Quiche, Tarte: Was ist der Unterschied?

Letzte Woche wurde ich zum Geburtstag einer lieben Freundin eingeladen, wo diese köstliche Hähnchen-Quiche servierte wurde. Irgendwann sagte ich Tarte, statt Quiche und meine Freundin korrigierte mich sofort, was mich dazu brachte, nach dem Unterschied zwischen den beiden zu fragen.

Ob Quiche oder Tarte, bei diesen zwei eigentlich einfachen und effektiven Rezepten läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen! Die Rezepte sind praktisch für den Alltag, da es Rezepte sind, die wir mit Resten von Gemüse, Fleisch, Fisch und sogar Obst machen können.

Aber was ist der Unterschied zwischen einer Quiche und einer Tarte?

Quiche

Quiches können warm oder kalt, als Vorspeise oder als Hauptgang gegessen werden.
Salzig oder süß? Die Quiche ist im Wesentlichen salzig. Eine Art pikante Torte, der statt Zucker nur eine großzügige Prise Salz enthält. Sie ist deshalb auch kein Dessert oder zum Kaffeekränzchen zwischendurch.
Was ist der Teig für die Quiche? Der Mürbteig ist der Hauptbestandteil der Quiche. Für den Rest des Rezepts verwendet man die gewünschten Zutaten (Käse, Spinat, Hähnchen, Speck, Karotten usw.). Der absoluter Klassiker ist und bleibt die „Quiche Lorraine“, französische Spezialität aus Lothringen.
Kochpflicht? Ja, da sie Eier und Sahne enthalten.

Tarte

Eine Tarte ist eine Art „verkehrtherum“ gebackene Quiche, bei der sich der Teig beim Backen auch oben befindet kann. In kleinen Formen gebacken nennt man sie Tartelettes.
Salzig oder süß? Beide! Tartes sind im Gegensatz zu Quiches meist süß (es gibt jedoch auch einige pikante Tartes).
Welcher Teig für einen Tarte? Als Teig für Tartes wird meistens Mürbeteig verwendet, der in der Regel ohne Zugabe von Salz oder Zucker, also geschmacksneutral, hergestellt wird. Man kann Mürbeteig allerdings auch gegen einen Blätterteig austauschen.
Die beliebtesten Tarte Rezepte sind die feine französische Zitronentarte -Tarte au citron, die Tarte au Chocolat für die Schokoladen-Liebhaber und Tarte Tatin, ein kopfüber gebackener Apfelkuchen.
Kochpflicht? Für den Teig ja. Wenn es sich um einen herzhaften Kuchen handelt, den man normalerweise mit Gemüse füllt, ist das Backen obligatorisch. Für die süße Variante kommt es auf die Frucht an.

Wie ihr seht, der Unterschied zwischen Quiches und Tartes ist sehr klein.
Es gibt unzählige Varianten von Quiches und Tartes, und der Fantasie sind beim Füllen keine Grenzen gesetzt. Meine Freundin hat die Hähnchen-Quiche und Beerentarte-Variationen bevorzugt und mir die Rezepte gegeben.
Für die, die ausprobieren möchten, werde ich heute das Quiche-Rezept und in einem anderen Beitrag das Rezept für die Tarte teilen:

Hähnchen-Quiche
Für den Teig:
250ml Mehl
1 Prise – Salz
2 EL Milch
150g Kalte Butter

Für die Füllung
2 Hähnchenbrustfilet
1/2 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 Tomate
4 Eier
300g Frischkäse
Salz und Pfeffer
Schnittlauch

Alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig ca.30 Minuten kalt stellen. Dann den Teig ausrollen und in die Form geben. Am Rand den Teig etwas hochdrücken. Den Teig mit der Gabel einstechen und bei ca 200°C ca 15/ 20 min vorbacken.
Das Hähnchenbrustfilet in kleine Stücke reißen und anbraten. Zwiebel und Tomate in Würfel schneiden, mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen und mit dem Fleisch auf den vorgebackenen Teig geben. Die Eier mit dem Frischkäse aufschlagen und mit Gewürzen abschmecken und über das Fleisch gießen. Bei 180° ca. 40 min backen!
Guten Appetit!

Die schöne: Priscila (das Geburtstagkind), Ana Paula und Manu 

Gruß und Kuss

23 Kommentare

  1. Der Unterschied war mir auch lange nicht klar, deshalb gibt es meinem Foodblog beide Begriffe durcheinander. Ich mache Quiche auch mit Blätterteig, aber eine Quiche ist für mich immer herzhaft, eine Tarte süß. Jetzt habe ich schon wieder Hunger, wenn ich die schönen Quiches und Tartes auf Deinen Bildern sehe …

    • claudialasetzki

      Ich denke am Ende ist dies der einfachste und traditionellste Unterschied – Quiche ist herzhaft, eine Tarte ist süß! Vielen Dank für den Tipp, liebe Ines, ich werde in deinem Blog nach weiteren Rezepten suchen! 😉
      Liebe Grüße!

  2. Liebe Claudia,
    für mich war auch icht klar, wie da der Unterschied aussieht – wieder etwas dazugelernt. Edi und ich sagen spaßhalber übrigens zu Quiche auch gerne „Quietsch“ ;-DD Das Rezept klingt super! Ich habe vor ein paar Jahren ein Rezept für eine Herbstliche Quiche mit Maronen und Pilzen in meinen Blog gestellt, da habe ich den Teich übrigens „blind gebacken“ – https://rostrose.blogspot.com/2015/10/herbst-rezept-quiche-lorraine-mit.html – scheint aber nicht soo sehr notwendig zu sein, wenn ich mir die schöne Quiche deiner Freundin ansehe… Freut mich, dass ihr eine schöne Feier hattet!
    Hab eine gute neue Woche!
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/10/salzkammergut-im-oktober-2020.html

    • claudialasetzki

      Auch ein sehr schönes „Quietsch“- Rezept, liebe Traude, vielen Dank!;)
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  3. Da habe ich gleich Lust bekommen zur Küche zu gehen um etwas leckeres zu kochen. Bin jetzt schon Gespannt auf das Beerentarte Rezept. Schön dass Ihr ein paar gemeinsame Stunden gut verbringen konntet.

    • claudialasetzki

      Wenn du etwas leckeres machst, kannst du mich einladen, liebe Bianca, ich werde mit größter Freude zu dir gehen! 😉
      Bjos

    • claudialasetzki

      Com o maior prazer minha querida Pri! Pode fazer e me convidar…sempre, ok?! 😉
      Bjos

    • claudialasetzki

      Probier doch mal, liebe Susan, ist köstlich!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  4. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh jetzt habe ich auch wieder was dazu gelernt. Hach es sieht sehr lecker aus. ❤️
    Jetzt habe ich glatt nochmal Hunger 😊
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Ich kann deinen Hunger verstehen, liebe Tina, es passiert mir auch immer, wenn ich diese Bilder sehe! Also sage ich für mich, es ist kein Hunger, es ist Appetit und gut für die Seele! 😉
      Liebe Grüße!

  5. In der Tat. Das klingt super. Ich werde die Hähnchen-Quiche kommenden Sonntag ausprobieren.
    Ich hoffe das „Ding“ kann man am nächsten Tag nochmal in der Mikrowelle aufwärmen?
    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Keine Sorge, das „Ding“ kann man bedenkenlos noch ein paar Tage im Kühlschrank gelagert und dann wieder aufgewärmt, liebe Sunny!
      Na dann, viel Spaß beim Zubereiten und natürlich beim Schlemmen!
      Liebe Grüße!

  6. Ana Paula da Silva Grossi

    Priscilas Geburtstag war wunderbar. Das Essen war köstlich und diese Gruppe von Mädchen war sehr nett. Alles war super!

    • claudialasetzki

      Es war ein toller Tag mit euch, liebe Ana Paula, mit außergewöhnlich leckerem Essen!
      Habe es sehr genossen!
      Bjos

  7. 🙂 Liebe Claudia,
    Quiche esse ich sehr gern. Früher habe ich, wenn ich wusste, dass der Arbeitstag sehr lang wird und wir zwischendurch nicht an die frische Luft in die Pause gehen konnten, ein Quiche gebacken und in die Arbeit mitgenommen. Dann konnte man sich ein Stück in der Microwelle wärmen. Dafür haben dann andere Kollegen Salate oder etwas Süßes mitgebracht.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  8. claudialasetzki

    Das nenne ich mal Teamarbeit, liebe Claudia! Super habt ihr gemacht, das macht Spaß!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  9. als die Kinder klein waren gab es einmal wöchentlich eine Quiche. Die lässt sich so schön vorbereiten. Das finde ich besonders praktisch wenn Gäste kommen.
    LG
    Alice

  10. claudialasetzki

    Du hast recht, liebe Alice, Quiche ist wirklich eine ganz einfache Sache, lässt sich leicht vorbereiten und man kann ihn wirklich jede Woche auf die Schnelle zaubern.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Restabend!

  11. Das ist interessant! Gebe zu, wusste auch nicht wo der Unterschied liegt. Ich habe auch noch keins davon selbst gemacht. Vielleicht würde schon Zeit dafür. Danke für die Rezepte und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.