Schaufensterpuppe: 2/22: Hosenanzug. Würdet ihr euch so anziehen?

Hallo Mädels, willkommen zu meiner Blogserie „Schaufensterpuppe“, eure Meinung zum Thema „Hosenanzug“ ist heute gefragt.
JA oder NEIN, TOP oder FLOP!
Heute könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr euch so wie meine heutige Schaufensterpuppe anziehen würdet.

Wenn man an einen Look mit Hosenanzug denkt, assoziiert man ihn automatisch mit einer Hose und einem Blazer oder einem Rock mit einem Blazer innerhalb des Arbeitsumfelds, nicht wahr?

Von der Herrengarderobe inspiriert, tauchte der Hosenanzug in den 1920er Jahren in der Modewelt auf und obwohl es kaum zu glauben ist, wäre es vor weniger als einem Jahrhundert ein Skandal gewesen, eine Frau in Hosen zu sehen.
Ich erinnere mich noch gut daran, dass ich, als ich in Brasilien lebte, als Anwältin das Landgericht nicht mit langen Hosen betreten durfte, es musste ein Rock oder Kleid sein. Ihr könnt euch also vorstellen, wie viele Kostüme ich hatte. 😉

In der Tat ist dies ein sinnvolles Bild, da der Damenanzug seit langem mit dem gehobenen Mode-Look in Verbindung gebracht wird. Auch Modezeitschriften assoziieren den Look mit der Arbeit, um das Bild eines seriöseren und formelleren Auftretens zu vermitteln.

Dadurch fällt es vielen Frauen schwer, dieses Outfit in den Alltag einzufügen, was völlig unbegründet ist, denn dank der neusten Modetrends, reicht einwenig Kreativität aus um aus dem formellen Business Anzug-Look herauszukomen, was den Look sofort leichter und alltagstauglicher machen kann, wie im Fall meiner Puppe, mit Sneakers statt Pumps.

Heutzutage erfinden Stylisten auf der ganzen Welt das bereits klassische Modell immer wieder neu. Wie wir bei einigen Modenschauen gesehen haben, sind sogar die Schulterpolster zurück.

So bleiben die aktuellen femininen Hosenanzüge als Symbol der Ermächtigung, wie zu Beginn ihrer Geschichte. Das heißt, obwohl der Anzug mit verschiedenen Modellen, Farben und Schnitten an verschiedene Stile angepasst wurde, hat er nie das verloren, was seine Hauptinspirationen sind – die Stärke und Kraft der Frauen. Denkt einfach nur an die Anzüge unserer Angela Merkel, Kamala Harris, Hillary Clinton in ihrem Wahlkampf, Coco Chanel, Marlene Dietrich, Katharine Hepburn und viele mehr, sie alle sind Beispiele für Frauen, die es geschafft haben den weiblichen Anzug zu ihrer Marke zu machen.

Würde ich diesen Hosenanzug tragen?

Ja, auf jeden Fall, einen Hosenanzug würde ich immer noch tragen, einem Rockanzug aber nicht mehr. Ich würde aber wahrscheinlich den Blazer offen tragen!

Würdet ihr euch so anziehen?

Ihr habt wieder ein Monat Zeit eure „Anzüge “ passende Beiträge hier zu verlinken!
Nachdem ihr meine Frage beantwortet habt, geht bitte zu den anderen Bloggern und kommentiert dort, was ihr von deren Outfits haltet.

Und hier könnt ihr euch gerne meine anderen Schaufensterpuppen ansehen.

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


12 Kommentare

  1. Auf der Puppe sieht der Anzug gut aus, aber für mich wäre der nichts. Doppelreiher mit nach oben auseinanderlaufenden Knöpfen? Lieber nicht. Der würde mich zwei Nummern breiter aussehen lassen.

    Meinen letzten Hosenanzug habe ich 2006 gekauft und der lebt schon lange nicht mehr. Ich trage lieber einen Blazer zur Jeans oder Kleider, wenn es förmlicher sein soll.

  2. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh ja gefällt mir super gut. Ich mag Hosenanzüge, die Hose finde ich hier sehr cool. 😁
    In der Art würde ich mir schon mal was kaufen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Montag, herzliche Grüße Tina

  3. Tina von Tinaspinkfriday

    Hast Du ein Linkup dazu? Das klingt so. Oder vielleicht wird es mir grade nicht gezeigt. 😊

  4. 🙂 Liebe Claudia,
    einen klassischen Hosenanzug finde ich schön, auch dieses karierte Modell hat seine Reize. Nur kein Doppelreiher für mich! Damit sehe ich kleiner und breiter aus als ich bin.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  5. Liebe Claudia,
    Muster des Anzugs? Sofort! Doppelreiher? Eher nein! Hut? Ja! Sneaker? Würde ich andere wählen, ebenso wie eine andere Tasche.

    Aber sonst findet ich den Look prima 😉.
    Früher habe ich Kostüme geliebt, inzwischen hmm.
    Aber Blazer immer und immer gern.
    Liebe Grüße
    Nicole

  6. Hosenanzug ja, aber nicht in dem Stil. Der Blazer darf bei mir nicht zweireihig sein. Und es darf gern ein bisschen Farbe ins Spiel kommen.

    Liebe Grüße Sabine

  7. Aber klar mag ich Hosenanzüge, und den deiner Schaufensterpuppe mag ich sehr. Fürs Büro sind die in meinem Fall aber eher zu “fein”. Meine Kollegen würden vermutlich sofort fragen, ob ich ein Bewerbungsgespräch habe…
    Kostüm, also Rock und passender Blazer, klingt ungeheuer spießig. Muss es aber gar nicht sein, finde ich. Ich habe mal meines verlinkt, das mag ich sehr.
    Dass du im brasilianischen Gericht keine Hose tragen durftest, überrascht mich jetzt. Mir war nicht klar, dass es dort so konservativ zuging. Tse.
    Liebe Grüße
    Fran

  8. Liebe Claudia,
    mir geht es wie Ines, ich glaube nicht, dass mir dieser spezielle Anzug gut stehen würde, obwohl ich ihn an der Puppe schick finde. Aber auch sonst sind mir Hosenanzüge zumeist zu formell, zu unpraktisch und oft passe ich nur in einen Teil davon richtig gut rein – passt die Jacke, ist die Hose zu eng, passt die Hose, schlabbert die Jacke… Inzwischen kann man sie teilweise zum Glück schon separat kaufen… aber meine letzten Hosenanzüge habe ich mir in den 1990ern gekauft, vor allem fürs Büro – oft waren dann die Hosen vor den Blazern schneller kaputt, weil ich sie häufiger trug, also habe ich die Jacken dann noch einzeln aufgetragen, aber mir keine neuen Anzüge mehr gekauft. (Und Kostüme sowieso nicht.) Manchen Frauen stehen sie richtig gut, aber ich bin mehr der Kleider-, Rock- und separate Hosen-Typ ;-))
    Alles Liebe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/02/italien-reisebericht-relax-tag.html

  9. Genau diesen? Nein. Ich mag keine Doppelreiher. Aber nicht, weil sie “oben breiter machen”. Die Knöpfe hier sitzen gut, sondern weil ich meine Blazer lieber offen trage.
    Das Karo, die Farben… nicht mein Stil. Hochwasserhosen schon gar nicht…. brrrr….
    Hosenanzüge mag ich allerdings schon, vor allem wenn sie NICHT klassisch daher kommen. Ich habe sicher was für Dein Linkup.
    BG Sunny

  10. Für mich persönlich wäre das zwar nichts, aber an deiner Puppe finde ich den Hosenanzug wirklich große Klasse! Ein sehr cooler Look.

  11. Ich bin nicht abgeneigt. Überlege schon lange mir einen Hosenanzug zu kaufen. Habe bisher noch nicht das passende gefunden. Wenn ich schon meine Vorstellungen im Kopf habe, dann das richtige finden, das wird schwierig. Also bin ich weiter auf der Suche. Dieses Muster gefällt mir, wogegen…. der Schnitt?
    Einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße Gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.