In Brasilien gibt es….Cangas!

Einfach chic beim heurigen Strandbesuch und ein Must Have für Sommer sind die Strandtaschen, Strandhüte, Strandtunikas, Havaianas und die Sommertücher-Pareos, oder einfach die „Cangas“, die man schnell zum Outfit machen kann!

Alle zusammen sind vielseitig, einmalig, schön und werden den Strandbesuch zu einem besonderen Erlebnis machen.

Besonders die Strandtücher geben den Strand die Farbe!
Je nachdem, wie man das Tuch bindet oder knotet, präsentiert es sich in vielen Varianten. So kann das Strandtuch beispielsweise als Top, Strandkleid, Neckholderkleid oder ebenso als Rock getragen werden.
Egal in welcher Variante macht der Pareo/Canga eine gute Figur, ist auch eine gute Wahl um kleine Pölsterchen zu kaschieren und sorgt erst recht für Aufsehen!

In jedem Land wird er auch anders genannt und getragen, zum Beispiel Lungi im Süden von Indien, Sarong in Birma (meistens ein Männerrock) und Canga in Brasilien!

Ein Pareo ist, wie schon gesagt,  unglaublich variantenreich und kann auf vielerlei Arten getragen werden!
Ich habe meine schöne Cousine Tainah als Model und zeige ich euch wie das coole Outfit auszieht!



Also, die vielfältingen Möglichkeiten könnt ihr auch in diesem YouTube-Video sehen, viel Spaß beim Nachmachen!

Also, seid ihr jetzt schon in Cangas verliebt, wenn nicht, bin ich sicher das kommt! 😉

Gruß und Kuss

14 Kommentare

  1. Liebe Claudia,

    der Canga ist ja wirklich vielfältig. Ich mag es auch am Strand, wenn ich ein lockeres Tuch binden kann und es einfach leicht um die Hüften oder den Körper schlingen kann.

    Wieder mal eine tolle Kulisse! Du bist zu beneiden!

    Liebe Grüße

    Christine

    • claudialasetzki

      Seit gestern bin ich wieder in Deutschland – und du hast recht – die Fotos kann man nur beneiden! 😉
      Liebe Grüße!

  2. Du hast eine wunderschöne Cousine – das muss in der Familie liegen 🙂 Dass Cangas Cangas heißen, wusste ich noch nicht, ich kannte nur den Ausdruck Pareo. Abe egal wie sie heißen: Sie sind toll! Ich liebe ja die Variante als Top *seufz*
    Genieße die tolle Kulisse und die Wärme in Brasilien, so lange es geht. Hier wird es nächste Woche noch kälter als es ohnehin schon ist *bibber*
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Danke, ich werde das Kompliment weitergeben!
      Ja, Fran, ich bin wieder hier und der Unterschied von mehr als 30 Grad ist wirklich krass! Ich brauche Zeit, um mich wieder zu „akklimatisieren“! 🙁
      Liebe Grüße!

  3. Sonne, Strand und Meer. Das wäre jetzt was. Ich kenne diese Tücher auch als Paero. Aber egal. Schön und praktisch sind sie.

    Liebe Grüße Sabine

  4. Liebe Claudia ich liebe diese Tücher und kaufe fast in jedem Urlaub ein neues. Ich kann mir gut vorstellen, dass es in Brasilien ganz tolle gibt.
    Herzliche Grüße Petra

  5. Die Tücher kenne ich natürlich auch. Und so drei Stück mein ich, sind in meinem Schrank. Interessanteweise trage ich diese am häufigsten als „Stola“ oder großen Schal. Oder ich binde ihn mir als Wickelrock um die Hüften. Aber eigentlich eher selten.
    LG Sunny

  6. Die Tücher sind so vielseitig kombinierbar und das liebe ich!
    Ein schöner Beitrag liebe Claudia!
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Nachmittag
    Nicole

  7. Bianca Anders

    Es ist absolut unmöglich zum Strand zu gehen ohne ein Canga. Klasse Beitrag! Das Video ist der absolute Knaller und Deine Cousine… Hut ab! 😉

  8. Ich kenne Sarongs aus Indonesien, dort habe ich auch einen getragen (muss man, wenn man z.B. Tempel betritt). Stimmt, die Männer tragen die dort auch, und dazu oft eine Blume im Haar – und wer glaubt, dass „Röcke“ nicht männlich sind, der muss gar nicht so weit reisen: siehe Schottland. Ein Kilt ist ja wohl das männlichste Kleidungsstück überhaupt. Aber zurück zum Thema: bezaubernde Bilder Deiner bezaubernden Kusine… und ich hab wieder was gelernt: Canga! Kannte ich noch nicht. Trotzdem gefällt mir Dein Strandkleid nach wie vor… sooo toll! Liebe Grüße und noch eine tolle Zeit!
    Maren

  9. 🙂 Liebe Claudia,
    so eine schöne Cousine!
    Ich liebe Cangas – oder Pareos, wie ich sie nenne. Sie sind für alles einsetzbar und dass sie ein paar überflüssige Pfunde verstecken helfen, gefällt mir besonders gut.
    Herzliche Grüße
    Claudia 🙂

  10. Hallo, ich liebe Pareos, alias Cangas. Sie sind so praktisch, z.B. wenn man an der Strandbar was trinken und dort nicht nur im Bikini aufschlagen möchte.
    Die Variante als Top finde ich super!
    Das würde ich mal nachstellen.
    Wir machen im Mai eine Woche Urlaub in Dubai. Aus Respekt vor der Kultur laufe ich dort auch am Pool nie ohne leichte Bekleidung rum. Toll, dass du mich mit deinem Beitrag daran erinnert hast, mir rechtzeitig vorher noch ein oder zwei neue Tücher zu besorgen ??.
    Liebe Grüße
    Birgit
    Fortyfiftyhappy.de

  11. Tina von Tinaspinkfriday

    Canga habe ich vorher nie gehört. Super dass ich das jetzt weiss. Sehr praktisch diese Teile 🙂 Tolle Fotos.
    Ich hoffe Du bist gut heimgekommen, wir sind gestern gelandet und ich bin heute irgendwie total verpeilt.
    Liebe Grüße Tina

  12. Pingback: Around the world - Fashion & Style in Brasilien - Claudias Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.