Schaufensterpuppe 1/21: Strick-Outfits. Würdet ihr euch so anziehen?

Hallo Mädels, willkommen zu meinem ersten Beitrag des Jahres 2021 von der Blogserie „Schaufensterpuppe“!
Eure Meinung zum Thema „Strick-Outfits“ ist gefragt.
Ja oder Nein, Top oder Flop!
Heute könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr euch so wie meine heutige Schaufensterpuppe anziehen würdet.

Meine Puppen tragen einen Strick-Zweiteiler – Pulli und Hose, beide im gleichen Farbton!
Ich muss gestehen, dass es nicht einfach war, eine Puppe zu finden. Nachdem die Läden geschlossen sind, gehen wohl die Puppen in den Winterschlaf und lassen mir nicht viel Auswahl.

Strick-Zweiteiler

Umso mehr freute ich mich, heute Outfits präsentieren zu können, die wahrscheinlich einige interessante Kommentare bringen werden. Ich glaube, dass es nicht unbedingt der Geschmack von vielen von uns ist. Bin gespannt! Aber … meine Puppen sind bereit für die Kritik und Bemerkungen! 😉

Wenn wir über das Stricken sprechen, erinnern wir uns sofort an Teile wie einen Pullover, einen Schal oder Handschuhe. Diese Stoffe sind jedoch sehr vielseitig und können in ganzer Winter Garderobe vorkommen – also in Mänteln, Ponchos, Röcken und Kleidern…und Hosen.

Ja, zu meiner Überraschung fand ich in einigen Läden Strickhosen und laut einem bekannten Fashion-Magazin bekommt die aktuelle Jogginghose im Winter mächtig Trend-Konkurrenz mit dem Comeback der Strickhose!
Das gemütliche Strickteil wird nicht nur zuhause getragen, in Zweiteiler dezente Kombi mit trendigen Accessoires, kann man diese auch „Außer Haus“ anziehen. Wie sagt man – die Kombi macht’s!

Ob man eine gute Figur braucht, um diese Hose zu tragen, das hängt vom jeweiligen Stil und Geschmack ab. Aber ich glaube, wenn man ein langes Strickoberteil drüber trägt, wird es keine Probleme geben.
Auch mit den 100% Tragekomfort würde ich die Outfits gemütlich nur zuhause tragen.

Wieder ein neuer cooler Strick-Modetrend nur für eine Saison, weil man sowieso zuhause bleiben sollte? Oder wird es bleiben? Was denkt ihr?

Würdet ihr euch so anziehen?

Ihr habt wieder ein Monat Zeit eure „Strick-Outfits“ passende Beiträge hier zu verlinken!
Nachdem ihr meine Frage beantwortet habt, geht bitte zu den anderen Bloggern und kommentiert dort, was ihr von deren Outfits haltet.

Und hier könnt ihr euch gerne meine anderen Schaufensterpuppen ansehen.

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


16 Kommentare

  1. Also so aus einem Guss finde ich das schon schick. Aber das wird drinnen schnell zu warm …

    Ich habe sogar eine Kaschmirjogpant. Die trage ich aber nur abends im Dunkeln auf der letzten Hunderunde draußen, wenn ich die vorher schon anhatte, um nach der Mittagsrunde wieder aufzutauen …

  2. Also, für drinnen: TOP! Für draußen: Hmmmm, vielleicht zum Bäcker oder zum Müll rausbringen in der Kombi. Das Oberteil würde ich auf alle Fälle zu Jeans etc. tragen, aber die Hose? Sieht mir jetzt insgesamt sehr nach „Homewear“ aus. Obwohl ich z.B. Jogpants aus Jersey etc. auch gerne draußen trage. Also: vielleicht, kommt auf den Schnitt und die Farbe an. Für die Arbeit wärs auf alle Fälle bequem… 🙂
    Liebe Grüße, Maren

  3. Bianca Fischer-Anders

    Das ist ja echt interessant, als Hose habe ich es noch nicht gesehen. Persönlich würde ich es aber nicht tragen, auch nicht zuhause. Die Oberteile ja, liebend gerne!

  4. Das stimmt, eine Wollhose ist auf dem Weg die Jogginghose abzulösen. Was ich persönlich viel schicker finde. Die Frage ist, wo könnte man diese Outfits tragen. Für zu Hause oder einem Spaziergang in Grünen, hätte ich die Sachen auf jeden Fall angezogen. Mir gefällt die graue Kombi am besten! Allgemein, schöne und neutrale Farben- ja, so könnte ich mich in meiner Freizeit anziehen. Nur die Jacke hätte ich gegen einen Wollmantel getauscht. Liebe Grüße!

  5. Als Loungewear kann ich es mir vorstellen, aber nicht als Streetwear. Die Farben wären jetzt nicht meine.

    Tendenziell bleibe ich bei der Jogginghose. Ich hätte die Befürchtung, dass Strick zu schnell ausleiert.

    Liebe Grüße Sabine

  6. Also gestrickte Hosenteile mag ich ja mal so garnicht. Beim Blick ins Fotoalbum, gab es so einen 2-Teiler von mir… als ich im zarten alter von 4 Jahren mit meinem großen Bruder über der Stange vom Klettergerüst „hingen“ in große Gespräche vertieft…. anschließend durfte ich selbst entscheiden und … nee.

    Oh ich fahre immer mit dem Auto jetzt zur Arbeit, daher wüsste ich garnicht, ob sich die Schaufenster noch ändern…
    Lieben Gruß Jacky

  7. Oh, ich fühle mich an die früher 70er erinnert, als meine Mutter mangels Angebot in den Geschäften für das Töchterchen solche Hosen selbst strickte….von daher habe ich eine Aversion gegen Strickhosen und würde sie selbst nicht tragen. Auf der anderen Seite sieht die Kombination auf dem ersten Foto oben mittig (die graue) recht gut aus. Nur eben nicht für mich
    😂
    Wem es gefällt, warum nicht.
    Beste Grüße
    Susan

  8. Tina von Tinaspinkfriday

    Liebe Claudia, nein für mich ist das nix. Pulli klar, aber Strickhose lieber nicht. Für drin wäre es mir zu warm. Früher hatte ich mal ein Strickkleid das ich sehr gern getragen habe. Aber das ist sehr lange her.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

  9. Aber na klar würde ich das tragen. Mit Ausnahme des grauen Ensembles. Pullover mit Gürtel mag ich nicht. So gar nicht.
    Ich habe übrigens zwei gestrickte Hosen. Eine ist Teil eines Jumpsuits aus Kaschmir. Der ist toll. Aber bisher habe ich nicht herausgefunden, wo man den tragen kann. Für mitteleuropäische Wetterverhältnisse und Wohnbebauung ist der viel zu warm. Eine Kaschmirhose, die ich besitze, war aber sogar schon mit im Büro. Die ist allerdings auch geschnitten wie eine Marlene-Hose und es fällt nicht sofort aus, dass sie aus Strick ist.
    Liebe Grüße
    Fran

  10. Ich hatte Anfang mal eine flauschige Glattstrickleggings in Orchidee. Drunter eine Strumpfhose, sonst war das Kratzen unerträglich. Ond oben lange weite Strickjacken und oversized Pullis.
    Das Ding hatte ständig „Knie“ und „Popo“. Wolle dehnt sich eben wie Leder, wenns warm wird.
    Also nein. Nicht für mich. Auch keine zu engen, ungefütterten Strickkleider. Die Beulen auch.
    Schön finde ich es aber durchaus.
    BG Sunny

  11. Liebe Claudia, dieser Style erinnert mich sehr an die 90er Jahre. Damals hatte ich eine Kombi aus Strick- Leggings mit passendem Pulli. Das würde ich heute nicht mehr anziehen wollen. Also von mir leider Daumen runter für die Schaufenster-Puppen.
    LG, Birgit
    Fortyfiftyhappy

  12. Bei anderen gefällt wir eine Kombination von Strickhose und Strickpulli durchaus, ich selbst mag mich darin aber nicht. Gerade Strickhosen beulen leider schnell aus. Auch ist eine Strickhose für mich eindeutig Homewear. Und ich trage zu Hause genau das, was man immer auf meinem Blog sieht. Ich kleide mich nicht um, wenn ich nach Hause komme oder abends auf dem Sofa sitze. Meine Mutter und meine Töchter handhaben das anders, aber an mir ist das scheinbar vorübergegangen 🙂
    Schöne Grüße
    Andrea

  13. Alle drei Outfits finde sehr cool und süß, liebe Claudia! Vor allem sehen sie unheimlich bequem aus. Die mittlere Kombi finde ich besonders schön und tragbar.
    Ich habe auch einmal zwei Strickkleider-Outfits zum verlinken heraus gekramt 😉

    Liebe Grüße,
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.