Einkauf per Bestellung

Der Einkauf per Bestellung entwickelt sich weltweit äußerst rasant! Derzeit kauft einer von fünf Menschen weltweit online ein.

Die Statistiken weisen immer mehr aus, dass der Einkauf per Bestellung jeden Tag mit neuen Marktteilnehmer wächst, Unternehmen, die von der hohen Wachstumsrate angezogen werden.
Um zu verstehen, wie wir hierhergekommen sind, lohnt es sich darüber nachzudenken, was diese Evolution hervorgebracht hat.

E-Commerce ist eine junge schnell wachsende Branche, die immer mehr Bedeutung im Kaufverhalten bekommt.
Viele Faktoren sind Väter dieses Erfolges, so das schnellere Internet, die Gewohnheiten der jungen Generation, die quasi damit verbunden geboren wurden, die Bequemlichkeit und Tauschmöglichkeit. Dazu kommt der schnelle Preisvergleich um zum günstigsten Anbieter zu finden.

Einem Online-Händler bieten sich natürlich auch günstigere Geschäftskosten, z.B. ein einfaches Lager, statt einen komfortablen Laden. Dem Kunden bietet sich die Möglichkeit, auf super günstige Preise, „Rabattschlachten“ und Tagesangebote in der gebotenen Geschwindigkeit zu reagieren, wie es unsere schnelllebige Zeit durch das Internet bietet.

Das klingt jetzt alles super und vorteilhaft, aber jede Sache hat zwei Seiten.

Ich mache beides, vielleicht sogar ein bisschen mehr online, manchmal aus Bequemlichkeitsgründen, manchmal weil ich das Gesuchte nicht im Geschäft vor Ort bekomme. Aber Sunny von Sunny’s side of life und Tina von Tinaspinkfriday z.B. sind bekennende Online-Shopper und haben uns in tollen Beiträge davon erzählt!

Allerdings möchte ich mit der Beschreibung des E-Commerce keine Diskussion anregen, die sich mit den Vor- und Nachteilen beschäftigt.
Ich denke beides sollte es nebeneinander geben, einen Einkauf vom Sofa wie auch einen Einkauf bei einer netten Verkäuferin.
Jeder nach seinem Geschmack!

Genau deswegen nehme ich die Gelegenheit und möchte ich euch heute shop-apotheke.com im Rahmen einer Kooperation, vorstellen.
Durch diese Zusammenarbeit hatte ich die Möglichkeit, die Website und ihre Angebote besser zu beobachten.
Ich bin begeistert mit den diversen Naturkosmetik-Marken die angeboten werden, sowie auch mit den vielen Beauty- und Pflegeartikeln und mit den Parfums, die ich normalerweise in Drogerien kaufe.
Ohne zu vergessen, natürlich Medikamente – mit oder ohne Rezept – was man immer im Medizinschrank zu Hause haben sollte.

Ich bin schon lange bei der Shop Apotheke registriert, weil meine Schwägerin immer Produkte für meine Schwiegermutter gekauft hat und Punkte sammelte. Für mich bekomme ich dort immer meinen Frühstücksshake.

Meine Liebe zum Bummeln mit Freundinnen bleibt weiter, ich gehe noch weiter zum Supermarkt um Lebensmittel einzukaufen, für verschreibungspflichtige Medikamente gehe ich zu unserer Dorf-Apotheke.

So brauche ich keine Schuldgefühle zu haben, wenn das eine oder andere Geschäfte leider verloren geht.
Ich versuche, da einen Mix zu finden und bin damit zufrieden!

Gruß und Kuss

19 Kommentare

  1. Ich bin ebenfalls bekennender Onlineshopper. Oft bekomme ich vor Ort nicht die Dinge, die ich suche.

    In der Apotheke kaufe ich vor Ort, wenn ich dort beraten werde. Ansonsten ebenfalls gern online.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Viele meiner Einkäufe sind spontan und passieren, wenn ich mit Freundinnen im Einkaufszentrum spazieren gehe. Das wird sich wahrscheinlich nicht ändern, der Rest ist online.
      Liebe Grüße!

  2. Ich mache es wie Du, liebe Claudia , und kaufe sowohl online als auch im Geschäft vor Ort ein. Letzteres macht natürlich mehr Spaß und eine gute Verkäuferin kann auch sehr hilfreich sein. Aber manchmal siegt die Bequemlichkeit oder oder die mangelnde Zeit und dann ist es schon sehr einfach, im Internet zu gustieren und sich das eine oder andere hübsche Stück auszusuchen 😉

    Liebe Grüße,
    Nadine

    • claudialasetzki

      Ja Nadine, bequemer geht’s nicht! 😉 Aber ich liebe das Einkaufserlebnis und die Möglichkeit, alles sofort ausprobieren zu können. Und wie du sagst, „eine gute Verkäuferin kann auch sehr hilfreich sein“!
      Liebe Grüße!

  3. Ich sehe das wie Du: Der Mix macht’s. Und Apotheken sind mir mit Freiwahlartikeln vor Ort meistens erheblich zu teuer im Vergleich zur Onlinealternative.

    • claudialasetzki

      Ja, richtig, außerdem, ein großer Vorteil ist natürlich der Preisvergleich, man muss nicht von einem Shop zum anderen gehen, um die Preise zu vergleichen.
      Herzliche Grüße!

  4. Tina von Tinaspinkfriday

    Das mache ich genauso Claudia. Ich kaufe verschreibungspflichtige Medikamente in unserer Apotheke vor Ort und Cremes, Vitamine etc kaufe ich in der Shop Apotheke. Ich glaube die Mischung machts.
    Ich glaube wenn ich einen kleineren Läden hätte würde ich einen Onlineshop parallel betreiben.
    Danke für die Erwähung Claudia 🙂
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Ich würde auch auf jeden Fall einen Onlineshop parallel betreiben! Man kann rund um die Uhr shopping, damit würde die Firma natürlich viel mehr Gewinn bringen.
      Liebe Grüße, einen schönen Restabend und eine gute Nacht!

  5. Liebe Claudia,

    ich nutze tatsächlich auch Beides. Wenn ich keine Zeit habe einen Artikel im Geschäft zu suchen oder nicht weiß, wo er zu finden ist, dann kommt das Internet zum Einsatz. Genauso habe ich aber meine Lieblingsgeschäfte offline, bei denen ich super gerne stöbere und einkaufe.

    LG Chris

    • claudialasetzki

      Wir sind im selben Team, liebe Chris! Auch ich habe meine Lieblingsgeschäfte offline – und sie sind nicht wenige!!! 😉
      Liebe Grüße und noch einen schönen Restabend!

  6. Also ich shoppe sowohl online als auch unterwegs…. gerade beim Bloggen habe ich schon den einen oder anderen Shop bzw. Outfit entdeckt. Wenn ich unterwegs bin, gerade mal in anderen Ecken von Deutschland oder so, dann gibt es so schnuckelige Boutiquen, wo ich fündig werde… ich hab den Eindruck häufig hier in B, dass die großen Ketten Überhand genommen haben und damit der Einheitslook.
    Liebe Grüße Jacky

    • claudialasetzki

      Ohhh Jacky, genau!!! Wenn ich auf Reisen bin, schaue ich mir immer gerne die kleinen lokalen Boutiquen an. Ich finde immer etwas Besonderes!
      Herzliche Grüße und noch einen schönen Restabend!

  7. Für manche speziellen Läden (z.B. regionales Handwerk, Naturkosmetik, Bio-Produkte aus so genannten Hof-Läden) gibt es kaum eine andere Möglichkeit, als ihre Produkte auch online anzubieten, um überhaupt eine Zielgruppe zu erreichen und davon leben zu können! Daher finde ich die Möglichkeiten heute übers Internet natürlich super. Wenn ich was spezielles möchte, bestell ich auch online. Ich denke, ähnlich wie Du!
    Liebe Grüße
    Maren

    • claudialasetzki

      So passiert es auch mit mir, etwas besonderes suche ich im Internet, vergleiche die Preise und kaufe. Offline Einkaufen finden normalerweise spontan statt.
      Liebe Grüße und eine gute Nacht!

  8. Ein schöner Post, gerade auch für Menschen die nicht alle Läden in ihrer Umgebung haben. 🙂

    Liebe Grüße <3

  9. claudialasetzki

    Vielen Dank LoveT.! Da mein Dorf recht klein ist, ich muss in die Nachbarorte fahren, wenn ich mal einen Shopping-Bummel in Sachen Mode machen möchte!
    Liebe Grüße und eine gute Nacht!

  10. Danke für s Verlinken Claudia.
    Bei der Apotheke ist es bei mir ganz gemischt. Meine Privatrezepte löse ich, wenn verfügbar in meiner Apotheke am Ort ein.
    Frei verkäufliche Apothekenwate wie Sonnencreme kaufe ich bei einer Online Apotheke. BG Sunny

  11. 🙂 Liebe Claudia,
    ich bin eine bekennende Geschäfter-Shopperin. Online kaufe ich wenig, bzw. nur die Dinge, die ich in den Geschäften nicht bekomme oder die aus dem Ausland kommen.
    Mein Apotheker hat mir in den letzten Jahren sehr geholfen, der soll auch weiter leben! Allerdings kaufe ich in der Shop-Apotheke (online!) die Dinge ein, die ich dort definitiv günstiger bekomme.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.