Essen & Einkaufen in Sevilla

Processed with Moldiv

Essen & Einkaufen in Sevilla
Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun, warum beides in einen Blogpost?
Ganz einfach –
1. Essen & Einkaufen in Sevilla machen richtig Spaß!
2. Beides hat für jeden Geschmack etwas zu bieten!
3. Man kann in der gesamten Stadt mehr als nur gut einkaufen und essen!
Und vieles mehr….

Vier Tage waren genug um den Eindruck zu gewinnen, dass das Essen eine enorme Bedeutung in Sevilla hat. Es sind nicht nur Touristen, die jeden Tag draußen mit zahlreichen Tapas in den kleinen Restaurants und an den Straßencafés sitzen.
Nein, sind die Sevillaner ….also die Einheimischen!
Nach der Siesta und wenn die Arbeit zu ende ist, sammeln sich Gruppen von Freunden, Kollegen und Familien für die ersten Appetitmacher Tapas vor dem richtig Essen zu Hause oder in gepflegten Abendlokalen.

Processed with Moldiv

Tapas – Deckel auf Deutsch – (auch hier geschrieben) sind schmackhaften Häppchen, die auf kleinen Tellern gereicht werden und zusammen mit Brot serviert werden.
Nach 3-4 Variationen war ich so satt und konnte überhaupt nichts mehr essen. Für mich waren die leckeren Tapas von der Menge schon mein Abendessen.
Aber Sevilla bietet nicht nur Tapas, gibt es auch ein Überangebot an Paella, Reispfanne, hausgemachten Salate mit frischen Zutaten aus der Umgebung, Torten, Churros und Chocolate Caliente (Spritzgebäck mit heißer Schokolade), lokaler Schinken- Jamón und auch leckere Angebote in den internationalen Lokalen runden das vielseitige Angebot ab.
Wie ich schon sagte, das Leben spielt sich in Sevilla hauptsächlich im freien ab, auf den Wegen, in den kleinen Gassen. Die spanische Küche dominiert, jedenfalls für uns!

Processed with Moldiv

Processed with Moldiv

Aber nicht nur das Essen spielt eine Rolle, sondern auch die ausgezeichneten Shopping-Möglichkeiten sind zu empfehlen.
Man beginnt mit der wichtigsten Einkaufs-und Fußgängerzone von Sevilla, die Calle Sierpes, Tetuán und Velázquez, bis zum El Corte Inglés Einkaufszentrum, die zahllose Boutiques, Shopping Center von Massenware wie auch trendige Designerläden.

Processed with Moldiv

Processed with Moldiv

Neben dem traditionellen Kunsthandwerk, war ich total verloren mit der Bekleidungs- und besonders mit den Schuhgeschäften in der Calle Córdoba!

Processed with Moldiv
IMG_3622Processed with Moldiv

Processed with Moldiv

Make-up: Kein Wunder ….aber fast!

Processed with Moldiv

Auch Schmuck, Leder und Souvenirs sind hier genug zu finden.
Natürlich findet man in Sevilla auch den „Frische-Marktplatz“, wie in vielen großen Städten in Spanien, mit Begeisterung nimmt man das Angebot am Frischfleisch, frischem Fisch, Gemüse, Obst und vieles mehr wahr, und ich kann Euch sagen, so große und leckere Wein-Trauben findest Du so schnell nicht. Solche Märkte vermisse ich in Deutschland, schade das wir hier nur Supermärkte haben und keine Märkte mit kleinen regionalen Händlern mit super frischer Ware.

Processed with Moldiv

Processed with Moldiv
Einkaufen auf Märkten macht ganz viel Spaß und dort kann man unter anderem Bücher, Secondhand-Kleider oder Antiquitäten kaufen.
Auf jeden Fall, man sollte nach Sevilla mit einem fast leeren Koffer fliegen, weil es lohnt sich für die kleine und auch die große Geldbörse etwas dort zu kaufen! 😉

Gruß und Kuss

Processed with Moldiv

Comer e fazer compras em Sevilha

O que um tem com o outro? Por que os dois estão juntos em um Post?
Muito simples –
1. Tanto comer como fazer compras em Sevilha é uma grande diversão!
2. Ambos têm algo a oferecer para todos os gostos!
3. Podemos desfrutá-los maravilhosamente!
E muito mais ….
Quatro dias foram suficientes para ganhar a impressão de que comer tem uma enorme importância em Sevilha. Não são apenas os turistas que se sentam todos os dias lá fora, com tapas nos pequenos restaurantes e cafés ao ar livre.
Não, o sevilhano está lá em massa!
Após a siesta, e depois do trabalho, são grupos de amigos, colegas e as famílias que se reúnem para comer deliciosas Tapas, para eles como estimulantes de apetite antes do jantar em casa!
Tapas – são deliciosos petiscos, que são servidos em pratos pequenos e com pão.
Após 3-4 variações eu estava tão cheia e não podia comer mais nada. Para mim, as tapas já foram meu jantar.
Mas Sevilha não tem apenas tapas, há uma imensa variedade de paella, arroz frito, saladas caseiras com ingredientes frescos locais, bolos, churros com chocolate, presunto local jamón, salmorejo, gaspacho (sopa de tomate fria) e outras deliciosas ofertas em restaurantes internacionais que completam a versatilidade desta vasta gastronomia.
Como eu disse, a vida acontece em Sevilla principalmente ao ar livre, nas praças e nas ruas estreitas da cidade.
Mas não é só a alimentação que desempenha um papel importante, também temos que mencionar as excelentes opções de compras.
Você começa com a principal zona comercial, as (ruas) Calles Sierpes, Tetuán e  Velázquez, passa pelo centro comercial El Corte Inglés, pelas inúmeras boutiques, shopping center, bem como as lojas de grifes espanholas e internacionais.
Além do artesanato tradicional, eu fiquei louca com as lojas de roupas espanholas e, particularmente, com as lojas de sapatos na Calle Córdoba!
Também encontrei uma variedade grande em jóias, bijuterias artigos de couro e lembrancinhas locais.
Sem esquecer os famosos „mercados“, como têm em muitas grandes cidades da Espanha, onde encontramos frios, carne, peixes, frutas, verduras, etc. e posso afirmar que uvas tão grandes e saborosas não vou encontrar por aqui! Tais mercados eu sinto falta na Alemanha! Uma pena que só temos supermercados e não esses pequenos mercados regionais com produtos frescos.
Também existem os famosos „mercados de pulgas“ que merecem ser visitados. Além de divertidos, lá você pode comprar entre outras coisas,  livros, artigos de segunda mão e antiguidades.
De qualquer maneira, uma coisa é certa, você deve voar com uma mala quase vazia para Sevilha, porque vale a pena fazer algumas comprinhas básicas por lá e, garanto, que existe para todos os gostos e „bolsos“!

Bjo e Tchau

12 Kommentare

  1. Wow total schön. Ich liebe ja Städtereisen. Genau wegen dieser Vielfalt an Eindrücken und Möglichkeiten. Vielen Dank für die tollen Bilder.
    Liebe Grüße Tina d

  2. Oh ich liebe Essen. Und bei Reisen ist das immer etwas ganz besonderes, weil es so viele neue Geschmäcker gibt.
    Jetzt habe ich jedenfalls Hunger und Fernweh.
    Liebe Grüße Ela

  3. Spanisches Essen ist unglaublich vielfältig und super lecker. Ich habe gottseidank die Fähigkeit, mich erst durch zig Sorten Tapas zu futtern und anschließend passt noch das Abendessen :-). Und du hast Recht: Markthallen sollte man bitteschön in Deutschland auch wieder einführen. Immerhin haben wir hier in der Umgebung Hofläden und Wochenmärkte. Aber letztere halt nur ein bis zweimal die Woche und erstere haben ein sehr eingeschränktes Sortiment. Da wäre eine Markthalle in der Tat eine tolle Idee. Vermutlich lohnt sich das in Deutschland einfach nicht, weil nirgendwo mehr am Essen gespart wird als hier.
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Das ist es was mir genau hier auf dem bayerischen Land fehlt: so ein geniales Angebot an Tapas! Ja, die Einwohner von Sevilla verstehen offenbar zu leben 🙂 Danke für diesen tollen Bericht inklusive der wunderbaren Fotos.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  5. Monica Siber

    Nach dem Fotos und Beschreibung hat sich diese Reise gelohnt.
    Ich glaube Du konntest mich überzeugen, wer weiß, nächstes Jahr.

  6. Man sieht das klasse aus . Gefällt mir super . Das Dir das dort richtig gut gefallen hat . Das will ich wohl glauben . Bin ganz neidisch :))
    LG Heidi

  7. Gerade habe ich ein bisschen Fernweh bekommen; wie bescheuert ist das denn – ich bin ja noch nicht mal zu Hause! Die Bilder sind wirklich toll und machen Lust aufs Reisen. Und aufs Essen auch!
    LG, Caipi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.