Die karierten Evergreens

Als ich einmal über die bekanntesten karierten Evergreens geschrieben habe, habe ich über die verschiedenen Karomuster berichtet, die es zu sehen gibt, z.B. Prince-of-Wales, Vichy, Burberry, Tartan-Muster oder Schottenkaro, Madraskaro und Argyle oder Burlington-Karo.

So schrieb ich über das Vichy-Karo:
„Der Ursprung des Musters kommt es aus der gleichnamigen französischen Stadt Vichy. Die Vichy-Karo’s wurden in den 50er Jahren berühmt, als Brigitte Bardot ein Kleid mit diesem Druck in Ihrer Ehe trug.
Heutzutage verwendet man sie für Hemden, Trachten und natürlich immer richtig als Picknick-Tischdecke, beim Kaffee oder beim Grillen. Die Engländer nennen diese Webart übrigens Gingham.

Ich liebe Karos in jeder Variante und meine zukünftige Schwiegertochter weiß das auch, da sie mir diese Vichy-Karo karierte Longbluse als Geschenk gegeben hat. In diese Stelle hier, noch mal vielen Dank Susi! 🙂

Das Karomuster ist ein absoluter Klassiker und ist mal mehr, mal weniger, immer im Trend. Ich glaube jeder hat welche im Schrank hängen, oder?

Auf den Laufstegs für die Fashionstrends-2017 waren wieder viele Karomuster in mehreren Karogrößen und Farbauswahl zu sehen, und auch der Karo-Mantel ist eines der Must-Have der kommenden Saison!
Deswegen nehme ich die Gelegenheit und verlinke diesen Post mit dem Outfit des Monats“ auf das monatliches Link-up von Sabine Gimm – Lifestyle and Bling-Bling over 50 und mit Pinkfriday“ bei Tina. Vielen Dank!

Also Leute, ihr solltet niemals die Karos als Ela’s Schrankmonster sehen, einfach im Schrank lassen und warten auf ein baldiges Wiedersehen! 😉

Grüß und Kuss

Hose NYDJ, Longbluse H&M, Alpaka-Mantel aus Peru, Sneakers Adidas, Tasche LV

Zum lernen ist niemand zu alt!

Zum lernen ist niemand zu alt!

 

Kindergarten mit Uniform und Lunchbox! So hat alles angefangen…

Das war immer ein Lieblings-Lebensmotto von mir und ist es immer noch nach den ++50!

Hudson High School gradutation-1975 (Hudson, MI,USA)

Ich habe im Laufe meines Lebens in 2 Studiengängen gelernt, Mathe ohne Abschluss und Jura mit Abschluss, als Anwältin in einer Kanzlei und bei der Staatsanwaltschaft habe ich beruflich im Leben viel erreicht. Außerdem war ich sehr aktiv in zahlreichen verschiedenen Weiterbildungen und habe an Workshops teilgenommen, dazu habe ich mir immer neue Hobbies gesucht.

Als Anwältin in São Paulo, Brasilien. Oben links meine Freundin und Sekretärin, neben mir unsere Putzfrau und die Praktikanten. Bitte nicht auf die damalige Friseur gucken!

Hier in Deutschland, mein Studium wurde leider für die deutsche „Juraform“ nicht anerkannt (liegt es klar an den länderspezifischen Gesetzen), habe ich dann angefangen Unterricht zu geben, eine Sprachschule – Fortaleza Escola – eröffnet und dort als Leiterin und Lehrerin für Portugiesisch gearbeitet.
Sprachlehrerin oder Sprachtrainerin zu sein war auch eine neue und überaus interessante Herausforderung, denn mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder hat man so vielseitige Anforderung eine Sprache zu vermitteln, dass man gezwungen ist sich in Lehrmethoden weiterzubilden. Mein Mann sagt immer, dass er stolz auf mich ist, weil ich keine Angst vor Neuem habe und auch alles so gut meistere. Uhhhh!!! 🙂 Naja, ich versuche es!

Jetzt mit meinen ++50, schreiben mir viele zu, dass es schon genug ist und ich mich auf den Ruhestand vorbereiten kann!

Aber nein, das bin nicht ich!
Eines der vielen Zitate von Henry Ford ist „Jeder, der aufhört zu lernen, ist alt, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen. Jeder, der weiterlernt, ist jung, mag er zwanzig oder achtzig Jahre zählen“!

Wissensgierig suche ich immer weiter Herausforderungen und so habe ich mich jetzt als Gasthörerin für Psychologie an der Technische Universität-Braunschweig immatrikuliert und mit einer guten Freundin Malu absolviere ich das 1.Semester.
Für dieses Semester haben wir für Allgemeine Psychologie, Psychologie der Persönlichkeit (sehr interessant!) und Sozialpsychologie entschieden.

Natürlich haben wir für das Foto einen Saal ohne Andrang ausgesucht…;)

Das ist allerdings sehr zeitaufwendig und manchmal hätte ich gern einen 48 Stunden-Tag, aber es macht Spaß! Ich lerne, was ich immer schon lernen wollte und mehr oder weniger womit ich als Anwältin im Familierecht zu tun hatte.

Wie gesagt, es geht nur darum meinen Wissenshunger zu stillen, denn Karriere muss ich nicht mehr machen, meine berufliche Laufbahn ist abgeschlossen!
Da nur die Horizonterweiterung im Vordergrund steht und mein Wille geistig fit zu bleiben, ist es ein Hobby, dass dazu dient die Gehirnzellen weiter zu beschäftigen!
Ich erwerbe auch kein spezielles Zertifikat (Abschlusses Zertifikat), das ist nicht das Ziel, ich brauche es nicht und für niemanden!

Fällt das Lernen im „Alter“ schwerer?

Nein, auf gar kein Fall! Im Gegenteil, ohne Notendruck oder dem Druck das Lernen für eine berufliche Zukunft zu benötigen, fällt es sehr leicht.
Wie gesagt, Hobby, und wer macht sich schon Druck mit einem Hobby? 😉

Der Kontakt mit jüngeren Kommilitonen ist toll und bis jetzt haben wir kein Akzeptanz-Problem gehabt!

Im Gegenteil, die Jüngeren finden es toll, dass diese alten Ladies 😉 da sind und wir genießen die Anerkennung.
Außerdem, studieren mit über 50 ist keine Seltenheit mehr, in unserem Vorlesungs-Saal/ Hörsaal, sind mindesten noch 6 ältere Kommilitonen dabei.
Nur das Essen in der Mensa muss nicht sein, die Mensa tauschen wir mit einem kleinen gemütlichen Café gleich hinter der Uni, wo auch leckerer Salat und Suppe angeboten werden. 🙂

Und was ist mit den Outfits?

 

Hose Mango / Pulli Belldini-USA/ Alpaka-Mantel aus Peru / Tasche DKNY- Donna Karan / Sneakers Adidas

Sicher nicht mit chic-mic! Uni-Outfits müssen lässig, bequem und sportlich sein! Toll! Die Sneakers in den Fotos sind ein Beweis dafür, dass man niemals nie sagen sollte – ich habe ganz selten Sneakers als tägliche Schuhe! Jetzt, diese sind ein „must have“ in der Uni! 😉

Also, was denkt ihr über mein neues „Hobby“? Bloß keine Angst, dass ich anfange euch hier zu analysieren, ihr dürft locker schreiben was ihr wollt! – ohne dass ein Profil folgt!  😉

Gruß und Kuss

Das traumhafte Winterland

Vom 25. November 2016 bis 8. Januar 2017 findet bereits das X-mal das Winterland auf der Park- und Lagunenlandschaft in der Autostadt statt.

Durch den Duft von frischen Mandeln, Musik und Shows, genießt man die Weihnachtszeit und den Winter von seiner schönsten Seite.
Wer einmal ganz tief in die Zauber- und Märchenwelt der Autostadt, unter freiem Himmel auch ohne Schnee (bis jetzt), eintauchen will, dann ist das hier eine super Empfehlung.

Selbst wenn ich hier versuchen wollte, meine Eindrücke zu vermitteln, es geht einfach nicht. Schaut es euch an:

Winterland-Outfit: Hose Liberty-Woman / Sweatshirt „Mode am Mark“ in Wolfsburg / Jacke Jack Wolfskin / Tasche Gucci / Schal Burberry / Boots Rieker

1. Man kommt in das Winterland durch den schönsten Eingang des Parks!

2. Spaziergang  durch einen wunderschönen Lichttunnel!

3. Eisrevuen zum Thema „Sound of Movies“, mit professionellen Eistänzern werden vier Mal täglich gezeigt.

4. Eislauffläche – hier kann man Schlittschuh laufen oder auf einem eigens dafür hergerichteten Spielfeld Eisstock schießen.

5. In der Schneewelt können die jungen Gästen rodeln oder kleine Kunstwerke aus Schnee bauen.


6. Nicht nur für die jüngsten Besucher drehte wieder einmal das Nostalgie-Karussell  seine Runden.

7. Auch für Freunde des guten Essens gibt es hier leckere Gerichte, Glühwein und heißen Punsch.

8. Viele liebevoll dekorierte Holzbuden zum Bummeln.


Es lohnt sich auf jeden Fall die traumhafte Winterwelt der Autostadt mal zu besuchen und genießen.

Gruß und Kuss

Neujahrsgrüße!

3… 2… 1… – Prosit! Herzliche Neujahrsgrüße!

2016 – das Jahr mit vollem Glanz, Glitzer und Glamour. Man hat Silber und Gold in jeder Variante gesehen. Dabei war man nicht so sparsam!
Ein bisschen Gold und Silber waren oft auf/an Klamotten, waren auf Sneakern, Accessoires und auf Fingernägeln zu sehen.

Der Glanz zeigt sich aber modernisiert, peppt ein einfaches Outfit auf und sorgt für den besonderen Kick.

Weite Seidenhose aus Brasilien, Grau-Glitzer Pulli H&M, SPM Budapester Schuhe, Swarovski Kette & Ohrringe, Uhr Kate Spade.

Bezogen auf die Silvesternacht hatte ich nicht so viele Gedanken über mein Silvester-Outfit gemacht, ich wusste es soll eine Schwarz-Silber Kombi sein, denn so habe ich unseren Partykeller für unser Treffen mit Freunden dekorieren.

Das Motto war „Kopfbedeckung“, alle sind mit Hut oder Mütze gekommen – da hat jeder mitgemacht und irgendwie war das einfach schön zu sehen und leicht zu machen!

…als gutes „Model“ muss ich auch die anderen Hüte probieren 😉

Welche Farbe gab es auf den Nägeln zur Begrüßung von 2017?
Da Silvester sowieso ein Anlass ist, an dem Glanz mehr als perfekt passt, habe ich natürlich meine Nägel in Grau und im grau-silber leicht verspiegelt lackiert.
Ganz schlicht, trotzdem sehr hübsch und individuell.

zu dem „Nagelservice“ gab es auch ein Weihnachtsgeschenk! 🙂 Meine Nagelfee Lidia ist TOP! Vielen Dank!

So viel zu meinem Silvester-Look! Ich hoffe ihr ward zufrieden mit eurem Silvester-Outfit und konntet diesen besonderen Abend genauso intensiv genießen wie ich!

Für mich begann das Jahr noch mit einem Pluspunkt und hat mich ganz Stolz gemacht. Da Sempre –  der Onlineshop für schöne Dinge – gab mir die Ehre und ich bin mit weiteren 5 tollen Bloggerinnen im  da sempre-Blog  vorgestellt! Vielen lieben Dank dafür, Sieglinde. Ich habe mich riesig gefreut!  Hier könnt ihr darüber lesen: Inspirationen für 2017:  5 Frauen- 5 Blogs.

…..und zum guten Schluß, mit verschiedenen Bildern oder besonderen Gelegenheiten möchte ich mich mit Sunny bei „Schmuckkistl“ und bei „Um Kopf & Kragen“, Pinkfriday bei Tina und Linkparty bei Sabine verlinken um ihren Aktionen mehr Vielfalt zu geben und damit unterstütze ich gern diese Idee, vielen Dank dafür!

Auch hoffe ich, dass ihr mit einer positiven Einstellung und guten Vorsätzen in das neue Jahr gestartet seid und meine besten Wünsche gehen an euch für ein gutes und gesundes 2017!

Neujahrsgrüße und Kuss

A very happy new year!

A very happy new year!

Die Vorweihnachtszeit hat ihren Höhepunkt schon überschritten, ein Neues Jahr steht bald vor der Tür! Schon wieder ist ein Jahr vergangen!

Man kann sich jetzt wieder auf andere Sachen konzentriert, wir können wieder Harmonie und Ausgeglichenheit statt Hektik und Weihnachtsstress genießen!
Vielleicht sitzt die Eine oder der Andere vor dem Kamin, trinkt ein köstlich warmes Getränk, liest diesen Post und lässt sich inspirieren von dem schönen Silvester-Posts von Heidis und Freunden über Silvester/Party-Outfits!

Mein Outfit von heute kann ich leider noch nicht zeigen, es fehlen mir noch ein paar Stunden bis ich fertig werde, aber ich konnte nicht einfach das Jahr zu ende gehen lassen, ohne mich von euch zu verabschieden!

Mein vergangenes Jahr war mit Höhen und Tiefen, mit ganz persönlich traurigen Momenten, aber auch einigen guten Überraschungen, wie das Leben so ist.

Ich habe für meinen Blog von den Mädels der ü30blogger und von den Workshops sowie Blogger Events, viel gelernt.
Ich weiß heute sogar was SEO, H1,H2 und H3 bedeuten! Ich habe über Kooperationspostings, Media Kit und wie das Wörtchen „Werbung“ gesetzt sein muss und das alle Links auf no-follow gesetzt werden.
Ich musste auch grinsen als ich gelesen habe, dass Blogger gar keine Blogger mehr sind, sondern „Social Influencer“! OMG! Große Verantwortung, oder Mädels? 😉

Ich habe auch ganz tolle Bloggerinen kennengelernt und sogar ein paar wieder getroffen! Ich habe riesig Spaß mit ihnen gehabt!

Gibt es Freundschaft in dieser so unrealen digitalen Welt von Blogs, Instagram, Facebook und Twitter-Community? Wer weiß! Ich lasse mich überraschen!

Ich möchte mich einfach bei allen Lesern und Leserinnen für die vielen tollen Rückmeldungen, die vielen „gefällt mir“ und Folgen ganz herzlich bedanken! Natürlich auch allen stillen Lesern, danke für eure Unterstützung!

Ihr seit die Quelle meiner Inspiration, durch eurer Interesse an meinem Blog finde ich immer wieder zu neuen Idee und Themen. Ihr seid super! Vielen Dank!

Noch ein großes Dankeschön an die Organisatorin, Annemarie von Meine Kleider und Sunny von Sunny’s side of life und allen anderen Teilnehmerinnen der ü30 Blogger und Friends, es war ein wundervolles und spannendes Jahr mit euch und ich freue mich darauf, dieses 2017 mit euch gemeinsam zu gestallten.

Es geht jetzt weiter, neue Aufgaben und Herausforderungen, neue Vorsätze und neue Ereignisse liegen vor uns. Falls ihr gute Vorsätze gefasst habt, drücke ich euch die Daumen für die kleinen und die großen Erfolge bei der Umsetzung!

In diesem Sinne euch und euren Familien einen guten Rutsch ins neue und noch erfolgreicheres Jahr 2017!