Bitterkalt – ü 30 Blogger & Friends

Stellt euch vor: Es ist Winter, es ist bitterkalt, ihr seid draußen und möchtet stylisch angezogen sein!
Wie schafft man es, sich auch bei Minusgraden chic zu kleiden?
CIMG0988
Mehrere verschiedene Antworten könnte ihr schon seit Montag, heute hier und bis morgen bei insgesamt 14 ü30 Bloggerin – die unten zu sehen sind – durch ihre tollen Beiträge lesen und genießen!
Bitterkalt-Banner-2
Die beste Methode, im Winter warm zu bleiben, ist und bleibt verschiedene Lagen oder den so genannten Zwiebellook anzuziehen, das ist schon klar!
Aber was macht man, wenn es draußen so richtig bitterkalt ist und man möchte nicht so viele Sachen anziehen?
Dann muss man mit einem bestimmten Bitterkalt-Winter Must-Have ausgestattet sein und da ist ein Mantel einfach das perfekte Kleidungsstück.
Dazu kommt, dass Mäntel richtig stylisch aussehen und ihr damit den perfekten Look kreieren könnt.
Mein persönliches Must-Have in diesem „bitterkalt“ Winter ist mein Kunstpelz-Mantel.

IMG_0369Die Fake-Fur Variante ist angesagter denn je! Kunstpelz ersetzt Echtpelz!
Ja, Echtfell ist ein stark umstrittenes Thema!
Ich habe mich auch schon öfter mit dem Thema auseinander gesetzt, weil immer wieder sehe ich bei Prominenten oder sogar auf einigen der größten Modeblogs, dass man für den echten Pelz ein Revival versucht und dadurch wird der Grundstein dafür gelegt, Pelz wieder zum Trend zu machen.
Den Trend unterstütze ich überhaupt nicht, aber ich kann die Realität auch nicht ignorieren!

IMG_0372IMG_0375IMG_0374Ich habe zwar keinen (Pelz), mein Mantel ist ein Kunstpelz, aber ich frage mich was mit dem echten Nerz-Pelz von meiner Schwiegermutter ist? Wegschmeißen? Sie wird damit keine Tiere mehr retten! Sie ist 92 und ihr Pelz ist mindestens 60 Jahr alt. Sie trägt noch täglich im Winter und sieht richtig toll aus!
Meine Schwägerin beispielsweise hatte einen bodenlangen Nerz geerbt und sie trägt den auch ab und zu, wenn es wirklich sehr kalt ist, da er noch von alter Machart ist und damit sehr schwer. Vicky, meine Freundin hat auch einen von ihre Schwiegermutter geerbt und weiß auch nicht was sie damit macht!
Damals hat noch keiner so über Tierschutz, Veganer und ähnlichem wirklich nachgedacht!
Apropos Tierschützer, ich wundere mich immer über diese Leute, die einerseits total gegen Pelz sind und andererseits sehr wohl Lederjacken, Ledertaschen und Lederschuhe tragen. Ist das nicht ein Widerspruch zum Tierschutz?

IMG_0377
IMG_0382IMG_0384Tatsache ist: es gibt nichts, was z.B. besser wärmt als echtes Tierfell bei -50 Grad in Sibirien oder Alaska. Haben die, die dort wohnen, Probleme mit Tierfell, ich denke sie machen sich keine Gedanken ob sie Kunstpelz oder Echtpelz zu tragen und ich glaube dort bekommt man auch kaum oder gar nicht Kunstpelze?
Ich denke im allgemeinen jagen sie die Tiere und verspeisen sie sogar und züchten Tiere nicht nur um sie wegen dem Fell zu töten.

Sicher ist es grausam, aber letztendlich ist es eine Geschmack- und Einstellungssache, was man akzeptieren muss! Ob man sich nun für Fake-Fur oder echten Pelz entscheidet, was genau den Kopf oder den Hals schmückt und ob man eine tote Katze/Hund aus China tragen möchte oder nicht!

Bei den aktuellen Temperaturen mag man zwar gar nicht daran glauben, aber: bald kommt auch schon der Frühling! 😉 Deswegen kommen Kunst- oder Echtpelze sowieso in den Schrank und so wird die Diskussion wieder vergessen!
Auf jeden Fall bleibe ich mit dem Glamour und der Wärme von meinem Kunst-Pelz gleichzeitig mit einem guten Gewissen!

IMG_0365Das Video von Animals United zeigt uns, dass durch genaues Hinsehen, Pusten, Fühlen und Riechen, wir einfach testen können ob es sich beim Fell um echten oder Kunst Pelz handelt.

Gruß und Kuss

 


Imaginem a situação: é inverno, está fazendo muito frio, você quer sair de casa e quer estar elegante!
Como você consegue se apresentar chique em temperaturas abaixo de zero?
Desde segunda, todos os dias, durante uma semana, numa ação do blog ü30 Blogger vocês poderão encontrar muitas idéias e respostas à essa pergunta, dadas por essas 14 blogueiras que aparecem nas fotos acima.
A melhor maneira de se manter aquecido no inverno, continua a ser a de se vestir em camadas ou o chamado cebola-look, é claro! Mas o que fazer quando está realmente muito frio e você não quer vestir tantas peças de uma só vez?
Então você tem que apostar num ótimo casaco-must-have-do-inverno que é, simplesmente, a peça perfeita para todas as ocasiões.
Além disso, o casaco não sai de moda, é sempre estiloso e elegante.
Minha escolha para o frio intenso é, sem dúvida, o meu casaco de pele fake.
O casaco de pele está atualmente mais do que nunca na moda! Mas a pele verdadeira foi substituida pela falsa!
Sim, pele verdadeira ou não, é um assunto bem polêmico aqui na Europa e gera muita controvérsia.
Estamos sempre sendo confrontados com esse assunto, porque sempre deparamos com celebridades ou até mesmo com algumas das maiores blogueiras de moda, que estão sempre tentando fazer um Revival da pele verdadeira, gerando escândalos entre os ativistas pró-animais de carteirinha.
Eu não apoio essa tendência, mas também não posso fugir da realidade.
Embora eu seja contra e não tenha um (pele), meu casaco é uma pele falsa, gostaria de saber o que fazer com o casaco de pele da minha sogra? Jogar fora? Fazendo isso ela não vai poupar a vida de nenhum animal! Ela tem 92 anos e o seu casaco de pele tem, pelo menos, 60 anos de idade. Ela o usa diariamente no inverno e não tem coisa melhor para aquecê-la!
Minha cunhada, por exemplo, herdou um longo casaco de pele e o usa quando faz realmente muito frio, porque ele é um vintage e, portanto, muito pesado. Vicky, a minha amiga também herdou um de sua sogra e não sabe o que fazer com ele!
Naquela época, não existiam associações que cuidavam dos direitos dos animais e ninguém era vegana!
Falando de ativistas dos direitos dos animais, eu sempre me pergunto sobre essas pessoas que são, por um lado totalmente contra o comércio de peles e, por outro lado usam jaquetas, bolsas  e sapatos de couro. Isso não é uma contradição?
O fato é que não há nada melhor para aquecer do que a pele animal verdadeira num frio de -50 graus da Sibéria ou Alasca. Será que os que vivem lá, tem os mesmos problemas com peles de animais, será que eles se preocupam se eles usam peles falsas ou verdadeiras? Não acredito!
Eu acho que em geral eles caçam e até criam animais, para comê-los e não só para matá-los por causa do casaco. Mas…ainda bem que eu não vivo lá!
Claro que é cruel, mas no final é uma questão de atitude e de gosto, que temos que aceitar se uma pessoa opta por pele fake ou pele verdadeira, e se ela quer usar ou não um cão ou um gato morto, vindo da China, na cabeça ou no pescoço!

Com a temperatura do jeito que está no momento, não dá para acreditar, mas logo vamos ter a primavera! Portanto, as peles fakes ou verdadeiras vão, de qualquer maneira, voltar para o armário e por isso, toda a discussão vai ser esquecida até o próximo inverno!
Definitivamente vou ficar com o glamour e simpatia do meu casaco de pele fake e, simultaneamente, com a consciência tranquila!

PS. O vídeo de Animais United nos mostra que, através de uma análise, podemos simplesmente testar se é pele verdadeira ou falsa.

Bjo e Tchau

20 Kommentare

  1. Guten Morgen Claudia, tolle Fotos. Schnee und Sonne, beides zusammen hab ich schon lange nicht mehr gesehen:)
    Pelz ist ein schwieriges Thema. Ich trage auch keinen Pelz da geht es mir wie Dir.
    Leder schon. Allerdings muss man da unterscheiden ob ein Tier nur des Pelzes wegen getötet wird. Nerz, die Robben… diese blutigen Bilder kennen wir wohl alle.
    Ich mag Tiere. Ich finde es schön wenn man sein Konsumverhalten ein wenig bezüglich tierischer Produkte hinterfragt. Wenn man drüber nachdenkt…
    Das Dumme ist wenn ich anfange drüber nachzudenken schmeckt mir mein Essen nicht mehr. Wie gestern beim Heringessen Aschermittwoch in der Kantine.
    Aber es geht um bitterkalt, ich bin froh wenn der Frühling kommt.
    Danke für Deine schönen Bilder.
    Liebe Grüße Tina

  2. Hallo Claudia, da sind ja schon wieder so hübsche Pferdchen mit beim im Post wie gestern bei Bitterkalt. Ich würde ja schrecklich gern mal im Winter mit einer Kutsche fahren. Dann will ich aber Minimum eine Million Decken dazu. Du siehst für mich heute wie eine Lady aus Sankt Moritz aus oder einem ähnlichen Nobelski-Ort. Liebe Grüße Ela

  3. Noch ein Pelz… Dieses Mal Gott sei Dank aus Kunstfell. Ich habe schon bei Bärbel geschrieben, dass ich solche Materialien gar nicht anfassen mag, egal ob in echt oder in Fake. Ich finde das super unangenehm. Ich will hier auch gar keine Pro oder Contra Diskussion aufwerfen, es muss jeder selber wissen, was er tragen mag. Zum 60 Jahre alten Pelzmantel möchte ich nur sagen, begrab das arme Tier… Ich will nicht wissen, was sich in einem alten Echtpelz alles an Mikro-Organismen tummelt. Ich würde sowas niemals in meinem Schrank haben wollen.
    Aber sehr schöne Fotos hast du, sogar mit echtem Schnee! Damit kann ich morgen leider nicht dienen…
    LG Eva

    • Eva muss Dich jetzt leider belehren , aber Felle und Pelze kann man reinigen lassen . Nicht in der eigenen Waschmaschine , weil sonst die Haut unter den Haaren nach dem Trocknen unglaublich steif wird . Aber genau wie der gute Anzug vom Gatten , die Oberbetten und viele andere Dinge die nicht in die eigene Waschmaschine dürfen /sollten.

      Und man kann die Jacken und Mäntel sogar sehr schön umarbeiten lassen . Habe eine Freundin die ist gelernte Kürschnerin .Alles bezahlbar und alle mal günstiger von der Ökobilanz her als ein Kunstpelz .

      • Danke für Deinen klugen Kommentar, liebe Heidi! Was Eva beschreibt, kenne ich aber auch; ich bekomme zum Beispiel die Krise, wenn ich Kunstfell anfassen muss. Am Hals würde ich wohl Pickel bekommen und meine Haare stünden zu Berge, wie bei allen Poly-Klamotten. Ich verstehe auch nicht, wieso man diese künstlichen Haare trägt, wenn man Pelz doch so sehr hasst.
        LG
        Bärbel ☼

  4. Ohne Felle wären die ersten Menschen erfroren . Ist so . Von daher können , müssen wir heute keine echten Felle anziehen . Plastik allerdings zieht man 2,3 Jahre an und dann wird es oftmals entsorgt . Echtpelz zieh man an bis er weiter vererbt wird . Von daher ganz klar , und gar keine Frage . Was ökologisch wertvoller und nachhaltiger ist 😉
    Das Video finde ich super , enthält für unerfahrene sicher wertvolle Tipp´s 😉
    LG Heidi

  5. Tolle Bilder und ein toller Mantel! Mit Schnee und Sonne mag sogar ich den Winter.
    Ich teile deine Meinung in Sachen Pelz und habe auch überlegt, ob ich den Mantel meiner Mutter überhaupt anziehen möchte. Gekauft hätte ich ihn nicht. Aber wegwerfen möchte ich ihn auch nicht. Und ganz tief in mir drin ist mir mein Kunstpelz-Flokati lieber, auch wenn die ein oder andere ihn naserümpfend als “Plastiktüte” bezeichnet – so what, trage ich halt Plastiktüte 🙂 und freue mich über deinen Mantel.
    Liebe Grüße
    Fran

  6. Liebe Claudia,
    da sprichst Du mir sehr aus dem Herzen. Ich sehe das nämlich genauso. Wenn man es genau nimmt, dann dürften wir alle nur noch in Klamotten aus Plfanzen runlaufen. Ich selbst würde mir zwar auch keinen Nerz kaufen, aber ich trage Lederschuhe und habe auch Taschen aus Leder. Dein Kunstpelz sieht ganz klasse aus. Schöne Bilder von Dir 🙂

    Liebe Grüße Sabine

  7. Guten Morgen Claudia.
    Erst einmal Kompliment für deine tollen Bilder …! Traumhafte Winterbilder, du siehst spitze aus und der Mantel ist wirklich schön…
    Ich finde auch, du hast richtige gute Worte für die Pelzdiskussion gefunden: fair, objektiv und doch mit deiner eigenen Meinung …!! Und danke für die Verlinkung des Videos – das ist echt interessant. Gerade bei Mützenpuschel weiß man das oft nicht bzw. sieht es nicht im ersten Moment…
    LG Anke | Wohlfühlglück

  8. Hallo Claudia,
    Dein erstes Bild ist ja sooooooo schön!!!!! <3 – Sonne, Schnee, Kutsche … Romantik. Klasse.
    Deinen Fake-Fur-Mantel mag ich an Dir ausgesprochen gerne leiden, er scheint wunderschön zu fallen und hat eine tolle Farbe für Dich. Geerbte Felle würde ich nicht unbedingt entsorgen, nur um Diskussionen zu entgehen. Wenn man sie allerdings nicht leiden mag, natürlich schon.
    LG
    Gunda

  9. LIebe Claudia, der “Pelz” steht Dir vom Typ sehr gut. Vor allem sieht man es, dass er nicht “echt” ist. Ich glaube nicht, dass ein Kürschner Leopardenfell so eindunkelt, als wäre es ein Nerz. Richtig behandelter Nerz hält sicher mehrere Menschenleben lang und ist mit Sicherheit sehr warm. Einen Pelz muss man mit Freude tragen. Und wie ich bei Annemarie gestern schon schrieb:
    Wer keine selbstgeklöppelten Klamotten aus selbstgezogenem Hanf, handgeerntet, luftgedörrt, handversponnen und mit Zwiebelschalen gefärbt trägt, braucht mit mir nicht über die Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt zu diskutieren.
    Alles was hergestellt, transportiert und wieder entsorgt wird hinterlässt hier mehr oder minder irreparable Spuren/Schäden. Am Erbgut der Färber und Gärber, in Flüssen, in Fischen, in der Luft, in unseren Abwässern und damit in unserem Trinkwasser.
    Ich glaube ein echter Pelz vorort vom Kürschner gearbeitet ist da das geringste Problem. Vor allem im Hinblick auf die Stückzahlen.
    LG Sunny

  10. Liebe Claudia, sehr schön und dazu noch Schneefotos! Ich sehe das ja so wie du mit dem Nutzwert. Hatte ich gerade mit TIna bei mir im Blog diskutiert. Lifestyle und Tierschutz lässt sich so leicht sagen, wenn jemand es sich finanziell leisten kann. Also das ist alles nicht so einfach. Einfach schön und sehr elegant ist dein Outfit und du hast auch die richtige Ausstrahlung, um es zu tragen!!! Bejos und LG Sabina

  11. Schnee, wunderschöne Fotos, der Mantel steht dir ausgesprochen gut! Es gibt fast keinen Blog auf dem nicht über das Thema Pelz diskutiert wird, ich selber trage weder Pelzmäntel noch Kunstpelz, sie tragen einfach furchtbar auf und das gefällt mir nicht!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  12. “Apropos Tierschützer, ich wundere mich immer über diese Leute, die einerseits total gegen Pelz sind und andererseits sehr wohl Lederjacken, Ledertaschen und Lederschuhe tragen. Ist das nicht ein Widerspruch zum Tierschutz?”

    GENAUSO isses! Über exakt diese Schizophrenie rege ich mich auch gerne mal auf. Kürzlich ging da ja mal sowas durch die Medien und der virale “Aufschrei” war mal wieder groß. Und zwar von all denjenigen, die völlig problemlos Leder tragen und Fleisch essen. Wenn sie sich schon darüber aufregen, dann sollen sie bitteschön konsequent als Veganerinnen leben – oder aber einfach mal die Klappe halten. Ist zumindest meine Meinung.

    Ich habe übrigens auch mal einen Fuchskragen sowie einen Pelz geerbt. Getragen habe ich die Sachen nicht… irgendwie wurde auch ich in meiner Jugend erfolgreich auf “Pelz ist fiiiiies” konditioniert. Aber ich versuche zumindest mit Logik gegenzusteuern, auch wenn es nicht immer klappt.

    Lg, Annemarie

  13. 🙂 Liebe Claudia,
    so schöne Fotos – Sonne, Schnee und Du strahlst dazu!
    Zur Pelzdiskussion: Ich weiß nicht, ob ich mir einen neuen Echt-Pelz kaufen würde. Aber einen geerbten Mantel würde ich zum Kürschner bringen und dann bei extremer Kälte tragen. Ich hatte vor vielen Jahren einen Nerzmantel von meiner Gorßmutter geerbt, aber der war soooo getragen und das Leder schon so kaputt, dass der Kürschner nix mehr machen konnte. Ich habe dann auf den Kauf eines Pelzmantels verzichtet und den geerbten Mantel verschenkt.
    Übrigens, hier in Wien tragen viel mehr Menschen Echtpelz, als ich das aus Hamburg gewohnt war.
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße, C 🙂

  14. Liebe Claudia, ich muss mich C. anschließen: Die Fotos sind wundervoll und Du strahlst in dieser Schneelandschaft mit der Sonne um die Wette! 😉
    Dein Mantel ist ein Hit und man spürt förmlich, wie wohl Du Dich darin fühlst!

    Happy Valentines Day,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

  15. claudialasetzki

    Danke für die vielen positiven Feedbacks, so macht das Bloggen Spaß!
    Ja, das Bloggen macht Spaß, aber es wäre nur halb so schön, wenn ich euch nicht hätte!
    Pelz ist ein schwieriges Thema!
    Ich hatte ein wenig Angst, aber ich freue mich über diesen Austausch und ich denke so bringt es viel mehr. Jeder mensch hat das recht seine eigene meinung zu haben, daher sollte das jeder respektieren!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße

  16. Was für schöne Bilder vom Winter! Blauer Himmel, ein wunderschönes Outfit, besser geht es nicht 🙂

    Liebe Grüße <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.