Schlagwort: Osterfest

Liebe Ostergrüße!

Ich hoffe ihr habt ein frohes Osterfest, mit viel Sonnenschein, einen fleißigen Osterhasen und fröhliche Feiertage!

Ein Osteressen mit der Familie ist jedes Jahr Tradition, ich freue mich immer wieder darauf und genieße es!

Ich glaube jeder weiß, dass Ostern das höchste christliche Fest ist und die Auferstehung von Jesus Christus gefeiert wird.
Aber, kennt ihr die kulinarische Tradition an Ostern?
Ich auch nicht so genau, deswegen, auf der Suche nach neuen Rezepten habe ich mich mit diesem Thema beschäftigt und erzähl es euch jetzt.

Ich werde aber keine religiöse Botschaft schreiben, sondern nur über die traditionellen Gerichte, die zu Ostern auf den Tisch kommen können.

Also, die ganze Tradition des Essen’s fängt am Gründonnerstag an, dem Ende jeder Art von Fastenzeit (ein Beispiel könnt ihr bei Ela von Elablogt lesen), die ggf. am Aschermittwoch beginnt.
Am Gründonnerstag sollte man Speisen mit grünem Gemüse und Kräutern vorbereiten, um die ganze Kraft des Frühlings zu sich zu nehmen.


Dann kommt der Karfreitag, dan dem kein Fleisch sondern nur Fisch gegessen wird.
In Brasilien habe ich fast immer frischen Kabeljau gegessen und hier gibt es normalerweise Seelachs oder Barschfilet mit Gemüse und/oder Reis.

Samstag ist der Karsamstag, da wird nicht viel gekocht, aber für das Osterfrühstück am Ostersonntag gebacken!
Traditionell gibt es Osterlamm Kuchen, Osterfladen oder gebackene Osterhasen aus Biskuitteig. Auch ist es schon Zeit dem Osterhasen zu helfen und die bunten Eier im Garten zu verstecken!


Abends geht es zum Osterfeuer um sicher zu sein, dass das Feuer den Winter und seine bösen Geister bis Ende des Jahres vertreibt.

Dann kommt der fröhliche Osternsonntag und zusammen mit vielen bunten Eiern schon zum Frühstück, danach wird ein köstliches Menu fürs Mittagessen vorbereitet.
Hier gibt es dann alles, was das Herz so begehrt.

Dann geht es zum Eier suchen und Spaß haben, natürlich kann man diesen Spaß nur nach dem Mittag machen wenn keine kleinen Kinder da sind, sonst ist das Suchen schon nach dem Frühstück angesagt.

Die Tischdeko für das Osteressen mit der Familie sollte natürlich auch bunt und fröhlich sein. Und zu eine schöne Tischdeko gehören auf jeden Fall auch bunte Eier, Tulpen und Hasen!

Am Ostermontag gibt es in einigen Gemeinden organisiert Osterspaziergang oder „Emmausgang“, an dem häufig fast das ganze Dorf teilnimmt. Am Rhein, z.B., gehört die Einkehr in den Winzer- und Gastronomiebetrieben zum festlichen Programm.

Heute ist Osternmontag, wir Erwachsenen haben frei, die Kinder müssen nicht in die Schule und Malu und ich müssen nicht in die Uni!

Ein Tag zum Entspannen, ein Buch lesen, bisschen bloggen, eine schöne Tasse Tee oder Kaffee, vielleicht mit leckerem Philiadelphia-Kuchen….Hummmmm
Herrlich!

Liebe Ostergrüße und Kuss

Ostern im Park / Páscoa no Parque

Once upon a time… Es war einmal …

Ein wunderschöner kleiner Park in eine wunderschöne kleine Deutsch-Brasilianische Stadt genannt Timbó, hier wird jedes Jahr zu Ostern in kleines Märchen gezaubert.
„Páscoa no Parque“ – Ostern im Park
– symbolisiert die alte deutsche Tradition des Osterbrunnen in Bieberbach. Hier gibt es den größten Osterbrunnen der Welt, mit über 11.000 handbemalten Eiern, der es bereits zweimal in das Guinnessbuch der Rekorde schaffte!
Die mehrere hundert Jahre alte Tradition wird auch heute noch gelebt und jedes Jahr zur Osterzeit werden in der Fränkischen Schweiz zahlreiche Brunnen und Quellen farbenprächtig dekoriert!
Den Ursprung des Brauchtums zur Osterzeit findet man vor allem in der Bedeutung des Wassers, das für die Existenz von Leben zu sehen ist.
Ostern ist die Zeit in der die Natur scheinbar wieder zum Leben erwacht, der Winter geht, Schnee und Eis verblassen und das Wasser beginnt wieder zu fließen.
Die Bewunderung der Brunnen war auch deshalb so groß, da aufgrund weniger natürlicher Sammelstellen für das Wasser, dem Osterwasser so viel Bedeutung zugemessen wurde und eine besondere Wirkung hat.

So sagt man: „Kinder, mit frisch geweihtem Wasser an Ostern getauft, sollten sehr klug werden“ oder „das Trinken von Osterwasser schützt gegen Krankheiten“ und man glaubte das Verspritzen des Osterwassers hält im Haus Ungeziefer fern.

Der traditionelle Brauch des Osterbrunnenschmückens in Timbó (Brasilien), lockt jedes Jahr auch viele Touristen und Familien mit Kindern nach Süd-Brasilien.
Die Fotos wurden netterweise von einem guten Freund, der 2.Vorstandsvorsitzende des Kulturhaus (Fundação Cultural de Timbó) Jorge Ferreira, für diese Post zugeschickt. Danke dafür!

Liebe Ostergrüße und ein schönes Osterfest wünsche ich Euch …

IMG_7351 IMG_7353
IMG_7354 IMG_7355 IMG_7356
IMG_7364
IMG_7369 IMG_7357 IMG_7365Osterbrunnen in Timbó, Santa Catarina, Brasilien.
IMG_7359
IMG_7360IMG_7371

Das Osterfest in Pomerode, Santa Catarina, Brasilien.
IMG_7386


Todos os anos, um lindo pequeno parque em uma bela pequena cidade alemã-brasileira chamada Timbó, em Santa Catarina, se transforma na Páscoa em um conto de fadas.
Páscoa no Parque – simboliza a antiga tradição de mais de cem anos, de várias cidades alemãs, principalmente a cidade de Bieberbach, no sul da Alemanha, na região Suíça-Francônia, de enfeitar, na época da Páscoa, Fontes de Águas Públicas com ovos pintados a mão.
A Fonte de Bieberbach se tornou a maior Fonte de Páscoa do mundo, com mais de 11.000 ovos pintados à mão, entrando, inclusive, duas vezes no Guinness Book of Records!
A origem desta tradição no tempo de Páscoa vem, principalmente, pela importância da água para a existência de vida. Além disso, devido a raridade de água natural naquela época e região, as fontes eram de tamanha importância que mereceram uma homenagem especial. E melhor momento para essa homenagem não poderia ser mesmo outro, do que na Páscoa!
A Páscoa é a época em que a natureza parece voltar à vida, o inverno, a neve e o gelo se despedem e a água começa a fluir novamente.
Diz a lenda: „Crianças batizadas com água benta fresca na Páscoa, crescem mais inteligentes“ ou „beber da água da fonte é uma proteçã contra doenças“, etc.
O costume tradicional de adornar a Fonte do Parque em Timbó, atrai a cada ano, também, muitos turistas e famílias para o sul do Brasil.
As fotos foram gentilmente enviadas por um bom amigo, que faz parte da Diretoria da Fundação Cultural de Timbó, Jorge Ferreira, para este post. Muito obrigada pela gentileza Jorge! Belíssimo trabalho! Parabéns!

Que o coelhinho nos traga muito mais que simples ovos de chocolate. Que ele nos traga muita saúde, amor, felicidade, compreensão e carinho.

Feliz Páscoa!