Kaffee, Sekt und leckere Pancakes

Pancakes sind lecker, vielseitig, einfach zuzubereiten und für viele Familien ein wesentlicher Bestandteil des Frühstücks.

Man kann sie auf viele Arten zubereiten und das Grundrezept kann für jeden Geschmack geändert werden. Zum Beispiel ist es möglich, sie mit Bananen, Schokolade und wie heute mit Zimt zuzubereiten.
Auch mit Früchten, Eis und Schlagsahne lassen sich leckere Pancakes zaubern, oder typisch amerikanisch garniert mit Beeren und Ahornsirup, um ein raffinierteres Frühstück oder Dessert zu erhalten.
Welche Variante auch immer ihr wählt, ich bin mir sicher, dass sie euch ebenso gut schmecken werden, wie mir und außerdem sind sie auch noch wirklich schnell gemacht!
Zimt-Pancakes sind den gewöhnlichen Pancakes ziemlich ähnlich, aber sie sind etwas würziger, was sie ideal für die Wintersaison macht.

Abschied bedeutet einige Tränen, die fließen, aber auch eine Begegnung mit Kaffee, Sekt und leckeren Pancakes.
Nun, meine Freundin Dirce verabschiedete sich wieder von der Kälte und kehrte für ein paar Monate in ihr warmes Zuhause nach Brasilien zurück.
Aber sie hat nicht vergessen, mir das Rezept für diese köstlichen Pancakes zu hinterlassen, die ich für den kommenden Adventssonntag für die Familie machen möchte.

Wenn ihr die dritte Kerze mit Zimt-Duft im Raum anzünden möchtet, hier ist das super einfache Rezept.

Zimt-Pancakes

2 Eier
200 g Mehl
1 Prise Salz
200 ml Milch
1-2 EL Zucker
1 TL Backpulver
etwas Zimt
etwas Speiseöl zum Backen (oder eine beschichtete Pfanne mit Öl auspinseln)
etwas Zimt und Zucker zum Bestreuen.

Eier und Zucker schaumig rühren. Milch, Mehl, Salz, und Backpulver zugeben und zu einem Teig rühren. Teig mit etwas Zimt abschmecken, bis die gewünschte Zimt-Intensität- Geschmack erreicht ist. Fett in einer kleinen Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze aus dem Teig kleine Pancakes backen. Auf Tellern verteilen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Prima passt dazu Apfelmus.

Wenn ihr auch Pancakes genauso gerne mögt wie ich, dann solltet ihr es unbedingt einmal ausprobieren und lasst es mich wissen, wie es euch geschmeckt hat!
Ich hoffe, sie schmecken euch genauso gut wie mir!

Gruß und Kuss

14 Kommentare

  1. Das klingt sehr lecker! Wird am nächsten Wochenende ausprobiert 🙂
    Für wie viele Pancakes reicht denn das Rezept? Ich fürchte, ich muss die nämlich alle alleine essen oder eine vegane Variante erfinden…
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Ui, Fran, ich habe nicht richtig aufgepasst, wir haben uns unterhalten, aber ich glaube die Menge an Teig reicht für ca 12-15 Stück! Aber sie lassen sich prima einfrieren! Aber natürlich ist die vegane Variante auch lecker!!! 😉
      Liebe Grüße und viel Spaß!

  2. Das klingt fast so, wie das Rezept für meine „Pfannkuchen“. Pro Person 1 Ei, 100 ml Füssigkeit (50ml Milch/50 Sprudel). Dafür kein Backpulver. Aber „nur“ 70/80g Mehl. Je nach Größe des Eis. In den Teig kommt bei mir neben Salz immer Ingwer und Kurkuma. Zimt nur, wenn ich die Pfannkuchen nicht würzig füllen möchte.
    Aber Pfannkuchen gehen einfach immer. Wir essen sie aber eher Mittag oder Abends.
    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Ja, Sunny, beide stammen zusammen mit Crêpes aus derselben Familie! 🙂 Die Pancakes sind kleiner, dicker und sehr fluffig. Die Zutaten sind zwar im Grundrezept gleich, aber bei den Pancakes wird noch etwas Backpulver beigemischt. Und du hast recht – beide gehen einfach immer!
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  3. Tina von Tinaspinkfriday

    Die sehen sehr lecker aus. Ich machte öfter mal Crêpes. Darauf hätte ich jetzt wieder mal Lust. Kein Weihnachtsmarkt, dann müssen wir sie selbst machen. Danke für das Rezept.😉 Kann man tatsächlich wieder nach Brasilien reisen? Wir würden ja eigentlich im Februar nach Thailand fliegen, aber das geht nicht.
    Schönen Dienstag! Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Ich liebe Crêpes und mache normalerweise ein brasilianisches Rezept mit Hackfleisch-Füllung-, Tomatensauce und mit Käse überbacken! Leeecker!
      Ja, Tina, wir können nach Brasilien reisen, Dirce ist Brasilianerin, ihr Mann hat ein Visum und sie bleiben dort für eine lange Zeit.Schade, dass man nicht nach Thailand reisen kann, aber bis Februar können sich die Dinge ändern, wer weiß? Ich drücke euch die Daumen!
      Liebe Grüße!

  4. Monica Siber

    Die sind bestimmt lecker, aber das Foto dazu ist einfach wunderschön.
    Ein wunderschönes Thema!
    Claudia, wo warst Du denn?

    • claudialasetzki

      Super lecker! Du solltest unbedingt Nachmachen!
      Wo ich war??? Was denkst du? Ich machte die Fotos und aß die Pancakes! 😉
      Bjos liebe Moni!

  5. Ich liebe Pancakes mit Apfelmus, es ist immer eine tolle option, für große und kleine Kinder. Toll, dass Dirce dir noch dieses Rezept gelassen hat. Mal sehen ob ich die dritte Kerze mit dem Rezept begrüßen werde.

  6. Das klingt nach einer Köstlichkeit, die ich mal versuchen sollte. Bei uns gibt es oft Eierkuchen aus Ei, Mehl, Salz und Milch. Zum Schluß ein Schuß spritziges Mineralwasser dazugeben. Ich serviere das mit selbstgemachtem Apfelmus. Geht bei uns weg wie warme Semmeln.
    Liebe Grüße
    Susan

  7. Liebe Claudia, das klingt ja alles sehr verlockend. Aber für mich bitte erst ab Nachmittag. Zum Frühstück mag ich, ausser einen Buttertoast mit Orangenmarmelade (englisch natürlich) nichts Süsses. Ich mach mir meist ein köstliches Omelette mit Zwiebeln, Schinken, Champignons, Tomatenstückchen und ein paar Käseeckchen. Deinen Pancake mit Zimt nehme ich gerne am Nachmittag 🙂
    Alles Liebe und noch eine schöne Vorweihnachtszeit.
    Gerdahttps://gerdajoanna.blogspot.com/2020/12/the-spirit-of-freedom.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.