Flache Schuhe – Schuhlexiton

Als Fortsetzung meines kleines Schuhlexikons präsentiere ich euch heute die fantastische, bequeme und elegante Alternative zu High-Heels und Pumps – die Lieblinge unter den Damenschuhen – der „Flache Schuhe“.

IMG_1759

Die sind nicht nur sehr angenehm auf langen Spaziergängen, bei der Shopping-Tour durch die Stadt, im Urlaub u.s.w., aber sie sind auch absolut Chic, stilvoll und ideal für den Alltag.

High Heels sind immer schön??? Schnee von gestern Leute!

Die Flachen sind super trendy, sind in jeder Modenschau zu sehen und sogar Lagerfeld hat sie als Brautschuhe präsentiert.

Flache Schuhe

1. Ballerinas

Charakteristisch: ähneln den im Ballett getragenen Schuhen. Die faltbaren Ballerinas heißen Flipsters. Oft gibt es sie auch mit Riemchen – Riemchenballerinas.
Riemchenballerinas
Flipsters:
Die Faltbare Ballerinas

IMG_1650
IMG_1670
IMG_1676

2. D´Orsay Flats

Charakteristisch: Der Mittelfuß bleibt frei, nur Zehen und Ferse sind umschlossen.

IMG_1757

3. Loafer (auch Slipper gennant), Espadrilles

Charakteristisch: ist ein Halbschuh zum Reinschlüpfen mit einem Mini-Absatz.
Die Espadrilles gehören auch zu den Slippern und sind aus Leinen oder Baumwolle.

IMG_1662


Zugloafer auch Elasticloafer: mit elastischem Gummibandeinsatz.

IMG_1660

Penny Loafer oder College-Schuhe: Beliebt bei Collegestudenten, die unter die Lasche am Spann vor Klausuren Münzen als Glücksbringer steckten.

IMG_1747

Tasselloafer – College-Schuhe mit einer Quaste als Verzierung.

IMG_8031

4. Mokassins

Charakteristisch: anders als die Loafern, da sie keinen Absatz besitzen. Eines der ältesten Schuhmodelle der Menschheit. Sie sind die Schuhe der nordamerikanischen Ureinwohner.

IMG_1704

5. Sneakers

Charakteristisch: sind sportliche Schuhe, die nicht zum Sport sondern im Alltag getragen werden, z.B.Keds, Converse, Vans, Michael Kors, Kenzo, etc.

IMG_1664
IMG_1755

6. Oxford (Oxford als Heimatort)

Charakteristisch: sind schlichte Schnürschuhe mit einer geschlossenen Schnürung und mit einer gerade geschnittenen Kappe und besonders schön in zweifarbige und Animal Print.

IMG_8033

7. Budapester

Auch Full-Brogue Derby bekannt. Name aus der gleichnamigen Stadt Budapest.
Charakteristisch: Ähnlich wie bei Full-Brogues ist die hohe breite Schuhspitze mit Lochstickerei, haben eine hohe und breit abgerundete Spitze, eine Flügelkappe, eine aufgesetzte Hinterkappe und eine doppelte Sohle.

IMG_1665

8. Brogue

In Schottland und Irland bohrten sich damals Löcher in ihre Schuhe, um das eindringende Wasser wieder abfließen zu lassen.
Charakteristisch: mit Lochmuster und Plateau und haben drei üblichen Varianten:  Semibrogue, Fullbrogue und Longwing, hier sehen.

IMG_1709

9. Segelschuhe-Bootsschuhe

Charakteristisch: Das Lederbändchen, das durch Ösen entlang des Schuhs verläuft.

IMG_1707

10. Creepers

Charakteristisch: sind Schnürschuhe mit einer durchgängigen, besonders dicken, weichen Kreppsohle.Gibt es unzählige Designs: mit Flechtdetail, Leoprint-Einsatz,mit doppelter Kreppsohle, u.s.w. Populär wurde die Version von Elvis Presley in  „Don’t you step on my blue suede shoes“.

IMG_1751

11. Sabots (Variante – Clogs mit Holzboden)

Charakteristisch: Die besitzen einen breiten Riemenähnlichen Umrandung und sind offen ohne Hinterriemen.

IMG_1700

Ich habe mich schon lange von flachen Schuhen überzeugen lassen und bin ein großer Fan von der großen Vielfalt an verschiedenen Stilarten dieser Kategorie.

Gruß und Kuss

5 Kommentare

  1. Oh ja, da sind einige meiner Favoriten dabei liebe Claudia und ich bin total happy,
    dass auch diese flachen Schuhe die Modewelt so erobert haben.

    Danke für den tollen Beitrag und deine wunderbaren Erklärungen dazu.

    Auch hier wünsche ich dir noch mal ein zauberhaftes Osterfest und nun bin ich weg, bis nach den Feiertagen…

    herzlichst Uschi

    • claudialasetzki

      Danke liebe Uschi!
      Superschöne Ostern und geniesse die Zeit der Erholung…hoffentlich mit viel Sonnenschein!
      LG

  2. Monica Siber

    Ich bin doch für die Variante im Teil 1.
    Flach ist bequem, aber nicht immer elegant – meine Meinung!

    • claudialasetzki

      „Nicht immer, aber immer öfter“…..;)
      Frohe Ostern Moni, wir sehen uns….bjo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.