Schlagwort: ü30Blogger

Frühlings-Frisch – ü30Blogger & Friends

Für diese Aktion, habe ich viele Leute gefragt – welches Bild erscheint als Erstes in eurem Kopf wenn ich „Frühlingsfrisch“ sage?
Fast alle haben geantwortet, jetzt bei Tiefsttemperaturen von 4°C, Frisch ist genau was dieser Begriff bedeutet!

Nein, aber ich meine das nicht. Ich meine den Gefühls-Mix, der aus den vielen interessanten Sachen zusammen kommt und für viel frühlingsfrische Ideen sorgt.
Ich meine z.B.:

1. Den Gefühls-Mix mit einem herrlich frischen Aroma von frühlingsfrischen Gerichten auf dem Tisch oder von einer schönen Tischdekoration!

Für den frühlingsfrischen Genuss z.B. habe ich für euch den König des Frühlings – den Spargel!
Man sagt: „Liegt der erste Spargel auf dem Teller, sind die warmen Tage nicht mehr weit“ und so hoffe ich, weil ich ihn schon auf meinem Teller hatte!
Ob Spargelsuppe, Spargelsalat, Spargel mit Kartoffeln oder Spargel mit Lachs oder Garnelen, Schnitzel oder Schweinefilet, ich geniesse ihn in so vielen Varianten wie möglich!

Und so kann man eine schöne Frühlingsfrischedeko auf einen Tisch zaubern:

2. Der Gefühls-Mix der einen Hauch Frühlingsfrische auf blasse Winterhaut zaubert!

Eine leicht gebräunte Haut hilft dabei einen Teint frühlingsfrischer zu machen.
Wer möchte, greift entweder zum Selbstbräuner welcher der Haut einen zarten und natural Glanz verleiht oder trägt eine ganz leichte, getönte Tagescreme oder Foundation.
Auch wenn der Team-blasse-Haut-Trend dagegen ist, ich denke, dass leicht gebräunte Haut am attraktivsten ist.

3. Der Gefühls-Mix durch den Blick über die frühlingsfrische grüne Landschaft!

Den Tag genießen und einen Spaziergang im Grünen machen!

4. Den Gefühls-Mix von Kopf bis Fuß mit einem frühlingsfrischen Look!

Von Kopf bis Fuß kann man so Frühlingsfrisch sein!
Wie praktisch, dass mein All-Over-Blau-Look auch im Frühling super funktioniert.
Das frühlingsfrische Design zaubert diese blau-weiß gestreifte Bluse und dieser Frühlingsmantel gute Laune!
Die Accessoires dürfen im Frühling bei mir auch nicht fehlen! Ich möchte aber welche die für einen Hingucker sorgen, z.B. ein Statement Ohrring oder eine coole Sonnenbrille!

5. Der Gefühls-Mix, der die Frühlingsfrische auf die Nägel bringt.

Nagellack kann man einfach nie genug haben. Für mich gehören dazu die Nageldesigns!
Der Frühling macht Lust auf „frische“ Farbe auf den Nägel! Zum Glück dürfen die Nägel in dieser Saison wieder in kräftigen Nuancen strahlen!
Der Blumen Aufkleber sorgt für das perfekte Finish meiner Springnägel.

Also, ich hoffe es hat euch Spaß gemacht und, dass ich durch meinen Gefühl-Mix einige wenige Frühlingsfrische Ideen für euch und euer Zuhause inspirieren konnte.
Noch mehrere Ideen könnt ihr auch weiter bei meinen Blogger-Kolleginnen ü30Blogger&Friends schauen!
Es lohnt sich auf jeden Fall! Mega Spaß garantiert!

Einen frühlingsfrischen Gruß und kuss


20.12 – ü30Blogger Adventskalender

Heute öffnen ich das 20. Türchen von unserem ü30Blogger Adventskalender!
_____________________________________________________________________________

Liebe Leser,
ich weiß dieser Post ist nichts und bedeutungslos gegenüber den Geschehnissen in Berlin! Zuerst hielt ich es nicht für angebracht heute zu posten. Doch wir müssen dennoch versuchen die Normalität weiter leben zulassen, weil gerade das die Verbrecher bezwecken!
Wir gedenken der Opfer und sind bei ihren Angehörigen, den Verletzten wünschen wir alles erdenklich Gute zur Genehsung!
_____________________________________________________________________________

Jeder Tag war bis jetzt eine neue Überraschung und erweckte unsere weihnachtliche Vorfreude zum Leben immer wieder aufs Neue. Mit jedem Tag und geöffnetem Türchen kommt man Weihnachten ein bisschen näher.
Nun sind es nur noch vier Tage bis zum Weihnachtsfest!

Ich kann mir gut vorstellen, dass der Weihnachtsmann total aufgeregt ist und seine Rentiere es kaum erwarten können mit ihrem großen Einsatz zu beginnen! Hoffen wir, dass sie bis dahin alle fit und gut vorbeireitet sind!

Und was ist mit uns? Haben wir schon alles vorbereitet für den großen Tag?
Ich habe eine Checkliste erstellt um euch den „Weihnachtsstress“ zu erleichtern damit ihr möglichst entspannt durch die letzten Tage der Weihnachtszeit kommt.

An dieser Stelle sehe ich schon viele von euch die sagen würden – Ich brauche das nicht, bei mir ist schon alles erledig! Oder „Ich habe kein Stress, don’t worry, be happy!“ – nicht wahr? Und das ist wunderbar! 🙂
Und genau so soll es sein!
Weihnachtszeit sollte eigentlich die besinnlichste Zeit im Jahr sein wo man eigentlich, ruhig und nachdenklich sein sollte!

Aber Leute, jeder weiß – das ist leichter gesagt als getan!
Auch wenn man schafft alles in Time zu haben, gibt es immer der Mann, die Kindern, die Oma oder Opa, die beste Freundin, usw die versuchen uns unter Druck zu setzen.
Alle Jahre wieder“, so beginnt nicht nur ein Weihnachtslied, sondern erleben wir unseren gleichen Streß.
Es ist eigentlich unerklärlich, je näher Heiligabend kommt desto hektischer werden wir, wohl weil die Adventszeit voll von Terminen ist.

Der zweite Streßfaktor ist die Beschaffung der Weihnachtsgeschenke, wir wissen nicht so recht „was schenke ich“. Fragen wir den zu Beschenkenden, hören wir „ich weiß nicht“ ….. „ich brauche nichts, habe doch alles“ ….. und ähnliche Antworten die uns verzweifeln lassen.
Nun Leute, für diese Situation habe ich eine Empfehlung für euch, ein Geschenk das man nicht an einer Kasse kaufen kann, das man nach Weihnachten nicht umtauschen muss und dennoch schön und großartig ist.
Schenkt einfach ZEIT, Zeit für euren Partner, Zeit für eure Eltern, Zeit für eure Freunde, Zeit ohne Handy, Tablet, Fernseh – einfach zusammen sein und sich ungestört unterhalten, dem anderen zuhören und sich gegenseitig an den erzählten Geschichten erfreuen. Dieses Geschenk ist auch für euch selbst ein Stück Selbstfindung nach der gestressten Adventszeit.

Bei mir sieht die Adventszeit etwas anders aus, sie wird bestimmt aus brasilianischen und deutschen Gebräuchen. So wird bei uns schon am 1. Advent der Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt. Alle Geschenke die eintreffen werden nach und nach unter den Baum gelegt, dürfen aber nicht angefasst werden.

Für alle die noch ein bisschen caotisch oder hektisch sind, habe ich hier noch eine Checkliste – nach dem Motto „it’s all about the timing„:

1. Weihnachtsmusik – Schöne Weihnachtsmusik besorgen und bereit legen, es sei denn ihr hört einen Weihnachtsradiosendung? (da gibt es im Internet ganz tolle Sender)


2. Weihnachtsbaum: Bis zum 20. soll er gekauft sein, dann prüfen ob die Weihnachtsbaumdekoration vollständig ist, ob genügend Kerzen da sind oder ob die Lichterketten funktionieren,teste den Baumständer und prüfe ob genügend Batterien im Haus sind!

3. Weihnachtsgeschenk – Alle schon gekauft? Packe die Geschenke ein und beschrifte sie! Niemand vergessen?

4. Weihnachtsessen – Sicher ist das Weihnachtsmenü schon überlegt, dann noch schnell einen Einkaufzettel vorbereiten und denkt daran Heiligabend ist Samstag und die Geschäfte schliießen früh. Essen für 3 Tage – ein gemütliches Weihnachten muss nicht immer aus Fünf-Gänge-Menü bestehen, aber auch Kartoffelsalat und Würstchen wollen besorgt sein.

5. Weihnachtskarten – Gibt es noch Weihnachtspost, die ihr noch vor Weihnachten beantworten müsst? Adressen suchen, für die, denen ihr schreiben wollt und bis 20. abschicken!

6. Weihnachtsoutfit – Was ist mit eurem Weihnachtsoutfit? Schön überlegt? Ich hoffe ja! Überprüft eure Garderobe, alles gereinigt und gebügelt, ggf. noch neue Accessoires besorgen!

7. Die ToDo-Liste gegen den Weihnachtsstress von Ela noch einmal lesen!

8. Weihnachtsdeko: Alle Kugeln, Figuren, Spieluhren, Tannzapfen, Wunderkerzen, Tisch-Decken, Servietten und was ihr euch sonst noch so vorstellt vorhanden?
Für die Minimalisten unter Euch: Laßt die Hälfte der üblichen Deko im Schrank und genießt es einfach schlicht, ärgert euch nicht über nicht eingepackte Geschenke und die fehlenden Batterien 🙂 ...die Freude ist das Wichtigste!

9. Weihnachtspost verschicken – Es gibt immer den einen oder anderen, dem man einen Weihnachtsgruß schicken möchte, einfach um sich für etwas zu bedanken oder damit zu sagen wie wichtig „er/sie“ für euch ist!

10. Adventskalender – Die Adventskalender Türchen von ü30Blogger noch weiter bis zum 24. aufmachen! 😉

Und der letzte Punkt ist nur für Ursula von Frauenzimmer 50plus!
Du hast bei meiner Verlosung den Gutschein für „Mymuesli“ gewonnen! Herzlichen Glückwunsch!

Den Bestellung-Code teile ich dir heute per E-Mail mit!
Viel Spaß beim Müsli mixen!

Also, jeder weiß – je früher alles erledigt ist, desto entspannter wird man diese Zeit erleben! Denn letztlich, wie stressig Heiligabend ist, hat jeder selbst in der Hand!

Bevor ich es vergessen, es steht ja nicht in meiner Liste 🙂  – ich wünsche Euch allen, meinen Freunden aus dem www, meinen Lesern und allen die ich kennen lernen durfte, ein frohes Weihnachtsfest und, dass es so abläuft wie ihr es euch gewünscht habt. Genießt die Zeit mit euren Lieben und besucht mich auch nach Weihnachten wieder 😉

Weihnachtliche Grüße und Kuss


08.12 – ü30Blogger Adventskalender

Es ist endlich so weit, ich kann mein erstes Türchen im ü30 Blogger Adventskalender öffnen.
Aber, was für eine Überraschung  bekommt ihr von mir in diesem Jahr?

adventskalender_2016Ich habe mir gedacht, ich gewähre euch heute mal einen Blick auf meinen Adventskalender, der dieses Jahr in die Beauty und Kosmetik Richtung geht.
Hinter den Türchen findet man kleine Packungen mit Nadellack, Make-up, Pflegeprodukte und anderem Dinge um Frauenherzen zu erfreuen.
Ich möchte euch aber auch bei dieser Gelegenheit ein paar Adventskalender vorstellen, die mir bisher bei über Freundinnen und den Weg gelaufen sind.
Es ist kaum zu glauben, was es da so alles in den Geschäften gibt!
Man muss feststellen, die Kalender, die „nur“ mit einem kleinen Stückchen Schokolade pro Türchen gefüllt sind und nur für Kinder gedacht, sind sicher (fast) Schnee von gestern!


Für Kinder und Erwachsene, sogar für Tiere, findet man Kalender in allen denkbaren Varianten, für jeden Geschmack und Zielgruppen.

Beispielsweise für Kinder mit Spielwaren der Marken LEGO, Playmobil, Barbie,usw.
barbieFußballmannschaftkalender für Fußballfans, Socken, Grill, Werkzeug, Bier und Wein für Männer,

Beauty, Kosmetik, Nagellacke, Parfüm für Frauen und Teenies,

Processed with MOLDIV

dazu kommen Tee, Müsli, Marmelade, Vegan… oder auch,

Processed with MOLDIV

den der schon alles hat, mit Sexspielzeug (nur für Erwachsene versteht sich! :-))

Processed with MOLDIV
Und für die kleinen Vierbeiner gibts Snacks aus Trockenfutter und/oder Schoko!

Processed with MOLDIV

Ja… Kommerz pur! Ein klares wachsendes Geschäft für die Hersteller in der Vorweihnachtszeit!
Es gibt „Edelkalender“ zwischen 60 und 600 Euro! OMG! An diesem kleinen Beispiel sehen wir, wie das Geschäft mit Weihnachten boomt und kommerzialisiert wird.

Processed with MOLDIV

Eigentlich ist das traurig, so sehr sich alle, die einen bekommen haben, über einen prall gefüllten Adventskalender freuen, dürfen wir doch nicht vergessen wie der Ursprung >eine kleine tägliche Freude für Kinder< immer mehr in Richtung „Vorabgeschenke“ und Luxus geht – eine Entwicklung, die auf Dauer die „kleine Freude“ kaputt macht und schon bei Kindern den Neidfaktor fördert kann.

Bei aller Freude, ist das das Ziel? Lassen wir uns immer mehr von Geschäftsideen unter Druck setzen, weil sie „mega-in“ sind?
Ja, klar, ich freue mich über meinen Adventskalender, aber bei diesem Gesamtangebot stimmt mich das auch nachdenklich.

Wie seht Ihr diese Entwicklung in der eigentlich besinnlichen Zeit vor Weihnachten?

Aber, egal ob mit Adventskalender oder ohne, ich hoffe, dass ihr noch auf meine kleine Adventskalender-Überraschung Lust habt und genießt es – falls ihr gewinnt – mit einer Tasse Tee und ein paar Müslikeksen.
Ich habe die Kekse gebacken und ich sage euch – die sind einfach unwiderstehlich!

Ich verlose heute einen Gutschein (Online Shop) im Wert von 15 €, für eine „Mymuesli“ eurer Wahl, ihr könnt euer persönliches Lieblingsmüsli mixen oder einfach den neuen weihnachtlichen Geschmack – Bratapfel, Lebkuchen und Vanillekipferl probieren, wie ihr möchtet! 

Lasst euch nicht stressen, zündet euren Kamin oder/und ein paar Kerzen und wenn ihr euch zusätzlich noch dabei gesund ernähren wollt, hinterlasst hier einen Kommentar! Einfach so! Viel Glück!

Kurz noch zum Rechtlichen: Ihr kommt aus Europa. Das Gewinnspiel läuft bis zum 19.12.16. Ich gebe den Gewinner(in) hier am 20.12.2016 auf meinem Blog bekannt.Wenn sich der/die Gewinner(in) nicht innerhalb von 1 Woche melden, verlose ich neu.Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

….zu guter Letzt: Ihr werdet es kaum glauben, aber im Internet sucht EUROPOL per Adventskalender Verbrecher. Hinter jedem Türchen von 01 bis 23 findet man den Steckbrief von einem gesuchten Verbrecher und in Türchen 24 werden wir das Suchergebnis erfahren. Na dann, lasst uns bis Weihnachten auf Verbrecherjagd gehen!

Ich hoffe, ihr hattet alle ein bisschen Spaß und nicht vergessen, morgen und bis zum 24.12 bei den ü30 Blogger die weiteren Türchen öffnen und bis zum 20.12 mit meinem 2. Türchen!

Gruß und Kuss

 


Weste als Accessoire?

Der Herbst breitet sich langsam bei uns aus! In der Natur bricht die bunte Laubzeit an und in der Mode kommt auch wieder der gute alte „Zwiebel-Look“ oder vielleicht „Lagen-Look“ oder „Schichten-Look“?
Egal, um einen Zwiebel-Lagen-Schichten-Look sehr cool zu kombinieren brauche ich manchmal meine Westen.

Eine Weste ist, für mich, eines der wichtigsten „Accessoire“ um meinen Basic Outfits aufzupeppen! Warum sage ich „Accessoire“?
Ich finde, eine Weste ist für mein Outfit nichts anderes als ein Armband, Kette oder Ohrringe, die man als Accessoire zu einem Style-Upgrade seinem Look hinzufügt, einfach um das Outfit zu vervollständigen.

Früher war die Weste nur ein sportlicher Look, heutzutage liegt sie absolut im Trend, ist moderner und eleganter wie nie vorher!
Wieder zurück um mit der Zeit zu gehen … Worauf erinnert ihr euch bei Westen?

In den 20er Jahren war Mademoiselle Chanel die erste Person die eine Weste für Damenmode entwarf. Bis dahin war es üblich, dass nur Männer diese Option hatten.
Marlene Dietrich zum Beispiel, trat in den 30er Jahren mit Anzügen auf und machte die Androgyn-weiblich-Mode salonfähig.
Mit der Hippie-Welle, in den 60er, erlebt die Weste wieder ein Comeback. Die Mädels tragen bestickte Folklore- oder Häkel-Westen.
In den 80er bis 90er waren wieder die Hosenanzüge oder Kostüme mit Weste „a la Marlene Dietrich“ super trendig.

Heute gibt es sie in allen Variationen und in verschiedenen Modellen, lange und farbige. Ob ganz klassisch, bestickt, mit Fransen, aus Leder oder Stoff, oder ob mit schlichtem T-Shirt, Kleid, Rock oder eleganter Bluse kombiniert – mit ihr wird jedes Outfit zum Fashion-Knüller!
Und das Beste an der Weste ist, sie kann mit unterschiedlichen Formenvon sportlich über elegant –  und natürlich auch in jeder Jahreszeit immer perfekt passen. Im Winter und Herbst trägt man sie mit dickeren Teilen und im Frühjahr sowie Sommer kann sie mit leichteren Teilen getragen werden.

Möchtet ihr noch mehr Inspiration? Hier seht ihr einige Bloggerinnen die mit stilvollen Westen sich präsentieren z.B. Bärbel von Ü50, Gunda von Hauptsache warme Füße, Sunny von Sunny’s side of life, Annemarie von Meine Kleider, Fran von Fran-tastic und die „Könige der Westen“, Chrissie von Edelfabrik.

Welcher Stil ist am besten für euch?

Gruß und Kuss

                                                   Die Langeweste

img_4665img_4653

img_4656img_4677 img_4678                                                    Die Kunstfellweste
img_4620

img_4124img_2077_2img_0255

                                                         Die Jeansweste
img_4602
O outono está chegando com toda força! Na natureza admiramos o colorido das folhas e na moda, o velho e bom „Look-cebola“ ou talvez „Look de camadas“?
Não importa, mas para combinar meus Looks-cebola preciso dos meus coletes.
Um colete é, para mim, um dos principais „acessórios“ para dar um up nas minhas roupas básicas! Por que eu digo „acessório“?
Eu acho que um colete desempenha o mesmo papel de uma pulseira, um colar ou brincos, que você adiciona naquele Look basiquinho para dar um Style-Upgrade!
Antigamente, o colete era usado apenas na área esportiva, hoje em dia não sai mais da moda, é moderno e elegante como nunca antes!
Vamos novamente fazer uma viagem nos velhos tempos … Que lembranças traz o colete?
Na década de 20 Mademoiselle Chanel foi a primeira pessoa que criou um colete para a moda feminina. Até então, ele era basicamente só usado pelos homens.
Marlene Dietrich, por exemplo, na década de 30, arrasou com seus ternos e virou o mainstream da moda andrógina!
Com a onda hippie nos anos 60, o colete novamente experimentou um retorno. As meninas usam folk e oeste de crochê bordado.
Nos anos 80 a 90, os terninhos femininos de alfaiataria „a la Marlene Dietrich“ voltaram juntos com o colete à ativa, conquistando, também, a predileção dos jovens.
Hoje ele está disponível em todas as variedades possíveis, com modelos, tecidos, cores e estampas diferentes. Seja clássico, com bordados, com franjas, combinados com uma simples t-shirt, ou elegante com um vestido, saia ou blusa – o colete passou a ser uma peça indispensável no guarda-roupa feminino!
E o melhor do colete, é que ele, além de combinar com vários estilos – do esportivo ao elegante,  ainda se encaixa perfeitamente em cada estação do ano!
No inverno e no outono você pode combiná-lo com peças mais quentes, como um pulôver e/ou um casaco,  e na primavera e no verão, ele pode ser usado com peças mais leves, como uma blusa ou uma camiseta.
Vocês querem mais inspiraçōes? Acima, no texto em alemāo, eu citei algumas blogueiras que mostraram suas ótimas produções nos seus blogs!

Qual estilo de colete que mais combina com vocês?

Bjo e Tchau

Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

In meinem letzten Post habe ich meine Impressionen über die Blickfang Messe euch geteilt und noch einen wunderbaren Beitrag darüber hat Sabine von BlingBlingOver50 geschrieben.
Heute möchte ich mich mit euch über mein Event-Look unterhalten.

img_9411Wie man sich für dieses Event präsentiert ist für jeden Blogger nicht selbstverständlich.
Egal ob zu einem Event wie diesem, oder einem Theaterbesuch, Abi-Ball, Reise, Frühstuck mit Freundinnen, Festival, den ersten Tag am Arbeitsplatz, usw. – immer möchten Blogger perfekt bzw. gut angezogen sein.
Man weiß ja nie, wie sich so ein Termin entwickelt und schwups hat man eine neue Post-Idee, dann drängt es einem zu schreiben und natürlich möchte man genau jetzt die passende Kleidung für evtl. Fotos haben. Eigentlich müßte man als Blogger(in) immer und in jeder Lebenssituation bereit sein für Themen und Fotos!

Aber welches Kleidungsstück paßt für (fast) jede Lebenslage?
So hatte uns Ines von Meyrose fashion, beauty & me in unserem ü30 Blogger Fórum gefragt und in ihren Blog eine Blogparade ins Leben gerufen.
Ich dachte, diese Frage passt perfekt zu meinem heutigen Artikel und beschloss bei dieser Gelegenheit hier zu antworten.
In diesem Event habe ich einen all over schwarzen Look getragen. Das vielleicht „langweilige“ Outfit habe ich mit einem schwarz-silber gemustertem Tuch als eine Chokerketten Variante und mit einem wunderschönen Silber Metallic-Oxford-Schnürer-Schuh kombiniert. Ich war damit zufrieden und fühlte mich sehr wohl darin.
Kann ich euch verraten warum? Weil ich eine schwarz Hose angezogen hatte!

Schwarzen Hosen sind für mich ein „Jocker“ Kleidungsstück, immer und überall! Ich rede nicht unbedingt über eine bestimmte Form wie z.B eine schwarze Jeans, Marlene Hose, oder Skinny, oder einen bestimmten Stoff, ich meine einfach eine Hose in schwarzer Farbe!
Ohne Zweifel ist diese Hose meine regelmäßige Begleitung in meinem täglichen Leben.
Warum?

Ich habe ein paar Fotos aus verschiedenen Situation im Leben gesucht, wo ich mit einer schwarzen Hose bin um euch zu zeigen, dass ich in allen Fällen andere Kombis bilden kann, aber – für meinen Geschmack – sicher nicht besser!
Bei Ines findet ihr alle ü30 Blogger Teilnehmerinnen zu dieser Blogparade – nicht verpassen!

Gruß und Kuss

Beim feiern mit Freundinnen

img_2120img_1060Auf einer Geburtstagsfeier

img_3724Bei einem Event Besuch

Processed with MOLDIV

FashionBloggerCafé Berlin und Blickfang Hamburg

Zur Arbeit fahren

IMG_1865 Kopie

Super für eine Uni-Diplom-Feier

img_0204Beim Fitness Training

img_7431Für jeden Jahreswechsel

Processed with MOLDIV

Beim  Einkaufsbummel

img_7814Im  Urlaub

Processed with MOLDIV

Sweden, Spanien, NY

img_1920

Belgien

Bei diesem Fotoshooting

-

Hier gehts ins Kino, Theater, Konzert  und einfach so in Winter, Frühling, Sommer und Herbst

Processed with MOLDIV

Processed with MOLDIV

Processed with MOLDIV

No meu último post eu compartilhei minhas impressões sobre a Feira Blickfang em Hamburgo. Hoje gostaria de falar com vocês sobre o meu Outfit que usei no evento.
Apresentar-se nesses eventos não é, para os blogueiros, assim, tão fácil como alguns pensam.
Seja em um evento como este, ou num teatro, cinema, festas com amigos, festa de graduação, viagens, café da manhã com amigas, festivais, primeiro dia de trabalho, etc. – sempre o blogueiro quer estar muito bem vestido.
A gente nunca sabe, se esse momento não será uma razão para escrever um novo artigo, e por isso, temos que estar sempre atentos e devidamente bem vestidos, para fazer boas fotos.
Mas, o que vestir? Que peça do nosso vestuário se encaixa em (quase) todas as situações?
Ines, do
Blog Meyrose fashion, beauty & me nos fêz essa pergunta no Fórum do nosso ü30 Blogger,  e abriu uma Blogparade. No seu artigo podemos ver as blogueiras que participam dando suas opiniões.
Eu pensei que esta pergunta se encaixava perfeitamente com o meu artigo de hoje e, assim, decidí respondê-la aqui, aproveitando esta ocasião.
No evento Blickfang, eu usava um all over em preto. Para o look não ficar muito „monótono“, combinei com uma variedade de Choker (nova palavra para as gargantilhas ou coleiras apertadas no pescoço), em forma de lenço e com um lindo par de sapato tipo Oxford na cor prata. Fiquei satisfeita com o resultado e me senti muito confortável com ele.
Posso confessar o porquê desta satisfação? Porque eu estava usando uma calça preta!
Calças pretas são para mim um „coringa“ para usar em todos os lugares!
Eu não estou me referindo, necessariamente, a um tipo determinado de calça, como por exemplo, uma calça jeans preta, calças boca larga ou „marlene“ ou skinny ou de qualquer um tecido específico, eu quis dizer apenas, uma calça comprida na cor preta!
Sem dúvida, estas calças são minhas companheiras constantes no meu dia a dia e não podem faltar no meu guarda-roupa.
Por quê?

Eu tenho algumas fotos de ocasiões diferentes na minha vida onde eu estou com uma calça preta para mostrar para vocês, que eu poderia até ter feito outras combinações  – também tão boas – sem a calça preta, mas – para o meu gosto – certamente os looks não seriam melhores!

Bjo e Tchau