Kategorie: Things I love

Modenschau-Nageldesign

Hallo Ihr Lieben, habt ihr schon mein Nageldesign vermisst?
Ich erwarte ein klares „Jaaa“ 🙂 …naja wenn nicht werde ich traurig sein euch
mein wunderschönes aktuelles Modenschau-Nageldesign nicht zeigen zu dürfen.

Da ich meine Outfits immer in den letzten Minuten entscheide ist viel Spontanität dabei und so habe ich meistens einen „offenen“ Termin bei meiner Nagelfee Lidia, so wusste ich auch nicht mit welcher Farbe Lidia die Nägel für die Modenschauen von Platform Fashion lackieren sollte.

Die Herausforderung war klar: eine Farbe auswählen, die mit egal welchem Outfit passen könnte!
Ein bisschen Hin und Her und überlegen …überlegen, fiel die Entscheidung auf Schwarz!

Schwarzer Nagellack ist fashion, clean, elegant, selbstbewusst, passt zu fast jedem Outfit, in dem ein bisschen schwarz enthalten ist und das soll jeder sehen…Jaaa Black ist Catwalk!
Dann, war es uns klar – „black“ fährt mit mir nach Düsseldorf!

Seit Karl Lagerfeld 1994 mit Chanel’s tiefschwarzem Nagellack „N° 219 Black Satin“ auf den Runway zurück kehrte, blieb der schwarze Lack eine Kultfarbe!
Ich weiß, es ist nicht jedermanns Sache, aber mir gefällt es sehr!

Um die heutzutage „normalen“ schwarzen Nagellack aufzupeppen gibt es viele Variationen. Lidia und ich haben die Stempel Variation auf einen transparenten
Lack bevorzugt und das Endergebnis seht ihr hier:

Welcher Lack spricht euch am meisten an? Lackiert ihr euch die Nägel auch manchmal in schwarzem Lack?

Gruß und Kuss

 

Christmas Party Games

Weihnachtsfeiern machen Spaß…. und was macht mehr Spaß als einige Christmas-Party-Games zu spielen?

Seid ihr mit Freunden und/oder Familie zum Adventskaffee zusammen oder auf einer Büroparty mit Kollegen, dann denke daran, es gibt so viele Spiele die Spaß machen und bringen, auch zu jedem Fest passen, eine Garantie gegen Langeweile!

Eines der beliebtesten und bekanntesten Weihnachtspiele ist das „Wichteln“!
Dieses Jahr habe ich es schon 3 mal gespielt, in verschiedenen Freundskreisgruppen und am Frauenstammtisch, immer war es eine spaßige und aufregende Sache.

Natürlich, ihr kennt mich, frage ich mich auch immer wo kommt dieses Spiel her? Meine Recherche führte mich hoch in den Norden, nach Skandinavien.
Hier finden wir wohl den Ursprung dieser Idee, die Schweden nennen es: „Julklapp“ – der Name ist eine Wortschöpfung aus „Jul“ = Weihnachen und „Klapp“ = klopfen.
Was hat es mit dem Brauch auf sich ? Der Brauch der Schweden besagt: jemanden in der Adventszeit anonym beschenken. So legte man ein Päckchen vor eine Haustür,
klopfte ganz stark an die Tür und lief schnell weg. So konnte der Empfänger nicht wissen von wem diese Geschenk ist.

Doch wie finden wir den Bezug zu dem Namen „wichteln“? Dieser stammt von einer nordischen Sagengestalt „Wichtel“, die immer heimlich etwas Gutes tut.
Was jetzt folgt ist die Abwandlung dieses alten „Julklapp“–Brauchs zu einem Spiel, es bleibt das „heimliche“ Beschenken indem jeder ein Geschenk einpackt und niemand sollte wissen von wem das ist und naja das klopfen an der Haustür wird durch einen Würfel ersetzt, damit es eine zufällige Zuordnung zwischen Schenkenden und Beschenkten gibt.

Damit es bei der vielen Freude nicht auch „ärgerliches“ gibt, sollte man sich vorher über die Art der Geschenke einigen.
So kennen wir das Schrott-Wichteln, hier verschenkt jeder was er zuhause hat und überflüssig ist und die zweite Variante ist ein neues kleines Geschenk kaufen, wobei kein Geschenk über einen bestimmten Wert (beispielsweise 10 €) gehen sollte. In manchen Firmenpartys geben sie Chefs auch gern ein besonderes teureres Geschenk um die Attraktivität des Tauschens zu steigern.

Wie bei jedem Spiel gibt es Regeln die von Feier zu Feier immer etwas abweichen. Meine Lieblingsregel ist:

Auf einem Tisch stehen alles Geschenke, die Teilnehmer würfeln und wer eine 6 hat darf sich ein Geschenk aussuchen, nimmt es unausgepackt mit an seinen Platz.
Nachdem alle Teilnehmer ein Geschenk haben, wird es jetzt ausgepackt und es geht mit dem würfeln weiter. Würfelt jemand eine 2 dann müssen alle ihr Paket nach links an den nächsten Teilnehmer geben. Würfelt jemand eine 3 dann geht jedes Paket weiter zu einem Teilnehmer nach rechts. Bei einer 4 tauschen die Partner, die sich gegenüber sitzen. Eine 6 oder 1 berechtigen den Teilnehmer sein Paket mit irgend einem anderen zu tauschen. Dieses Würfelspiel geht solange, wie man vorher eine Zeit vereinbart hat.
Nach Ablauf der Zeit werden 3 bis 4 Teelichter aufgestellt und das Spiel geht weiter. Hat jetzt jemand eine 6 gewürfelt, dann wird nach dem Tauch des Geschenke zusätzlich ein Licht ausgepustet.
Sind alle Kerzen aus, dann ist das Spiel zu ende und jeder Teilnehmer hat sein anonymes Geschenk.

Wie ist es bei euch? Spielt ihr mit der Familie und Freunden oder Arbeitskollegen, bei eurer Weihnachtsfeier? Wenn ja, was und wie? Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Genauso gespannt bin ich zu sehen was noch hinter den 15. Türchen des ü30 Blogger Adventskalender setckt!
Ja ich gebs zu, ich bin verdammt neugierig, ihr nicht?

Gruß und Kuss

Bei Freunden


Bei meinem Frauenstammtisch

Unser Verein Kindern helfen e.V. hat 115,- Euro als Spende bekommen! Danke Mädels! Super! 🙂

Adventskalender – 1. Türchen öffnen und genießen!

Es geht wieder los! Auch dieses Jahr gilt es wieder dem tollen ü30 Blogger-Adventskalender zu folgen, „Türchen öffnen“ und genießen!

 

adventskalender_2016Bei den vielen Adventskalendern in der Blogosphäre, ist es leider nicht möglich bei jedem zu stöbern und mitzumachen, deswegen bin ich sehr froh hier bei den ü30 Blogger am 8.12 und 20.12 dabei zu sein und in einer der schönsten Blogaktion des Jahres teilzunehmen.

img_5785Hinter jedem Sahneschnittchen-Türchen verbirgt sich sicherlich ein toller Beitrag und…wer weiß …..auch tolle Geschenke??? Ich bin gespannt!

Ich weiß nur, dass sich ab heute an jedem Tag ein Türchen öffnen wird und eine neue Überraschung für uns und unsere Leser kommt, die die weihnachtliche Stimmung erweckt, die Vorfreude auf die Feiertage steigert und die Wartezeit vertreibt bis der Weihnachtsmann kommt.

Also, ich möchte euch nicht so lange warten lassen und lade euch herzlich dazu ein, das erste Türchen des Adventskalenders von Sunny von „Sunny’s side of life zu öffnen und wünschen euch viel Freude dabei!

Gruß und Kuss


Was ist Guaraná?

Guaraná (Paullinia Cupana), ist eine Lianenpflanze aus dem Amazonas, die im Süd-Amerika bzw. Teilen von Venezuela, Peru, Colombia und Brasilien zu finden ist.
Die Frucht kommt aus dem Guaraná Baum – Guaranazeiro auf portugiesisch – und hat duftende weiße kleine Blüten.
Schon lange vor der Ankunft der Portugiesen nutzte man die Guaraná Eigenschaften, die Indianer (es heißt in tupi waraná) wußte sie als Mittel gegen Müdigkeit zu schätzen.
Es wurde der Samen der Pflanze geerntet und zermahlen zu einem feinen Pulver, dann wurde das Pulver in Wasser aufgelöst und mit Honig gesüßt.
Guaraná verringert Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, ist gegen Kopfschmerzen und Migräne und hat eine ähnliche, aber noch höhere chemische Struktur, wie Koffein.
Deswegen sollte man bei Nutzung, wegen der starken Wirkung, unbedingt darauf achten ausreichend zu trinken und ggf. sogar seinen Arzt für alle Informationen auf Guaraná und seine Auswirkungen zu konsultieren.
Mittlerweile wird es wegen seiner Wirkung in verschiedenen Formen angeboten, als Pulver, Kapseln bzw. Tabletten, sogar mit Schokolade und in Kaugummi.
Eine Nutzungsform davon ist das Erfrischungsgetränk. Die Pflanze, gibt dem Getränk seinen Namen, eine der berühmtesten Limonade Brasiliens.
IMG_6489Die Fruchtsirup Verarbeitung begann in Brasilien im Jahre 1905 durch Dr.Luiz Pereira, ein Arzt aus der Stadt Rio de Janeiro mit der Name Cyrilla. Im April 1921 wurde von der Firma Antarctica die heutige Limonade mit der gleicher Name „Guaraná Antarctica“ kreiert.
Durch die Guaraná hat sie ihren eigenen Geschmack bekommen – man mag ihn oder nicht – man muss einfach probieren! Das Getränk hat eine leichte süß-säuerlichen Note und am besten schmeckt es eisgekühlt.
IMG_6490
Aber man sollte nicht mit Red Bull vergleichen. Guaraná-Limo ist kein „Energy Drink“, es ist nur eine Limonade, die jedes Kind in Brasilien gerne trinkt.
Probieren lohnt sich auf jeden Fall! Den Verbrauch könnte man mit Cola gleich setzen, so verbreitet ist die Limo und so häufig wird sie getrunken. Besonders Brasilien-Reisende trinken Guaraná, da sie für sie etwas exotisches hat.

IMG_9305Guaraná ist seit wenigen Jahren endlich auch in Deutschland erhältlich, aber leider nur Online zu bestellen, ich weiß es nicht woran es liegt, aber einen wirklichen Durchbruch hat es bis heute in Deutschland noch nicht geschafft.
Ich bin mit Guaraná aufgewachsen und bei uns gibt es (fast) immer – aber wenn ich in Brasilien bin, dann in Version „Zero“ Zucker, weil die Original mir so süß ist!

Gruß und Kuss

Obwohl das Video auf Portugiesisch ist, ihr könnt schauen wie die Früchte aussehen.

Guaraná (paullinia cupana), é uma planta nativa da Amazônia, encontrada em partes da Venezuela, Peru, Colômbia e Brasil.
A fruta vem da árvore – guaranazeiro – e tem pequenas e perfumadas flores brancas.
Muito antes da chegada dos portuguêses no Brasil, os índios guerreiros já saboreavam as suas propriedades (em tupi Warana) e o usavam como um remédio contra a fadiga, como fonte de energia e vigor.
Eles colhiam as sementes da planta, as moíam e, em seguida, o pó era dissolvido em água e adoçado com mel.
Guaraná reduz a fadiga e a falta de concentração, é contra dores de cabeça e enxaquecas e tem uma estrutura química semelhante, mas ainda maior, que a cafeína.
Portanto, guaraná, por causa do seu forte efeito, deve ser bebido em quantidade controlada e, se possível, consultar um médico para obter informações completas sobre os seus efeitos.
Atualmente, ele está disponível em diferentes formas, como cápsulas, em pó ou comprimidos, até mesmo como chocolate e gomas de mascar.
Uma das formas de maior utilização dessa fruta no Brasil, no entanto, é como refrigerante. A planta deu origem à bebida e hoje é um dos mais famosos refrigerantes do Brasil.
O processamento de xarope de frutas começou no Brasil em1905 por Dr.Luiz Pereira, um médico do Rio de Janeiro, e o primeiro guaraná surgiu com o nome Cyrilla. Em abril de 1921, a fórmula foi comprada pela Antártida que deu o seu próprio nome ao refrigerante – „Guaraná Antarctica“.
O refrigerante tem um gosto muito próprio e sem igual – você gosta dele ou não – mas, de qualquer maneira tem de ser provado! Mas ele não deve ser comparado com Red Bull! Guaraná é refrigerante e não um „Energy Drink“, é apenas uma bebida que todas as crianças e adultos no Brasil gostam de tomar.
Seu consumo pode ser equiparado ao da coca-cola, tão difundido e bebido é este refrigerante no Brasil. Principalmente para os turistas, o guaraná tem algo de exótico.
Já encontramos Guaraná aqui na Alemanha, mas infelizmente, só podemos comprá-lo online. Ele ainda não conseguiu aqui o sucesso que merece. 

Eu cresci com guaraná e (quase) sempre tenho uma garrafa aqui em casa, mas quando estou no Brasil bebo a versão „Zero“, porque para mim, o original é muito doce!

Bjo e Tchau

Torten-Probeessen: ganz schön Yummy!!!

Meine liebe Freundin Dirce hat sich bei einem Torten-Wettbewerb angemeldet und mich zum „Torten-Probeessen“ eingeladen.
IMG_2258
Das meine „Backkünste“ noch nicht so weit fortgeschritten ist, bin ich über diese Art einer Einladung immer mehr als froh! 🙂

Schlechte Torten/Kuchen habe ich bei Dirce noch nie gegessen, sie hat einfach der Fähigkeit dafür, gutes Gefühl für Zutaten und besonders gutes Timing, aber mit dieser Torte ist Dirce mal wieder über sich hinausgewachsen!
IMG_7999
Passend zum Erdbeermonat Juni gab es ein beeriges Rezept, das sie mit den selbstgepflückten Erdbeeren verarbeiten hat.
Die Torte ist toll und die Präsentation sorgt natürlich für den Wow-Effekt!

IMG_8003Ich sage immer, eine Torte muss nicht unbedingt ein Kunstwerk sein (obwohl diese es war), nein sie muß im Besonderen SCHMECKEN und das könnt ihr mir glauben, diese Torte schmeckt llleeeecker…..

IMG_8005Was denkt ihr, hat sie nicht verdient den 1.Preis zu gewinnen? Von mir ein klares Ja!
Leider hat es am Ende nicht ganz für den 1. Platz im Wettbewerb geklappt, aber es war trotzdem einen Versuch wert!
Also, wir hoffen, euch läuft schon jetzt richtig das Wasser im Mund zusammen und wünsche euch viel Vergnügen und Spaß beim Lesen, Umsetzen und Ausprobieren!
Frohes Backen 🙂
IMG_8010Biskuitrolle Torte mit Erdbeeren

(Für diese leckere Torte werden 2 Biskuitrollen benötigt.)
Zutaten für eine Biskuitrolle
Für den Teig:
4 frische Eier (M)
125g Zucker
1 Bio Zitrone
1 Pck Vanillezucker
4 EL warmes Wasser
100g Mehl
1 Prise Salz
30 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Zum Bestreichen: 300 g Erdbeermarmelade

Für die Füllung
1 Kilo frischen Erdbeeren, geputzt und klein geschnitten
600g Schlagsahne
3 Pck Sahnesteif
200g Erdbeeren-Quark–Creme
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung
Arbeitszeit: ca. 1 ½ St . Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal

Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Wasser schaumig schlagen, den Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz unterrühren, anschließend das mit Speisestärke und Backpulver und gemischte Mehl unterheben.
Das Eiweiß steif schlagen, vorsichtig unterheben. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180 Grad 20-25 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen.

Danach auf ein leicht mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen, mit Erdbeeren-Marmelade auf den Boden streichen und sofort mit dem Geschirrtuch aufrollen. Ca. 30 min. abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Sahne mit Vanillezucker, Zucker od. Süßstoff und Sahnesteif steif schlagen. Die Erdbeeren unterheben.
IMG_9974Fertigstellen
Die gebackenen Biskuitrollen in Scheiben schneiden (ca.1cm), die Springform (27 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Boden und Rand der Springform dicht an dicht mit den Scheiben auslegen.
Den Boden mit der Erdbeeren Quarkcreme bestreichen. Darauf die geschlagene Sahne mit Erdbeeren auftragen. Die übrige Biskuitrolle Scheiben gut verteilt darüber legen.
Die fertige Torte 6 St. kalt stellen.
Den Rand lösen und die Torte auf einer Tortenplatte stürzen.
Das Papier abziehen und nach Geschmack dekorieren.

Gruß, Kuss und Guten Appetit!
IMG_8007Minha querida amiga Dirce se inscreveu para participar de um „concurso de receitas de bolos/tortas“ e me convidou para fazer uma prova da torta que ela tinha escolhido.

Confessando que minha „habilidade gastronômica“ em relação a fazer bolos e tortas ainda não está tão avançada, esse tipo de convite sempre me deixa mais do que feliz!
Nunca experimentei um doce feito pela Dirce que não fôsse uma delícia, ela simplesmente tem uma capacidade inata para prepará-los, possui uma boa mão para os ingredientes e principalmente, possui o timing necessário para fazê-los – mas com este bolo ela se superou!
Como estávamos na época do cultivo de frutos do bosque, ela aproveitou para fazer o recheio com morangos, colhidos por ela mesma no seu jardim.
O bolo ficou uma delícia e a apresentação contribuiu mais ainda para o efeito „uau“!
O que vocês acham, ela não merecia ganhar o primeiro lugar? Por mim, um claro sim!
Infelizmente, não foi o suficiente para ela receber o 1º lugar, mas, de qualquer maneira, a tentativa valeu a pena e ela já está planejando a receita do próximo ano! 🙂
Então, nós esperamos que vocês tenham ficado com muuuita água na boca e desejamo-lhes muito prazer durante a leitura da receita, na hora de fazer e no momento de provar! 😉

Bjo, Tchau e Bom Apetite!