All about Bags

Taschen sind großartige Heldinnen im Leben von Frauen.
Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass sich viele Frauen nackt fühlen, wenn sie ohne Tasche das Haus verlassen (wie ich).
Es gibt Frauen, die sich leidenschaftlich für Accessoires interessieren und ein Modell für jeden Anlass haben (wie ich). Andere sind minimalistisch und bevorzugen funktionalere Modelle. Trotzdem habe ich nie eine Frau getroffen, die nicht mindestens eine Tasche hätte.

Daher ruft Sunny von Sunny’s side of life zu einer Blogparade mit dem Thema – „All about Bags“ auf und wir hoffen, dass sich viele daran beteiligen…

Trotz der Aktualität reicht die Geschichte der Damenhandtasche lange zurück. Die Entwicklung im Laufe der Jahre ist voller interessanter Kuriositäten.
Da ich bereits einige Male über meine Taschen geschrieben habe und im Moment nicht viele Neuigkeiten habe, bin ich entschlossen über etwas anderes vom diesen geliebten Accessoire zu schreiben.
Bei meinen Recherchen bin ich auf „Taschen-Kuriositäten“ gestoßen.
Ich war fasziniert von so vielen Informationen, die ich einfach durch diesen Begriff entdeckt habe. Hier sind meine 25 interessantesten:

25 Kuriositäten rund um die Taschen

1. Ursprünglich waren Handtaschen männliche Accessoires. Die Geschichte ist darüber sehr klar. Männer waren die ersten, die Handtaschen benutzten, um ihre Sachen herumzutragen. Die erste dokumentierte Verwendung von Taschen stammt aus ägyptischen Hieroglyphen des 14. Jahrhunderts, Priester in Afrika waren auch berühmt für ihre Perlengeldbörsen.

2. Das durchschnittliche Gewicht einer Tasche beträgt ungefähr 2 Kilo … obwohl einige mehr wiegen können.

3. Während des 17. und 18. Jahrhunderts wurden unter Röcken versteckte Taschen verwendet und die Damenbekleidung war so umfangreich, dass bis zu 2 Taschen getragen werden konnten.

4. Das „Taschenmuseum“ in Amsterdam ist das weltweit größte Taschenmuseum mit einer Sammlung von mehr als 5.000 Stücken.

5. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat Gucci in Italien aufgrund des Ledermangels, Taschen mit Bambusgriffe produziert. Dieser Trend ist in einigen Taschen noch zu sehen.

6. Im Durchschnitt kauft eine Frau im Laufe ihres Lebens 3.000 Kleidungsstücke, 300 Paar Schuhe und 145 Taschen. Wenig oder zu viel?

7. 1923 wurde in Paris, die erste Reißverschlusstasche der Geschichte eingeführt.

8. Bei Hochzeiten im 15. Jahrhundert gab der Bräutigam der Braut traditionell eine bestickte Tasche mit Liebesgeschichten.

9. Das Wort „Tote“ stammt aus dem Amerikanischen Englisch und bedeutet: to tote = schleppen, tragen

10. In den vergangenen Jahrhunderten konnte das Design einer Tasche für Decades unverändert bleiben, jetzt ändert es sich mit jeder Jahreszeit.

11. Habt ihr schon von dem Matelassé-Stoff gehört? Es ist in mehreren Chanel-Handtaschen vorhanden, weil die Designerin Coco Chanel in ihrer Pariser Wohnung ein Sofa in ihrem Wohnzimmer mit dem gleichen Stoff hatte und daher kam die Inspiration.

12. Die Stylistin Coco Chanel, die die Freiheit der Frauen mit ihrem Avantgarde-Stil verteidigte, akzeptierte nicht, dass Frauen daran gehindert wurden, etwas zu tun, weil sie eine Tasche in der Hand hatten, und dazu kommt die Schultertasche mit einer Kettenschlaufe. Die Chanel 2.55 gehört zu den meistverkauften Modellen der Welt.
…..übrigens, Chanel hat letztlich angekündigt, die Preise um 25% anzuheben und sofort bildeten sich in London trotz Corona-Zeit im Chanel-Geschäft lange Schlangen.

13. Jackie Bag – (Gucci ) In den frühen 60ern hatte Jackie, die First Lady der USA, diese Tasche oft getragen, die bis dahin „CONSTANCE“ hieß, aber die Marke, die clever war, ehrt die berühmteste Frau der Zeit und gibt dem Model ihren Namen.

14. Die von dem Juwelier Robert Mouawad 1001 Nights Diamond Tasche, ist immer noch die teuerste Tasche der Welt, und ihr Rekord ist seit 2011 in Guinness unberührt geblieben – 3,8 Millionen US-Dollar! Sie ist mit 4517 Diamanten geschmückt, die unterteilt sind in: 105 gelbe Diamanten, 56 rosa Diamanten und 4356 farblose Diamanten. Eine Handtasche aus 18 Karat Gold in Form eines Herzens, hergestellt von Goldschmieden, die 8.800 Stunden harte Arbeit geleistet haben.

15. Unter bekannten Designtaschen, ist aber die Hermès Himalaya Birkin Bag, die teuerste Handtasche der Welt. Sie wurde für 338.000 Euro versteigert, ist aus mattweißem Krokodilleder mit Schnallen aus 18-karätigem Gold und die Henkel sind mit 205 Diamanten besetzt.

16. Ein Feng-Shui-Sprichwort lautet wie folgt: Eine Tasche auf dem Boden heißt, dass man Geld verliert. Durch meine Mutter wurde ich so geprägt, dass ich bis heute keine Ruhe finde, bis alle ihre Taschen vom Boden nehmen.

17. Eine Frau verbringt ungefähr 76 Tage ihres Lebens damit, in ihrer Handtasche zu suchen. Im Durchschnitt befinden sich 15 verschiedene Artikel in der Tasche. Die fünf wichtigsten Artikel in einer Handtasche sind: Schlüssel, Brieftasche, Handy, Taschentücher und Stifte.

18. Die Londoner H.J. Cave stellte die erste Luxus-Lederhandtasche her. 1841 stellte Cave die ersten kleinen und widerstandsfähigen Handtaschen aus strapazierfähigem Leder her. Jetzt sind diese Taschen im Taschenmuseumin Amsterdam zu sehen.

19. Gerüchten zufolge verbrennt Louis Vuitton am Ende eines jeden Jahres alle nicht verkauften Produkte um preiswerte Verkäufe zu vermeiden. Es scheint, dass es durch den Verkauf der Taschen zu ermäßigten Preisen der Wert und das exklusive Image der Marke großen Schaden erleiden könnten. :(((

20. 1985 wurde die erste Unisex-Tasche auf den Markt gebracht. Die erste Unisex-Tasche war von Miuccia Prada und ist ein schwarzer Nylon-Rucksack, der derzeit noch sehr im Trend liegt.

21. Wie viele Taschen habt ihr – 2, 3, 6 oder mehr? 6 ist die durchschnittliche Anzahl von Handtaschen, die eine Frau in ihrem Schrank hat. OMG! Ich bin deutlich weit weg davon…. 😉

22. Nationalfeiertag der Handtaschen – Im Jahr 2001 wurde in Großbritannien am 4. Oktober der Nationalfeiertag der Handtaschen erklärt! Ursprünglich wurde diese Veranstaltung ins Leben gerufen, um Frauen mit Brustkrebs zu helfen. Jedem wurde angeboten, eine Handtasche im Laden zu kaufen, und 10% des Erlöses gingen an Fonds für Krebspatienten. Heute wird diese Veranstaltung immer beliebter.

23. Die lange Geschichte von Hermès begann eigentlich in Deutschland, in Krefeld um genau zu sein.

24. Die größte Sammlung von Handtaschen derzeit ist Victoria Beckham die Besitzerin der meisten Taschen. Die genaue Anzahl ist unbekannt, aber allein die Hermes-Birkin-Modelle hat sie mehr als hundert Stücke im Wert von mehr als 3,5 Millionen US-Dollar!

25. Die berühmteste Tasche, die uns laut Statistik jemals von den Bildschirmen der Kinos gezeigt wurde, ist eine bestickte Beuteltasche von Hermine Granger aus der Saga von Harry Potter, im Film “Harry Potter and the deathly Hallows Part 2”.

Also, ich hoffe, euch hat der kleine Ausflug in die Welt der Tasche-Kuriositäten gefallen und ihr habt Spaß beim Lesen!
Wenn ihr noch weitere Blogposts über „All about Bags“ sehen wollt, dann schaut mal unten in den bisher eingereichten Beiträge vorbei! Vielleicht habt ihr auch Lust an unserer ü30Blogger-Blogparade teilzunehmen? Wir würden uns sehr freuen!

Gruß und Kuss


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


31 Kommentare

    • claudialasetzki

      Ich habe auch sehr viel Neues erfahren, liebe Steph! Du hast auch viele interessante Taschen, warum schreibst du nicht auch einen Artikel darüber? 😉
      Liebe Grüße!

  1. Eine Frau ohne Tasche oder Rucksack kenne ich auch nicht, aber welche, die jahrelang nur eine Tasche täglich verwenden.

    Ich habe 11 Handtaschen/Rucksäcke inkl. Abendtaschen und könnte auf drei davon verzichten.

    Den Spruch „Eine Tasche auf dem Boden heißt, dass man Geld verliert.“ kenne ich erst seit einigen Jahren. Ich stelle durchaus Taschen auf den Boden, aber nur so, dass sie möglichst nicht beschmutzt werden können und im öffentlichen Raum keiner einfach hineingreifen kann. Es gibt im Lokal zum Beispiel nicht immer die Möglichkeit, die Tasche über den Stuhl zu hängen, für Tischtaschenhalter ist auch nicht jedes Gewicht geeignet. Ich mag es, wenn an Bartischen Haken unter der Platte sind für Taschen und Jacken.

    • 🙂 Bei mir gewinnt jedes Restaurant / Bar / Kneipe gleich ein paar Pluspunkte, wenn sie Taschenhaken unter ihren Tischen haben!!! 😀

    • claudialasetzki

      Jahrelang nur eine Tasche täglich verwenden???? OMG, kann ich mir nicht vorstellen! 🙁
      Ich habe keinen Rucksack, liebe Ines, aber ich habe auf jeden Fall mehr als 11 Taschen, und ich glaube ich konnte auf keine verzichten! 😉 Ich stelle oder lege meine Tasche nie auf den Boden! Ich bin nicht abergläubisch, ich glaube nicht, dass mein Geld dadurch weg wird, ich denke nur an Bakterien und Schmutz, die möglicherweise auf dem Boden liegen. Ich habe dabei immer ein Handtaschenaufhänger oder ich bitte den Kellner um einen zusätzlichen Stuhl, und wenn es nicht möglich ist, lege meine Tasche auf meinen Schoß.
      Liebe Grüße!

  2. Liebe Claudia, das war sehr spannend zu lesen! Ich weiß ja auch, dass Du einige tolle Stücke besitzt!
    Hermines Beuteltasche hätte ich auch gerne, denn sie war mit einem unaufspürbaren Ausdehnungszauber ausgestattet, und so konnte sie im kleinen Perlentäschchen alles mitnehmen, von jeder Menge Bücher bis zum Zelt. Cool. 🙂
    Tja, wenn Chanel jetzt die Preise anzieht, wird’s wohl nix mehr mit der Chanel-Tasche in meinem Leben 🙂
    Ich wünsche Dir ein schönes Pfingstwochenende, liebe Grüße, Maren

    • claudialasetzki

      Ja, es gibt sehr interessante Kuriositäten in Bezug auf Mode, in diesem Fall in Bezug auf Handtaschen. Grundsätzlich sind all diese Infos Teil einer „nutzlosen Kultur“, machen aber trotzdem Spaß weil sie unterhalten.
      Ich bin froh, dass ich meine Chanel-Taschen vor ein paar Jahren gekauft habe. Der Preis ist stark gestiegen!
      Liebe Grüße!

  3. 🙂 Liebe Claudia,
    da hast Du Interessantes zusammengetragen.

    Eine kleine Ergänzung zu Punkt 13 der Jackie Bag:
    Hermès behauptet Jackie Kennedy hätte erst die TRIM getragen, Gucci hätte das Design abgekupfert und Jacky O. sei dann später mit dem Modell abgelichtet worden…
    Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber mir wurde das bei Hermès so erzählt.

    Frohe Pfingsten und liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudialasetzki

      Uiiii Danke für die Ergänzung, liebe Claudia!!! Ganz interessant!
      Hallo! Das macht man nicht! 😉 kkkkkkk
      Aber selbst dann war Gucci schlau, „Jackie Bag“ als Namen zu setzen. Die Tasche gehört zu den zeitlosen Klassikern schlechthin.
      Liebe Grüße!

  4. So viel Infos und einiges davon wusste ich bisher noch nicht. Danke, dass du das alles so toll für uns zusammengefasst hast. Es war spannend, die Punkte zu lesen.
    Von 6 Taschen bin ich auch weit weg, was für mich aber ok ist. Über 100 Taschen von Hermès, das finde ich schon umfangreich aber ich denke, Frau Beckham kann es sich leisten 🙂
    Zu Hause stelle ich meine Tasche, die im Gebrauch ist, auf den Boden aber auch nur dort. Ansonsten käme ich nicht auf die Idee, weil ich nie weiß, ob der Boden sauber ist. Abergläubisch bin ich eher nicht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • claudialasetzki

      Frau Beckham kann es sicher sich leisten, außerdem weiß niemand, wie viele Tasche sie als Geschenk bekommen hat! 😉
      Abergläubisch bin ich auch nicht und natürlich glaube ich nicht, dass das Geld verschwinden wird, ich stelle nie eine Tasche auf den Boden – auch nicht zu Hause – aus dem gleichen Grund wie du. 😉
      Liebe Grüße!

  5. Liebe Claudia,
    spannend, was es über Taschen zu wissen gibt. In Zukunft werde ich auf jeden Fall vermeiden, meine Tasche auf den Boden zu stellen. Die 76 Tage Suchen werden mir nicht reichen. Ich brauche vermutlich die doppelte Zeit.
    Überlegend, wie die Frauen wohl an den Inhalt Ihrer Taschen gekommen sind, wenn sie sie unterm Kleid am Körper trugen, verbringe ich heute den restlichen Abend :-).
    Liebe Grüße
    Sabine

    • claudialasetzki

      kkkkkkk Wenn du die Antwort findest, sag es mir, ich habe auch keine Ahnung!!! :)))
      Liebe Grüße liebe Sabine!

  6. Nur 6 !!!! Taschen!!!! Nicht im Ernst oder :))
    So viele tolle Fakten. Sehr spannend zu lesen. Danke liebe Claudia für so viel Input rund um die Tasche. Ich liiiiebe Deine Paula Cademartori Tasche und hab mich so gefreut sie im Orginal sehen zu dürfen. Die Klassiker haben es mir halt nicht soo angetan, Du kennst mich ja 😉
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      kkkkkk Jaaa, liebe Tina – NUR 6 Taschen – für uns beide, definitiv unverständlich! :)))
      Die Cademartori Tasche hat wirklich einen Wow-Effekt! Love it!
      Liebe Grüße!

  7. Klasse Claudia, was für ein interessanter Beitrag.
    „6. Im Durchschnitt kauft eine Frau im Laufe ihres Lebens 3.000 Kleidungsstücke, 300 Paar Schuhe und 145 Taschen. Wenig oder zu viel?“
    Das halte ich durchaus für realistisch. Ich bin noch nicht am „Ende“ aber in dieser Größenordnung werde auch ich mich bewegen.

    Uii ja. Hermines Beutel hätte ich auch gern. Nicht nur wegen der Optik. Auch wegen seiner Funktion.

    Hermes-Birkin-Modelle: Vielleicht habe ich was falsch verstanden. Aber dieser Verschluss würde mir den letzten Nerv kosten. Von den Henkeln mal ganz abgesehen.

    BG und schöne Pfingsten
    Sunny

    • claudialasetzki

      Ich glaube, ich habe die 145 Taschen schon lange überschritten!!! 😉
      Da ich den Film nicht gesehen habe, kannte ich diese Hermines Tasche nicht, aber sie ist wirklich interessant! kkkk
      „Fashion-Profis“ tragen die Birkin niemals geschlossen, liebe Sunny, sondern lassen den Verschluss offen hängen! Dann, lieber die Kelly Bag, die einen abnehmbaren Schultergurt hat! 😉 😉 😉
      Liebe Grüße!

  8. Sehr informativer Post. Vielen dank dafür :))
    Vieles wusste ich nicht. Aber es erklärt warum ich mehr als 3 Taschen mein eigen nenne …*gg
    LG heidi

    • claudialasetzki

      Sehr gerne, Heidi, vielen Dank! Vieles wusste ich auch nicht! Es ist erstaunlich, wie viel ich zu diesem Thema noch hätte schreiben können, und das Gleiche über Schuhe, Kleidung usw. – faszinierend, diese Modewelt! 😉
      Liebe Grüße!

  9. Deine Taschen-Kuriositäten habe ich mit großem Interesse gelesen. Das war eine ganz tolle Idee von Dir, liebe Claudia. Toll, wie unterschiedlich doch jede Bloggerin den Taschenpost umsetzt. Und wie sehr Du Taschen liebst, wusste ich natürlich schon vorher :-). Wenn es nicht sein muss, stelle ich meine Taschen woanders ungern auf den Boden. Zu Hause stelle ich meine Taschen schon mal auf den Boden, aber da weiß ich ja auch, dass sie davon nicht schmutzig werden. Punkt 6 gibt mir jetzt doch zu denken ;-))), also, dass eine Frau im Durchschnitt im Laufe ihres Lebens 3.000 Kleidungsstücke, 300 Paar Schuhe und 145 Taschen kauft. Hm, ich schweige dann jetzt mal lieber ;-).
    Liebe Claudia, hab einen schönen Pfingstmontag.
    LG
    Ari

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Ari, es hat viel Spaß gemacht!
      Es ist lustig zu bemerken, wie viele Kollegen noch Taschen auf den Boden stellen – für mich auf keinen Fall, auch nicht zu Hause. Ich trage meine Handtasche nicht zu Hause, ;)) daher sind sie immer am richtigen Ort oder auf Stühlen. Über Punkt 6, schweigen wir lieber zusammen….. :))
      Liebe Grüße!

  10. Liebe Claudia,
    ich gestehe, ich habe die Frage 21 überlesen 🙂
    Ansonsten DANKE für Deinen lustigen Beitrag.
    Hermès erhöht jedes Jahr am 1.1. die Preise,
    Chanel und Vuitton ohne festes Schema mehrmals im Jahr.
    Früher musste man sich diese Daten von einer wohlgesonnenen Verkäuferin flüstern lassen, wenn man ein paar Euronen sparen wollte.
    Heute verbreitet sich das ratz fatz im Netz.
    Die Steigerungen sind über die Jahre schon enorm. Meine 1 „richtig teure“ Tasche kostete 1992 stolze 620 DM, das gleiche Model gibt es bis heute und es kostet jetzt 1.240 €.
    Da habe ich ja ordentlich was gespart, denn ich trage meinen alten Sack ja noch immer 🙂

    • claudialasetzki

      Ja, Frage 21 wurde nicht für Blogger gestellt, liebe Bärbel! :)))
      Manche Handtaschen Modelle sind nicht nur Accessoires, sondern auch sinnvoll angelegtes Geld! Mein Sohn wird ein gutes Taschen-Erbe bekommen! :)))
      Liebe Grüße!

  11. Danke für deine umfangreiche Zusammelstellung von kurisosen Fakten runde um die Handtasche. Naja, von durchschnittlich 6 Stück bin ich weit entfernt, wie wohl alle, die hier an der Blogparade teilnehmen.
    Übrigens haben auch alle Männer Taschen, nämlich ihre Hosentaschen, in denen alles landet, was bei uns Frauen in die Handtasche kommt 😂. Sieht bei uns Frauen nur alles viel netter aus.
    Falls an dem Gerücht , daß LV alle nicht verkauften Taschen wegen der Preisstabilität verbrennt, dann ist das reichlich dekadent.
    Liebe Grüße
    Susan

    • claudialasetzki

      Sehr gerne, liebe Susan! Ja, diese Forschung wurde sicherlich nicht nur mit Bloggern durchgeführt…;))) Und ich stimme dir zu, ich war auch entsetzt und traurig über dieses LV-Taschen-Gerücht! Wahnsinnig! 🙁
      Liebe Grüße!

  12. Sehr interessante Details liebe Claudia.
    Meine Tasche suche ich eigentlich selten. Und auch den Inhalt darin finde ich immer wieder, da ich eine gut sortierte Innentasche für meine Taschen habe. Die tausche ich dann einfach aus. Ich besitze ein Exemplar einer Marke in vier unterschiedlichen Farben – je nach Outfit.

    Liebe Grüße Sabine

  13. Interessante Fakten, Punkt 16 ist mir bekannt 😉 Ich werde manchmal am besten ohne Tasche unterwegs, aber wo soll man das ganze Zeug packen (lach). Für mich muss eine Tasche vor allen praktisch sein. Liebe Grüße! Ps. tolle Sammlung hast du da.

  14. Liebe Claudia, danke für diese sehr spannenden Fakten! Und krass, dass Chanel seine Preise um 25 % anheben möchte … Wieviel Handtaschen ich habe, sag ich lieber nicht, bzw. ich müsste sie echt mal zählen 😉
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  15. Dein Post war auf jeden Fall sehr interessant liebe Claudia. Zu 8) so einen Bräutigam samt Tasche hätte ich bitte in meinem nächsten Leben dann auch gerne (lach). Eigentlich habe ich ja einen Taschen organizer habe, verbringe ich wahrscheinlich immer noch zu viel Zeit mit dem Suchen von Dingen in meinen Taschen. Vielleicht sollte ich den ja mal regelmäßiger benutzen (lach).
    Übrigens hast du eine sehr originelle Taschensammlung liebe Claudia.
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
    Ursula

  16. Da gab es interessante Informationen. Mit 6 Handtaschen komme ich nicht ganz hin…..Immerhin kann ich meine Handtaschen an meine Tochter vererben. Bei den Schuhen ist das leider nicht möglich. So eine Handtasche mit Ausdehnungszauber könnte in meinem Schrank noch Platz finden.
    Schönen Sonntag
    Alice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.