Weihnachtsessen mit köstlicher Suppe

Gibt es etwas Schöneres, als zwei Weihnachtsessen mit köstlicher Suppe zu beginnen? Auf den ersten Blick finden wir bei jedem Essen zunächst eine grüne Suppe, sie sehen so ähnlich aus aber sind so individuell im Geschmack.

Die Suppen haben für uns an unsere Weihnachtsessen dieses Jahr eine besondere Geschichte und ich werde mit dieser Geschichte beginnen!

In diesem Jahr war der Weihnachtsabend meiner Familie ganz anders.
Statt die ganze Familie an einem Tag zusammen kommt, hat sie sich auf zwei Tage aufgeteilt. Unser kleiner Familienanteil wurde für den 24. zum gemeinsamen Abendessen von engen Freunden eingeladen.
Auch sie waren Heiligabend allein und wollten diesen Abend mit uns teilen. Wir haben uns über diese Einladung sehr gefreut und natürlich angenommen.

Mit großer Freude bereitete unsere Freundin Beata ein geschmakvolles und traditionelles Fischmenü aus Polen zu. Der Tisch war festlich und elegant gedeckt, ein Aperitif um den Magen zu öffnen und dann gespannt und voller Vorfreude auf das was noch folgen wird, so begann der Abend.

Als Vorspeise wurde eine leckere Erbsensuppe gereicht, neben den Beilagen standen beim Hauptgericht 3 Fischarten zur Auswahl. Zwei Fischarten waren aus der traditionellen polnischen Küche und der dritte eher deutsch traditionell. Das Dessert hatten wir für sie als „Dankschön-Geschenk“, die weihnachtliche Lebkuchen-Lasagne, mitgebracht und war in seiner Art eine Überraschung für unsere Gastgeberin.

Am 25. waren wir Gastgeber für einen anderen Teil der Familie auch natürlich wollten wir alle mit einem leckeren Festessen erfreuen.
Unsere grüne Suppe wurde mit Spinat und Basilikum zubereitet.
Neben den Beilagen wurde, je nach Vorliebe, eine Entenkeule oder Entenbrust gereicht. Das Dessert blieb das gleiche wie am Voraben, denn wir hatten es in entsprechender Menge für beide Abende vorbereitet.

An Weihnachten dürfen die Speisen ruhig etwas spezieller und aufwendiger sein – so lautet unsere Devise.
Die Suppe wurde mit Cashew-Topping in Sahne serviert, für die Entenkeule und -Brust wurde die weihnachtliche Geschmacksnote mit eingeriebenen Lebkuchengewürz erreicht. Aus dem Grundstoff Kartoffelpüree wurden leckere Kartoffelplätzchen gebacken und abgerundet wurden die Fleischbeilagen mit Chicorée-Schiffchen, auf denen sich Rotkohl-Salat mit Balsamicoessig, Agavendicksat verrührt befand. Angereichert waren die kleinen Schiffchen mit filetierten Orangenscheiben und Granatapfelkernen.

Wir freuen uns jedes Jahr ein ausgefallenes Drei-Gänge-Menü zubereiten zu dürfen der Familie ein ganz besonderes Weihnachtsessen zu zaubern.
Immerhin, was gäbe es da wohl Schöneres an Weinachten, als mit den Lieben bei einem leckeren Essen beisammenzusitzen?

Was gibt es bei euch heuer zu Weihnachten? Vielleicht auch eine grüne Suppe? 😉

Hiermit verabschiede ich mich bis Anfang Januar in eine ganz kleine creative Blogpause, um mit neuer Inspiration und vielen Neujahrsnachrichten in meine digitale Claudias Welt zurück zu kommen.

Diesen Zeitpunkt möchte ich nutzen, um mich ganz herzlich für eure lieben Kommentare, Tipps, Anregungen, Inspirationen, Freundschaft und einfach für den so netten Austausch in diesen Jahr zu bedanken.
Ihr seid wirklich zu einem wichtigen Teil meines Lebens geworden und ich möchte euch nicht mehr missen.

Eurer Motivation und Feedbacks, auch die unbeschreibliche Hilfe meines Sohnes und meines Mannes, motivieren mich stets zum Weitermachen.      

Vielen lieben Dank an Alle!

Für das neue Jahr 2020 wünsche ich euch von Herzen alles erdenklich Gute, viele glückliche Momente, Gesundheit, Erfolg und auch ganz besonders Zufriedenheit!

Weihnachtliche Grüße, Kuss und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

10 Kommentare

  1. Liebe Claudia, ich mag Suppen auch sehr gerne – bei mir fällt Weihnachten allerdings aus, bin in den Urlaub gefahren…
    ich wünsche Dir alles Gute, eine schöne Zeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Und natürlich wünsche ich mir auch, dass wir uns weiterhin wie bisher gewogen bleiben… <3
    Liebe Grüße, Maren

  2. Suppe als Vorspeise habe ich Gestern das vermutlich letzte mal gegessen. Ihc muss zu meiner Schande gestehen ich kann immer weniger essen. Vor allem wenn es grandios schmeckt ist das sehr bedauerlich. Da ich eine Süßnase bin , würde ich Deine Suppe gerne essen wollen. Aber dafür den Hauptgang auslassen.
    LG Heidi

  3. Lass mich raten, es gab bei der lieben Beata Karpfen 😉 Ach wir haben diese Tradition. Normalerweise typisch polnisch wird eine Rote bette Suppe serviert, aber auch ich verzichte darauf und bereite jedes Jahr eine Pilzsuppe. Als Nachtisch gibt es nach eine schlesischer Tradition Makowki- ein Mohngericht. Wahnsinnig lecker und richtig kalorienreich! ich sehe deine Weihnachten waren schön! Wünsche dir einen Guten Rutsch in 2020!

  4. Die Erbsensuppe würde mir auch munden. Ich esse Suppen allerdings nicht so gerne vorweg (höchstens eine Espressotasse voll als Gruß aus der Küche), weil ich gerne viel davon esse, wenn sie lecker sind, bis ich davon satt bin. Bei uns gab es nur Pasta. Bis 2013 habe ich zu Weihnachten an einem Tag groß gekocht und eingeladen. Dann verging mir die Freude daran. Jetzt mache ich das lieber verteilt übers Jahr.

    Einen schöne Blogpause und einen fröhlichen Jahreswechsel wünscht Dir
    Ines

  5. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh wie hübsch und festlich das wieder alles aussieht! Das finde ich sehr schön. Bei uns gab es keine Suppe, aber wer weiss vielleicht nächstes Jahr?! 😉
    Claudia ich freue mich dass wir uns 2019 kennengelernt haben und ich hoffe auf ein Wiedersehen 2020 🙂
    Bis dahin wünsche ich Dir und Deiner Familie alles erdenklich Gute für 2020!
    ❤️lich Tina und Göga

  6. Das sieht alles ja sehr lecker aus. Und Du wirkst so glücklich und zufrieden. So soll es doch Weihnachten sein. Wie schön ♥. Liebe Claudia, dann genieße Deine Pause. Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und für 2020 alles erdenklich Gute :-).
    LG
    Ari

  7. Das sieht auf alle Fälle alles super lecker und nach schönen Feierlichkeiten aus. Toll gedeckte Tische sorgen immer für besonders festliches Flair. Liebe Claudia, komm gut ins neue Jahr. Ich freue mich auf Deine nächsten Beiträge auf Deinem Blog. BG Sunny

  8. Wundervoll sieht die Tafel aus … und erst die Süßigkeiten mmmhhhhh

    Komm gut ins neue Jahr liebe Claudia <3

  9. Liebe Claudia,
    da habt Ihr nicht nur als Eingeladene ein wunderbares Essen bekommen, auch Du hast perfekt aufgekocht! Jetzt merke ich erst, wie hungrig ich schon auf der hoffentlich bald folgende Silvesteressen bin 🙂 Weihnachten gab es nach meinen wiederholten kulinarischen Katastrophen (die nicht nur gerne am Sonntag sondern auch sehr gerne an Weihnachten auftreten) G’schwollne (Wollwürste in der Pfanne gebraten) und selbst gemachten Kartoffelsalat ala Rena. War alles gut, zum Glück 🙂
    Genieße Deine Blogpause!
    Rutsch gut in das neue Jahr!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.