Das Must-Have-Memory-Spiel

Das Memory-Spiel ist ein klassisches Spiel, nicht nur für Kinder. Es besteht kein Konsens über die Erfindung von Memory-Spielen, aber es wird angenommen, dass sie entweder in Ägypten oder im 15. Jahrhundert in China erschienen sind. Das Spiel bestand aus einem Kartenspiel mit illustrierten und duplizierten Karten.

Wer kennt das Memory-Spiel nicht? Es ist einfach unmöglich, dieses Spiel nicht zu kennen …
Man bildet Paare mit Konzentration und Gedächtnis! Dieses Spiel lieben Kinder und als Eltern oder Großeltern hat man kaum eine Chance gegen sie zugewinnen, nicht wahr? 😉
Eines der traditionellsten Spiele, kommt nun in einer neuen Version, für die Fashionistas und Schuhliebhaber, mit den schönsten Kult-Schuhen aus zwei Jahrhunderten!

Man zeigt in diesem Memory-Spiel alle seine Fähigkeiten, sich alle Paar Schuhe zu merken und zu finden.
Was eigentlich für Frauen keine Hürde darstellen sollte. Man ist gespannt auf Absätze, Farben und Modelle, um keine Fehler zu machen und diese Super-Fashion-Herausforderung in kürzester Zeit zu meistern.

Dieses Spiel habe ich vor ca. 2 Jahren als Geschenk von zwei Freundinnen bekommen, die sicherlich nicht nur an das Spiel, sondern auch an meine Liebe und Geschichte zur Mode bedachten!

Schon die edle Verpackung, in Form eines Mini-Schuhkartons, enthält Ausstellungsstücke u. a. von Manolo Blahnik, Roger Vivier, Mario Valentino, Vivienne Westwood und Yves Saint Laurent. WOW!

SchuheSchuhe – Schuhe – die ein Frauenherz höher schlagen lassen!

…Ach ja, für wen es interessiert wo die Motive herkommen:

Im „The Metropolitan Museum of Art“ (immer wieder einen Besuch wert), das größte Museum in New York, sind die schönsten Kult-Schuhe aus 2 Jahrhunderten ausgestellt. Hier findet man eine der größten Sammlungen von Designerschuhen des 19. und 20. Jahrhunderts.

Mode und Kunst haben mich schon immer fasziniert! :-).Wie man sieht, jeder Schuh ist ein wahres Kunstwerk für sich – extravagante, futuristische, flippige, feminine oder klassische – ob die Modelle tragbar sind oder nicht, kann jeder selbst entscheiden! 😉

Gruß und Kuss

12 Kommentare

  1. Tina von Tinaspinkfriday

    Ohhhhh das ist ja cool. Das sind nicht nur Schuhe…. genau das ist ein Teil Kostümgeschichte. Tolle Idee. Deine Freundinnen haben den Nagel auf den Kopf getroffen. ❤️ Hattest Du etwa Geburtstag?
    Liebe Grüße Tina

  2. 🙂 Liebe Claudia,
    das ist ein tolles Spiel! Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr Du Freude daran hast. Das hätte ich auch!
    Ich hab vor vielen Jahren mal einen Taschen-Kalender gehabt – jeden Tag eine andere Tasche vor der Nase. Das war auch ganz toll.
    Viel Spaß beim Memory-Spielen!
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  3. So in der Art habe ich ein Memory Spiel noch nie gesehen. Aber mir würde es definitiv gefallen, weil es einfach mal was Anderes ist! Eine Freundin von mir, die als Grafikerin arbeitet, hat sogar mal die Zeit genommen, selber ein Memory Spiel zu gestalten.

  4. Großartige Edition! Ich liebe Memory und vermutlich verlieren dieses Spiel die meisten Männer, weil alle Schuhe für sie gleich aussehen :).

    Das fieseste Memory hat mein Patenkind: herzförmige Plättchen mit Diddle-Mäusen, die für mich in den ersten drei Runden quasi alle gleich aussahen. Jedes scheinbar identifizierte Unterscheidungsmerkmal (Schleife auf dem Kopf und so ein Zeug) war keins. Man musste schon auf die Farbe der Schleife achten und auch x andere Sachen. Ein unentschieden war das beste, was ich in vielen Runden rausholen konnte zu ihrer Freude.

    Viel Spaß beim Spielen!

  5. Das ist ein tolles Memory Spiel, auch einfach nur zum angucken. Als meine Tochter noch klein war, hat sie mich ständig beim Memoryspielen alt aussehen lassen. Gegen sie hatte ich nicht die geringste Chance. Ihr Lieblingsmemory war mit „Disney Princesses“ bedruckt. Sehr süß!

    Leider war ich bei meinem New York-Trip nicht im Metropolitan Museum, was ich mittlerweile bereue, auch wegen der Designerschuh-Sammlung. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

    Herzliche Grüße, Birgit
    fortyfiftyhappy.de

  6. Was für ein schönes Geschenk. Und was für eine coole Idee. Du hast ja auch ein paar ganz tolle Schuhe und Taschen in Deinem Fundus. Dann ist das für Dich ja genau das Richtige.
    BG Sunny

  7. Das ist ja mal eine gute Idee für ein Memory. War als Kind mein Lieblingsspiel (aber mit anderen Motiven 🙂 und auch heute spielen meine Tochter und ich es dann und wann.
    Schön, dass deine Freundinnen so einfallsreich waren. Ich finde es großartig, wenn Menschen Geschenke finden, bei denen man merkt, dass der Schenkende sich Gedanken gemacht hat.
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. Oh ja, ich spiel oft Memory – und frag mich jedesmal, wie man (also ich) es nach jeder Runde und nachdem ich dieselben Karten fünfmal aufgedeckt habe, schon wieder vergessen haben kann, wo sie liegen. hihi, da lernt man Demut!!!
    Das Schuh-Memory ist natürlich eine geniale Idee, vor allem, wenn es auch noch so besondere, geschichtsträchtige Schuhe sind wie diese. Toll!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Maren

  9. Was für eine geniale Idee, liebe Claudia!
    Ich glaube, bei dieser Art von Memory hätte ich weniger Probleme als bei der klassischen Version ;-))

    Liebe Grüße,
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.