Der Bouclé-Tweed ist zurück!

Perfekt für den Start in den goldenen Herbst – der Bouclé-Tweed ist zurück!
Mit Hilfe der legendären Coco Chanel änderte sich die Geschichte des Tweeds für immer. Dieser Stoff, der zunächst nur für Herrenbekleidung verwendet wurde, wurde zu einer klassischen Ikone, als die Designerin 1954 ihre erste Tweedjacke für Damen auf den Markt brachte.

Als ich ein wenig mehr über diesen Stoff recherchierte, entdeckte ich, dass der Stoff zunächst aus dickem Wollgarn hergestellt wurde, der ursprünglich aus Schottland in der Tweed-Region kommt und war weit verbreitet bei Männern. Durch einen Freund, entdeckte Coco Chanel den Stoff.

In den 50er Jahren führte sie den Stoff mit Innovationen ein, indem sie den Damenanzug aus Tweed kreierte, der aufgrund seiner praktischen Anwendbarkeit und Flexibilität schnell ein Erfolg wurde. Von da an gewann Tweed immer mehr an Bedeutung und gilt heute als Modeklassiker.

Bis heute ist Bouclé aus grobem Tweed nicht von dem Modehaus Chanel zu trennen und noch einmal konnte man dieses Jahr in dem Grand Palais sehen, dass Tweed ohne Zweifel das Herzstück der Marke ist. Sogar die Sitzplätze, Wände und Catwalk waren mit Tweed dekoriert. Zusammenfassend – Ein weiteres Jahr und Tweed feiert wieder sein Comeback!
Auch wenn die kurze Jacke den Kultstatus hat, heutzutage gibt es aus dem Stoff auch Röcke, Kleider und Mäntel, sogar Taschen und Schuhe.

Was ist eigentlich Bouclé?

Für die Feinstoffkenner unter uns ist diese Frage unzumutbar. Da das aber nicht mein Fall ist, habe ich recherchiert, was sich hinter dieser Art von Tweed verbirgt. Der Name dieses Stoffes kommt vom französischen Wort ´bouclé´, was ins Deutsche übersetzt so viel heißt wie ´Schleife´ oder ´Schlinge´.
Bouclé ist eine besondere Form des Tweeds: Ein grobes Gewebe, aus verschiedenen Garnen mit Schlaufen und Schlingen bestehend, verleiht eine flauschige Oberfläche und ergibt eine lockige Oberfläche. Ah ha! 🙂
Um ehrlich zu sein, ich verstehe dieses Vokabular – Garnen -Schlaufen und Schlingen – immer noch nicht sehr gut, aber ich kenne den Stoff und von dem habe ich einige Teile in meinem Kleiderschrank.

Heute bin ich hier mit einem Mantel, den ich im Herbst und Frühling oft trage. Es ist nicht warm genug für den Winter, aber warm genug in der Übergangszeit für einen Wochenendspaziergang.
Der Ort der Fotos war zufällig ausgesucht, denn ich ging einfach auf dieser Straße, als ich diese bunten Wände einer Schule sah. Sofort erinnerte mich an ein altes Fotoshooting von Fran, bei dem ich mich in die Kulisse verliebt hatte! (Fran, wenn du diesen Artikel liest, gib mir den Link zu diesem Beitrag, ich konnte ihn nicht so schnell finden, ok?)

Früher galten Tweed- oder Bouclé-Anzüge, selbst die ursprünglichen Chanel-Modelle, als etwas konservativ. Etwas für „reiche Omas“. 😉 Aber wie die aktuellen Modeschauen uns zeigen, ist dieser Ruf total überholt.

Habt ihr schon ein Bouclé-Teil? Was für eins und wie kombiniert ihr es?

Gruß und Kuss

18 Kommentare

  1. Schöner Übergangsmantel! Den geraden, leeren Schnitt von Deinem mag ich.

    Ich hatte mal einen schönen dunkelblauen Tweed-Bouclé-Gehrock, der irgendwann zu groß und dann zum Mantel erklärt wurde. Und es gab mal ein Kostüm aus dem Stoff in – festhalten! – Rosa. 2004. Lange her …

    Wichtig finde ich bei dem Material ein leichtes Futter und einen hohen Wollanteil. Ansonsten hat man schnell ein verbauten Pillingmonster.

    Happy monday!

  2. Dein Mantel gefällt mir liebe Claudia. Würde ich an kühlen Wintertagen sogar Indoor tragen.
    Wir haben Coco Chanel viel zu verdanken in Sachen Mode.

    Echten Tweed trage ich eher nicht. Ist für mich ein bisschen zu rustikal.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Sabine!Drinnen einen Mantel tragen – daran habe ich nie gedacht! Da mir nicht so schnell kalt wird, denke ich, dass diese Option nicht nötig wird! kkkkkk
      Liebe Grüße!

  3. Du siehst klasse aus, liebe Claudia. Ich mag die Farben und den gesamten Look total.
    Vor allen Dingen mag ich die Länge des Mantels und ich schließe mich Sabine an, ich würde das Teil im Winter auch Indoor tragen.

    Witzigerweise habe ich eine kurze Bouclé Jacke in hellblau und ich trage sie leider viel zu selten.

    Danke für deine Inspiration und die Aufklärung über den Stoff.
    Liebe Grüße
    Nicole

    • claudialasetzki

      Du hast eine kurze Bouclé Jacke? Raus aus dem Kleiderschrank, denn dieser Stoff ist dieses Jahr super trendy, liebe Nicole! Bin gespannt und warte auf die Fotos!
      Liebe Grüße!

  4. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh ja herrliche Sachen aus Tweed gibt es zur Zeit vermehrt. Dein Mantel ist richtig schön, Claudia.😁 Ich denke bei Boucletweed immer an Chanel. Und Vivienne Westwood.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Tina!
      Ich glaube, es gibt niemanden, der diesen Stoff nicht mit Chanel-Mode in Verbindung bringt. Von Vivianne fallen mir sofort die bunten Kleider ein.
      Liebe Grüße!

  5. 🙂 Liebe Claudia,

    der Mantel sieht sehr schön aus und steht Dir!
    Ich mag diese Bouclé Stoffe auch sehr gern. Man sieht damit immer gleich richtig “angezogen” aus, obwohl man sie auch sehr schön leger stylen kann.

    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank! Du hast Recht, liebe Claudia, auch wenn man dem Leger-Stil folgt, verleiht das Stück dem Outfit eine gewisse Eleganz.
      Liebe Grüße!

  6. Kein Bouclé in meinem Schrank. Es gab da mal ein Jäckchen, aber irgendwann habe ich beschlossen, dass das zu elegant für mich ist. Aber an dir sieht es großartig aus!
    Das wunderbare, bunte Kunstwerk, das ich damals als Kulisse genutzt habe, gibt es leider nicht mehr. Aber ich stelle fest, dass die Schule den richtigen Ersatz geliefert hat!
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Ah Fran, ich denke es kommt auf die Kombination an! Es würde sicherlich nicht “zu elegant” aussehen, wenn du es mit deinen schwarzen Ledershorts und Boots kombinieren würdest. Cool! 😉
      Liebe Grüße!

  7. claudialasetzki

    Absolut in und das gefällt mir, liebe Mira! Dann bin ich mal gespannt, was du mit deinem Blazer zaubern wirst!
    Liebe Grüße!

  8. Monica Siber

    Liebe Clau, das gefällt mir richtig gut. Ein Tweed ist nie “nicht modern” gewesen. Ist elegant und praktisch. Man verbindet es mit “Chanel”. Tolle Fotos, passt Dir perfekt!

  9. Toll Claudia. Was für eine schöne Jacke. Ich gucke seit 25 Jahren immer mal wieder nach einem Modell für mich. Aber irgendwie sind die Tweed-Jacke und ich nie zusammen gekommen.
    Das flasht mich, an mir, nicht.
    BG Sunny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert