Momente vergehen und das Leben geht weiter…

Ja, Momente vergehen und das Leben geht weiter…
Wenn man eine sehr schlechte Situation durchmacht, kann dies dazu führen, dass man über das Leben intensiver nachdenkt. In so einem Fall bekommt man häufig genug Zeit dazu.

Unfälle, Krankheiten, lebensbedrohliche Ereignisse und viele andere negative Lebenserfahrungen haben eines gemeinsam: Sie machen die Betroffenen nachdenklich, sie bewerten das Leben neu bzw. anders.
Man gerät häufig in eine Phase, in der  man sich fragt:

Wie ist mein normales Leben?

Je nach Persönlichkeit und Umständen empfindet es jede Person mehr oder weniger schmerzhaft. Für einige kann ein solches Ereignis ein ziemlicher Schock sein kann, für andere ist die selbe Episode nichts anderes als eine herausragende Tatsache, die sie schnell vergessen werden.

Manchmal versinken wir so sehr in unseren Verpflichtungen oder Problemen, dass wir am Ende vergessen, wofür wir auf der Welt sind, oder welche Schönheiten um uns herum sind. Deshalb habe ich heute beschlossen, diesen Post zu schreiben. Einfach um mich daran zu erinnern, dass das Leben schön ist, dass ich Gründe habe, es anzunehmen so wie es ist und ihm immer ein neues Ziel zu geben.

Wir erkennen manchmal nicht, dass sich nicht das Leben ändern muss, sondern die Perspektive, mit der wir darauf schauen.

Wir vergessen manchmal, dass wir in der Welt sind um glücklich zu sein.
Wir müssen erkennen, dass Hindernisse etwas zum lernen sind und dass jeder von uns es verdient, gesund zu sein und das zu erreichen, was wir uns vorgenommen haben. Daraus ergibt sich das Abenteuer des Lebens.

Es ist verdammt unfair, wenn man diese Chance nicht hat und es ist leichtsinnig, wenn wir sie nich wahrnehmen.

Das Wichtigste ist zu wissen, dass man immer dankbar sein sollte, dieses Leben zu haben, weil es die einzige Möglichkeit ist, jemand zu sein.

Am Leben zu sein und jemand in diesen Leben zu sein, bedeutet zu lernen bewusster zu leben. Das bedeutet auch, das Wichtige neu zu definieren um zu erkennen was eben nicht wichtig ist.

Wenn wir uns bewusst sind, wie flüchtig und kurz unser Leben ist, dann sollten wir zweimal überlegen, bevor wir die Chance glücklich zu leben einfach wegen Peanuts wegwerfen.

Man muss bewusst sein, dass die Zukunft unsicher ist und dass die Vergangenheit nicht mehr zurückkommt. Heute und jeden Tag bewusst zu leben und für jeden Tag dankbar zu sein, das ist der Weg.

Gelegenheiten sind einzigartig und selten. Gönnt ihr euch also die glücklichen und unvergesslichen Momente eures Lebens und bleib gesund!
Ich bin nachdenklicher und bewusster geworden und will nicht das dieses nur ein Phase ist, sondern dass mein Leben lebenswerter und glücklicher wird.

Und the life must go on…..

Gruß und Kuss

14 Kommentare

  1. Also die Bilder im Raps sehen schon mal so fröhlich aus, dass ich glaube, dass Dir an diesem Tag schöne Momente geglückt sind.

    Um mir bewusst zu machen, dass das Leben immer schöne Momente hat, überlege ich bewusst, was für mich das Highlight des Monats und auch des Jahres war.

  2. Liebe Claudia, je weniger Zeit ich habe (also je älter ich werde) desto bewusster und dankbarer, und insgesamt glücklicher, werde ich. Ich versteh Dich sehr gut und was Du meinst mit dem „bewussten“ leben. Es darf aber auch nicht so werden, dass man „Angst“ bekommt, eine Chance nicht zu nutzen und nicht jede Stunde auszufüllen… oder gar zu bereuen, dass man nicht immer alles so genutzt hat… da halte ich es wie Du: nur die Gegenwart zählt. Und egal was früher war, ich leb ja jetzt. Nichts bereuen zu müssen, auch, wenn man jetzt nicht alles gemacht hat, was man wollte, ist auch eine Kunst… wenn ich sterbe, möchte ich nicht sagen: „Ach, hätte ich doch…“. Aber deshalb muss ich trotzdem nicht blind in Aktion gehen. So ein paar Rapsblüten zu betrachten ist auch was Erfüllendes :-)))
    Du siehst sehr schön aus in den Rapsblüten!
    Liebe Grüße, Maren

  3. Du hast absolut recht liebe Claudia. Wir sind hier nur zu Besuch.

    Ich glaube, dass gerade jetzt viele Menschen darüber nachdenken.

    Pass gut auf Dich auf ♥

    Schöne Bilder im Raps.

    Liebe Grüße Sabine

  4. Liebe Claudia,
    ein sehr schöner, nachdenklich stimmender Beitrag. Ich habe manchmal das Gefühl, dass mir vor lauter Beschäftigung (Arbeit, Familie etc.) das Leben durch die Finger rinnt. Das ist nicht gut, ich weiß das, vergesse es aber nur zu oft. Danke deshalb für deinen „Anstupser“ und Gedankenimpuls.
    Alles Liebe
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

  5. Je älter ich werde, desto besser klappt das mit dem Genießen der Gegenwart. Wie jemand die genießt, das kann völlig unterschiedlich sein – das sehe ich täglich an meinen Töchtern.

    In dieser, sehr besonderen Situation, können wir uns eher treiben lassen, wo wir sonst vielleicht die Getriebenen sind. Wenn man sich das für „später“ bewahren kann, ist das toll.

    Liebe Grüße
    Fran

  6. Liebe Claudia, der Raps steht Dir gut 🙂
    Ich weiss was Du meinst, ich kenne das aus beruflichen und persönlichen Gründen, dass es nicht lohnt sich das Leben unnötig schwer zu machen. Jeden Tag erleben und sich auch die Zeit nehmen für das was man jetzt im Moment gerne möchte. Das Hier und Jetzt genießen.
    Bleib gesund Claudia ♥
    Liebe Grüße Tina

  7. Liebe Claudia, vielen Dank für diese bewegenden und absolut zutreffenden Worte! Ja, bewusst zu leben, zahlt sich auf jeden Fall aus und die Fotos, die Du zum Thema ausgewählt hast, passen perfekt. Sehr schön siehst Du aus, und das Feld ist natürlich ein gelber Traum.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  8. Liebe Claudia,
    wie recht Du hast. Es hilft so viel, den Blickwinkel zu wechseln und auf die schönen Dinge und Momente zu achten.
    Du siehst so schön aus auf diesen Bildern, meine Liebe.
    Lass es Dir weiter gut gehen.
    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Ein klasse Outfit, mit einer strahlenden Claudia in einer sagenhaft schönen Umgebung. Danke für diese Ladung Lebensfreude, die Du uns hier heute zeigst. Und ja. Man muss nicht einmal selbst betroffen sein, von einem kleinen Dämpfer des Schicksals, es genügt schon, wenn diese Menschen widerfahren an denen mir was liegt. Denn viel zu schnell ändern sich die Dinge. Und wie Du sagst, nichts ist wie es war und keiner weiß wie es sein wird. Also versuche ich das jetzt zu nehmen wies kommt und mich so gut es geht damit zu arrangieren und mein Schicksal nicht überzustrapazieren.

    BG und bleibt gesund!!! Sunny

  10. Ich bin voll bei dir! Das Leben ist nicht einfach (ganz und gar nicht einfach). Ich glaube, die meisten waren schon kurz vor aufgeben, aber es kommt immer ein Tag danach und es kann ein Anfang von etwas schönen sein. Das ist der Grund, warum das Leben so lebenswert ist… und weil wir nur eins haben. Liebe Grüße und bleib so wie du bist!

  11. Ein sehr schöner und gut geschriebener Beitrag…

    Aus jeder Krise kann der Mensch auch gestärkt hervorgehen, wenn er es zulässt und es möchte.

    Ich selbst nutze unter anderen auch natürliche Hilfsmittel, um im Alltag die notwendige Ausgeglichenheit aufrecht zu erhalten.

    Ein sehr schöner Artikel…auch wenn ich selbst eher ein Anfänger mit gerade einmal ein paar Minuten wöchentlich beim Thema Yoga bin, es tut so gut und ist eine Bereicherung des Lebens.

    Eine weitere Bereicherung sind natürliche Ergänzungen im Alltag, um das Wohlbefinden ebenfalls zu steigern:

    https://markusebeling.kannaway.com

  12. regina lehner

    Du hast mir wieder bewusst gemacht, wie schnell sich alles von heute auf morgen aendern kann und man vielleicht einfach so stirbt, so ohne Vorwahnung. Auch wenn es gerade für uns alle irgendwie eine „besondere Zeit“ ist, ja, wir sollten alle das Beste daraus machen und aus jedem Tag das Beste herausholen, denn morgen, wer weiss denn, was morgen ist, lass uns heute all das tun, was wir wollen (bzw. duerfen) und einfach gluecklich sein! und deshalb zieh dich bitte bunter an, obwohl dir schwarz-weiss auch immer sehr gut steht!!!!!!

    Beijos, Regina

  13. Unterschreibe ich, Wort für Wort. Es hat in meinem Leben die eine oder andere Situation gegeben, die mich sehr intensiv hat nachdenken lassen. Wie wohl bei den meisten. Und immer habe ich die Sonne wieder sehen können. Eine wichtige Erfahrung, denn es geht immer weiter und vergangenes wird verblassen. Wenn ich an die Folgen der momentanen Krise für die folgenden Generationen denke, wird mir ein wenig anders. Aber ich denke, sie werden das meistern. Und vielleicht auch ein bisschen daraus lernen, was wir vergessen hatten.
    Liebe Grüße
    Andrea

  14. Liebe Claudia, ich kann Dir in allem nur zustimmen. Du weißt ja, dass ich es genauso sehe. Eigentlich schade, wenn manche Menschen nicht mehr offen für das Schöne, das Positive im Leben sind. So geht das Leben nur an einem vorüber. Heute freue ich mich, dass ich frei habe und dabei stört es mich überhaupt nicht, dass es regnet. Irgendwie war es bei mir schon immer so, dass ich selbst in stressigen und eher unschönen Situationen immer noch was Positives daraus gezogen habe.
    Bewahre Dir Deine Einstellung ♥
    Alles Liebe
    Ari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.