Schlagwort: Urlaub

In Brasilien gibt es….Caju!

Habt ihr schon einmal was vom Caju oder Cajueiro gehört?

Ich gebe euch einen Tipp – der Baum ist seit Urzeiten in Brasilien zuhause und schon die Indianer verzehrten seine Früchte.
Neben seinem Ursprungsland finden wir den Baum auch in Asien, Lateinamerika, Indien und Afrika. Der immergrüne Laubbaum erreicht ein Höhe von ca. 10 bis ca. 15 Meter und die wertvollen Kerne aus seinem Obst sind sehr bekannt.

Na, habt ihr schon einen Ahnung? Ok, mein letzter Hinweis ist der englische Name: „Cashew“!
Jetzt hats gefunkt, oder?

Weiterlesen

Hängematte nicht nur zum Entspannen!

IMG_2055Sind die Hängematten nur zum Entspannen?
Was fällt Dir spontal ein, wenn man über Hängematte spricht?
Die meisten sagen: Entspannung, Gemütlichkeit, Urlaub, Terrasse, Garten und das ist alles richtig!
Einfach mal abhängen – im wahrsten Sinne des Wortes!
Aber die Hängematten können auch Geborgenheit und auch Therapiemittel bei Krankheit und Stress sein!
Kennt jeder eigentlich die Geschichte der Hängematte?
Die Hängematte hat eine indianische Herkunft, die ursprünglich „hamaka“ genannt wurde und aus Reben und Lianen gemacht worden.
Für die Indianer waren die Hängematten nicht nur ein gemütlicher Ort der Entspannung, sie hatten viel mehr Nutzungsmöglichkeiten.
In die „Hamaka“ haben die Sklaven während der Kolonialzeit auch ihren Toten vergraben (schaurig/gruselig), oder wenn ihre „Herrschaften“ spazieren oder verreisen wollten, wurden sie darin „transportiert .
Mit der Ankunft der Portugiesen in Brasilien wurde durch die portugiesischen Frauen die einheimischen Technik verbessert, sie verzierten die Hängematten mit Fransen und anderen Mustern, dazu fanden sie auf ihren Terrassen oder im Schlafzimmern einen festen Platz.
Heute kennen wir auch den Namen „Redes“ – auf Portugiesisch – und diese werden in verschiedenen Formen und Materialien hergestellt, von dem traditionellen Garn, am Webstuhl mit „leichtem“ Geweb, handygemacht oder industrielle, aus Baumwoll-Stoffen oder synthetischem Materialien wie Nylon und weiteren Materialien.

IMG_1163IMG_1165Im Nordosten von Brasilien wird die Hängematte immer noch verwendet um im weitesten Sinne das Bett zu ersetzen, also der Nachtschlaf, nicht nur der Mittagsschlaf und natürlich finden wir sie traditionell in Strandhäuser (Wochenendhäuser), hier dienen sie in erster Linie zur Ruhe und Entspannung.

IMG_9107
IMG_9105IMG_9114 IMG_9115 IMG_9116 IMG_9117 IMG_9118Tipp:

Viele „Hängematten-Ungeübte“ legen sich der Länge nach in die Hängematte. Bei der brasilianischen Liegetechnik legst du dich nicht der Länge nach in die Hängematte, sondern diagonal – wie die folgende Abbildung gezeigt.

Gruß und Kuss

IMG_9108 IMG_9110As redes só servem para relaxar?
Qual a primeira coisa que vem à cabeça
quando se fala de uma rede?

Acho que todos pensarão – aconchego, relaxamento, férias, terraço, jardim  – e todos esses pensamentos estão certos!
Mas a rede passou de um mero instrumento de descanso, a também significar segurança de ter um lugar para dormir, decoração de ambientes e até ser usada como um meio terapêutico em algumas doenças e stress!
Mas todos sabem realmente a história da rede?
A rede tem uma origem indígena, originalmente chamada de „hamaka“ e feita com cipó e uma planta chamada liana.
Depois, no período colonial, a „hamaka“ era também usada pelos escravos para enterrarem seus mortos ou para o transporte e até para viagens dos seus „senhores“.
Com a chegada das famílias portuguêsas no Brasil, a tecnologia indígena foi melhorada pelas mulheres portuguêsas, que começaram a decorar as redes com franjas e outras estampas e passaram a usá-las também para descanso no terraço e no quarto de dormir.
Hoje em dia, as redes são produzidas em diferentes formas e materiais, desde do fio tradicional ou industrial,  até as feitas de tecidos de algodão ou sintéticos, tais como o nylon e outros materiais.
No nordeste do Brasil, a rede ainda hoje é usada para substituir a cama, e claro, também as encontramos nas casas de praia, de veraneio e nos terraços para descanso e relaxamento.

Bjo e tchau

Das Junifest – Festa Junina in Brasilien

IMG_8492Das Junifest „Festa Junina“, auch als Johannisfest „Festa de São João“ bekannt, hat in ganz Brasilien Tradition, aber im Nordosten ist es populärer.
Es handelt sich hierbei um ländliche Volksfeste, die an drei verschiedenen Tagen im Juni stattfinden, zu Ehren des Santo (Heiliger) Antonio (St.Anton), am 13 Juni; São João (Johannistag) am 24.Juni und São Pedro (St.Peter) am 29.Juni, hierbei soll vor allem das Ende der Regenzeit gefeiert werden.

Ursprünglich findet man diese Tradition in Portugal. Nach Brasilien sind die Feste in der Kolonialzeit (zwischen 1500 und 1822) von den Portugiesen als „Joanina“ nach Brasilien gebracht wurde.
Heutzutage ist das „Festa Junina“Juninafest, wie es inzwischen genannt wird, das zweitwichtigste und populärste Volksfest des Landes und es hat einen bäuerlichen Charakter.

IMG_8495Wegen des bäuerlichen Charakter’s des Festes bekleiden sich die Männer mit karierten Hemden, Latzhosen oder Hosenträgern, oder Jeans und Strohhut und die Frauen kommen in bunten Rüschenkleidern und mit aufgemalten Sommersprossen im Gesicht, teils tragen sie Zöpfe.

Da die Maiserntezeit ist, basiert das Essensangebot zumeist auf Maisspeisen – z.B. Maiskuchen, gekochte Maiskolben und leckeren Maispudding, aber auch Gerichte mit Manioka und Kokosnuß sind auf den Feiern zu finden.

13418949_1250207938325219_3748965233381212857_n

Kindergeburtstag a la „Festa  Junina“.

Der São João (Johannistag) am 24. Juni ist der Wichtigste der drei Tage und es wird nach Country Musik getanzt, die sogenannten „Forró“, „Baião“ und „Xote“, die traditionelle Musik aus dem Nordosten Brasiliens. Forró ist ein sinnlicher Paartanz zur Musik von Trommel, Triangel und Akkordeon.

13413640_968016709982086_6690852345177235553_nHighlight des Festes ist bei den „Festas Juninas“ allerdings der „Quadrilha“ Volkstanz. Quadrilha kann man ein bisschen mit dem amerikanischen Squaredance vergleichen, er basiert in seinem Ursprung auf der französischen Quadrille. Die Quadrilha wird heute eigentlich nur noch auf dem Festa Junina getanzt.

Der Quadrilha Tanz, wird von mehreren Paaren, gleich an der Zahl, jeweils einander gegenüber getanzt. Auf Kommando, nach dem Befehl eines Vortänzers, werden zahlreiche verschiedene Schritte/Figuren (unten im Video zu sehen) geführt mit den Worten französischen Kultur z.B.:
Anavã (en avant )/Alavantú (en avant tous)- alle Paare gehen vorwärts
Anarriê (en arrière) – alle Paare gehen zurück
Changê (changer/changez) – Paaren werden ausgetauschen
Otrefoá (autre fois) – wiederholt den vorherigen Schritt

Alter spielt bei „Festa Junina“ keine Rolle! 😉

11707524_10200863155977824_5988459077022885413_n11692601_10200863155857821_8005830173867718877_n
IMG_8494Das brasilianische Johannisfest zur Jahresmitte ist in Brasilien inzwischen ähnlich populär wie der Karneval. Der Charme der „Festa Junina“ ist einzigartig und jeder Brasilien Tourist sollte dieses einmal miterleben.
Ach ja, in Deutschland leutet der Johannistag das Ende der leckeren Spargelzeit ein, bis auf die paar Felder die „tot gestochen“ werden. Allerdings wird da nicht gefeiert sondern ist eher traurig sich von dem Spargel für ein Jahr zu verabschieden. 🙁

Danke für die schönen Fotos liebe Familie! 🙂

Gruß und Kuss

Processed with MOLDIV

A „Festa Junina“, também conhecida como „Festa de São João“, é tradição em todo o Brasil, mas no nordeste ela é mais popular.
Trata-se de uma festa popular, que acontece em Junho no fim da estacão chuvosa e em três dias diferentes, em homenagem a Santo Antonio no dia 13 de Junho; São João no dia 24 de junho e São Pedro no dia 29 de Junho.
Originalmente esta tradição veio de Portugal. No Brasil, chegou no período colonial (1500-1822) e foi trazida pelo Português com o nome de „Joanina“ para o Brasil. Hoje em dia a „Festa Junina“, como é chamada agora, tem um caráter rural e é a segunda mais importante e popular do país.
Devido ao caráter caipira da festa, não podiam faltar os homens vestidos com camisa xadrez, colete, macacão ou calça remendada com suspensório e chapéu de palha, e as mulheres com vestido de chita colorido com babados, sardas pintadas no rosto e, às vezes, usando tranças.
Como coincide com o tempo da colheita de milho, as comidas típicas são preparadas, principalmente, com o milho – por exemplo, cuscuz,bolos de milho, curau, pamonha, canjica, milho cozido e o delicioso pudim de milho, mas também têm outros pratos preparados com mandioca e coco.
O São João no dia 24 de junho, é o mais importante dos três dias, com danças ao som do forró, baião e xote, músicas tradicionais do nordeste do Brasil, e do batuque do tambor, triângulo e sanfona.

O Highlight das „Festas Juninas“ fica por conta da dança folclórica „Quadrilha“.
A Quadrilha, que só se dança na Festa Junina, pode ser levemente comparada com a Square Dance americana, mas sua origem vem da quadrilha francesa.
Na quadrilha os casais formam duas fileiras, uma de damas e outra de cavalheiros, uma de frente para outra. O marcador dá a voz de comando anunciando os passos da coreografia, com palavras provenientes  do francês, como por exemplo:
Anavã (en avant ) ou Alavantú (en avant tous) – para frente.
Anarriê (en arrière) – para trás
Changê de damas ou Changê de Cavalheiros (change) – troca de par
Otrefoá (fois autre) – repetir o passo anterior

A Festa de São João é tão popular no Brasil como o carnaval. O encanto da „Festa Junina“ é único, e cada turista que tenha a oportunidade de ir ao Brasil nessa época do ano, deveria participar dessa festa.
Na Alemanha, no lugar de São João, essa época coincide com o final do cultivo dos deliciosos aspargos e, por isso, não é comemorada, ao contrário, se fica muito triste por dizer adeus ao aspargos por mais um ano. 🙁

Obrigada por essas lindas fotos, querida família! 🙂

Bjo e Tchau

Geburtstagsverlosung

28Heute melde ich mich nur ganz kurz, weil ich noch im Urlaub bin!
Die nächsten Tage wird es wieder Kommentare auf eure Blogs und mehr zu lesen geben, versprochen! 😉

Ich habe mich sehr gefreut das ihr alle an dem Gewinnspiel teilgenommen habt und heute möchte ich euch endlich die Gewinner bekannt geben!

Zudem ging mein Herz auf, was ihr für tolle Dinge geschrieben habt.
I
hr seid einfach super! Vielen Dank für eure Unterstützung. <3

Aber nun genug geredet…..

Trommelwirbel…..Otto und Yuri sind sehr ungeduldig…..
IMG_6378 IMG_6380 IMG_6381 IMG_6382 IMG_6383 IMG_6384Und gewonnen haben:
IMG_6386
Herzlichen Glückwunsch Alnis und Tina! 🙂
Schickt mir doch bitte eure Adressen per Email oder Facebook damit ich die Hawaianas senden kann.

Bitte denkt daran, dass das Paket erst nächste Woche auf reisen gehen kann (dann bin ich wieder zu Hause)!

Urlaubsgruß und Kuss

IMG_1400Estou escrevendo hoje, apenas para dar o resultado do sorteio das sandálias hawaianas, que oferecí no 2. aniversário do Blog!
Parabéns Tina e Alnis, blogueiras da Alemanha e Áustria!

Volto a escrever normalmente em breve!

Bjo e Tchau