NO GOs auf der Wiesn!

Griaß Good = Grüß Gott! 🙂
Jedes Jahr Ende September in München das gleiche – Bierkrüge, Partylaune, Menschenmassen, Tolle Stimmung… der Wahnsinn findet wieder statt.
Das Oktoberfest ist wieder da – in diesem Jahr vom 19. September bis 04. Oktober.

Alles wunderbar, alles schön, aber macht man alles richtig auf der Wiesn?
Letztes Jahr habe ich hier über das Oktoberfest allgemein berichtet, heute wollte von einem echten Münchner die NO GOs wissen, bzw. was man definitiv nicht auf dem Oktoberfest machen sollte.
Hier war seine Antwort:

1. Wenn man schon da ist, dann bitte die Begriffe richtig aussprechen: es heißt Wiesn, DIE WIESN – nicht Wiesen! Und apropos Wiesn, es heißt Mass, DIE Maß – schnell gesprochen (der 1 Ltr. Bierkrug gefüllt mit speziellem Oktoberfestbier) und nicht Maaaaaß (wie ich normalerweise sage! ;)).

2. Jedes Kind weiß, dass das Oktoberfest teuer ist. Eine Maß (habe ich auch gelesen) kostet dieses Jahr wieder MEHR als letztes Jahr und bisher galt eine 10 Euro Schallgrenze, diese Jahr redet man von 10,40 Euro!
Aber Leute deswegen lohnt es sich nicht IMMER WIEDER zu meckern oder zu jammern!
Die Zelte sind immver voll und wer das Geld nicht hat den würden wir nicht dort sehen, also sind die Leute bereit für diese Gaudi ihr Geld auf den Tisch zu legen.
33. Plastiklederhosen, Turnschuhe oder Ballerinas oder kurze und extravagante Fake-Dirdl haben dort nicht zu suchen!
Münchner, bzw. Bayern tragen recht traditionell: Dirndl (von kniebedeckt bis knöchellang) beziehungsweise 3/4 lange Lederhosen auf der Wiesn.
Die München sind stolz auf ihr traditionelles Volksfest und wollen kein Karnevalfest!

Und Mädels, nicht vergessen: Schleife links – Ledig, Schleife rechts: liiert oder gar verheiratet, Schleife Mitte: Jungfrau und…. Schleife hinten: verwitwet oder Kellnerin, ….das nur zur Erinnerung! 😉
IMG_0017
4. Wenn man einen Platz im Zelt schafft, dann bitte schön sofort „Eine Maß (mit scharfes, kurzes „s“ nicht vergessen!) bestellen und auf gar keinen Fall ein Wein oder Sekt trinken – die gehören auch nicht ins Zelt!
Ja und was gehört zur Maß?... richtig ein Wiesn-Hendl (Grillhähnchen) und die Brezn (Brezel) und bitte, das Jammern nicht beim Trinkgeld einschalten, diese „Mädels“ (Schleife hinten) arbeiten wirklich hart und haben ein gutes Trinkgeld verdient. ;)).
An Guadn = Guten Appetit!
IMG_3636
5. Na dann wollen wir auch ein bisschen romantisch sein und gemäß der Oktoberfest Tradition ein Lebkuchenherz um den Hals tragen, es versteht sich diese geschenkt zu bekommen (egal wo die Schleife ist) !
Gehört einfach dazu!
21
6. BITTE NICHT hinter dem Zelt und nicht in Vorgärten pinkeln, das ist nicht fein und es kann teuer sein. Wer beim Pinkeln erwischt wird, muss mit einem „Wildpinkeln Bußgeld“ bis zu 100 Euro rechnen! 🙁

7. Denkt auch daran, der beste Trinker genauso wie der ungeübte, nichts kann peinlicher sein als nach der zehnten Maß sein Essen auf den Sitznachbarn zu kotzen (auf gut bayrisch) oder gar oben aus der Achterbahn, wenn man im Bierrausch damit fährt!
So bitte, sagten es meine Freunde aus München – nicht übertreiben, alles unter Kontrolle behalten (solange es geht) 🙂 !

Also alle Nicht-Münchner und/oder Nicht-Bayer, ihr Leute und Touristen aus den ganze Welt, wenn ihr eine wunderbare Zeit auf der Wiesn verbringen möchtet, ihr seid mit diese 7 Tipps Herzlich Willkommen!!! …..und wenn ihr nicht mit meinem 7.Tipp aufgefallen seid dürft ihr nächstes Jahr wieder kommen ….. 😉

Bussi & Servus
11424463_949025971787425_1418349569236783212_nCIMG1937 KopieTodos os anos, no final de setembro em Munique acontece o mesmo – canecas de cerveja, muita alegria, multidões, maravilhosa atmosfera ….

A Oktoberfest está de volta – esse ano do dia 9 de setembro a 4 de outubro!
Tudo maravilha, tudo de bom, mas vocês conhecem os erros cometidos pelos festeiros na Oktoberfest?
No ano passado eu escrevi um blogpost geral sobre a Oktoberfest – vale a pena ver de novo –, hoje vou escrever sobre os NO GOs.
Para saber perguntei a amigos que moram em Munique o que definitivamente não devemos fazer na Oktoberfest.
Aqui estão as respostas:

1. Se já estamos lá, então favor pronunciar os termos bavários corretamente: a Oktoberfest se encontra num gramado chamado Wiesn e não Viesen, como muitos dizem. E a propósito Wiesn, a caneca de um litro de cerveja que se pede, chama-se Maß, pronunciando rapidamente e não Maaaaaß (como eu costumava dizer 🙁 ).

2.Toda criança sabe que a Oktoberfest é cara. Uma caneca custa este ano mais do que no ano passado e já era vendida num limite de até 10 euros! Este ano chegou a 10,40 Euros! Não dá para escapar, de modo que não vale a pena reclamar ou lamentar-se! As barracas continuam totalmente cheias e quem não tem o dinheiro que não vá para lá, quem vai nessa festa tem que ir disposto a se divertir e isso significa gastar!

3. Imitação de couro nos trajes dos homens, tênis ou sapatilhas ou saias minis e extravagantes nos Dirdl das mulheres não tem vez por lá.
O Muniquense, nesse caso é bem tradicional: o traje Dirndl (com o comprimento que pode variar do joelho ao tornozelo) ou as 3/4 bermudas de couro para os homens são um Must have na Oktoberfest.
Os Muniquenses são orgulhosos da sua tradicional festa popular e não querem fazer dessa festa um carnaval! 😉
E meninas, não se esqueçam do uso correto da faixa no traje  – faixa do lado esquerdo – só para as solteiras, do lado direito: comprometidas e casadas, faixa no meio: jovens e faixa atrás: viúvos ou garçonetes ….

4. Se vocês finalmente encontraram um lugar em uma barraca, então peçam imediatamente uma “Maß” (pronunciado com um rápido s – não se esqueçam! ;)) e nem pensar em pedir um vinho ou champanhe – esses não devem fazer parte da festa!
Sim, e já que pedimos o que beber, faz parte também pedir corretamente o que comer… Wiesn Hendl (frango assado) e Brezn (uma espécie de pão) e, por favor, não reclame na hora de dar uma gorgeta, estas garotas (com a faixa amarrada atrás da saia) e os garçons, realmente, trabalham duro e merecem uma boa gorgetinha. ;)).

5. Romantismo também faz parte da festa, por isso nada como participar deste romantismo usando o tradicional coração em volta do pescoço – Lebkuchenherz – (biscoito de gengibre), presente do seu amado (a), do seu neto, dos seus pais, do amigo, não importa de quem você recebe – use-o!!

6. POR FAVOR, NÃO faça xixi atrás das barracas, tanto não é de bom tom, como também pode sair caro. Aqueles que são pegos fazendo xixi, têm que pagar uma multa de até 100 euros! 🙁

7. Não se esqueça que até para o melhor bebedor de cerveja, nada é mais constrangedor do que após a décima caneca, vomitar na pessoa que está sentada ao seu lado ou nas pessoas que estão embaixo da montanha-russa.
Então, por favor, meus amigos de Munique me disseram – não exagerem na bebida, mantenham tudo sob controle (se conseguir :-)!

Então, todos os não Muniquenses e/ou não Bávaros, e turistas de todo o mundo, se vocês quiserem passar um tempo maravilhoso na Oktoberfest, em Munique, na Baviera, e observarem estas 7 dicas, com certeza, serão super Bem-Vindos!!! 😉

Bjos e „Servus“!

18 Kommentare

  1. Toller Post liebe Claudia. Ich war noch nie auf der Wiesn und sicher geht es einigen anderen auch so. Danke für die Tipps.
    Pfiat di Tina

  2. Suely Mendonça

    Ótimas orientações! Aguçam a nossa curiosidade sobre a tão badalada Oktoberfest.
    O detalhe no posicionamento da faixa em desconhecia. Interessante!
    Obrigada pelas dicas!

    • claudialasetzki

      É muito badalada, mas eu sou mais a Festa do Vinho Su – bebo com mais prazer! 🙂
      Bjo

    • claudialasetzki

      Ich auch nicht liebe Sunny…ein gebürtige Münchner hat es mir erzählt! 😉 Aber ich glaube auch, dass er ziemlich gut zusammengefasst hat!
      LG und schönes Wochenende!

    • claudialasetzki

      Sim querida Sabina, man sollte immer auf dem „don’ts“ aufpassen um besser in der Gesellschaft dabei zu leben.
      Bom fim de semana! Bjos
      LG

  3. Liebe Claudia, wie schön du im Dirndl! Und du hast es echt auf den Punkt gebracht. Gestern hörte ich eine Werbung in der Ozapt is in ganz greißligem Dialekt gesagt wurde. Da schüttelt es eine echte Bayerin ein wenig *g*
    Viele Grüße Ela

    • claudialasetzki

      Oh Danke liebe Ela!
      OhOhOh ….. ich glaube ich kann auch nicht „O’zapft is“ fehlerfrei aussprechen – ich habe aber eine Entschuldigung: ich bin brasilianerin ( und auch Norddeutscher!). rsrsrs 😉
      LG uns schönes Wochenende!

    • claudialasetzki

      Je mehr – desto besser: so kann man lernen, nicht wahr? 😉
      LG liebe Heidi und schönes Wochenende!

  4. Sehr schön erklärt liebe Claudia. Also, wer nach 10 Maß noch gerade stehen kann, dem ist nicht mehr zu helfen. Mir würde wahrscheinlich eine schon reichen 🙂

    Schönes Dirndl hast du an. In Pink – würde mir auch gefallen.

    LG Sabine – Bling Bling Over 50

    • claudialasetzki

      rsrsrs Hast Du recht!!! Mehr als 1 Maß schaffe ich sowieso nicht!
      Vielen Dank Sabine!
      LG und ein supertolles Wochenende!

  5. Hi Claudia,

    ich muss ja zugeben, ich war noch nie auf dem echten Oktoberfest. Aber wenn ich mal hinreisen sollte, werde ich Deine Tipps definitiv beherzigen! Danke dafür!

    Lg, Annemarie

    • claudialasetzki

      Du bist nicht allein liebe Annemarie – ich war auch noch nie da, aber ich bin ein absoluter Fan der Stadt! Mich ​fasziniert einfach das Phänomen Oktoberfest – der reinste Wahnsinn – nur vielleicht mit dem Karneval in Rio vergleichbar! 😉
      LG uns schönes Wochenende!

    • claudialasetzki

      Oh Vielen Dank Nadine! Es ist auch eine ganz einfacher Dirndl, aber sehr schön und passt perfekt (für mich hier in Norddeutschland reicht es aus!). 😉
      LG und einen schönen Start in die Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.