All about Fashion – Welcher Style past zu euch?

All about Fashionist das ü30Blogger-Thema des Monats und ich konnte nicht anders, muss etwas zu diesem Thema schreiben, denn ich liebe Mode und ihre faszinierende Geschichte.

Die Geschichte der Kleidung sagt viel über die Gesellschaft und ihre Zeit aus – von antiken griechischen und römischen Kleidungsstilen bis hin zu überraschenden zeitgenössischen Kreationen – es lässt sich nicht leugnen, dass Mode heute ein globales Phänomen ist.
Die Sorge, sich gut zu kleiden, sich wohl und schön zu fühlen, ist überall auf der Welt weit verbreitet und beginnt immer früher. Eines ist jedoch sicher: Es hat keinen Sinn, modisch zu sein, wenn das, was man trägt, nicht dem persönlichen Stil entspricht, nicht zu einem passt und kein gutes Gefühl gibt. Das Wichtigste ist und bleibt, sich wohl fühlen!
In der Geschichte der Mode können wir alle Veränderungen im Laufe der Jahre beobachten, die oft einen historischen Moment, eine Lebensweise und sogar das Denken einer bestimmten Zeit darstellen.
Der Schnitt, die Muster, die Farben, die Formen sind schnell verändert… und gleichzeitig wiederholt sich manches.
Es gibt unzählige Kleidungsstile, aber die wichtigsten Modestile können wie folgt, meiner Meinung nach, definiert werden:

Casual /Lässig

Casual /Lässig: Es ist ein vielseitigerer, informellerer, praktischer und bequemer Stil. Das Teil, das in einer Komposition nicht fehlen darf, ist die Jeans, die normalerweise mit schlichteren Blusen, Hemden, T-Shirts, Strickjacken/Jacken, Cardigans und Sneakers getragen wird. Es ist ein Stil der, unter anderem, auch bei sportlichen und Boho Style zu finden ist.

Modern

Modern: Es ist gewagter in seinen Kombinationen, Stoffe und Schnitte und ist nicht so einfach. Die Farben sind kräftiger und die Muster folgen dem Trend, zum Beispiel Karo. Die Schnitte variieren auch stark je nach dem, was zu einem bestimmten Zeitpunkt verwendet wird.

Elegant

Elegant: Es ist ein raffinierter Stil und vermittelt die Idee von „tadellos“. Markante Merkmale sind die neutralen Farben. Die Schlüsselstücke sind Baumwollhemden, Bleistiftröcke, Hosenanzüge mit moderneren Schnitten und feine Kleider. Es ist eine Mischung aus Moderne und Klassik, aber nichts Traditionelles.

Romantisch

Romantisch: Es ist ein sehr femininer, zarter Stil, reich an Details, weichen Blümchenprints, Rüschen, Volants, Spitze und leichten Stoffen. Die grundlegenden Stücke für diejenigen, die sich mit diesem Stil identifizieren, sind leichte Kleider, Rock und Ballerinas, Loafers oder Riemchensandaletten, was diesen Stil gut charakterisiert.

Kreativ

Kreativ: Es ist ein Stil, der neue Maßstäbe setzt und in seinen Kombinationen und Formen sehr gewagt ist. Ein Mix aus mehreren Stilen in einem.
Ein Beispiel sind Kleider begleitet von Sneakers, bunte Röcke mit gestreiften Blusen, gewagte Accessoires, Handtaschen in verschiedenen Formen, Brillen und bunte Halsketten und bunte Tücher.

Klassisch

Klassisch: Es ist ein konservativer und traditionellerer Stil. Klassisches, anspruchsvolles und strukturiertes Design. Meist handelt es sich dabei um zeitlose Kleidungsstücken wie Blazer, Trenchcoat, Blusen, dunkle Jeans, Tops, T-Shirts, Wickelkleider, Bleistiftröcke oder Hosenanzüge.

Sexy

Sexy (leider habe ich keine Bilder von diesem Stil):): Es ist ein Stil, bei dem die Stücke den Körper mehr wertschätzen und durch ihre Formen und Farben Sinnlichkeit vermitteln. Beispielsweise Miniröcke, tief ausgeschnittene Blusen, kurze Kleider, sehr enge Hosen und meist High Heels die Looks. Bei uns Frauen spricht man von Kurven betontem Stil.

Mode ist ein launisches Universum. Normalerweise identifiziert sich jeder mit einem Kleidungsstil, aber das bedeutet nicht, dass man nicht mehr als einen tragen kann oder ihn bei bestimmten Gelegenheite nicht wechseln sollte. Schließlich gibt es Orte und Situationen, die eine angemessenere Wahl erfordern.

Stil unterscheidet sich von Mode, “Mode ist vergänglich, Stil ewig“, wusste schon Coco Chanel. Aber ich denke, man kann das eine mit dem anderen kombinieren.
Dabei muss man nicht bei nur einem Stil bleiben! Wenn man von allem ein bisschen mag, gibt es viele Möglichkeiten, vieles zu kombinieren und um dabei erstaunliche Ergebnisse zu erzielen!
Als Beispiel würde ich meinen Stil folgendermaßen beschreiben: eine Mischung aus klassisch zeitlosen Stücken, gemixt mit ein paar casual lässigen Teilen, immer aber auch ein bisschen Modern und Boho! 😉

Welchen Kleidungsstil findet ihr schön? Habt ihr modische Vorbilder? 

All about Fashion“  ist ein sehr breites Thema und es war schwierig, bei so vielen interessanten Abschnitten, die Teil dieses Themas sind, genau auszuwählen, worüber ich gerne schreiben würde! Am Ende habe ich mich für die „verschiedenen Modestile“ entschieden, die es in der Mode gibt.
Aber… was haben die anderen Blogger ausgewählt??? Ich bin super neugierig! Und ihr?

Grüß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


24 Kommentare

  1. Ich stimme Dir nur allzu gerne zu, denn es ist in der Tat das Wichtigste, sich mit dem eigenen Outfit wohlzufühlen. Da ist es überhaupt nicht sinnvoll, nur etwas anzuziehen, weil es sich gerade im Trend befindet. Das kann mal schnell verkleidet wirken. Es muss zu einem passen und man muss damit selber zufrieden sein. Und wie wohl Du Dich in Deinen Looks fühlst, ist unverkennbar. Schöne und abwechslungsreiche Outfits sind das.
    Liebe Claudia, ich wünsche Dir ein schönes Pfingstfest.
    LG
    Ari

    • claudialasetzki

      Und ich freue mich, dass wir in dieser Hinsicht die absolut gleiche Meinung vertreten. Vielen Dank liebe Ari!
      Liebe Grüße!

  2. .Tina von Tinaspinkfriday

    Hach Claudia, ich liebe Deine Fotos! Was Du immer für tolle Kombis und Sitzgelegenheiten findest. 💕 Eine pinke Bank, das wäre eine für mich. Ich muss mal den Göga fragen. 🤭😂
    Es stimmt, wichtig ist es sich wohl zu fühlen . Zumindest sehe ich das jetzt so. In jungen Jahren habe ich auch schon mal Sachen getragen, die nicht bequem waren. Wenn ich das jetzt merke, ziehe ich mich um. 😬 Mode muss ja nicht weh tun.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein wunderschönes Pfingsten, liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Die pinke Bank ist wirklich cool! 😉
      Ja, Mode muss ja nicht weh tun, liebe Tina – auf keinen Fall! Ich erinnere mich auch an die Zeit meiner High Heels – nie wieder! :)))
      Vielen Dank! Liebe Grüße!

  3. Ich habe jetzt fünf Minuten lang überlegt, ob ich modische Vorbilder habe. Nö, ich schätze, die habe ich nicht. Ich such mir einfach selbst zusammen, was zu mir passt. Und das ist in der Regel lässig (böse Zungen nennen es sackig 😉 und manchmal kreativ. Nur elegant oder romantisch – das kann ich einfach nicht. Dafür fehlt bei mir wohl eine Gensequenz…
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Ich habe auch keine modischen Vorbilder, aber ich bewundere den Kleidungs- und Präsentationsstil mancher Menschen, auch wenn manche ganz anders sind als ich.
      Lässig und kreativ – passen perfekt zu dir, liebe Fran! Ich sehe dich auch so!
      Liebe Grüße!

  4. Huhu Claudia,
    also ich beneide Dich gerade schwer um Deine Valentino Rock Stud (Dupes?). Die hätte ich als Kitten heels auch so gerne. Die stehen daher weit oben auf meiner Liste. Modetechnisch würde ich mich zwischen romantisch/boho/französisch einordnen. Und ja ich gestehe, mit einem kleinen Hand zur Hochwertigkeit. Ich möchte nicht einfach angezogen, ich möchte gekleidet sein, nur an der Umsetzung hapert es ! xD
    Liebe Grüße
    Verena

    • claudialasetzki

      Liebe Verena, mein Motto war schon immer: entweder echt oder gar nicht! Ich wünsche dir Spaß und Freude daran, sich gut anzuziehen, wie du es möchtest, sich damit wohlfühlen, sich mit deinem Aussehen und deinen eigenen Stil zufrieden zu sein und Spaß daran zu haben. Das ist das Wichtigste.
      Liebe Grüße!

  5. Sehr schöne Fotos. Ich finde, man sieht dir deutlich an, dass du dich wohlfühlst.
    Mein Beitrag kommt morgen und deinen (persönlichen) Stil mag ich sehr.

    Schöne Pfingsten und liebe Grüße
    Nicole

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank, Nicole! Ich schaue mir morgen deinen Artikel an, bin gespannt!
      Liebe Grüße!

  6. Dein Stil mit einem Wort umfasst: Vielfalt!

    Der eigene Stil kann sich im Lauf des Lebens ändern so wie wir uns verändern.

    Weiterhin Freude an Deinem Mix wünscht Dir
    Ines

    • claudialasetzki

      Da hast du recht, liebe Ines – mein Stil: Vielfalt! Und du hast auch Recht, mein Stil hat sich in den verschiedenen Phasen meines Lebens verändert, als Teenager, als Anwalt und nach meinem Berufsleben.Seit der letzten Etappe gab es keine Veränderungen mehr, die meinen Kleidungsstil beeinflussen….Und ich glaube, dass sich das nicht mehr ändern wird!
      Liebe Grüße!

  7. Ich finde Dich in all den Stilen, die Du perfekt aufgelistet und kurz erklärt hast, toll. Und sexy. Da brauchts kein eigenes Foto. Sexy kann man ebenso wenig anziehen, wie andere Charaktereigenschaften. Man ist es, oder eben nicht. 🙂
    Ich stamme aus einem Schneiderhaushalt und habe früh gelernt, das Kleidung ordentlich genäht sein muss und wirklich sitzen sollte. Welches Material zicken machen könnte, und welches lange schön bleibt. Und klar, da wohnt einiges in meinem Schrank, dass maßgeschneidert ist. Gut verarbeitet. Gutes Material.
    Aber man muss auch realistisch sein. Ich habe und hatte nie die Größe und Statur für klassisch, elegante, feminine Damenmode. Ich bin eher Typ Schildmaid. Ich möchte tatsächlich nicht, dass meine Kleidung ausstrahlt, ich könnte nicht anpacken. Müsste schön drapiert auf einem Sofa sitzen. Ich will und wollte schon immer wild und frei sein.
    Und was ist nur mein Stil? Sag Du es mir bitte.
    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Ich denke, dein Stil ist eine Mischung aus Casual, Modern und Kreativ.
      Vielen herzlichen Dank für das schöne Kompliment, liebe Sunny! Ich freue mich sehr und wurde glatt rot. 😉
      Und du hast Recht, eine Person kann sexy sein, ohne ihren Körper zur zeigen oder enge Kleidung tragen zu müssen. Vielleicht habe ich die falsche Nomenklatur verwendet, ich wollte den “Sexy Style” nicht mit der Eigenschaft, sexy zu sein, in Verbindung bringen. Ich wollte nur über den Kleidungsstil sprechen! 🙂
      Liebe Grüße!

  8. Du hast mal wieder die schönsten Fotos, ich liebe deine Mode und deinen Style!
    Ansonsten kann ich mit solchen Einteilungen nicht so viel anfangen, was IST sexy oder romantischer oder kreativer Stil? Ich weiß aber, dass vielen sowas hilft. Aber z.B. zu sagen, das sei “sexy Stil”, na ja… liegt vielleicht eher im Auge des Betrachters. ICH finde z.B. nicht, dass du keine Fotos vom sexy Stil hast, sexy ist ja viel subtiler als “Minirock und knappe Bluse”. Da stimme ich Sunny zu! Trotzdem hast du alles super erklärt und es ist ein toller Post!
    Ganz liebe Grüße, Maren

  9. claudialasetzki

    Vielen Dank, liebe Maren! Ich freue mich sehr, dass dir mein Stil und meine Mode gefällt!
    Kein Wunder, dass die vielen Begriffe rund um Mode für manche Menschen manchmal etwas verwirrend sind, da ständig neue Trends und Stile mit Eigennamen hinzukommen. Ich habe recherchiert, dass es ungefähr ca.1000 Arten von Modestilen gibt – stell dir vor, ich habe nur 7 genannt!
    Ich glaube aber nicht, dass wir Modestil mit Sexappeal gleichsetzen können – ich kenne viele Leute, darunter auch Blogger, die sich nicht „sexy“ kleiden, aber Sexappeal haben. Für mich sind die zwei sehr unterschiedlichen Dinge.
    Aber, wie du sagst …liegt vielleicht eher im Auge des Betrachters! 😉
    Liebe Grüße!

  10. Der Wohlfühlfaktor ist das Wichtigste beim Kleidungsstil. Da stimme ich Dir voll zu liebe Claudia. Stil entwickelt sich für mich ständig weiter, wobei immer eine gewisse Grundlage vorhanden ist. Du zeigst schöne Looks in Deinen Beispielen.

    Liebe Grüße
    Sabine

  11. claudialasetzki

    Vielen Dank, liebe Sabine!Ich freue mich, dass du wieder schreiben kannst und hoffe, dass es dir viel besser geht! 🙂
    Liebe Grüße!

  12. Liebe Claudia,
    Ja, das kannst Du – Fashion in allen Variationen – und alles sieht bei Dir phantastisch aus. Aber es sollte nicht nur phanstastisch aussehen, man muss sich auch wohlfühlen – und das sieht man auch auf den Bildern. Ich mag ja Fashion und Kombinationen auch sehr gerne – nur hat mich nicht nur mein voller Kasten etwas gebremst sondern auch die Bilder von den Altkleidungsstücken, die in Afrika am Strand landen. Aber wenn man bewußt aussucht,was gefällt kann man wohl auch schon einen Beitrag leisten.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Violetta

  13. Liebe Claudia,
    welcher Stil auch immer, du siehst in allen, die du ausgewählt hast, gut aus. Ich denke, bei mir ist der Stil am ehesten Boho und kreativ, aber natürlich auch mit “Ausläufern” in andere Richtungen. Am wichtigsten bei Mode ist, dass frau sich wohl und authentisch darin fühlt, denke ich…
    Ich hoffe sehr, es geht dir gesundheitlich schon besser!
    Herzliche Sommergrüße 🌸☀️🌸 und alles Liebe, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2023/06/meine-erlebnisse-und-outfits-im.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert