Bienen all over – ü30 Blogger & friends

Bienen all Over – Die wunderbare und faszinierende Welt der Bienen steht heute hier in meinem Blog und noch bei 6 Bienen-Fans Blogger der ü30Blogger & Friends zu bewunderen.

ue30blogger-bloggeraktion-biene-bannerBienen sind Insekten und leben schon seit Jahrtausenden mit uns auf dieser wunderbaren Erde. Die Bienen sind ausschließlich soziale Tiere, allein würde eine einzelne Biene >auch bei bester Pflege< nicht überleben.
Es gibt unzählige Arten won ihnen, ohne Wild- und Honigbienen hätten wir kein Obst, kein Gemüse und keine blühenen Blumen, denn ihre Hauptarbeit ist die Pflanzelwelt zu bestäuben und befruchten.
Nicht nur bei in unseren heimischen Gärten sorgen sie für einen guten Ertrag, nein sie helfen auch den Landwirten beim Raps, Kaffee, Wassermelonen usw. um nur einige Bespiele zu nennen für das hauptsächlich Wildbienen sorgen.

Also neben den äußerst nützlichen Insekten gibt es in der Männerwelt auch die zweibeinigen Bienen, aber von denen berichte ich hier nicht. 😉

Processed with MOLDIV

Man spricht zurecht von der “fleißigen Biene” und meint nicht immer das Insekt, aber gerade dieses Insekt ist enorm fleißig und dazu auch noch eine “kleine Fabrik”, denn die Honigbiene produziert Mengen von schmakhaften leckeren Honig.
Honig ist für uns Menschen so vielseitig zu verwenden, leckerer Brotaufstrich, Süßstoff, Heilmittel, “kosmetisch” und auch als Werkmittel (Bienenwachs).
Respekt Ja, Angst müssen wir vor der Biene nicht haben, denn sie ist grundsätzlich nicht angriffslustig, außerhalb der Pflanzelwelt benutzt sie ihren Stachel nur in Notfällen zur Verteidigung.

Processed with MOLDIV

Die Biene weiß natürlich, da ihr Stachel mit Widerhaken ausgestattet ist, bleibt er in der Haut stecken stirbt sie. Nur die weiblichen Bienen haben Stachel und sie nutzen ihn um andere Beutetiere zu lähmen und um Pflanzen anzustechen, beispielsweise zur Eiablagerung.
Also sollten wir lernen die Biene von der Wespe zu unterscheiden und dann auch die Angst vor einem Stich zu kontrollieren.
Alle Menschen, die sich Bienen “halten”, haben ja auch keine Angst und ernten trotz vieler Bienen den Honig und es ist fazinierend wie wir Bienen auf der ganzen Welt halten können, ob in den Metropolen von Großstädten wie New York oder in kleinen Dörfern wie Meine > 🙂 beispielsweise<. 🙂

Processed with MOLDIV

                                                     Hausmitteln

Auch kann ich euch von Hausmitteln, Omas Rezepten und nützlichen Tipps berichten für die wir Bienenprodukte nutzen können:

• Gegen Sinusitis und Rhinitis – Bienenwabe oft kauen, die 10 Minuten 3 mal am Tag (bei Bio- und Wochenmärkten sowie im Feinkostläden und gut sortierten Supermarkt kaufen)
• Ratschläge zum Kindern Bettnässen – ein bis zwei Kaffeelöffel Honig vor dem schlafen (Zähneputzen nicht vergessen! ).
• Gegen Krämpfe – ein Esslöffel zweimal täglich.Gegen trockenen Husten helfen häufig alte Hausmittel wie heiße Milch mit Honig.
Und nicht vergessen: Honig gehört an unserem Tisch und nicht in den Hausapotheke Schrank! Honig ist ein Lebensmittel! 😉

Beauty

• Beauty Tipp für eine super weiche Haut: kristallisiert Honig auf dem Gesicht nach der Reinigung sanft einmassieren und 10 Minuten einwirken lassen. Gesicht mit warmem Wasser reinigen (2-mal pro Woche).

      Rezept
aus Brasilien – Gebackene Bananen mit Kokosraspel
2 Bananen

2 TL Butter
4 TL Honig
1 TL Kokosraspel

Bananen schälen, längs durchschneiden und in der Butter langsam anbraten.
Honig dazugeben und mit Kokosraspeln bestreuen. Einfach und LECKER!!!
IMG_1799

IMG_8437Also Leute, wenn die nächste Biene mal am Kuchen nascht, nicht gleich nach ihr schlagen – die Biene ist deine Freundin!
IMG_1763In diesem Sinne honigsüße Grüße und Kuss


O mundo maravilhoso e fascinante das abelhas está aqui hoje no meu blog e nos blogs de mais 6 doces admiradoras deste inseto, que participam desta ação de verão do blog ü30Blogger.
As abelhas são insetos que já vivem há milhares de anos com a gente nesta terra maravilhosa. São animais exclusivamente sociais, e uma única abelha não sobreviveria sozinha, mesmo com os “melhores cuidados”.
Existem inúmeras tipos, com diferentes funções, mas sem as abelhas campeiras, por exemplo, o mundo entraria em colapso total, a existência delas é fundamental para a existência do homem.  Sua principal tarefa é fecundar as flores, fazendo assim a polinização cruzada e perpetuando o mundo vegetal em troca do néctar, que é seu alimento. Sem as abelhas não existiriam muitas frutas e legumes, como a maçã, o melão, soja, café, feijão, tomates, cenouras, cebolas, laranjas, morangos, etc.., todos dependentes delas, para levar seu pólen de uma flor à outra e, assim, produzir os frutos. Sem plantas, sem animais, sem homens!
Também somos consumidores de muitas substâncias e produtos vindo das abelhas. Só para citar alguns: mel, pólem, geléia real, cera, própolis, etc…
O mel é usado de maneiras diversificada, como por exemplo,  como remédio caseiro, na área de cosméticos, na alimentação, etc.
Temos que ter Respeito Sim, medo Não da abelha, porque ela não é agressiva, fora do mundo vegetal, ela usa seu aguilhão apenas em emergências para se defender.
A seguir, vou dar algumas dicas e “receitas do tempo da avó”,  do uso do maravilhoso mel de abelha:
Medicina caseira

• Contra a sinusite e rinite – mastigar muitas vezes o favo de mel ( se compra em mercados orgânicos e nos supermercado bem abastecido) 10 minutos 3 vezes por dia
• Contra a  incontinência urinária em crianças- uma a duas colheres de chá de mel antes de dormir.
• Contra cãibras – uma colher de sopa duas vezes ao dia.
• Contra tosse seca – muitas vezes ajudam remédios caseiros antigos, como leite quente com mel.
Beleza
Dica de beleza – passar mel cristalizado no rosto após a limpeza,  massagear suavemente e deixar por 10 minutos, a pele vai ficar super macia – 2 vezes por semana.
Receita
Bananas fritas com coco ralado
2 bananas
2 colheres de chá de manteiga
4 colheres de chá de mel
1 colher de chá de coco ralado
Descascar as bananas, cortá-las e fritá-las lentamente na manteiga.
Quando estiverem fritas, colocar o mel por cima e polvilhar com coco ralado. Delícia !!

Bem pessoal, quando a próxima abelha aparecer em cima do bolo de vocês, não a matem – a abelha é nossa amiga e indispensável para a nossa vida!
Neste sentido,

um beijo doce e tchau

25 Kommentare

  1. Guten Morgen Claudia, was für ein süßer Beitrag im wahrsten Sinne des Wortes.
    Ich esse selten Honig, aber wenn ich Honig esse mit besonderem Genuss. Hm heute hätte ich wirklich Lust drauf, woran das wohl liegt :))
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina .

    • claudialasetzki

      Ich muss gestehen, dass ich auch jetzt in diesem Moment wieder Lust auf Honig habe! 🙂 kkkkk
      Dankeschön!
      LG

  2. Liebe Claudia, schöner Post mit ganz viel Infos über die kleinen Brummer. Ich hab ja Respekt vor den Stacheln und leider war jedesmal ein Stich auf einen blöden Zufall zurück zu führen. Mit Absicht würd ich nie nach einer Biene schlagen. Schön, wie du die Bienen auf den Blumen eingefangen hast.
    Das Rezept mit den Bananen klingt wirklich sehr lecker und ich werde es gleich speichern.
    Liebe Grüße an dich
    Ela

    • claudialasetzki

      Danke noch einmal liebe Ela, für deine Aktionsidee! Das Thema ist faszinierend und die Nutzigkeit der Biene sollte mehr im Vordergrund stehen!
      Das Rezept ist wirklich sehr lecker!
      LG

  3. du hast mich mit deinem wunderbaren post an die zaubercreme meiner mutter erinnert. es war ein duftendes gelee und hiess api royal und war mit weiselfuttersaft. gerade war ich bei google, es gibt sie noch! vielleicht kaufe ich die mal für meine mutti oder für mich. als dufterinnerung. es war uns gören bei strafe verboten, die “teure” creme zu benutzen. wollte wir ja auch gar nicht, ich wollte nur daran riechen 🙂

    • claudialasetzki

      Api Royale kenne ich bis heute nicht, deswegen habe ich sofort gegoogelt! Ist das Natur-Kosmetik? Kannst du mehr darüber schreiben? Würde mich interessieren!
      LG

  4. Liebe Claudia was für ein schöner Post. Rezept mit den Bananen habe ich auch schon ganz oft gemacht, einfach lecker.
    LG Petra

    • claudialasetzki

      Du hast recht – ich kenne noch viele weitere Bananen-Rezepte aus Brasilien, liebe Petra! Das Obst ist einfach vielfältig! Lecker!
      LG

  5. 🙂 Liebe Claudia,
    das ist wirklich sein “süßer” Bericht. Ich esse nicht sehr viel Honig, aber Deine Bananen mit Honig und Kokosraspeln sehen wirklich köstlich aus.
    Ich fürchte mich nur vor denen, die ich nicht kenne. Vor den Bienen, die in unserem Lavendel hocken, habe ich keine Angst.
    Ganz besonders gefallen mir Deine “Bienen”Fotos 🙂
    Herzliche Grüße und Dir noch einen sehr schönen Abend! 🙂

    • claudialasetzki

      Danke für den “süßen Bericht”! 🙂
      Ich freue mich, dass mein Rezept bei dir so gut angekommen ist! Probier es mal, es ist wirklich lecker!
      LG

  6. Sehr süß Dein Bienen-Bericht liebe Claudia. Wir brauchen sie. Daher würde ich nie nach einer Biene schlagen. Aber ich gucke aus der Entfernung, denn ich bin allergisch.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Ich muss gestehen, dass ich auch das Weite suche, aber ich habe keine Angst vor Bienen. Gott sei Dank habe ich bis jetzt keine schlechten Erfahrungen gemacht!
      LG

  7. Ein sehr schöner Beitrag, liebe Claudia. Ich liebe Honig, vor allem Waldhonig. Und habe immer einen zu Hause. Ob aufs Brot, im Salatdressing oder Tee/Ingwerwasser bei Erkältungen.
    Allerdings gibt es wirklich auch Bienen die als Einzelgänger unterwegs sind und nicht in Staaten leben. Haben wir jetzt erst im Griechenlandurlaub heraus gefunden. Die große (schwarze) Holzbiene kann bis zu 2,8cm lang werden und ist puschelig und schwarz.
    LG Sunny

    • claudialasetzki

      Über die Holzbiene wusste ich bis jetzt noch nichts, wirklich interessant! Gibt es sie nur in Griechenland? In Deutschland nicht? Gott sei Dank, so eine riesiges Vieh möchte ich nicht begegnen! 😉
      LG

  8. Honigbananen sind der Hammer. Danke für das Rezept querida. Ich war schon auf deinen Post gespannt 🙂 Und ich habe ja schon langsam kombiniert, dass du in Niedersachen wohnst wegen WOB. In Meinersen hat meine Mutter eine ganze Weilie gewohnt und seit vielen Jahren nun in Dannenbüttel. Tja, VW halt 😉 Da habe ich so manchen Sommer geschwitzt und bei den Autos Links- und Rechtslenker verwechselt *lach* Bom fim de semana. Bejos Sabina

    • claudialasetzki

      Ah, interessant liebe Sabina, wohnte deine Mutter in Dannenbüttel, das ist aber fast in meiner Ecke! Kommst du hier ab und zu in die Gegend? Wenn ja, sag bitte Bescheid, dann könnten wir uns treffen!
      LG

  9. Bananen mit Honig sind so lecker! Bienenwaben habe ich letztes Jahr zum ersten Mal in einem Hotel gegessen – sehr lecker! heiße milch mit honig trinke ich im winter immer mal gerne!

    • claudialasetzki

      Uhmmm Heiße Milch mit Honig – lecker und sehr gesund!Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen! 😉
      LG

  10. Regina Lehner

    Ein schoener Beitrag von dir ueber die Nuetzlichkeit der Bienen! Wenn sie uns draussen nerven vergessen wir ja manchmal, wie wichtig sie fuer uns sind und welchen Beitrag sie zu unserer Nahrung leisten. Habe erst vor einigen Monaten gelesen, dass es immer weniger Bienen gibt und dass das ein grosses Problem werden koennte. Aber auch erst gelesen, dass New Yorker Bienen schon grauen Honig produziert haben, der nach Teer schmeckt, weil einfach keine Bedingungen fuer sie gegeben waren. Ansonsten: Hey mein Vater hatte Bienen, als ich klein war!!!!!!! Bei uns gab es immer nur Imkerhonig, Langnese waere bei meinen Eltern NIE auf den Tisch gekommen!

    Liebe Gruesse!

    • claudialasetzki

      Das es immer weniger Bienen gibt, ist wirklich ein großes Problem! “Wenn die Biene stirbt, stirbt der Mensch”, hat schon Albert Einstein gesagt und mit Recht!
      Das mit New Yorker Bienen ist grausamm und schrecklich! Ohne Worte!
      Obrigada Re, bjos

  11. “Die Biene ist deine Freundin”, dieser Satz gefällt mir besonders gut an Deinem tollen Post, liebe Claudia.
    Und da die Biene gefährdet ist, müssen wir auch ihre Freundin sein und ihr helfen.
    Bei “Campact” gab es kürzlich wieder mal eine Aktion für die Bienen. Aber leider geht das Bienensterben weiter.
    Gut, dass Du für sie Partei ergriffen hast. Danke.
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    • claudialasetzki

      Das ist wirklich erschreckend zu sehen was in dieser Welt passiert! Die Menschen machen vieles kaputt ohne an die Zukunft zu denken1 Leider!
      Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.