Was in „Quarantäne“ auf Social Media zu posten?

Was in gefühlter Quarantäne auf Social Media zu posten?
Natürlich gibt es keine vorgefertigten Formeln oder absolute Gewissheiten – besonders wenn fast keiner von uns etwas Ähnliches erlebt hat!
Trotzdem hilft immer der Austausch von Ideen und Erfahrungen. Deswegen bin ich heute hier!

Sollte man während der „Quarantäne“ aufhören, in den sozialen Netzwerken zu posten? Natürlich nicht!
Wie hilft es uns, das Schreiben von Blogposts sofort einzustellen? Es wird uns nur helfen, in kürzester Zeit vergessen zu werden.

Die Herausforderung

Die Herausforderung besteht darin, zu verstehen, was relevant ist.
Die größte Informationsquelle ist jetzt mein Publikum.
Ich will mit meinen Lesern sprechen, um herauszufinden was notwendig ist, ein Gleichgewicht im Inhalt zu finden, um diese Zeit zusammen zu überstehen.
Es macht für mich keinen Sinn, über Covid-19 in meinem Blog zu sprechen, nur weil viele darüberschreiben – das ist nicht meine Angelegenheit, ich überlasse lieber die wesentlichen Informationen dem richtigen Amt.

Der Fokus

Im Moment sollte der Fokus meines Blogsinhalts nicht auf der Pandemie liegen. Im Gegenteil, es reicht aus, den ganzen Tag davon zu hören, entweder über Radio, Fernsehen, Zeitung und Internet.
Ich brauche jetzt Themen, die Freude und ein wenig Normalität in meinen Alltag bringen.

Themen

Meine Meinung ist, weiter nur Inhalte zu Themen zu veröffentlichen, zu denen mein Blog gehört. Und vor allem darüber, wie ich dazu beitragen kann, meine Leser in dieser Zeit zu unterhalten.

Veränderungen

Ich denke es wird Veränderungen geben in jeder Hinsicht, aber die Sozialen Medien werden bleiben und sie werden uns helfen das Negative mit positiven Nachrichten zu erleichtern.
Dazu zählen natürlich auch die Blogger, die uns mit ihren Geschichten Freude bereiten und auf andere Gedanken bringen.

Meine Herausforderung ist also, euch zu unterhalten und zu positiven Gedanken zu verhelfen.
In diesem Sinne freue ich mich euch auf meinen nächsten Post neugierig zu machen.
Und ich hoffe ihr seid dabei! 😉

Herzliche Ostergrüße und Kuss

24 Kommentare

  1. Ich mag Deine Einstellung. Daher lese ich auch so gerne Deinen Blog, weil Du mich positiv unterhältst ♥. Es ist auch für mich sehr wichtig, Normalität walten zu lassen. Negative Gedanken machen die jetzige Situation nicht besser. Natürlich gehe ich auf meinem Blog auch auf Corona ein, aber mehr #stayathome bezogen. Die Situation ganz zu ignorieren, würde ich auch unpassend finden. Allerdings bin ich nach wie vor positiv gestimmt, so dass es mir auch Freude bringt, meine Leserinnen weiterhin zu unterhalten. Ich sehe mir ja im Fernsehen auch unterhaltsame Filme an und nicht nur Nachrichten oder Sondersendungen. Ich freue mich auf jeden Fall auf viele positive Blogposts von Dir ♥.
    Liebe Claudia, hab einen schönen Ostermontag.
    LG
    Ari

    • claudialasetzki

      Das Kompliment kann ich nur erwidern, liebe Ari, auch ich lese deinen Blog so gerne, weil du mich positiv unterhältst und bringst mir schöne Inspirationen!
      Es geht nicht darum, sich Realität zu ignorieren. Nur aus einer schwierigen Situation das Beste zu machen.
      Liebe Grüße und bleib gesund!

  2. Tina von Tinaspinkfriday

    Guten Morgen Claudia,
    natürlich bin ich dabei❤️
    Ich freue mich auf unterhaltsame Posts. Ich bin ja bekennende Blogleserin. Ich erwähne ab und zu Covid weil es mich beruflich begleitet und ihr so mitbekommt was z.b. in einer Hausarztpraxis so los ist. Ich hoffe das nervt nicht.
    Aber diese Woche gibt es den Fotoweg, Laila und Bademode versprochen. 😉😎
    Liebe Grüße und dicken Drücker Tina

    • claudialasetzki

      Die richtigen Nachrichten, die du aus deinem Beruf zu diesem Thema schreibst, sind sehr wichtig, ohne Sensationalismus und auch ohne Panikmache, und ich lese sie mit großem Interesse, bitte weitermachen. liebe Tina!
      Liebe Grüße und einen guten Start in die kurze Woche!

  3. Ist Euer Haus offiziell unter Quarantäne gestellt? Ist jemand von Euch erkrankt? Ich hoffe, dass nicht!

    Wie Du weißt, habe ich mich auch für „normales“ Weiterbloggen entschieden. Auch zu Hause zieht man etwas an, kocht und liest (also ich jedenfalls).

    Wie sehen eigentlich Deine Fingernägel aus? Du gehst doch sonst zu Deiner Nagelfee. Das stelle ich mir mit künstlichen Nägeln unangenehm vor, die unfreiwillig herauswachsen zu lassen. Mir reicht schon, dass meine Haare zu lang sind …

    Einen entspannten Ostermontag wünscht Dir Ines

    • claudialasetzki

      Nein Ines, Gott sei Dank, wir sind noch nicht davon betroffen. Entschuldigung ich wollte diesen Eindruck nicht vermitteln!
      Ich freue mich sehr und bin dankbar, dass du für „normales“ Weiterbloggen entschieden hast!
      Ja, es ist sehr schlimm ohne meine Lidia, ich feile immer meine Nägel und ich habe ein Gerät aus den USA, um im Notfall Gelnägel zu Hause zu machen. Aber ich setze keine Design, nur die Farbe.
      Liebe Grüße und einen guten Start in die kurze Woche!

  4. Austausch, das ist auch mein Gedanke hinter Bloggen! Ich bin auch deiner Meinung, ich schreibe nicht über und gebe keine Tipps und Co. zu der Pandemie. Da gibt es genug andere, die sich das zu Aufgabe gemacht haben. Danach, wird die Welt nicht mehr so sein, wie wie es kennen. Deswegen, ich mache in der Social Media Welt weiter, für bisschen Normalität. Ich wünsche dir einen schönen Ostermontag und bleib am Ball um uns zu unterhalten!

    • claudialasetzki

      Ablenkung und positive Gedanken sind genauso wichtig für uns alle.
      Du bringst uns mit deinem Blog, auf andere, schöne Gedanken.
      Dafür danke ich dir, liebe Mira! Weiter so!
      Liebe Grüße!

  5. Monica Siber

    Wir sind in einer Zeit wo jeder ein wenig positive Nachrichten braucht und sucht.
    Vieles, was vielleicht vor Wochen noch so wichtig war, liegt jetzt an zweiter Stelle. Wir alle brauchen wieder ein wenig Normalität und jeder sollte, nach seiner Art, diesen Weg finden.
    Mach einfach weiter, schreibe, sende uns schöne Fotos.
    Es ist Deine Herausforderung – und die ist wunderschön!

    • claudialasetzki

      Ein wunderbares Statement, das mir aus der Seele spricht, vielen Dank Moni! Zu jammern hat noch nie jemandem geholfen, es kommt darauf an, das Beste draus zu machen!
      Liebe Grüße, bleib gesund und bjos

  6. Blogs lese ich momentan nach wie vor sehr gerne, bei anderen Social Media Kanälen weniger, weil plötzlich jeder zum Experten mutiert, Kettenbriefe schreibt etc. Das ist nicht meins. Deine Einstellung, hier weiter zu posten und fü Abwechslung zu sorgen, finde ich prima. Denn das ist genau das, was Blogs auch sonst machen. Ich freue mich auf jeden Fall über anregende Beiträge hier.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • claudialasetzki

      Vielen Dank, liebe Andrea! Ich freue mich, auch mal etwas anderes zu sehen und zu hören, und da ich auch viele Blogs lese, bin ich auch froh, wenn es nicht um den Virus geht.
      Alles Liebe und viel Gesundheit!

  7. Naja, ich finde es schon einigermaßen nachvollziehbar, dass der Fokus auch auf den Blogs etwas verändert. Weil ich schreibe auf meinem Blog über das, das was mir gerade im Kopf umgeht.
    Ich empfinde die aktuelle Situation als sehr surreal. Eigentlich ist es wir immer und doch ganz anders.
    Auch wenn mir nur weniger Menschen bekannt sind, die am Corona-Virus erkrankten, so ist doch jemand aus meiner Familie daran gestorben.
    Mein Vater ist 82. Und wir leben hier mit ihm in einem Haus. Letztlich muss ich mich so gut es geht schützen, um ihn zu schützen. Und das ist für mich schon essenziell. So zu tun, als würde mich das nicht auch beschäftigen wäre schlicht gelogen.
    Und klar verfolge ich täglich die Zahlen für München. Und ich bin froh, dass durch die Ausgangsbeschränkung die Zahl der Infizierten zurück geht. Jeder der nicht krank wird, braucht kein Bett in der Notaufnahme und gefährdet keine Ärzte und Pfleger. Und keine anderen Menschen. Wenn ich dafür sorgen könnte, dass keiner daran stirbt, würde ich freiwillig für sehr lange Zeit „zu Hause“ bleiben.
    Ich befürworte auch für Bayern eine Verlängerung der Ausgangsbeschränkung bis 11. Mai. Wie in Frankreich. Ich werde auch Mitarbeiter die selbst einer Risikogruppe angehören (Krebstpatienten) oder solche, die mit alten Menschen in einem Haushalt leben, so lange es geht in der Telearbeit lassen. Auch über den 11. Mai hinaus, wenn es sein muss.
    BG und bleibt gesund
    Sunny

    • claudialasetzki

      Es tut mir leid, dass jemand aus deiner Familie daran gestorben ist, liebe Sunny!
      Ich habe auch einen sehr guten Freund, der infiziert war und der gerade aus einem induzierten Koma kam. Im Moment geht es ihm dank Gott viel besser. Seine Frau und Kinder sind ebenfalls kontaminiert.
      Wir alle haben Angst, vor der Ungewissheit, Existenz um unsere Liebsten, auch ich gehöre mit meinem Alter und mein hoher Blutdruck schon zur Risikogruppe. Doch meine Einstellung hilft mir sehr, das Beste daraus zu machen. Ich lasse mich nicht unterkriegen und auch mit Einschränkungen, freue ich mich über jeden Tag.
      Liebe Grüße und bleib gesund!

  8. Ich blogge fast normal weiter. Natürlich will ich die Leser unterhalten. Aber ich kann nicht so tun, als sei nichts los da draußen. Es handelt sich bei mir um einen Lifestyle Blog. Dazu gehört auch das Thema Corona und die derzeitige Situation.

    Es gilt jetzt, nicht zu negativ rüberzukommen. Trotz allem sind wir in Deutschland bislang in einer guten Gesamtsituation. Das Bloggen ist momentan ein bisschen anders als gewohnt und auch eingeschränkt. Allein schon, wenn ich unterwegs bin und mich selbst fotografiere.

    Trotzdem: Ich will positiv bleiben.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Ja liebe Sabine, wir sind in einer privilegierten Situation, bei sehr vielen geht es um Leben und auch bei vielen um die Existenz.
      Das ist das wirkliche Leben draußen, ich weiß, von Ignorieren kann sowieso keine Rede sein! Aber genau deswegen, möchte ich hier im Blog nicht dasselbe!
      Niemand will diese Situation, aber es ist unsere Pflicht, auch als Blogger, dass Allerbeste daraus zu machen, für unsere Leser und für eine bessere Zukunft!
      Liebe Grüße und pass auf dich auf!

    • claudialasetzki

      Ich freue mich liebe Sabine, stay tuned! Ich denke, es ist etwas Leckeres für den Gaumen……
      Liebe Grüße und einen guten Start in die kurze Woche!

  9. 🙂 Liebe Claudia,
    weise Worte! Ich glaube auch, dass Social Media bestehen bleiben. Vielleicht wird sich die Thematik ein wenig ändern.
    Aber grundsätzlich halte ich es ähnlich wie Du. Ich möchte meine LeserInnen ebenfalls bestmöglich in diesen anspruchsvollen Zeiten unterhalten und ihnen Abwechslung bieten.
    Bleib gesund und liebe Grüße
    Claudia 🙂

  10. claudialasetzki

    Und genau das suche ich in den Blogs, die ich lese, liebe Claudia, vielen Dank! Alles wird gut, und daran glaube ich wirklich!
    Liebe Grüße und pass auf dich auf!

  11. Hmmm, also ich schreibe keine Posts „wegen der Leser“, das würde in meinem Fall auch gar nicht funktionieren. Hab nämlich festgestellt, wie hölzern und un-authentisch es klingt, wenn ich genau das versuche! Also schreib ich einfach, was mir so im Kopf rumgeht bzw. über ein Thema, das mir gerade wichtig ist. Ich hoffe dabei, dass der ein oder andere sich unterhalten fühlt, aber wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm. Ich finde es nur logisch, dass ich mir in diesen Zeiten natürlich Gedanken über Corona mache, deshalb fließt das auch in meinen Blog ein. Vielleicht polarisiere ich mit meiner Meinung manchmal, aber that’s ME! Und ich kann doch als Leserin auswählen, was ich lese, die Zeitungen, Medien, auch die Blogs! Aber ich versteh schon, was Du meinst. Ablenkung und Unterhaltung sind schon wichtig. Aber das kann ich mir ja gezielt suchen. Ich guck dann z.B. ein paar Folgen „Shopping Queen“ :-DDD
    Liebe Grüße, Maren

  12. Liebe Claudia, ich bin sehr froh, in diesen Zeiten auf Deinen Blog nicht verzichten zu müssen und bin mir sicher, Du wirst auch jetzt wieder sehr interessante Themen finden. Warum Du nicht über Covid berichten möchtest, verstehe ich sehr gut. Freue mich jetzt schon auf Deine nächsten Beiträge.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  13. Patricia

    Liebe Claudia, ich mag Deine Fotos – ich mag Deine Themen!
    Ich schreibe so weiter wie bisher – mal gibt es ernste Themen – mal lustige so wie heute! Im Rampenlicht am Samstag
    Die momentane Lebenssituation wird uns noch lange begleiten und deswegen nur Trübsal blasen oder zum lachen in den Keller gehen? Nein! Man darf den Ernst der Lage nicht aus den Augen verlieren und sein seelisches Gleichgewicht auch nicht! Liebe Grüße Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.