Die magische Pfanne Paella

Denkt man an Paella, bekommt man sofort gute Laune! Man denkt an Spanien, Urlaub, Sonne, Meer und natürlich an eines der berühmtesten und leckersten Gerichte der spanischen Küche.

Paella oder Paellera

Die Heimat dieses Gerichts ist die Region Valencia an der Ostküste Spaniens und dort legt man allerhöchsten Wert darauf.
Die Paella-Pfanne entstand im 15. und 16. Jahrhundert durch die Bauern, die zur Arbeit gingen und für das Essen Reis, Olivenöl und Salz, eine Kochpfanne nutzten: eine große, flache runde Pfanne mit dem Namen „Paella“( Pa-eja ausspricht), auch als „Paellera“ bezeichnet. Dieses Format erleichterte das Rühren von Reis und seinen anderen Zutaten während der Zubereitung und es die Pfanne erleichtert ein gleichmäßiges Garen.

Da der Ursprung dieser wahren Freude stark mit dem Feld zusammenhängt, nahmen die Bauern die Zutaten, die sie „gefunden“ haben, wie Wildfleisch, insbesondere Hase und Ente, Gemüse der Saison und Safran, das edle Gewürz (das von den Blumen entfernt wurde) in das Rezept auf, was zu der gelblichen Farbe des Reises führt.

Ja, für vieles ist es vielleicht eine Überraschung, aber die „Original-Paella“ hat keine Meeresfrüchte. Früher hieß es ‚Arroz (Reis) a La Valenciana‘ und heute Paella Valenciana. Das Gericht enthält viele typische ländliche Zutaten, aber keines davon stammt aus dem Meer.

Im Laufe der Zeit breitete sich die Paella aus und erreichte die Küste. Dort wurden die Meeresfrüchte hinzugefügt: Garnelen, Tintenfisch, Muscheln und Krebse, was es zu einem gemischten Gericht (Land und Meer) machte und sie heißt Paella Marinera.

Der Ursprung des Namens liegt in der lateinischen „Patella“, einem Tablett, das im alten Rom für Opfergaben an die Götter zur Fruchtbarkeit der Erde verantwortlich war und in unterschiedlichen Ritualen verwendet wurde.

Heutzutage ist Paella ein international bekanntes Gericht, das aufgrund seiner Beliebtheit und Internationalisierung angepasst wird. Jede Person, die dieses Gericht kocht, macht es etwas anders und es ist an unterschiedlichsten Geschmäcken und Länder anpasst.

Salud!

Aber egal für welche Variante man sich entscheidet, Paella ist und bleibt ein einzigartiges Gericht, das immer einen guten Eindruck hinterlässt. Außerdem ist es ein hervorragendes Gericht für das Treffen mit Freunden und Familie.
Sie hat einen kulturellen Aspekt, der mit der Fähigkeit verbunden ist, Menschen zusammenzubringen, was zu guten Zeiten führt.

Also, wenn wir wieder mit unserer Familie und Freunde zusammen sein können, lasst uns eine leckere Paella machen und das Treffen genießen. Das wird mit Sicherheit ein unvergesslicher Tag, so wie es war, an dem Tag an dem diese Paella von diesen Fotos gemacht wurde! Lasst es euch schmecken!

Gruß und Kuss

10 Kommentare

  1. Tina von Tinaspinkfriday

    Paella mag ich nicht so gern. Lieber Pilzrisotto der italienischen Art. Oder vegetarische Paella, das ist auch okay. 😁 Aber Du hast recht, die meisten meiner Mitmenschen lieben sie.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag Claudia , liebe Grüße Tina

  2. Ja Cláudia das war einen schönen Abend mit Familie, immer wenn wir wieder zurück nach Deutschland fliegen dann gibt es zum Abschied eine Paella, un bald ist es wieder soweit!

  3. Oh ja, Paella! Die habe ich lange nicht gemacht, aber natürlich habe ich mir irgendwann vor vielen Jahren eine Paellapfanne aus Spanien mitgebracht. Über Paella kann ich die eine oder andere Geschichte erzählen…. zum Beispiel, als ich vor vielen, vielen Jahren ein unverhofftes Date mit dem Mann meiner Träume hatte, ihn zum Paellaessen eingeladen habe und dann kurzerhand noch die halbe Redaktion dazugeben habe, weil ich Angst vor der eigenen Courage hatte *kicher* Die Paella war definitiv unvergesslich.
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Gegartes Fleisch mag ich gerne. Shrimps mag ich definitiv lieber gebraten. Mein Dad verträgt keine Muscheln (Eiweiß), mir sind sie zu schlubbrig, also gibts das so bei uns eher nicht.
    Geschmacklich ist es meist ok für mich, aber ich reiße mich nicht darum. Gut ausschauen tut es aber sehr, hier auf Deinen Bildern.
    BG Sunny

  5. Gut zu wissen! Da ich keine Meeres Früchte Fan bin, wäre die original Paella tatsächlich was für mich. Da kriege ich direkt Lust darauf! Liebe Grüße und starte gut ins Wochenende!

  6. 🙂 Liebe Claudia,
    mir ist es nach einer Paella mit Meeresfrüchten mal so schlecht ergangen, dass es mir heute noch ganz hinten im Hals anfängt zu kitzeln, wenn ich daran denke. Paella ist leider gar nichts für mich, auch wenn Deine sicherlich hervorragend schmeckt.
    Bleib gesund und liebe Grüße
    Claudia 🙂

  7. Oh das sieht wahnsinnig lecker aus. Da bekomme ich doch gleich Appetit ;-). Deine Informationen dazu finde ich sehr interessant.
    Gute Nacht liebe Claudia :-).
    LG
    Ari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.