Rituale zu Ostern

Rituale zu Ostern!

Jaaa, Ostern steht wieder vor der Tür und damit gehört auch noch eine Aktion von den Ü30Blogger & Friends in März als Vorbereitungszeit zu diesem Familienfest – die Rituale zu Ostern!
Aber was muss unbedingt in dieser Zeit vorbereitet werde? Welche Rituale haben wir in den Ostertagen?

Ich gebe ehrlich zu, dass dieses Fest bei uns nicht so gefeiert wird, oder besser gesagt, nicht so lang im Voraus. Eine Woche vorher hole ich die Osterdekos aus dem Keller hervor, die Osterstimmung kommt über die Deko, naja, einen Schokohasen gibt es für die großen Kinder natürlich auch.

Die Läden kündigen es schon seit Wochen an: bald ist Ostern! Schön Mitte Februar habe ich die ersten Schokoladen-Hasen in den Supermärkten gesehen!

Manchmal hat man den Eindruck, die Süßwarenindustrie schmelzt die Weihnachtsmänner ein und füllt sie dann in Hasenformen. 😉
Ich finde es auch erstaunlich, wie viel zu Ostern verschenkt wird. Es hat manchmal wirklich nicht mehr mit Ostern zu tun! Leider vergisst man den ursprünglichen Sinn von Ostern!

Ich persönlich finde es grundsätzllich schön, die Rituale und Traditionen zu erhalten, solange sie nicht aufgezwungen werden, gar nicht so schlecht!

Aber Rituale zu Ostern gibt es in meiner Familie nicht so viel, seitdem die Kinder aus dem Alter für’s Eiersuchen entwachsen sind! 😉
Vielleicht wird das wieder anders, wenn Enkelkinder da sind. Was eigentlich den Schluß zulässt, dass diese Rituale hauptsächlich für Kinder sind.

Für die „Erwachsenen“ sind es eher die Traditionen, die wir pflegen. Am Ostersonntag gibt es das traditionelle Mittagsessen bei meinem Schwager oder abwechselnd bei uns!
Dann erstrahlt die Osterdeko auf dem Tisch, die Servietten müssen farbliche passen und die Tulpen dekorieren zusätzlich.

Ostern 2017 bei meinem Schwager

Lasst euch von diesen Ideen inspirieren!

Aber vorher fehlt doch noch etwas, ach ja, da ist das Osterfeuer ein Muss!
Das Osterfeuer ist sehr beliebt, für uns hier im Dorf und zwar für Erwachsene ebenso wie für Kinder!
Am Ostersamstag wird hier bei uns das Osterfeuer entzündet und dort versammeln sich die Bekannte, Freunde, Nachbar, um zu klatschen und Spaß zu haben.
Die Großen erfreuen sich bei Bratwurst und einem Bierchen, die kleinen am (kontrollierten) Kokeln.
Ich finde solche Traditionen/Gewohnheiten eigentlich sehr schön!
Der Sinn des Osterfeuers, unter anderem, den Winter zu vertreiben, gibt einem schon Vorfreude auf den Frühling!

Der lang erwartet Frühling ist wieder da. Die dunkle und kalte Jahreszeit hat ein Ende, das Leben und die Fruchtbarkeit halten wieder Einzug.
Egal ob mit Ritualen oder nicht, das ist schon ein guter Grund ein Fest zu feiern, nicht wahr?!


Und so denken auch meinen Blogfriends, die auch in diesen Aktion teilgenohmen haben, mit ihren Osterposts sicher auch wie ich!

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Osterfest und viel Spaß beim Eiersuchen!

Gruß und Kuss


16 Kommentare

  1. Wunderschön Deine/Eure Deko mit Liebe zum Detail, da ist man gerne Gast! Was die Schokohasen/Weihnachtsmänner angeht, habe ich kürzlich ein Bericht im Tv gesehen. Die Weihnachtsmänner werden schon im Mai produziert, könnte also hinkommen mit dem einschmelzen. Danke das Du mit dabei bist! ♥ Liebe Grüße Patricia

  2. Ich schaue immer gern aus dem Fenster, wenn die Osterfeuer ringsum brennen. Das Gefühl ist schön, zu wissen mit Ostern setzt sich nun irgendwie das Leben und die Helligkeit wieder durch.
    Liebe Grüsse Ela

  3. 🙂 Liebe Claudia,
    Osterfeuer kenne ich eigentlich nur aus Norddeutschland. In Österreich habe ich bewußt noch keines gesehen.
    Das gemütliche Beisammensein finde ich zu Ostern schön – egal, ob im großen oder kleinen Kreis.
    Weiterhin gute Besserung und herzliche Grüße
    Claudia 🙂

  4. Die schön gedeckten Ostertafeln auf deinen Fotos bewundere ich sehr liebe Claudia. Diesbezüglich ging und geht es bei uns eher praktisch zu. Ich stimme dir zu, Osterrituale spielen eine viel wichtigere Rolle solange noch kleine Kinder im Haus sind. In diesem Jahr leben bei uns so manche Osterrituale wieder auf, weil unsere Enkelin mit dann gerade 3 Jahren das erste Mal Ostern bewusst erlebt. Darauf freuen wir uns schon. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Ursula

  5. Liebe Claudia, das mit den Osterfeuern kenne ich gar nicht. Hier in der Gegend gibt es Sonnenwendfeuer (allerdings erst um den 21. Juni herum, wenn die Nacht am Kürzesten ist) – das ist noch ein alter, heidnischer, übrig gebliebener Brauch. Da verbrennen wir die ganzen Zweige und abgeschnittenen Äste und machen ein großes Feuer am Haus von meinem Freund, grillen und laden Leute ein. Aber Ostern? Das stimmt, es ist ein Fest v.a. für Kinder… ich suche jedenfalls keine Ostereier mehr… 🙂 P.S. Tolle Deko, ich mag v.a. die „Besteck-Hasen“…
    Liebe Grüße, Maren

  6. Tina von Tinaspinkfriday

    Ohhh so toll gedeckte Tafeln. Hach ich stehe auf liebevoll gedeckte Tische. Danke für die tollen Bilder Claudia.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

  7. Hallo Claudia, deine Tische sind ja mal der Hammer! Richtige Festtafeln! Bei mir gibt es zwar auch schöne Servietten und Kerzen, aber bei weitem nicht so üppig. Sehr schön! Hier in der Gegend gibt es leider keine Osterfeuer, ich habe das früher auch sehr gemocht!
    LG Eva

  8. Hallo Claudia, schöne Ideen für die Tischdeko, danke für die Inspirationen. Ich kenne das Osterfeuer auch nur, weil wir manchmal zu Besuch bei meinem Bruder in Norddeutschland waren. Bei uns ist das nicht so verbreitet.
    Liebe Grüße Bo

  9. Deine Ostertische sind wunder-wunderschön. Ich liebe unser Osterfrühstück. Das zieht sich immer über Stunden hin. Aber einen so hübschen Tisch hatten wir noch nie. Danke für die Inspiration! Ich glaube, ich gebe mir in diesem Jahr einfach mal mehr Mühe 😉
    Osterfeuer begleiten mich mein ganzes Leben. Also bis zur Höhe Westfalen gibt es die definitiv.
    Liebe Grüße
    Fran

  10. Die Tischdeko sieht richtig toll aus. Als unsere Kinder noch klein waren, wurden Ostereier gesammelt. Ansonsten gibt es bei uns keine Traditionen.

    Liebe Grüße Sabine

  11. monicasiber@t-online.de

    Ostern bedeutet für mich Tradition, aber auch das Erwecken der Natur, ein Neuanfang. Es wird grün, bunt und ich genieße die Feiertage und die Zeit mit Familie und Freunde.
    Deine Fotos sind wie immer sehr schön.

  12. Claudia, ich verrate Dir mal was, ich war noch nie auf einem Osterfeuer :).
    Die Tischdekorationen sind allesamt wunderbar und eine wirklich schöne Inspirationen.

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

  13. Liebe Claudia, da sind wirklich traumschöne Dekoideen zu sehen. Da kann man sich dann ausleben, wenn die Kinder groß sind.
    Ich habe früher die einzelnen Schoko-Ostereier so gut versteckt, dass ich hin und wieder im Sommer noch hinter Büchern welche gefunden habe. :-)))
    LG und weiterhin gute Besserung
    Sunny

  14. Liebe Claudia,

    bei uns ist es ähnlich. Wir schenken uns zu Ostern eigentlich nicht großartig etwas. Die Kinder bekommen ein kleines Nest, aber das war es auch schon. Bei uns sind es auch eher Rituale, wie ein schönes Essen oder ein Osterbrot o.ä., die wir als Tradition lieben. Um Geschenke geht es da weniger. Das Osterfeuer habe ich früher auch geliebt, leider gibt es das hier bei uns in der Gegend nicht.

    Liebe Grüße

    Christine

  15. Huhu Claudia,
    deine Osterdeko ist toll!
    Seit meine Mum gestorben ist, bleiben die Osterfeiertage bei uns eher durchschnittlich. Ich freue mich wie bolle auf ein paar tage Ausschlafen am Stück. Das wars.
    Herzliche Grüße sendet Dir Edna Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.