Internationaler Frauentag – Warum wird dieser Tag immer noch gefeiert?

Heute, am 8. März 2021, wird ein weiterer Internationaler Frauentag gefeiert. In einer Zeit, in der die Rechte der Frauen relevanter zu sein scheinen als je zuvor, fragen sich viele trotzdem weiterhin: Warum wird dieser Tag immer noch gefeiert?

Der Internationale Frauentag feiert die Leistungen von Frauen aus den unterschiedlichsten ethnischen, kulturellen, sozioökonomischen und politischen Kontexten. Ich habe schon über den Ursprung dieses Tages geschrieben, es ist immer gut, sich daran zu erinnern!

Weltweit wird das Datum immer noch gefeiert, aber im Laufe der Zeit hat es leider in vielen Ländern einen „kommerziellen“ Aspekt erhalten und der 8. März ist nur ein weiterer Tag, um Frauen mit Blumen zu ehren. Aber im Gegensatz zu dem, was die meisten glauben, ist dies ein Feiertag, der sich von den anderen unterscheidet.

Es ist ein Tag, an dem wir alle über Fortschritte auf der Ebene der Menschenrechte nachdenken und den Mut und die Entschlossenheit der Frauen würdigen müssen, die dazu beigetragen haben und weiterhin dazu beitragen, die Geschichte lokal und global neu zu definieren.

Auch wenn man nicht glauben kann, auch wenn wir schon das Jahr 2021 haben und trotz aller Fortschritte bei den Frauenrechten hat kein Land die volle Gleichstellung von Männern und Frauen erreicht.

Effektive Veränderungen haben sich für die meisten Frauen und Mädchen auf der Welt als schwierig und langsam erwiesen. Viele Hindernisse sind im Recht und in der Kultur vieler Länder unverändert geblieben. Frauen sind weiterhin unterbewertet, was sich unter anderem z.B. in ihren Gehältern niederschlägt: Frauen verdienen heute weiterhin weniger als Männer. Noch schwerwiegender sind die Zahlen zu sexueller Gewalt gegen Frauen: Jede dritte Frau hat bereits irgendeine Form von körperlicher oder sexueller Gewalt erlitten; und Millionen Frauen und Mädchen wurden Opfer von Genitalverstümmelung. Das ist der absolute Wahnsinn!

Es ist kaum zu glauben, dass wir immer noch seit 100 Jahren für klare und offensichtliche Rechte kämpfen müssen. Heute feiern mehr als 100 Länder den Tag ohne Blumen, aber mit Stimme! Ja, wir kämpfen weiter!

Wir können nicht einfach denken, dass wir in einer offeneren Welt privilegiert sind, und der Rest spielt keine Rolle. Ich schreibe nicht für mich. Obwohl ich in eine Familie hineingeboren wurde, in der der Mann „die größten Rechte hatte“, wurde ich immer ermutigt, für meine Rechte zu kämpfen. Und ich habe es geschafft! Aber viele, viele Frauen hatten und haben nicht die gleiche Chance. Für sie schreibe ich heute.

Ich wünsche uns Frauen durch „Claudias Welt“ einen schönen Tag! Mögen wir es jeden Tag feiern, schließlich ist jeder Tag ein Frauentag!

Gruß und Kuss

16 Kommentare

  1. Immer noch schade, dass es dafür ein Feiertag benötigt wird statt das ganze als selbstverständlich zu nehmen. Unglaublich, dass manche Rechte erst vor wenigen Jahren festgesetzt wurden. Wenn man überlegt, dass eine Frau um Erlaubnis bitten musste um zu arbeiten oder ein Konto zu besitzen. Noch trauriger, dass im manchen Ländern hat sich das immer noch nicht durchgesetzt. Ich wünsche dir und allen Frauen einen wunderbaren Tag, Monat und Jahr!

    • claudialasetzki

      Ja, Mira, die Realität zeigt uns, dass sich viele Dinge gegenüber der Vergangenheit in vielen Ländern nicht geändert haben. Es ist bedauerlich, unverständlich und inakzeptabel!
      Liebe Grüße!

    • claudialasetzki

      Wenn ich über die Ernsthaftigkeit des Themas und das Problem nachdenke, ist es sehr sehr schade zu sehen, dass dieser Tag für viele Menschen nur ein Tag des Kommerz geworden ist! Traurig!
      Liebe Grüße!

  2. Mit Stimme, aber ohne Blumen oder Rabattcodes – da bin ich bei dir und feiere mit 🙂 Ich habe am Freitag drei Sonderseiten für die heutige Ausgabe vorbereitet, mit den Geschichten von 14 Frauen in Führungspositionen. Das war ungemein spannend. Denn selbst hier ist das keineswegs selbstverständlich. Da gab es durchaus einige haarsträubende Dinge.

    Was zum Teil aus dem Frauentag gemacht wird, ist ein bisschen skurril. Aber wie sagte eben das Kind, klein, zu mir? Wenn Frauen zurück an den Herd wollen oder eben ein Blümchen, dann ist das eben auch die Entscheidung einer Frau. Und wenn schon Frauentag, dann eben auch ganz. Also vielleicht doch nicht skurril? Ach, ich weiß auch nicht.

    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Deine Tochter hat absolut Recht, wenn wir nur an unsere Welt denken, in der wir selbst entscheiden können was für uns am besten ist. Das Problem ist, viele Frauen haben keine Chance zu entscheiden – auch nicht an den Herd zu bleiben oder noch weniger um ein Blümchen zu bekommen!
      Liebe Grüße!

  3. 🙂 Liebe Claudia,
    es ist sehr schade, dass es noch immer keine Gleichberechtigung gibt. Ich befürchte, dass das auch noch eine ganze Weile dauern wird. Wir müssen unseren Mädels genug Selbstbewußtsein einflössen, damit sie sich nicht so leicht abschrecken und sich entmutigen lassen.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudialasetzki

      Bestimmt, liebe Claudia, du hast vollkommen recht! Ich möchte nur, dass dies auch in anderen Ländern geschieht, in denen diese Art der Kindererziehung nicht existiert.
      Liebe Grüße!

  4. Tina von Tinaspinkfriday

    Claudia das hast Du schön gesagt. Tolle Fotos hast Du ausgesucht. Für mich sind wir einfach alle Menschen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Ja, Tina, für uns ja. Leider ist das nicht die Meinung der Mehrheit. 🙁
      Vielen Dank!
      Liebe Grüße!

  5. Danke, Schwester <3! für diesen tollen Post! Ich finde es entsetzlich, wie auch der Weltfrauentag zu einem Tag verkommt, an dem es im Homeshopping nun Prozente auf Kosmetik wegen Weltfrauentag gibt, das drängt uns doch genau da hin, wo wir tendenziell meiner Meinung nach in den letzten Jahren eh wieder hineinrutschen… und das ganze Home-Office-Ding hat es sicher nicht besser gemacht, denn wer hat nun wieder die Doppelbelastung wegen geschlossener Kitas?
    Wenn ich bedenke, dass meine Mutter Mitte der 70er Jahre meinen Vater noch (theoretisch) fragen musste, ob sie arbeiten gehen darf, dann stellen sich mir alle Haare zu Berge! Sooo lange ist das doch noch gar nicht her – und das war in Deutschland! Nicht etwa in einem arabischen Emirat, wo es bis vor kurzem noch nicht erlaubt war, dass Frauen den Führerschein machen. Und… und… und… also sorry, aber wer sagt, alle Menschen sind gleich, und Frauen und Männer sind gleichberechtigt… na ja. Ist ja noch nicht mal hier in Deutschland so, man muss sich doch nur mal bei den Job-Verteilungen, Führungsetagen und/oder bei der Kinderbetreuung zu Hause umschauen. Alleinerziehende Väter findet man z.B. selten und wenn, dann tun sie so, als wären sie die Creme de la Creme (und werden leider auch so behandelt, meistens von Frauen!)…
    mich macht das wirklich wütend, aber ich hör jetzt lieber auf, mich in Rage zu reden, äh, zu schreiben…! Aber wenn der Weltfrauentag jetzt noch zum Rabattcodes-Event verkommt, dann krieg ich echt die Krise!
    Liebe Grüße <3 Maren

    • claudialasetzki

      Vielen Dank, Schwester <3!Eines Tages können wir mehr darüber sprechen, wie dieses Thema in meiner Kindheit war ... Meine Mutter konnte z.B. nicht arbeiten, obwohl sie vor der Hochzeit die Uni abgeschlossen hatte. "Warum? Du hast alles!" Mein Vater sagte! Und "warum ein Führerschein? Du hast einen Fahrer!"...... usw.
      Danke für deinen ausführlichen und anregenden Kommentar!
      Liebe Grüße!

    • claudialasetzki

      Ja, du hast vollkommen recht, echte Hilfe für Frauen sieht anders aus!
      Aber wenn wir diesen Tag sowieso schon haben, ihn abzuschaffen oder das Datum zu ignorieren bringt uns nicht weiter. Ich versuche beides, ich helfe einigen Frauen das ganze Jahr über (nicht mit Kaffee und Kuchen :)) und ich ignoriere das Datum nicht.
      Solange es weltweit Demonstrationen gibt, bestehen die Probleme und damit auch die Möglichkeit, sich ebenfalls zu ändern.
      Liebe Grüße!

  6. Herzlichen Dank Claudia, für diesen guten Post, meine Antwort/meinen Kommentar habe ich dann gestern noch in einen eigenen Beitrag gepackt.
    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Vielen Dank, liebe Sunny, dann werde ich deine Antwort jetzt lesen!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.