Schaufensterpuppe 12/20: Glencheck-Muster. Würdet ihr euch so anziehen?

Hallo Mädels, willkommen zu meinem letzten Beitrag des Jahres 2020 von der Blogserie „Schaufensterpuppe“!
Eure Meinung zum Thema „Glencheck-Muster“ ist gefragt.
Ja oder Nein, Top oder Flop!
Heute könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr euch so wie meine heutige Schaufensterpuppe anziehen würdet.

Wenn man über Trends spricht, denken alle an den Spruch: “Trends kommen, Trends gehen”. Aber von ein paar Trends, habe ich ein Gefühl, dass die nie richtig eine Pause gelegt haben.

Das klassische Glencheck-Muster z.B. gibt es schon so lange und ist zusammen mit Hahnentritt und Vichy, zwei ikonische Karomuster, wieder dieses Jahr ein Trend.
Egal ob es sich auf Mänteln, Hosen, Hemden, Kleidern oder Accessoires präsentiert, Karomuster gehört zu den absoluten Fashion-Dauerbrennern das jedes Jahr wieder in den Magazinen, Läden und Onlineshops vertreten ist.

Meine Puppe zeigt eine traditionelle Kombination-Variante dieses Glencheck-Muster, mit einer weißen Bluse und einem roten Pullover, gepaart mit swarzen Stiefeletten. In dieser Kombi sieht so eine Hose im Büro einfach nur toll aus.
Aber so, wie sie hier ist, ist man auch für den Alltag super gestylt.

Woher kommt der Ursprung des berühmten Karomusters?

Wie ich in einem Artikel über verschiedene Muster erwähnt habe,  wer meine Artikel verfolgt, wird sich erinnern, der Glencheck oder „Glen Urquhart Check”, stammt aus Schottland – „glen“ steht für Bergtal (in den schottischen Highlands), „Urquhart“ ist der Name einer Burg, die in der Nähe von Loch Ness liegt und „check“ für Karo.
Das Muster wurde von der Gräfin von Seafield geschaffen, die ihre Wildhüter mit dem Muster kleidete. Das Muster verbreitete dann später der damalige Prinz von Wales in England, Edward II  (selbst eine legendäre Stilikone).
Deswegen wird Glencheck häufig mit dem Muster „Prince of Wales“ verwechselt.
Glencheck ist ein feines Karomuster, das in verschiedenen Farben ausgeführt wird. Verläuft aber über diesem Muster ein zweites kontrastfarbenes Karo, spricht man vom „Prince of Wales“.

Ich würde auf jeden Fall das Outfit anziehen, denn das Glencheck-Karo ist nicht nur sehr schön und klassisch, es kann auch unheimlich gut gestylt und kombiniert werden.

Habt ihr schon ein Glencheck-Karo Teil im Schrank?

Ich danke euch herzlich für euren zahlreichen Kommentare und für eure Teilnahme bezüglich dieser Serie, die ich ins Herz geschlossen habe, und ich würde mich sehr freuen, wenn ich auch im neuen Jahr auf eure Unterstützung zählen kann.
Bis Januar mit der nächsten Schaufensterpuppe!

Würdet ihr euch so anziehen?

Ihr habt wieder ein Monat Zeit eure „Glencheck-Karo-Outfits“ passende Beiträge hier zu verlinken!
Nachdem ihr meine Frage beantwortet habt, geht bitte zu den anderen Bloggern und kommentiert dort, was ihr von deren Outfits haltet.

Und hier könnt ihr euch gerne meine anderen Schaufensterpuppen ansehen.

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


22 Kommentare

  1. Stimmt, Glencheck ist ein Klassiker. Und ich habe tatsächlich noch einen Glencheck-Blazer im Schrank 🙂

    Das, was deine Schaufensterpuppe trägt, mag ich. Ob ich es so anziehen würde, weiß ich nicht. Vermutlich würde ich zumindest den Pullover in Oversize wählen… Aber dann passt es 🙂

    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Wenn du den Blazer noch im Kleiderschrank hast, ist jetzt der beste Zeitpunkt, es wieder zu tragen, liebe Fran! Wie wäre es mit einem neuen Beitrag darüber? Der Blazer sieht ganz gut aus! Danke für die Inspiration!
      Liebe Grüße!

  2. Der Schnitt der Hose würde mir gefallen und die Kombi mit Rot und auch die Bluse und Pulli an such dazu finde ich schön. Aber der Muster der Hose? Nein, Glencheck und ich werden keine Freunde mehr. Ich mag Streifen, aber keine Karos.

    • claudialasetzki

      Ich mag beides, aber Streifen kommen doch tatsächlich mehr zum Einsatz.
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  3. Im Prinzip ein hübsches Outfit, aber die Hose ist nicht meins. Ich habe vor einiger Zeit einmal eine in der Art anprobiert. Steht mir überhaupt nicht. Das Muster trägt bei mir total auf.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Tatsächlich sind breite Karos nicht unbedingt figurfreundlich, liebe Sabine, aber das ist mir egal! Ich mag das Muster! Man sollte die Kleidung tragen, in der man sich wohlfühlt. Und wenn das Muster nicht zu dir passt, weg damit!
      Liebe Grüße!

  4. Ich finde echt toll, würde es definitiv im Büro tragen. In meiner Freizeit bevorzuge ich aber einfach eine tolle Jeans!
    Selber habe ich eine wunderschöne Jacke, aber wie ich jetzt gelernt habe, ist sie „Prince of Walles“ Muster!

    • claudialasetzki

      Du bist wirklich ein „Jeans Mädchen“ und Jeans passen dir einfach hervorragend!
      Und mit Jeans kannst du deine Jacke tragen, passen sehr gut zusammen!
      Bjos

  5. Tina von Tinaspinkfriday

    Ja ich würde es tragen. Noch eine coole Tasche dazu und gut. Eigentlich habe ich so eine Hose, aber ich trage sie nicht gern. Mal sehen wie lange sie im Dack bleibt. Sie wsr zu eng, ich hatte sie aussortiert.
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Versuch es noch einmal, jetzt, dass du so viel abgenommen hast, sicher wird die Hose wunderbar passen! 🙂 Danke fürs Verlinken! Die Hose ist wunderschön!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

    • claudialasetzki

      Klassisch und elegant wie du, liebe Mira! Ich denke auch, dass dieses Outfit wunderbar zu dir passt!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  6. Ich hatte tatsächlich vor 15-20 Jahren mal einen Hosenanzug in Glencheck. Obwohl. Er hatte einen gaaanz ganz feinen, hellblauen Streifen. Ganz weite lange Hosenbeine. Die Jacke kurz, tailliert und doppelreihig. Den mochte ich gern und habe ihn viele Jahre geschleppt.
    Ein klassischer Glencheck-Oversized und auch noch doppelreihig. Ist nichts für mich. Sieht man auf dem 1. verlinkten Beitrag.
    Dann habe ich noch ein großes Tuch und seit einigen Jahren einen Mantel. Vor allem den Mantel trage ich nach wie vor gern.
    Die Hose wäre, die Du zeigst wäre für mich nichts vom Schnitt, aber an Leuten mit wenig Kurven schaut das meist sehr kleidsam aus.
    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Also, ich mag alle 3 Outfits und ich bin verliebt in den Mantel, liebe Sunny! Und der Blazer ist super schön und steht dir ausgezeichnet!
      Danke fürs Verlinken!

  7. Klar würde ich das so tragen. Ein ganz tolles Outfit trägt die Schaufensterpuppe. In meinem Schrank gibt es momentan einen Blazer in Glenchek -Muster. Meine Hose hat mir nicht mehr gefallen und deshalb ist sie weitergezogen. Bei der Hose von deinen Bildern könnte ich aber schwach werden.
    Ich dachte übrigens tatsächlich, dass Glenchek und Prince of Wales das gleiche Muster ist. Mal wieder was gelern.
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. claudialasetzki

    Ich denke, der Look der Puppe wurde für dich gemacht, liebe Andrea! Der Stil, die Kombination und natürlich die rote Farbe passen sehr gut zu dir!
    Liebe Grüße und noch eine schöne Restwoche!

  9. Glencheck mag ich auch – oder Prince of Wales, ich kann das nicht so auseinanderhalten. Das Muster, nicht die echten Princes of Wales – da gab’s eh nur einen , Llewellyn. Der hatte nur leider das Problem, am Ende etwas kopflos dazustehen ;-))).
    Überhaupt mag ich Karos in allen Varianten! Das Outfit der Schaufensterpuppe würde ich sicher etwas „aufpeppen“, nur so wär es mir vermutlich zu langweilig.
    Urquhart Castle hab ich natürlich auch schon gesehen und weiß sogar, wie man es ausspricht :-))) Mit schottisch rollendem „R“, lach.
    Liebe Grüße,
    Maren

    • claudialasetzki

      Einfach liebe Maren, Prince-of-Wales-Check hat ein zusätzliches Kontrastfarbe, das traditionell in Blau- und Gelbtönen die Karofelder durchkreuzt.
      Jaaaa, die schottische Aussprache ist wirklich nicht einfach, ich war auch mit einem Reiseleiter dort und ich erinnere mich, dass er versucht hat, uns die richtige Aussprache beizubringen, something like Örrkart, nicht wahr? Herrlich! 😉
      Liebe Grüße!

  10. Liebe Claudia, grundsätzlich liebe ich rote Oberteile und auch Glencheck Muster! Allerdings muss ich gestehen, dass ich das Outfit in der Kombination nicht anziehen würde, es wäre mir ein wenig zu brav und ich mag es gerade auch nicht so, wenn eine Hose an der Seite so dünne Streifen hat 🙂
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  11. claudialasetzki

    Ja, du hast recht, der Look ist wirklich ein wenig zu brav für dich, liebe Rena!
    Im Ernst, magst du Hose mit Seitenstreifen nicht? Ich glaube, ich habe von fast jeder Farbe eine! :))) Gerade wegen dieses Unterschieds im Geschmack ist Mode so interessant, individuell und identifizierbar. Genial!
    Liebe Grüße!

  12. Liebe Claudia,
    heute trägt deine Schaufensterpauppe einen sehr klassischen Look. Genauso könnte einer meiner Bürolooks aussehen. Für die Freizeit wäre mir der Look etwas zu langweilig.
    Ich mag Glencheck sehr gerne, und besitze einen Anzug mit diesem Muster. Der ist allerdings eher etwas für das Frühjahr.
    Herzliche Grüße,
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.