Interview mit einem besonderen Gast

Heute bitte ich euch um eure Aufmerksamkeit für ein Interview, dass ich mit einem besonderen Gast geführt habe. Ich bin gespannt, wann ihr in dem Interview meinen Gast erkennt.

Etwas möchte ich euch verraten, mein Gast ist seit Jahren einer meiner besten Begleiter im Frühling wie im Herbst, allerdings ist es ein bisschen schwierig, ihn im Winter und Sommer bei mir zu haben!
Obwohl ich von „ihm“, also einen vermeindlichen männlichen Begleiter spreche,
Mädels, macht euch keine Sorgen, er macht meinen lieben Mann nicht eifersüchtig,
denn er selbst hat einen ähnlichen Begleiter und den ich finde auch super schön!
Genug der Anspannung, ich dokumentiere euch jetzt das ganze Interview und wünsche euch viel Spaß beim Lesen dieses interessanten Gesprächs.
Ich habe ihn bei mir zuhause zum Interview getroffen und das anschließende Shooting war auch bei mir zuhause, begleitet von einem wunderschönen sonnigen Tag, letzteres ist allerdings nicht richtig passend zu der Heimat meines Gastes! 😉

Interview

Wie heißt du und was bedeutet dein Name?

Ich heiße Trench-Coat und Trench-Coat hat im englischen die Bedeutung:
„trench“ für Graben oder Schützengraben und „coat“ steht für Mantel.

Und wann und wo bist du geboren?

Da ich ein „Mann“ bin, kann ich locker mein Alter verraten!
Eigentlich worden meine Vorfahren schon 1856 geboren, in 1912 hießen sie „Tielocken“,
sie waren allerdings ohne Gürtel und Knöpfe. Anmerkung: Wie schrecklich!!!
Endlich, während des Ersten Weltkriegs auf die Welt gekommen, also in 1914,
war ich wie ihr mich heute kennt! …. und, um deine Frage zu beantworten
ich bin also 103 Jahre alt und die wunderschöne Stadt London ist mein Geburtsort.

Das ist schön, sag mir, wer sind deine Eltern?

Meine Mutter habe ich nie kennengelernt, aber mein Vater heißt Thomas Burberry,
ein britischer Modedesigner und Herrenausstatter, der die Regenbekleidung revolutionierte
und Gabardine erfunden hat.

(Quelle: Youtube)

Das ist sehr interessant, wie würdest Du deinen Hauttyp beschreiben?

Mein Stoff ist atmungsaktiv und Wasser abweisend. Mein Hauttyp ist eigentlich Baumwolle und Gabardine nennt man mein Gewebe.

Eine tolle Geschichte, aber etwas anderes noch, warst du schon im Kino?

Ohhh mehrmals, der Film hat viel zu meiner Berühmtheit beigetragen, so wirkte ich in
vielen bekannten Filmen mit, wie z.B. in „Frühstück bei Tiffany“ mit Audrey Hepburn, „Casablanca“ mit Humphrey Bogart, war super chic mit Greta Garbo und Jane Fonda, bei „Inspector Columbo“ mit Peter Falk hatte ich auch eine Hauptrolle.

Ja wirklich, tolle Karriere, besonders in Deinem Alter, wie fühlt sich dein „alt zu sein“ so an und wie hast du dich in diesen 103 Jahre, mit deinen Vorfahren gerechnet, verändert?

Eigentlich, nicht wirklich, klassischerweise bin ich immer noch der alte Trenchcoat, beige, weißt du, das ist halt Tradition, aber wie die Entwicklung beim Nachwuchs so ist, haben meine Nachkommen gern unterschiedliche Farben, Längen und Modellevarianten; dabei benutzt der Nachwuchs auch gern andere Nachnamen wie Sandringham, Kensington, Westminster und Wiltshire.
Aber, egal welches Modell wird der Gürtel natürlich geknotet, und nicht durch die Schlaufe gezogen.
Du weißt ja wie das ist, wir entwickeln uns immer weiter und da kann auch ich nicht außen vor bleiben, der Trend der Zeit ist nicht aufzuhalten. Wichtig aber ist, ich habe schon mehr als 100 Jahre Geschichte „überlebt“ und bin klassisch genug auch in der Zukunft meinen Platz zu haben.

Das denke ich auch, Herr Trench Coat, ich bedanke mich herzlich für das liebevolle Interview, ich wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute.
Zum Abschluss unseres aufschlussreichen Gesprächs möchte jetzt noch meinen Lesern ein paar Bilder aus diesem Shooting zeigen. Natürlich dürfen auch ein paar Familienmitglieder mit in den Fotos sein!

Tasche, Loafer und Brille Burberry

Seit ein paar Jahren ist er bei mir!

Gruß und Kuss

16 Gedanken zu „Interview mit einem besonderen Gast

  1. Herrliches „Interview“, liebe Claudia! Der gute alte Trenchcoat ist einer der wenigen männlichen Begleiter, die auch ich sehr schätze. Ich muss sogar gestehen, dass er zu meinen Lieblingsstücken zählt.
    Dein kurzer Trench ist wunderschön. Du siehst ganz toll aus!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

  2. Was für ein schöner Artikel, liebe Claudia.
    Ich glaube es ist noch keine 3 Tage her, dass ich mit meinem Sohn darüber sprach. Er hat mir auch gleich erzählt, dass der Trench der Mantel war, den man in den Schützengräben des äußerst grausamen WK I getragen hat.
    Das ist ist eigentlich sehr traurig, wo der Mantel doch so schön ist.
    Du hast das so schön beschrieben, dass ich schon ahnte von wem Du sprichst, bevor Du Deinen mann ins Spiel gebracht hast.
    LG Sunny

  3. Das ist doch mal eine ganze andere Art, ein Interview zu führen! Gratuliere zu dieser unterhaltsamen, informativen Idee.

    Ich lese gerne mehr davon
    Mit besten Grüßen Simone aus der „Best-Ager-Lounge“

  4. 🙂 Liebe Claudia,
    cooles Interview! Trenchcoats sind Klassiker, die niemals aus der Mode gehen.
    Mal sind sie länger, mal kürzer und so kann sich jeder den suchen, der zu ihm passt.
    Bis .Samstag! Herzliche Grüße 🙂

  5. Querida Cláudia! Não sei mexer muito e o texto todo nessa língua estrambólica kkkkk. Parabéns pelo sucesso e vc está cada vez mais chik e linda. Tenho acompanhado os meninos passeando muito. Vão levar ótimas lembranças, gostaria de ser anfitriã, mas no momento a situação tá difícil. Bjs amiga. 👍👍👏👏👏🌷🌷 .

  6. Tolle Idee mit dem Interview 🙂
    Ich liebe, liebe, liebe auch meinen Burberry Trenchcoat. Er ist einfach der Richtige und ein total verlässlicher Partner! Anfangs habe ich aufgrund des Preises gezögert. Aber ich habe ihn jetzt schon ein paar Jahre und er wird mich wohl noch viele weitere begleiten 🙂
    LG Natascha

  7. Liebe Claudia,
    danke für dieses wirklich sehr interessante Interview mit diesem Herren! Du siehst wirklich toll aus mit einem Trenchcoat. An mir gefällt mir dieser Mantel immer noch gar nicht und erst diese Woche habe ich eine dieser Jacken entsorgt 🙂
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  8. Die Idee es so darzustellen war einfach genial. Der Film dazu sehr spannend.
    Die Darstellung der Fotos sehr kreativ. Gerne mehr davon …

  9. Liebe Claudia,
    eine schöne Idee :-).
    Ja ich liebe den Trench auch sehr – er ist einfach der perfekte Mantel zu jedem Outfit und zu allen Gelegenheiten… Schön, dass wir uns zumindest kurz kennen gelernt haben.
    Liebe Grüße
    Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.