Ostern im Park

Once upon a time… Es war einmal …

Ein wunderschöner kleiner Park in eine wunderschöne kleine Deutsch-Brasilianische Stadt genannt Timbó, hier wird jedes Jahr zu Ostern in kleines Märchen gezaubert.


„Páscoa no Parque“ – Ostern im Park – symbolisiert die alte deutsche Tradition des Osterbrunnen in Bieberbach. Hier gibt es den größten Osterbrunnen der Welt, mit über 11.000 handbemalten Eiern, der es bereits zweimal in das Guinnessbuch der Rekorde schaffte!
Die mehrere hundert Jahre alte Tradition wird auch heute noch gelebt und jedes Jahr zur Osterzeit werden in der Fränkischen Schweiz zahlreiche Brunnen und Quellen farbenprächtig dekoriert!
Den Ursprung des Brauchtums zur Osterzeit findet man vor allem in der Bedeutung des Wassers, das für die Existenz von Leben zu sehen ist.
Ostern ist die Zeit in der die Natur scheinbar wieder zum Leben erwacht, der Winter geht, Schnee und Eis verblassen und das Wasser beginnt wieder zu fließen.
Die Bewunderung der Brunnen war auch deshalb so groß, da aufgrund weniger natürlicher Sammelstellen für das Wasser, dem Osterwasser so viel Bedeutung zugemessen wurde und eine besondere Wirkung hat.

So sagt man: „Kinder, mit frisch geweihtem Wasser an Ostern getauft, sollten sehr klug werden“ oder „das Trinken von Osterwasser schützt gegen Krankheiten“ und man glaubte das Verspritzen des Osterwassers hält im Haus Ungeziefer fern.

Der traditionelle Brauch des Osterbrunnenschmückens in Timbó (Brasilien), lockt jedes Jahr auch viele Touristen und Familien mit Kindern nach Süd-Brasilien.
Die Fotos wurden netterweise von einem guten Freund, der 2.Vorstandsvorsitzende des Kulturhaus (Fundação Cultural de Timbó) Jorge Ferreira, für diese Post zugeschickt. Danke dafür!

Liebe Ostergrüße und ein schönes Osterfest wünsche ich Euch …

IMG_7353
IMG_7354 IMG_7355 IMG_7356
IMG_7364
IMG_7369 IMG_7357 IMG_7365Osterbrunnen in Timbó, Santa Catarina, Brasilien.
IMG_7359
IMG_7360IMG_7371

Das Osterfest in Pomerode, Santa Catarina, Brasilien.
IMG_7386

Todos os anos, um lindo pequeno parque em uma bela pequena cidade alemã-brasileira chamada Timbó, em Santa Catarina, se transforma na Páscoa em um conto de fadas.
Páscoa no Parque – simboliza a antiga tradição de mais de cem anos, de várias cidades alemãs, principalmente a cidade de Bieberbach, no sul da Alemanha, na região Suíça-Francônia, de enfeitar, na época da Páscoa, Fontes de Águas Públicas com ovos pintados a mão.
A Fonte de Bieberbach se tornou a maior Fonte de Páscoa do mundo, com mais de 11.000 ovos pintados à mão, entrando, inclusive, duas vezes no Guinness Book of Records!
A origem desta tradição no tempo de Páscoa vem, principalmente, pela importância da água para a existência de vida. Além disso, devido a raridade de água natural naquela época e região, as fontes eram de tamanha importância que mereceram uma homenagem especial. E melhor momento para essa homenagem não poderia ser mesmo outro, do que na Páscoa!
A Páscoa é a época em que a natureza parece voltar à vida, o inverno, a neve e o gelo se despedem e a água começa a fluir novamente.
Diz a lenda: „Crianças batizadas com água benta fresca na Páscoa, crescem mais inteligentes“ ou „beber da água da fonte é uma proteçã contra doenças“, etc.
O costume tradicional de adornar a Fonte do Parque em Timbó, atrai a cada ano, também, muitos turistas e famílias para o sul do Brasil.
As fotos foram gentilmente enviadas por um bom amigo, que faz parte da Diretoria da Fundação Cultural de Timbó, Jorge Ferreira, para este post. Muito obrigada pela gentileza Jorge! Belíssimo trabalho! Parabéns!

Que o coelhinho nos traga muito mais que simples ovos de chocolate. Que ele nos traga muita saúde, amor, felicidade, compreensão e carinho.

Feliz Páscoa!

16 Kommentare

  1. Guten Morgen!
    Was für hübsche Fotos <3

    Wünsche dir ein gesegnetes Osterfest liebe Claudia 🙂 ,lg

  2. Oh Wahnsinn wie viele Eier an dem Baum hängen. Und diese süßen Häschen.:)
    Herzallerliebst.
    ICh wünsche dir noch angenehme Osterfeiertage und gute Besserung.
    Liebe Grüße Tina

  3. Hallo Claudia, schön wieder etwas von dir zu hören. Ich wünsche dir frohe Ostern und finde deinen Post ausgesprochen süß. So etwas habe ich in Deutschland noch nicht gesehen.
    LG Petra

  4. Irre, dass in Brasilien diese Tradition so farbenprächtig gepflegt wird. Das sind tolle Bilder! Danke für die Osterreise nach Brasilien und ich hoffe, Dir geht es besser!
    Liebe Grüße
    Fran

  5. Das sieht ja wirklich niedlich und so fröhlich aus, liebe Claudia. Aber ich wundere mich wirklich immer, wie man im Herbst den Frühling und im Sommer Weihnachten feiert…. fühlt sich das nicht irgendwie schräg an.
    Aber was ihr habt, Fasching im Spätsommer feiern, klasse. Nicht im Winter, wie hier.
    LG Sunny

  6. Osterbrunnen werden bei uns auch immer ganz liebevoll geschmückt und das sieht so hübsch aus. Ich hoffe du hattest schöne Ostertage und hast noch einen tollen Ostermontag
    Ela

  7. Monica Siber

    Das ist „Stück“ Heimat in Brasilien.
    Da wird die deutsch/österreichische Tradition in mehreren Städten
    (Süden Brasilien´s) weitergegeben und gepflegt. Einfach toll!

  8. Liebe Claudia,
    vielen Dank! Ich lerne auch jedes Mal etwas tolles Neues, wenn ich hier bin. Ich finde diesen Osterbrauch in der deutsch-brasilianischen Stadt ganz und gar zauberhaft und möchte Dir von Herzen für Deine Mühen danken, die Fotos für diesen schönen Post zu organisieren.
    Hoffentlich geht es Dir soweit wieder einigermaßen gut <3 Ich schicke Dir von Herzen gute Gedanken.
    Alles Liebe von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  9. […] Aber, ein paar tausend Kilometer von uns entfernt, genau gesagt aus Pomerode (Süd-Brasilien), habe ich so viele schöne Fotos bekommen, dass ich beschlossen habe, euch zu zeigen, wie Ostern in dieser wunderschönen brasilianisch-deutschen Stadt gefeiert wird. 2016 hatte ich schon einmal darüber geschrieben! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.