Mütze, Schal, Handschuh & Co.

Beim Thema Mütze – Schal – Handschuh & Co., denken wir wohl in erster Linie an die kalte Jahreszeit. Aber diese Accessoires werden natürlich nicht nur in dieser Jahreszeit genutzt.

Ein Auszug der wunderbaren Strickarbeiten meiner Freundin Monica

So findet man besonders im Sport, als Zuschauer oder Sportler, ganzjährig einige dieser Kleidungsstücke wieder. Denken wir nur an die Fan-Artikel, hier werden mit großer Begeisterung Schal und Mütze (oder Hut) von sehr vielen getragen, allerdings mehr als Zeichen der Zugehörigkeit und weniger als Mode-Accessoires.
Sportler, wie Radfahrer beispielsweise, tragen gern Handschuhe.
Vergessen dürfen wir auch nicht die Vorliebe für Socken, hauptsächlich bei deutschen Urlaubern und mitten im Sommer. Sorry, aber als Brasilianerin fällt mir das natürlich bei deutschen Männern auf! 😉  

In meinem Artikel zu diesem Thema möchte ich mich allerdings auf die Mode im Alltag beschränken.
Wenn die kälteren Tage kommen, erhalten die Looks Ergänzungen, die in der kältesten Jahreszeit unverzichtbar sind. Sie sind Winteraccessoires, die den Look nicht nur eleganter und stilvoller machen, sondern auch den Körper warmhalten.
Obwohl sie Accessoires sind, die bei diesem kälteren Wetter immer wieder uns begleiten, werden sie oft vergessen und in den Blogposts nicht erwähnt.

Die ü30Blogger beschlossen, das zu ändern, schlugen vor und wählten diese Accessoires als Thema für die erste Aktion des Jahres – “Mütze,Schal, Handschuh” …. und ich mache mit!

Unabhängig davon, ob man die Kälte liebt oder nicht, muss man sich vor niedrigen Temperaturen schützen. Neben der charakteristischen Kleidung der Zeit, wie Pullis und Jacken, kommen auch Accessoires ins Spiel, die neben der wärmen Wirkung auch den Looks eine besondere Note verleihen. Ich beschreibe euch heute einige Teile, die im Kleiderschrank nicht fehlen dürfen, um sich an kalten Tagen wohlzufühlen.

Mütze / Stirnbänder / Hut

Eine Mütze ist normalerweise einer der ersten Winterartikel, die mir in den Sinn kommen, wenn die Temperaturen niedrig sind oder der kalte Wind pfeift uns um die Ohren.
Wir finden sie in verschiedenen Materialien, Stilen und Farben, mit der Funktion, Kopf und Ohren warmzuhalten. Aber, anstatt dieser klassischen Mütze, warum nicht in Stirnbänder investieren? Die Stücke sind weniger offensichtlich, aber dennoch voller Charme. Für diejenigen, die wie ich auch an den kältesten Tagen ihre Haare normalerweise hochgesteckt tragen, gibt es kein besseres Modell, um vor Kälte zu schützen und den Look stilvoll zu ergänzen.
Vor ein paar Jahren hätte ich die Liste definitiv mit Hüten beendet, aber es nützt nichts: Es ist immer noch sehr schwierig, Leute zu finden, die täglich Hüte tragen. Die „dezentere“ Alternative, die noch auf dem Vormarsch ist, ist die Baskenmütze. Ja, dieser klassische französische „kleine Hut“ ist ein Zauber und macht die Träger sofort cooler.

Schal

Nach dem warmen Kopf ist es an der Zeit, an den Hals zu denken.
Dafür haben wir Schals, viele Schals sogar! Es gibt so viele verschiedene Farben, Muster und Materialien, dass man eine Sammlung davon haben könnte.
Schals, und hier rechne ich auch Tücher dazu, sind eines meiner beliebtesten Accessoires – zu jeder Jahreszeit tragbar und können jedes Outfit aufwerten.
Wisst ihr, dass die Vorläufer der Krawatte in Beziehung mit den römischen Soldaten entstanden sind? Diese haben nämlich damals, an heißen Tagen, ein feuchtes Tuch (als “focale” genannt) um den Hals gebunden, um sich abzukühlen! Später wurde das Stück von den Franzosen, die Schals um den Hals als “cravates” trugen, verwendet.
Ein Schal hat keine Nachteile! Das Accessoire verleiht dem Look Charme und kann mit oder ohne Mantel getragen werden. In der kalten Jahreszeit und dem entsprechenden Material hält er Hals und Nacken immer warm und für die restliche Jahreszeit in leichterem Material, hier sind wir dann auch schnell bei Tuch, ziert er einen Hals.
Der Schal ist ein grundlegendes Element, um sich vor Kälte zu schützen, und er ist großartig, weil er praktisch zu jedem Look passt, von einem lässigeren Look wie Jeans und T-Shirt bis hin zu sozialer Arbeitskleidung und High Heels. Ob einfarbig, ein bedruckter Schal oder eine kräftige Farbe, im richtigen Maß sieht es schick aus!

Handschuhe

Nach der Mütze und dem Schal kommen am Ende die Handschuhe.
Die Handschuhe sind als Schutz ebenso wichtig gegen die Kälte und sie haben eine lange Tradition – schon im Mittelalter trugen Damen Handschuhe.
Die Hand hat eine große Wirkung auf den Körper, die Psyche und das Wohlbefinden des Menschen. Das sie, wie die Füße am Bein, am Ende unserer Arme sind, sind sie an dieser Stelle sehr schwer warm zu halten und das ist sehr wichtig. Hier helfen Handschuhe!
Sie halten die Hände auch bei niedrigen Temperaturen warm und gestalten das Aussehen noch eleganter. Natürlich denke ich hierbei an das entsprechende wärmende Material und nicht an elegante dünne Lederhandschuhe.

Unabhängig von der Temperatur, die in eurer Stadt ankommt, der Winter kreiert Looks voller Modetrends auf den Straßen, und selbst für den klassischsten Frauen ist es möglich, den einfachsten Look mit diesen Accessoires zu verwandeln. Also nie vereinen sich Nutzen und Schönheit so sehr wie bei diesen Kleidungsteilen in der kalten Jahreszeit.

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

27 Kommentare

  1. Ich muss ja sagen, diese Bloggerparade wird für mich zu einer nie dagewesenen Inspirationsquelle. So viele Farben und Muster 😏

    • claudialasetzki

      Das freut mich sehr zu hören, liebe Verena! Ich bin gespannt auf die Produkte dieser Inspirationen!
      Liebe Grüße!

  2. Du hast natürlich vollkommen recht, eigentlich ist das nicht nur in der kalten Jahreszeit angesagt mittlerweile Mütze und Schal zu tragen. Ich hab einen guten freund, der ist nicht ohne zu sehen. Eigentlich nie.
    Für den Sommer wollte ich früher immer so coole Cabriohandschuhe. Aber ohne Cabrio braucht man die wohl gar nicht ^^
    Du hast eine tolle Auswahl an Accessoires für unsere Aktion zusammen getragen.
    Liebe Grüsse Ela

    • claudialasetzki

      Ich trage Tücher das ganze Jahr über und verwende im Winter die wärmsten Schals. Hut, je nach Material, zu jeder Jahreszeit und Mütze nur sehr wenig im Winter. Du hast Recht, die Handschuhe haben sehr gut zu meinem Cabrio gepasst…jetzt nicht mehr! 🙁 kkkkkk
      Liebe Grüße!

  3. Einer meiner Söhne geht nie ohne Cap aus dem Haus. Ich kenne aber auch Männer, die gern Mütze tragen. Ansonsten. Du hast eine schöne Auswahl an Schals. Die trage ich tatsächlich nur im Winter draußen unter der Jacke.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Dasselbe gilt für einer meiner Söhne, liebe Sabine, er geht nur mit einer Cap aus dem Haus. Im Gegensatz zu dir liebe ich Schals und könnte es das ganze Jahr über tragen. 🙂
      Liebe Grüße!

  4. Liebe Claudia,
    ohne Schal bei kühleren Temperaturen- ohne mich.
    Die Mütze hat etwas länger gebraucht, um mein Herz zu erobern, aber jetzt hat sie mich wieder. Und ich habe tatsächlich früher im Winter gerne Hut getragen. Aber wärmt eben doch anders als eine Mütze.
    Und Handschuhe finde ich mitterlweile wichtig, sie halten die Hände nämlich nicht nur warm, sie schützen auch vor rauen und rissigen Händen. Wenn das kein Argument ist.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • claudialasetzki

      Du hast absolut Recht, ich habe vergessen, diese anderen Vorteile von Handschuhen zu erwähnen, danke für die Erwähnung! Vielleicht schreibst du in deinem Artikel???
      Liebe Grüße!

  5. Tina von Tinaspinkfriday

    Hach die Baskenmütze nutze ich gern auch mal wenns nicht so kalt ist.
    Deine rosa Mütze ist toll, die Fotos sind soo svhön. 😊
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Ich habe vergessen, ein Foto mit meiner Baskenmütze zu machen. Ich benutze sie sogar öfter als meine normale Mütze!
      Vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße!

  6. Moin,
    cooler Hut. Ich trage im Alltag auch manchmal Hüte, aber fast immer eine Baskenmütze. Liegt aber daran, dass die auf dem Rad nicht wegfliegt und sich in der Bahn in die Tasche knüllern lässt – das verzeihen Hüte selten.
    Wieder einiges gelernt bei dir und du hast viele schöne Accessoires 🙂

    LG Steph von MissKittenheel

    • claudialasetzki

      Du hast Recht, ein Hut passt nicht einmal zu einem Fahrrad, geschweige denn in einer Tasche, liebe Steph! 😉 kkkk Und die Baskenmütze ist wirklich eine Mütze mit viiiiel Charme! Trés chic!
      Vielen Dank und liebe Grüße!

  7. Du hast eine tolle Sammlung von Mützen, Schals und Handschuhen, besonders von letzteren bin ich echt angetan. Ich liebe Lederhandschuhe und die mit dem Schafsfell unten im Bild sind ja echt ungewöhnlich.
    Das Dumme ist, ich verliere sowas leicht (hatte auch wunderschöne Lederhandschuhe – verloren. Die alten, hässlichen dagegen verliere ich komischerweise nie… hmpf.)
    Liebe Claudia, ich finde, Du hast außerdem ein richtiges “Hutgesicht”! Hüte stehen Dir einfach fantastisch!
    Hab einen schönen Sonntagabend, liebe Grüße, Maren

    • claudialasetzki

      Einen Lederhandschuh zu verlieren ist nicht lustig, ich hatte bisher Glück und habe noch keinen verloren. Die, die ich habe – die auf dem Foto und einige andere, habe ich schon lange und sie sehen immer noch wie neu aus, vielleicht weil ich sie so wenig getragen habe.
      Liebe Grüße und vielen Dank für das Kompliment, liebe Maren! 🙂

  8. Liebe Claudia, das erste Bild im Schnee mit dir ist wunderschön! Accessoires bei mir… ALLES voll, ich kann da nicht anders, sie gefallen mir einfach zu sehr! Liebe Grüße!

    • claudialasetzki

      Vielen Dank für das nette Kompliment, liebe Mira, freut mich, dass das Bild dir gefällt! Ich kann das Kompliment nur zurückgeben! Ich finde all diese Accessoires wunderschön an dir, du weißt wirklich, wie man jedes einzelne davon am besten stylisch einsetzt!
      Liebe Grüße!

  9. Schals sind in allen Formen toll – die kann man fast nicht genug haben. Bei Mützen, Hüten und Handschuhen versuche ich, das Sortiment klein zu halten. Schals und Tücher trage ich meistens – selbst im Sommer.

    Hüte sind so wunderbar – lass sie Dir nicht ausreden, nur weil andere Leute so selten Hüte im Alltag tragen.

    • claudialasetzki

      Keine Sorge, liebe Ines, ich trage immer noch meine Hüte, aber ich gestehe, ich trage sie viel mehr, wenn ich im Urlaub am Strand bin!
      Vielen Dank!
      Liebe Grüße!

  10. Ein schöner und informativer Artikel wieder Claudia. Du hilfst mir immer ein Stück zurück zu treten und ein Thema etwas weniger im Detail zu betrachten.
    Hüte mag ich sehr gern. Aber es geht schon los, wenn man ins Auto steigt. Ich stehe dann oben an, die Krempe staucht sich am Fenster. Im Zug fühlen sich die Nachbarsitzer “belästigt”. Also muss ich ihn abnehmen. Draußen habt er ab, wenn der Wind geht. Also trage ich lieber im Sommer Hüte. Komisch eigentlich.
    BG Sunny

    • claudialasetzki

      Danke für das schöne Kompliment, liebe Sunny! Das freut mich sehr!
      Ich verstehe dich vollkommen, tatsächlich habe ich auch ungefähr das gleiche Problem! Ich trage Hut nicht wirklich so viel wie ich könnte. Der Sommer ist für mich die beste Zeit, um einen Hut zu tragen und wenn es am Strand ist, noch besser! 😉
      Liebe Grüße!

  11. Die Strickarbeiten Deiner Freundin finde ich einfach klasse. Für mich sind Winteraccessoires auch unverzichtbar. Du hast eine tolle Sammlung. Man sieht, dass es Dir auch Freude bereitet, die passende Mütze, den Schal … zum Outfit auszuwählen. Es sind so schöne Looks, die Du uns zeigst. Liebe Claudia, ich wünsche Dir einen schönen Montag.
    LG
    Ari

  12. Kopfbedeckungen (was für ein förmliches Wort) aller Art stehen Dir gut, aber besonders der Hut. Wirklich cool. Ja, es tragen nur wenige Menschen täglich einen Hut. Woran liegt es? Ich vermute mal, daß es die allgemein um sich greifende “Verlodderung” der Sitten ist. Früher wäre niemand mit einer Jogginghose auch nur vor die Tür gegangen und die Kinder haben die Nachbarn noch gegrüßt. Alles hängt irgendwie zusammen. Heute kann und darf jeder alles, in jeder Hinsicht.
    Es bleibt uns nur, gegen den Trend zu halten.
    Herzliche Grüße
    Susan

    PS: Deine Freundin Monica strickt herrliche Sachen. Es ist wohl auch besondere Wolle, oder?

    • Monica Siber

      Hallo Susan,
      in der Tat, ich benutzte nur gute Wolle.
      Da hat man länger etwas davon und die Wolle “kratzt” nicht.
      Die meiste Wolle kaufe ich von Lana Grossa.

  13. Liebe Claudia,
    Genau, Schals sind nicht nur für die kalte Jahreszeit ein Accessoir – nun ja, im Sommer wird es wohl eher ein leichtes Halstuch sein. Wie immer, eine schöne Auswahl, die Du uns da vorstellst.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Gerda

  14. 🙂 Liebe Claudia,
    wo kommt der ganze Schnee her? Ist der von heuer? Oder sind die Bilder aus den vergangenen Jahren?
    Dein Twilly ist ein Traum und kann gut als Pulswärmer fungieren 😉
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia 🙂

  15. Wie cool ist denn bitte dein grauer Hut? Das sieht ja traumhaft aus. Wenn mir Mützen oder Hüte so stehen würden wie dir, würde ich die Dinger vermutlich auch im Sommer tragen 🙂 Ich dagegen wickle mir weiter den Schal um den Kopf, weil ich Mützen nicht ausstehen kann und Handschuhe trage ich tatsächlich nur noch beim Radfahren. Ansonsten kommen die Hände in die Taschen. Das muss reichen.
    Liebe Grüße
    Fran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.