Schlagwort: Dianetten

Sandalen / Sandálias – Teil 3

Eine Sandale ist nicht nur Mode, eine Sandale ist auch Geschichte. Einer der ältesten Schuh-Modelle der Menschheit ist die Sandale.
Wurden früher nur die nackten Füße vor Hitze, Kälte oder Nässe geschützt so sind sie heutzutage auch zum schmücken der Füße!
Ob mit Schmucksteinen oder Nieten, ob mit flachen oder hohen Absätzen, mit Zehentrenner, mit oder ohne Plateau, mit Schleifchen oder Riemchen,
die Auswahl an Sandalen bzw Sandaletten lässt keine Wünsche offen.
Insbesondere in der warmen Jahreszeit sind die Sandalen/Sandaletten mit ihren zahlreichen Ausprägungen sehr beliebt.
Hier habe ich heute für euch eine kleine Auswahl an unterschiedlichsten Varianten damit ihr sogenannte bekannte Namen finden könnt.
Gruß und Kuss

Sandalen
Charakteristisch:
ein Unisex-Modell, bestehend aus einer Sohle und daran einen befestigten Riemen und haben extrem niedrigen, oder gar keinen Absatz.

1. Zehentrenner
Charakteristisch:
wie der Name sagt sie trennen die Zehen z.B.Flipflops, Hawaianas  und sie haben keinen Absatz.
2. Dianetten
Charakteristisch: das sind die Zehnentrenner mit anderen femininen Details wie Pailletten, Strass, etc. und können auch Absatz haben.
IMG_16713. Ankle Sandalen
Charakteristisch: zwischen Ankle-Boot und Sandalen, zum Knöchel reichender Schaft, ohne Absatz.
IMG_18054. Römersandalen – Gladiatoren-Sandale
Charakteristisch: Sandalen im Gladiatoren Look haben viele horizontal verlaufende Lederstreifen und die Riemchen sind oft mit Nieten und Applikationen verziert. Neue Variante: mit Keilabsatz und auch mit hohen Absataz.
IMG_1782Sandalette –
Charakteristisch:
sind ein reiner Damenschuh mit Absatz.
1. Abendsandaletten
Charakteristisch:
ganz besonders elegant und oft mit Perlen, Straß und Glitter geschmückt.
IMG_1720
2. Riemchensandaletten
Charakteristisch:  in verschiedenen Absatzhöhen, in Pfennig- oder Blockabsatz oder auch mit Keilabsatz erhältlich.Hier gehören auch die T-Stripes, die Römersandalen und die Stilettosandaletten dazu. Sohle wird mit ganz schmalen “Riemchen” in unterschiedlichen Varianten am Fuß gehalten.
IMG_1713IMG_1806
IMG_17183. Plateau Sandaletten
Charakteristisch: mit dem durchgehenden Plateau und unterscheiden sich vor allem durch die Erhöhung des Vorderfußbereiches. Am vorderen Teil des Schuhs einen höheren Absatz.Gibt es als  Espadrilles, Peeptoes oder Clogs.

Espadrilles-Sandaletten: Sohlen aus Pflanzenfasern
IMG_1789 Peeptoes
IMG_1787Clogs (hier Gladiatoren Clogs)
IMG_17853. Ankle Sandaletten
Charakteristisch: zwischen Ankle-Boot und Sandalen, zum Knöchel reichende Schaft, mit Absatz.
IMG_17844. Keilabsatzsandaletten
oder Wedges
Charakteristisch: Absatz und Sohle gehen nahtlos ineinander über. Spitze des Schuhs ist die Sohle immer flacher. Absatzes handelt es sich um Gummi, Kork, Leder oder Holz und sind etwas höher als die Sandalen-Variante.
IMG_1721Flip-Flops mit Keilabsatz
IMG_1791Pantoletten
Charakteristisch: sind vorne offen zum hineinschlüpfen.
IMG_1788Além de fashion, a sandália também é história. Todo mundo sabe que um dos modelos mais antigos de calçados da humanidade é a sandália.
Se elas existiam, naquele tempo, apenas para proteger os pés contra o calor, frio ou chuva, hoje em dia estão aí, também, para decorar nossos pezinhos!
Seja com pedras ou strass, com acabamentos metalizados ou florais, seja de salto alto ou baixo, com ou sem plataforma, a oferta de sandálias no mercado não deixa nada a desejar – para todos os gostos, estilos e outfits.
Principalmente no verão e primavera, com temperaturas mais elevadas, as sandálias com suas numerosas variantes são muito populares e queridas. Daí, queremos mais é esquecer o sapato no armário, usar e abusar de produções leves e fresquinhas e exibir o esmalte da unha do pé!
E… continuando nosso “dicionário” de calçados, aqui segue uma pequena seleção de alguns tipos de sandálias com seus devidos nomes para a gente anotar no caderninho!
Bjo e Tchau