My must have…

Das neue Thema der ü30Blogger & Friends trägt den Titel „My must have…“.
Es mag sehr einfach sein, aber für mich war es unmöglich bloß über ein “Must- have” in Claudias Welt zu entscheiden. Meine Welt ist eine Summe vieler Kategorien, in denen viele „Must-haves“ gehören und auf die ich nicht verzichten möchte.

Ich denke, bevor ich mich auf Must-haves in der Mode konzentriere, muss ich verstehen, was Must-haves überhaupt für mich bedeutet, oder noch besser zu wissen, was das wirklich bedeutet!

Must-have: Was ist das?

Die Antwort auf diese Frage ist das Problem, das ich um mich herum sehe – Ein Must-have kann vieles sein! Wenn wir aus dem Englischen übersetzen, ist die Bedeutung sehr klar – etwas, das jeder unbedingt haben sollte.

Mit meiner Familie und Freunden zusammen zu sein, einfach Zeit miteinander zu verbringen, ist für mich ein absolutes Must-have und eines der wichtigsten Dinge in meinem Leben.
Ich muss zu Hause Cappuccino haben, weil ich jeden Tag Cappuccino trinke. Ich muss ein Radio haben, weil ich jeden Tag Musik höre. Ich muss ein Computer haben, um meine Blog-Artikel zu schreiben und ein Handy mit Kamera ist für mich kaum wegzudenken…usw. Also, alles ein absolutes Must-have für mich!
Alles das gehört zu meinem täglichen Leben, mehr oder weniger, zur Ausstattung meines Alltags. Nicht nur wegen mein Hobby , das Bloggen, interessiere ich mich stets für neue Technologien, die die Arbeit erleichtern, usw.

Aber sind all diese Dinge wirklich ein absolutes Must-have? Genau hier haben wir die Kontroversen!
Für mich ja, für andere sind sie es absolut nicht. Ich habe Freunde, die nicht einmal Internet haben und Handys aus der Kategorie Oldies, also kein Smartphone mit Fotokamera. Aber sie sind glücklich damit und das ist was zählt!
Das Wesentliche ist für jeden Menschen anders. Was auf meiner persönlichen Liste steht wird wahrscheinlich nie auf eurer Liste erscheinen. Wir alle haben das Recht und die Verantwortung selbst zu entscheiden, was für uns am wichtigsten ist und was ein Muss im Leben bedeutet

Und was ist, wenn man über Mode spricht?

Man findet keine Mode-Zeitschrift, die nicht über die letzten trendigen Must-haves berichtet und Bilder dazu zeigt.
In den letzten Jahren hatten wir je nach Modenschau sogar bis zu viermal im Jahr verschiedene Must-haves.
Stellt sich die Frage, ob man all diese Trends wirklich besitzen muss???
Nein, das denke ich nicht. Auch wenn ich eine modebewusste Frau bin, muss ich mit Sicherheit nicht jedes Kleidungsstück oder Accessoire im Schrank haben, die möglicherweise Must-haves einer Saison sein sollten!
Aber, trotzdem, gibt es oft ein Teil oder mehrere Teile, in die ich mich sofort verliebt habe und ich dann haben möchte.

Also dann, was gehört für mich zu einem Must-have in der Mode?

Für mich ist es entweder ein Klassiker oder ein (für meinen Geschmack) wichtiges Trend-Teil der aktuellen Saison.
Einige Modehits sind zeitlos und haben die Fähigkeit, verschiedene Kombinationen zuzulassen, die im Laufe der Jahre zu großen Klassikern und für mich absolut Must-have geworden sind.
Sie erzählen nicht nur die Geschichte von Generationen, sondern erhalten in jeder Jahreszeit einen Hauch von Frische, die sie immer aktuell und modern aussehen lässt. Es gibt unzählige ikonische Stücke, die das weibliche Universum ausmachen.
Beispielhaft: das „Kleine Schwarze“, der Trenchcoat, der Camel Mantel, die weiße Hemdbluse, die Lederjacke, die blaue Jeans, die Stoffhose, das Ringelshirt um einige zu nennen. Sie sind bis heute der Modeklassiker schlechthin, nicht nur für mich, sondern generell in der Modewelt.

In den Jahreszeitentrends Must-haves stehen die neuen Variationen und Interpretationen der Modeklassiker, d.h. ein neuer Jeans/Hosenschnitt, ein neuer Blusenschnitt, eine neue Brillenform, eine neue Taschengröße, ein neues Schuhmodell, usw.
Aber auch Muster und Farben gehören jedes Jahr aufs Neue in die Fashion-Shows.
Diese Mode-Trends können in der nächsten Saison verschwinden, können sich aber auch einige Jahre halten oder sogar, wer weiß, zu Klassikern werden.

Fazit

Coco Chanel sagte: “Ich bin gegen Mode, die vergänglich ist. Ich kann nicht akzeptieren, dass man Kleider wegwirft, nur weil Frühling ist.”
Trends werden, wie unsere Zeit, immer schnelllebiger.
Zu viele Kollektionen, zu viele Must-haves, zu viele Trends, alles gibt es in immer kürzeren Abständen. Die Angebote überwältigen uns, überfordern uns bei der Auswahl und auch die Designer haben „gefühlt“ manchmal ein kreatives Burn-Out, niemand kann ständig und in diesem Tempo nonstop neue Idee kreieren!

Ich glaube nicht, dass die saisonalen Must-haves vollständig verschwinden werden, aber ich hoffe, dass die Gesellschaft als Konsument ihre Augen für ein größeres Bewusstsein zum “Must-have-Konsum” entwickelt.
Die richtige Nachhaltigkeit bedeutet für mich nicht nur etwas nachhaltig zu kaufen, sondern ein Teil gar nicht erst zu kaufen.

Was sind eure ganz persönlichen Must-haves? Auf welche Kleidungsstücke, Schuhe oder Accessoires wollt ihr nicht mehr verzichten?
Ich freue mich über eure Meinung dazu
und bin sehr gespannt über die Must-haves meiner digitalen Freunde!
Viel Spaß beim Durchstöbern.

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


32 Kommentare

  1. 🙂 Liebe Claudia,
    ich habe mich auch nicht für EIN Must-Have entscheiden können und sehe es genauso wie Du – ohne Freunde und Familie geht es nicht. Meine Freunde sind meine Must Haves!
    Bei Kleidung und Accessoires zählt Langlebigkeit für mich. Ich investiere lieber ein wenig mehr in ein Teil, wenn ich lange etwas da von habe.
    Schönen 1. Advent und bleib gesund!
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudialasetzki

      Ich hätte ein wählen können, wenn das Thema nur mit den Must-haves-Trends der Saison in Verbindung wäre, aber im Allgemeinen ist es für mich einfach unmöglich.;)
      Und auch klar für mich, ohne Freunde und Familie geht es nicht, liebe Claudia!
      Liebe Grüße!

  2. Im Winter möchte ich (inzwischen) nicht mehr auf einen Kaschmirpullover verzichten. Alles mit Wolle kratzt wie verrückt… Morgens brauche ich eine Dusche und Kaffee. Ein Fahrrad und bequeme Schuhe – und ehrlich gesagt ist ein Auto auch nicht schlecht! – gehören auch zu meinen Must-haves… ansonsten? Die Klassiker wie kleines Schwarzes und weiße Bluse stehen mir nicht. Aber ich habe festgestellt, dass ich zu wenig “Basics” im Schrank habe… Liebe, Kontakte, eine gemütliche Wohnung, ein bezahlter Job… alles nicht selbstverständlich, aber natürlich Must-haves für mich 🙂
    Schönen Adventssonntag und alles Liebe, Maren

    • claudialasetzki

      Liebe Maren, vielen Dank für deine ausführliche Antwort und kann diese gut nachvollziehen.
      Und wie du sagst, nichts ist selbstverständlich, auch wenn es für uns ist! Viele Menschen sind alleine, haben nichts zu Essen oder kein Dach überm Kopf.
      Liebe Grüße!

  3. Huhu Claudia,
    ja, du hast recht, Must have posts können doch länger werden 😉 meiner ist es ja auch. Toll, toll, toll !!
    Liebe Grüße Verena

    • claudialasetzki

      kkkkkkkk Es könnte nicht anders sein, liebe Verena, wie könnte ich das alles in zwei Sätzen zusammenfassen??? Und ich habe mich gefreut, dass du etwas mehr als normal geschrieben hast! 😉
      Liebe Grüße!

  4. Du hast natürlich recht. Es gibt tausend Dinge, auf die man nicht mehr verzichten könnte. Zum Beispiel der Kaffee am Morgen, ohne den ich nicht in die Gänge komme. Und jeder hat andere Vorlieben 🙂

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Du hast recht, liebe Sabine, jeder hat andere Vorlieben! Interessant, die verschiedenen Must-haves von jedem zu sehen. Ich trinke nur am Wochenende Kaffee, aber am späten Nachmittag ist mein Cappuccino ein Muss!
      Liebe Grüße!

  5. Liebe Claudia,
    Ich kann eigentlich nicht sagen, was ich für ein must-have halte. Momentan am ehesten die zwei Ponchos, die ich neulich gekauft habe und die ich auch verlinkt habe. Aber eigentlich gefallen mir immer wieder neue Sachen – und je nach Saison gibt´s immer wieder entsprechende Outfits. Die “alten” Sachen entsorge ich immer über einen gemeinnützigen Verein, der mir vertrauenswürdig erscheint, die Dinge auch nachhaltig weiter zu verwerten.
    Als must-have schätze ich einfach eine liebevolle auf Vertrauen aufgebaute Beziehung und Freunde, die zu einem stehen würden. Und momentan natürlich das Ende dieses C-Wahnsinns.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/11/refugiumspielereien-im-lockdown.html

    • Hallo Gerda,
      damit Du Deinen Must Have Post hier verlinken kannst, musst Du in Deinem Text einen Link auf die Aktion setzten. So wir in den “Regeln” unter Punkt 2 beschreiben.
      Herzlichen Dank
      Sunny

    • claudialasetzki

      “Als must-have schätze ich einfach eine liebevolle auf Vertrauen aufgebaute Beziehung und Freunde, die zu einem stehen würden. Und momentan natürlich das Ende dieses C-Wahnsinns.” – Ich bin absolut deiner Meinung, liebe Gerda! Nichts hinzuzufügen!
      Liebe Grüße und alles Liebe!

  6. Das lustige ist ich habe vor einiger Zeit einen Stilberater von Anfang der 90ger Jahre wieder gefunden und da sind all die Kleidungsstücke schon drinnen – der Trench, die weisse Bluse/Hemd, der Camelmantel (allerdings ist beige bei mir tricky), etc. Quasi im Westen nichts neues – auch wenn sich die Schnitte, Längen und co immer mal ändern.
    Schöne Bilder UND jetzt will ich einen Espresso (obwohl ich mir gerade einen Lindenblüten-Tee gemacht habe).
    Dir und deinen Lieben einen schönen ersten Advent
    Steph

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Steph! In Klassiker zu investieren ist für mich die beste Option! Wer diese Kleidungsstücke besitzt, ist richtig gut ausgestattet. Aber… Trends sind immer erlaubt – natürlich! 😉
      Liebe Grüße!

  7. Mein absolutes Must-Have sind Caps 😉 Ich kann nicht ohne eine Cap aus dem Haus. Außerdem bin ich ein großer Fan von ausgefallenen Socken. Diese würde ich aber aktuell noch nicht als Must-Have zählen, sondern eher so eine Art: Cool-to-Have 🙂

    Kuss

    • claudialasetzki

      Cool-to-Have – das werde ich mir merken! 😉
      Die Caps sind bereits heute echte Klassiker geworden! Was Socken betrifft, naja, ist ein Trend, von dem ich glaube, dass er nicht lange dauern wird – aber er ist lustig! 😉
      Bjos

  8. Ich denke mal, wenn es wirklich drauf ankommt, dann könne wir alle auf ganz viel verzichten, was uns heute ein must have zu sein scheint. Und wenn wir die Sache mit der Nachhaltigkeit nicht so langsam in den Griff bekommen, dann wird es ohnehin irgendwann eng mit dem must haves.
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Bestimmt, liebe Fran! Meine Generation mag das Problem nicht sehr spüren, aber ich mache mir Sorgen um die Generation meines Enkels.
      Liebe Grüße!

  9. Ich verstehe was Du meinst. Absolute Must-Haves sind ja wirklich eigentlich lebensnotwendig. Und dafür braucht es eigentlich gar nicht viel. Vielleicht sollte man zu den anderen Dingen eher Nice to Have sagen. Ich mag die vielen Fotos von Dir!♥
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      kkkkkkkk Nice to Have – oder wie mein Sohn oben sagte – Cool-to-Have – wäre vielleicht viel besser für das Trendthema geeignet, liebe Tina! Obwohl alle Must-haves auch “Nice to have” sind! Ohohoh 🙂
      Liebe Grüße!

  10. Nice to have sage ich bei Sachen, die ich mir aus Vernunftsgründen schulterzuckend wieder ausrede. Habe ich erstmal dieses HABEN WOLLEN Gefühl länger als 24 h – dann wird es ein MUST HAVE und die Jagd beginnt, denn oft sind es Stücke, die nicht einfach in jedem Laden hängen. Es erwischt mich meist ziemlich unvorbereitet, aber inzwischen kann ich damit umgehen 🙂
    Liebe Grüße
    Bärbel

    • claudialasetzki

      Ja, liebe Bärbel, viele Dinge haben sich in meinem Leben in den letzten Jahren geändert. Ich kann auch sehr gut mit meinen materiellen Must-haves umgehen! 😉
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  11. Wenn in Mode-Magazinen, Zeitschriften … über Must-haves geschrieben wird, bin ich oftmals etwas skeptisch, weil ich mir ungern “vorschreiben lassen möchte”, was ich haben muss ;-). Daher finde ich es auch viel passender, von einem persönlichen Must-have zu sprechen, so wie Du es machst ♥. Es ist doch letztendlich ein ganz individuelles Empfinden. Ich habe mir Deine Ansichten mit großem Interesse durchgelesen und stimme Dir wieder nur allzu gerne zu.
    Mein persönliches Must-have in der Mode werde ich Mitte der Woche posten.
    Komm gut in die neue Woche liebe Claudia.
    LG
    Ari

    • claudialasetzki

      Und ich bin auf deine Must-haves und auf deinen Bericht dazu sehr gespannt, liebe Ari! Vielen Dank!
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  12. Wohnen, Familie und Freunde sind existenziell notwendige Dinge. Klar sind es Must- Haves, ich denke für jeden. Jeder hat weitere Must- haves die er persönlich für sein Wohlbefinden benötigt. Deshalb ist dieses Thema ja so vielseitig.
    Schöne Adventszeit
    Alice

    • claudialasetzki

      Ja, liebe Alice, viele Dinge sind existenziell notwendige und sollte für alle eine Selbstverständlichkeit sein, ist es aber leider nicht.
      Ich finde es auch großartig, die Interpretation jedes Einzelnen zu lesen, das macht eine Blog-Parade so interessant!
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  13. Abgesehen von den Dingen in meinem Post gehören derzeit leichte, feingestrickte Pullis dazu, am liebsten mit einem hohen Cashmereanteil, damit es möglichst nicht kratzt. Und feine nicht kratzende Seidentücher für den Hals. Abends auf dem Sofa feine handgestrickte Socken und ein gutes Glas Rotwein. Und für draußen bequeme Schuhe, gerne auch aus dem Vamos-Katalog (den letzter Post , auf den ich noch nicht kommentiert hatte).
    Alles was ich kaufe, sollte langlebig sein.
    Liebe Grüße
    Susan

    • claudialasetzki

      Ich denke, wir haben beide ähnlichen Geschmack, liebe Susan, ich würde nur Rotwein gegen -Weißwein vor einem Kamin- tauschen! Sonst alles perfekt! 😉
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  14. Ich finde auch unmöglich wie schnell sich die Trend ändern. Mittlerweile kann man tatsächlich nur einmal schaffen ein Kleidungsstück zu tragen. Man kann nicht das Rad neu erfinden und somit sieht man die gleiche oder ähnliche Kleidung und Schnitte bei verschiedenen Designern. Man wird gesättigt. Jetzt zu Must- have… nur eins, och, sehr schwierig. Ich wähle dann meinem Mann, der hätte mir sogar auf einer einsamen Insel aus einer Palme alles gebastelt 😄 Liebe Grüße!

    • claudialasetzki

      Eine absolut perfekte Entscheidung, liebe Mira und noch eine schöne Liebeserklärung! WOW Aus einer Palme alles gebastelt – ich glaube nicht, dass ich dasselbe über meinen Mann sagen könnte! Aber ich denke ich könnte ihm helfen….kkkkk 😉
      Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  15. Ganz klar. Es gibt doch einiges an “Luxus”, was ich täglich gerne nutze und was für mich schon fast ein “must have” darstellt. Warmes Wasser, Heizung, ein Herd, ein Kühlschrank, ein stabiles Internet, ein Auto, ein gut gefüllter Supermarkt. Dazu meine Lieben, die zum Glück gesund sind.
    Klar ginge es ohne, oder mit Einschränkungen. Außer auf die Gesundheit, auf die kann man nicht verzichten.
    Deshalb habe ich mich für diese Aktion tatsächlich auf Mode und hier auf ein Stück beschränkt, das ganz aktuell für mich als “must have” läuft.
    BG Sunny

  16. claudialasetzki

    Es ist genau die Meinungsvielfalt zu einem Thema, die eine Blogparade so interessant macht. Jeder mit seiner Meinung, seinem Geschmack, seinen Ideen, Prioritäten und in diesem Fall Must-haves oder, wie bei dir, ein Must-have. Alles super! 🙂
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit!

  17. Liebe Claudia, danke für Deine treffenden Worte – ein Must-have ist sicher für jeden anders zu definieren und es ist auf jeden Fall das meiste darunter, das man nicht haben muss. Von dem her finde ich es schwierig, diese Frage zu beantworten. Auf jeden Fall bin ich froh um meine schwarzen Leggings, meine warme Jacke und im Sommer um meine kurze Short 🙂
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert