Dos & Don’ts in Sachen Mode

Die Modetrends sind in den wichtigsten internationalen Modenschauen definiert, aber manchmal was in der Mode-Welt angesagt ist können sich leicht in eine „Modefehler“ verwandeln!

Jedes Jahr erscheint ein Trend, breitet sich aus und ist schnell zu Ende.
Ich beziehe mich auf diese Aufhellungstendenzen, die zu schnell auftauchen und oft in der gleichen Geschwindigkeit wieder verschwinden.
Die vernetzte Welt, in der sich Informationen in einer hohen Geschwindigkeit verbreiten, unterstützt von vielen sozialen Netzwerken, hat den Modemarkt in den letzten Jahren geprägt und verändert.

Es reicht nicht mehr aus, was sich im Laden an der Nähe unseres Hauses befindet, es muss auch das sein, was man online sieht. Manchmal ist auch das Angebot im eigenen Land nicht ausreichend, wenn das gewünschte Produkt hier nicht verfügbar ist, dann geht man virtuell nach ganz Europa oder in die USA und sogar „direkt“ nach China um zu kaufen.  Die Globalisierung lässt grüßen, was sind da schon Wartezeiten oder
Einfuhrsteuern, die Welt ist der Markt und der Markt ist die Welt!

Die Begeisterung, „Trendartikel“ zu erwerben und sich damit in der Bloggerwelt zeigen ist so groß, und der Zugang zu diesen Produkten ist so einfach geworden. Am Ende ist die Verlockung groß und oft kauft man schlechte Sachen die schnell wieder aus der Modeszene verschwinden.

In Zeiten der ernsthaften Debatten über Nachhaltigkeit ist der verantwortungsbewusste Konsum die zentrale Aufgabe eines jeden von uns. Auch sollte man die Lebens- Arbeits- und Bezahlungsbedingungen der Menschen, die die Artikel herstellen, beachten.

Ich denke bei der Mode „in“ zu sein ist nicht das Muss von Klamotten, sondern der Stil ist das A und O.

Man muss denken, dass man nicht „in Mode“ sein müssen, sondern STIL haben sollte.

Stil zu haben bedeutet, anzuziehen was unsere Persönlichkeit repräsentiert, damit zeigen wir der Welt wer wir sind. Wer Stil hat, trägt Vintage- oder ultramoderne Trends mit der gleichen Leichtigkeit und bevorzugt Klassiker als „Mode-Trend“ im Alltag!

Aber wie lässt sich feststellen, was sich lohnt oder nicht? Welche sind die „Dos & Don’ts“ den Modetrends? Welche Trends haben Long-Life-Garantie?

* Beobachten, ob das fragliche Kleiderstück früher in Mode war

Ein Beispiel hier sind die Mules, die schon vor etwa fünfzehn Jahren Fieber hatten und nun wieder in den Regalen stehen. Man sollte in eine Farbe und ein klassischeres Modell investieren, dann können die Mules viele Jahre lang getragen werden.

* An den Kostenvorteil denken

Die Formel ist ganz einfach: Teilt den Preis eures Produktes durch die Male die ihr es tragen werdet!
Wenn der Preis des Produkts geteilt durch die Anzahl der Fälle, zu denen man glaubt, dass man es in einer Saison anziehen wird, zu hoch ist, vergiss es!
Merke: um an Megatrend Teil zuhaben, muss man das Teil oft und lange tragen.

In New York, in Basel und in Wolfsburg….. Mein Burberry Trenchcoat geht immer……

* Den ganzen Kontext analysieren und nicht nur das Produkt an sich!

Neuheiten in dem Ladenregal sehen in der Regel attraktiver aus als im Kleiderschrank liegend. Denn es ist wichtig sie mit den anderen Kleidungsstücken kombinieren zu können, die man bereits hat, damit man sie mehr in Alltag tragen kann. Kann man das nicht, verliert das gute neue Stück seine Attraktivität!

Trend-Hose-Farbe in 1..2..3.. x-mal und mehr Outfits

Noch viel mehr Beispiele habe ich bei Zalando Lounge gesehen. Diese ganz interessante Internetseite informiert uns über die „Dos & Don’ts“ zu besonderen Anlässen und hilft uns sicherer und selbstbewusster zu kaufen!

Zalando Lounge hat ein cooles Projekt online gebracht, dass ich, durch eine tolle Zusammenarbeit und eigener Überzeugung, euch gern vorstellen möchte:

Zalando Lounge Style Guide für besondere Anlässe

„Was tun, wenn die Kollegin auf der Weihnachtsfeier dasselbe Kleid trägt? Welche Essentials sind ein Muss auf der kommenden Hochzeitsfeier? Und wie kleidet man sich an heißen Tagen eigentlich im Office?
Die Zalando Lounge gibt im Style Guide für besondere Anlässe Outfitideen zu den Themen Arbeit, Date, Party, Hochzeit und Urlaub und verrät, welche Fashion Tipps du im Kopf behalten solltest. Und welche Fauxpas besser gemieden werden, liest du in unserer Infografik nach. Alles mit einem kleinen Augenzwinkern, inspirierend und voller Input und Ideen!“

Wer sie noch nicht kennt, Zalando Lounge ist der Shopping Club von Zalando, in dem die angemeldeten Kunden Zugang zu täglich neuen Sales mit Rabatten bis zu 75 % erhalten. Sie bieten Damen-, Herren- und Kinderkleidung, sowie Home Accessoires an.

Der Winter bringt eine Mischung aus Trends und neuen „Wunschstücken“, die jede Frau verrückt machen.
Wir befinden uns im Moment der Markteinführung: Viele Veranstaltungen, Fashion Weeks, Modenschauen, die wunderschöne dekorierten Schaufenster in den Läden, Werbung, Mode-Zeitschriften, Pantone Farbe des Jahres 2019, usw.

Spaß muss sein! – Collage Photo Lab

Es ist der ideale Zeitpunkt, um bewusst zu analysieren, was man kauft und was man beiseitelegen sollte. Welche sind die „Dos & Don’ts“ der Mode!

Was man kauft, hängt vom individuellen Stil ab. Was man nicht kaufen, hängt von den Modeinformationen und dem Gefühl ab.

Nicht „minimalistisch“ zu leben, ist keine Sünde, aber ein gutes Nachdenken über die Investitionen, die wir in unsere Garderobe tätigen, zeigt finanzielle Intelligenz.
Moderne und vernetzte Frauen wissen, dass die Ausgaben einfach sind, aber zu gewinnen … ES IST SCHWIERIG!

Also, was sind eure absoluten Fashion Dos & Don’ts?
Niemand kann Modesünden vermeiden. Was war am schlimmsten für euch? Bitte teilt es uns mit, damit wir alle aus Fehlern lernen können!

Gruß und Kuss

36 Kommentare

  1. Liebe Claudia,
    ich denke, dass es für normale Frauen gar nicht möglich ist, immer perfekt nach der neuesten Mode angezogen zu sein. Das würde zumindest mein Budget, und vermutlich das der meisten anderen Frauen auch, sprengen. Außer, man kauft wirklich nur bei den Billigfirmen (was man ab einem gewissen Alter normalerweise nicht mehr tut). Das hat dann aber wiederum nichts mit Nachhaltigkeit zu tun. Ich persönlich kaufe keine Wegwerf-Mode, vor allem nicht, um sie nur ein, zweimal zu tragen (oder um sie auf dem Bog oder auf Insta zu präsentieren).

    Ich suche mir aus den aktuellen Trends nur das heraus, was mir wirklich gefällt und das zu mir und meinem Stil passt. Ich habe schon viele Trends ausgesessen, weil ich einfach nicht überzeugt war. Ich habe z.B. keine Culotte gekauft, weil das für mich einfach kein schönes Kleidungsstück ist. Meine Tipps: Immer dem eigenen Stil treu bleiben. Auch wenn gerade Blumenmuster angesagt sind, diese einem aber nicht stehen, dann unbedingt die Finger davon lassen. Dieses Teil würde vermutlich im Kleiderschrank ein tristes Dasein führen. Und bei Schuhen darauf achten, dass sie vor allem eins sind: bequem! Den schicksten, modischsten Schuh wird man kaum tragen, wenn er drückt.
    Meine letzten Fehlkäufe waren eine schwarze Spitzenbluse (zu eng gekauft) und ein oversized Pulli mit viel zu tiefem Ausschnitt.
    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    • claudialasetzki

      Wie du sagst – „Immer dem eigenen Stil treu bleiben“ ,damit kann nichts mehr schief gehen!
      Die schwarze Spitzenbluse, konntest du die Bluse nicht umtauschen? Ein Umtausch ist häufig kein Problem! Und ein oversized Pulli mit tiefem Ausschnitt, hast du nicht Tops, die man da auch drunterziehen kann? Was denkst du?
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  2. Bianca Fischer-Anders

    WOW, toller Bericht!
    Habe gerade mal bei Zalando-lounge reingeschaut, echt tolle Seite, Danke!
    Ich muss mich in meiner Kleidung wohl fuehlen., wenn das passt, dann ist es mir eigentlich egal ob es Trend ist oder nicht. Manschmal mag ich eine neue Mode ueberhaupt nicht und dann, in ein paar Tagen gefaellt es mir dann doch…. aber bei Trendige Teile kaufe ich auch maximal nur 1 Stueck (wenn ueberhaupt). Das war frueher immer mein Fehler, zu viel gekauft und zu wenig getragen… dafuer waren die Teile dann doch zu teuer…

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Bianca! Bei Trendige Teile, sollten wir wirklich nur gezielt Trends, die zu uns passen und, dass wir viele Male tragen können! Im Gegenteil, es ist Geldverlust!
      Liebe Grüße, bjinhos

  3. 🙂 Liebe Claudia,
    ich finde, dass man sich in erster Linie in seiner Kleidung wohl fühlen muss. Je besser man sich darin fühlt, desto besser sieht man darin aus.
    Immer „modisch“ zu sein ist gar nicht mein Ziel. Denn was ist überhaupt modisch? Davon hat „A“ wahrscheinlich eine ganz andere Vorstellung als „B“.
    Ganz liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudialasetzki

      „Mode ist vergänglich, Stil niemals.“ (Coco Chanel)
      „Modisch“ ist, was im Moment modern ist, es gibt keine Diskussion, wir sehen auf Modenschauen und Zeitschriftender. Stil ist, was jeder von uns anders hat.
      Du hast deinen Stil gefunden, weiter so!
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  4. Dirce Berndt

    Obrigada pela ideia de compra,tbm gosto de aproveitar roupas de outros anos!
    Beijos, Dirce

    • claudialasetzki

      Obrigada querida, as roupas tradicionais nunca saem de moda!
      Bjos e um bom fim de semana!

  5. Regina Lehner

    Hallo Claudia,

    du hast einen ganz, ganz tollen Bericht ueber Mode und Stil geschrieben. Es ist wirklich so, Mode kommt und geht, aber der Stil bleibt, deshalb ist er das Wichtigste. Ich besitze leider nicht viel und Modesuenden begehe ich sicherlich regelmaessig, grrrrr….. Deshalb hat mich die Zalando Lounge umgehauen, ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt. Sehr toll aufgezogen, da bin ich sicherlich jetzt regelmaessig zu Gast. Danke für deinen tollen Blog!!!!

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Re! Bisher bin ich von Zalando Lounge total überzeugt und zufrieden! Ich hoffe, dass du auch wirst!
      Liebe Grüße, bjos

  6. Vicky Maack

    Toller Post Claudia! Danke für den tollen Tips Bei Zalando-Lounge habe ich schon oft schöne Sachen gefunden.
    Sich wohl fühlen ist für mich sehr wichtig. Bequeme Schuhe muss man auf jedem Fall haben.
    Beijos

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank, Vicky! Ja, das it ein toller Onlineshop!!! Die Dos & Don’ts sind super geschrieben und sehr nachvollziehbar.
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  7. Der Tipp mit den Schuhen zum Wechseln ist Gold wert. Es ist tatsächlich so, selbst die bequemsten Schuhe können anfangen an den Füßen weh zu tun.

    Liebe Grüße <3

    • claudialasetzki

      Auf jeden Fall, ein bequemer Schuh ist für mich ein Muss!
      Liebe Grüße nach Wien! Schönes Wochenende liebe Andrea!

  8. Hast du vollkommen Recht, über Mode lässt sich bekanntlich viel streiten, Stil zu haben, ist sich wohlzufühlen, und das vergesse auch ich manchmal, wenn man jeden Trend nacheifern will, man sich aber gar nicht wohlfühlt. Tolle Outfit übrigens. Finde die Idee von Zalando echt kreativ und dient mir sicherlich für die ein oder andere Sache als Inspirationsquelle.

    Gruß,
    Petra

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Petra! Für mich, ist sich stilvoll anzuziehen gleichbedeutend mit sich wohlfühlen, sonst sieht es falsch und nicht gut aus.
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  9. Liebe Claudia,

    ich musste bei Deinem tollen und sehr informativen Beitrag ein wenig schmunzeln. Ertappt! Natürlich habe ich viele der Fehler gemacht, die Du so schön beschreibst. Ich laufe zwar nicht jedem Trend hinterher, habe aber so viele Stücke im Schrank liegen, die ich nur einmal oder noch gar nicht getragen habe. Statt in einen hochwertigen Klassiker zu investieren, lasse ich mich immer wieder verführen, neue Stücke von fragwürdiger Qualität zu erstehen. Natürlich sehen vielen Sachen im Regal oder im Internet viel schöner aus als an mir. Diese leidvolle Erfahrung musste ich schon oft machen.
    Du beweist uns mit Deinen wundervollen Bildern, wie schön ein hochwertiger Burberry Trench, aber auch eine Hose in einer sehr trendigen Farbe verschieden kombiniert sein kann.

    Alles Liebe, Nadine

    • claudialasetzki

      kkkkkkkk Nadine, Nadine….Es ist schon Zeit zu lernen, 😉 umso mehr, dass du jetzt eine super Begleitung auf deiner Seite hast!
      Also, für 2019 – nicht mehr im Schrank liegen, die du nur einmal oder nicht getragen hast. Aussortieren und neu anfangen! 🙂
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  10. Tina von Tinaspinkfriday

    Trend und Stil ist oft schwierig unter einen Hut zu bekommen :))
    Schöne Tipps hast Du Claudia. Ich kaufe seit längerem jetzt nur noch Dinge die ich liebe. Mit Herz einkaufen und auch mit Verstand. Das zahlt sich aus, da hast Du vollkommen recht. Fehlkauf… vielleicht eine Tunika für den Strand…. ich glaube sie wird mir zu warm werden.
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Tina! „Mit Herz einkaufen und auch mit Verstand“ – genau richtig, die Mischung macht den guten Kauf!
      Kannst du nicht etwas in der Tunika ändern? Bin gespannt!
      Liebe Grüße und schönes Wochenende!

  11. Ja, was soll ich sagen. Ich bin ein ziemlich rationaler Typ. Der aber immer, immer nochmal den Bauch befragt, bevor er eine Entscheidung trifft.
    Wenn mir ein Trend gefällt, dann gucke ich immer, ob er zu mir passt. Und wie er sich anfühlt. Oder wie ich ihn für mich umsetzen kann.
    Und ja, ich gebe Dir recht, wenn man sich in etwas mag, dann ist es immer richtig. Und klar, ich mag mich heute in anderen Sachen wie vor 10 oder gar 20 Jahren. Und trotzdem gibt es Stücke in meinem Schrank, die ich nach wie vor mag und trage. Obwohl ich sie fast schon 30 Jahre besitze. Wenn die Sachen zum eigenen Grundstil passen und man sie mit der gewissen selbstverständlichkeit trägt, dann sind sie immer angemessen.

    Erinnerst Du Dich an meinen dunkelgrünen Gehrock von der Beautymesse. Was denkst Du, wie lange ich das gute Stück schon besitze?

    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Mit der Zeit entsteht bei mir auch eine bunte Mischung aus aktuell passenden Sachen, und auch noch Teile, die alt und traditionell sind und eine gute Qualität haben.
      Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag liebe Sunny!

  12. Liebe Claudia,
    ein nachdenklicher Post zur rechten Zeit. Kommt doch der Frühling und damit die Lust auf Neues, auf Veränderung. Es macht Sinn, sich zu überlegen, was will ich und was brauche ich. Mit Deinem edlen Trenchcoat und der Hose in dieser Hingucker-Farbe bist Du immer stilvoll gekleidet. Solche Dinge brauchen keinen Trend. Frauen die sie tragen, und immer wieder anders kombinieren, machen ihn.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • claudialasetzki

      Danke für deinen netten Kommentar, hab mich sehr gefreut! 🙂
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag liebe Sabine! <3

  13. In den 1980ern gab es einig Ausrutscher, meist waren die Farben zu grell und kühl für mich. Und wir trugen Netzhemden über dem T-Shirt. Aber als Teenager ist das erlaubt.
    Meine schlimmste Modesünde waren Oversized Sachen und Schulterpolster in den 1990ern. Das kann gerne modern sein. Ich trage das nicht mehr.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • claudialasetzki

      kkkkkk Netzhemden über dem T-Shirt – nicht schlecht! 😉
      …..Und manche dieser Modesünden nennen sich auch noch Trend! kkkk Als Teenager habe ich auch einige Dinge ausprobiert, die heute nicht mehr in Fragen kommen würden!
      Danke für deinen Gruß, sehr schön, dass du noch hier vorbeischaust!

  14. Fehlkäufe gibt es glücklicherweise nicht mehr so oft. Trends und Farben, die nicht zu mir passen. lasse ich weg. Darüber habe ich mir früher viel weniger Gedanken gemacht. Ich mache weder im Geschäft noch online Kompromisse. Was nicht passt, wird nicht gekauft.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Genau richtig, so einfach ist das! Mach weiter so liebe Sabine!
      Liebe Grüße und genieße deinen restlichen Sonntag!

  15. Ich war früher oft versucht einen Trend sofort auszuprobieren oder spätestens am Zenit mitzumachen. Irgendwie hat sich das die letzten beiden Jahre verloren. Jetzt kann ich auch einfach mal an einem Trend vorbei gehen. Oder einen tragen, wenn er schon vorbei ist.
    Entspannter ist das Leben damit geworden. Manchmal ein wenig weniger modemutig bei mir auch.
    Liebe Grüsse Ela

    • claudialasetzki

      So ist das, man muss nicht jedem Trend folgen, aber manchmal kann man der Trend als Inspiration nehmen und er so umwandle, dass er für sich passt. Wenn nicht, einfach vergessen!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag liebe Ela!

  16. Liebe Claudia, ich muss gestehen, ich war noch nie in der Zalando Lounge! Dabei sind bereits die Tipps, die Du hier teilst sehr gut. Und was die Modeformel angelangt, da bin ich ganz bei Dir. Umso öfter man ein Kleidungsstück trägt, desto mehr rechnet es sich. Ich finde Deinen Aufruf zu mehr Bewusstheit sehr gut und wünsche mir nun, dass Deine Botschaft in vielerlei Hinsicht und bei vielen Menschen ankommt.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank!
      Also, es lohnt sich auf jeden Fall, immer mal wieder in die Zalando Lounge zu schauen, liebe Rena, und ich sage aus voller Überzeugung: das ist nicht nur Werbung! 🙂
      Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag!

    • claudialasetzki

      kkkkkkk Ah liebe Natascha, solange du alles trägst was du kaufst und damit zufrieden bist, ist es alles in Ordnung! Ich liebe Moda und ich kann dich seeehr gut verstehen! 😉
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.