Around the world – Fashion & Style in Brasilien

Maren von farbwunder-style hat zur Blogparade die ü30Blogger & friends aufgerufen – und der Titel „Around the world – in fashion and style“ ließ mich sofort schmunzeln und an Brasilien denken.

Als bekennender Fashion-Fan war klar, dass ich hier mitmachen muss. Am Ende des Beitrags findet ihr alle Beiträge, stöbern lohnt sich!! 

Laut Maren, ist „der Einfluss anderer Kulturen in der Mode jedoch auch ohne diese Fashion-Ratgeber unübersehbar.“

Wie recht sie hat! Mit Sicherheit kennt Maren schon viele Länder-Fashion-Styles und hat sich schon, wie ich, von vielen inspirieren lassen. Trotzdem möchte sie unsere Meinung darüber wissen.

Na, da mache ich gerne mit und starte doch gleich mal mit Fashion in Brasilien als Thema, weil ich die brasilianische Mode verfolge und sie bewundere.
Die Brasilianer zeigen, dass der südamerikanischer Stil viel mehr ist, als Flip-Flops und winzige Strandkleidung.

Die Geschichte der Mode in Brasilien

Die Geschichte der Mode ist bewundernswert, es gibt allgemein mehrere Faktoren, die uns dazu gebracht haben, das zu tragen, was wir heute tragen, egal wo man lebt.
Einige Länder haben immer noch eine große Macht in der Mode, aber neue Designer aus Ländern mit wenigen Traditionen, stechen aus dem Markt heraus.
In der Vergangenheit hatte Brasilien die internationalen Trends der wichtigsten Modezentren als Referenz. Mit der Professionalisierung der brasilianischen Mode und der Suche nach nationaler Identität haben es heutzutage große Marken geschafft, Trends entsprechend dem Klima und Lebensstil des Landes zu integrieren.
Meiner Meinung nach ist die brasilianische Mode sehr demokratisch mit unterschiedlichen Stilen, die in allen Lebensstilen gerecht werden.

Die Modewochen, die zunehmend auf der Agenda der Brasilianer stehen, belegen die Stärkung der Branche. Auch Unternehmen, die nicht an Modewochen teilnehmen, organisieren und planen ihre Kollektionen. Modeveranstaltungen haben zweifellos dazu beigetragen, unsere Geschäftsvision zu erweitern.
Seit der São Paulo Fashion Week machen die internationalen Medien der Welt Werbung für brasilianische Mode.

Brasilianische Modedesigner in Brasilien und im Ausland

Brasilianische Designer wie z.B. Alexandre Herchcovitch, Reinaldo Lourenço, Martha Medeiros, Lethicia Bronstein, Ronaldo Fraga, Glória Coelho, Carlos Tufvesson und sogar Francisco Costa, ehemaliger Creative Director von Calvin Klein, haben ihren Namen in der Modegeschichte des Landes gefestigt.

Es ist nicht immer so, dass eine brasilianische Designerin ihren Platz auf dem internationalen Markt haben kann. Unter der großen Liste berühmter brasilianischer Designer stechen einige hervor, wie die folgenden Namen, deren Werke auch im Ausland bekannt sind.

– Die Britische Verbraucher halten zunehmend an den Kreationen brasilianischer Designer fest, die wie Daniella Helayel, Gründerin von Issa London, der Marke, die für das Kleid verantwortlich ist, das Kate Middleton in dem Interview trug, in dem das königliche Paar seine Verlobung der Welt ankündigte. 2013 verließ sie die kreative Leitung von Issa London und kehrte 2016 mit ihrem neuen Label Dhela zur Mode zurück.

-Die Taschendesignerin Paula Cademartori, die schöne Brasilianerin, die in Italien lebt, ist für ihre knallbunten traumhaften Taschen, Schuhe und andere Accessoires weltweit bekannt.

Brasilien und Nachhaltigkeit

Brasilien verfolgt schon seit langer Zeit nachhaltiges Verhalten und Denken, was zweifellos in Mode und Konsum mündet. Heute sehen wir eine größere Akzeptanz von Second-Hand, die Verwendung von bereits gebrauchten Teilen und sogar in Bezug auf die Neuformulierung von gebrauchten Teilen durch Anpassung.

Die Form des Konsums und unsere Beziehung zum Produkt haben sich geändert und die Geschichte, die diese Kleidung bereits trägt ist wichtig.
Darüber hinaus ist nachhaltige Mode ein Highlight. Brasilien, das nach recherchierten Daten für die „natürliche Baumwollfarbe“ bekannt ist, ist eines der wenigen Länder der Welt, in denen 100% biologische und naturfarbene Baumwolle angebaut werden kann.

Was ist die Identität der brasilianischen Mode?

Die Globalisierung hat alle bestehenden Mauern niedergerissen. Wir sprechen heute nicht von regionaler Mode, sondern von Weltmode.
Brasilien ist bereits seit dem 19. Jahrhundert ein globalisiertes Land, in dem häufig auch nicht-portugiesische Einwanderer mit ihren charakteristischen Kulturen eingereist waren und sich mit den bereits dort lebenden Portugiesen, Brasilianern, Indianer und Schwarzen vermischten.

Heute erleben wir einen Moment, in dem Freiheit und Lebensqualität im Alltag oberste Priorität haben. Damit gehören auch leichte und bequeme Stoffe, Strickwaren, Sweatshirts und klassische Jeans zum Alltag der Brasilianer.

Aber, wenn es eine Mode gibt, die die Brasilianer wirklich verstehen, dann ist es Strandkleidung.
Brasilien weißt wie man das Image und die Modellierung von Bikinis, „Cangas“, Strandkleider, Tunikas usw. bearbeitet. Es wurde zur größten Referenz in diesem Segment, dass das Land die Rangliste an Beachwear anführt. Hauptabnehmer sind seit rund zehn Jahren die USA.

Brasilien hat sich in dieser Hinsicht zu einem einflussreichen Land entwickelt. Die brasilianische Strandbekleidung ist auf dem Markt stark gewachsen. Aber ich denke, dass es noch viel Luft nach oben gibt.

Die Wahrheit ist, dass sich die brasilianische Mode in diesen 10 Jahren stark entwickelt hat und heute als einer der wichtigsten Wirtschaftszweige in Brasilien und der Welt gilt.

Um meinen Artikel zu veranschaulichen, habe ich 3 wunderschöne Brasilianer, 3 verschiedene Stile und Typen eingeladen, um euch ein wenig zu zeigen, was in der aktuellen brasilianischen Mode passiert.

Also, das war ein bisschen über Brasilien Mode, Geschichte und Inspiration, ich hoffe es hat euch gut gefallen.
Die Blogparade hat viel Spaß gemacht, schaut auf alle Fälle noch was „Around the world – in fashion and style“ bei den anderen Mädels passiert.

Wie gewohnt – das Kommentarfeld gehört euch und ich freue mich riesig auf eure Kommentare!  

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


25 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.