Schaufensterpuppe: 6/22: Ein Look mit “Destroyed Jeans”. Würdet ihr euch so anziehen?

Hallo Mädels, willkommen zu meiner Blogserie „Schaufensterpuppe“, eure Meinung zum Thema „Destroyed Jeans“ ist heute gefragt.
JA oder NEIN, TOP oder FLOP!
Heute könnt ihr wieder entscheiden, ob ihr euch so wie meine heutige Schaufensterpuppe anziehen würdet.

Die berühmte zerrissene Jeans oder Destroyed wurde von einer Reihe von Bands populär gemacht, insbesondere aus der Grunge-Szene, die, gebildet von Menschen ärmlicher Herkunft, alte Jeans und einfache T-Shirts oder Flanellhemden und alte Turnschuhe getragen.
Diese Hosen wurden im Prinzip zu einem Symbol der Rebellion unter jungen Menschen, die nach ihrem eigenen Stil suchten und den bis dahin festgelegtes Regeln entkamen.
Das Interessante ist, dass Destroyed-Jeans tatsächlich als Hosen entstanden, die durch den Gebrauch auf natürliche Weise zerrissen wurden, von Leuten, die es sich nicht leisten konnten, oft neue zu kaufen.

Als Trend wurden sie von Leuten nachgemacht, die anfingen, ihre eigenen Hosen zu zerreißen, und später dann von großen Marken übernommen. Die Hosen werden gebleicht, geschliffen und danach werden dann die Löcher in den Stoff geschnitten. Das Ganze ist bekannt als „Used Look“, „Ripped Jeans“ oder „Destroyed Jeans“.

Heutzutage gibt es Destroyed-Jeans von fast jeder Modemarke zu kaufen und leben in einem zyklischen Zustand, sie kommen immer wieder in Mode und sind auch in den Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2022 wieder Trend.

Würde ich dieses Destroyed-Jeans-Outfit tragen?

Tut mir leid, meine Freunde, die diese Hosen tragen, aber ich finde es immer noch absurd, dass diese zerrissenen Hosen genauso teuer oder manchmal sogar teurer sind als intakte Jeans. Ich hatte noch nie eine und werde auch nie eine haben, sie sind einfach nicht mein Stil.

Und ihr, was haltet ihr von diesem Stil? Habt ihr eure eigene Destroyed-Jeans schon angepasst?

Würdet ihr euch so anziehen?

Ihr habt wieder ein Monat Zeit eure „Destroyed-Jeans“ passende Beiträge hier zu verlinken!
Nachdem ihr meine Frage beantwortet habt, geht bitte zu den anderen Bloggern und kommentiert dort, was ihr von deren Outfits haltet.
Und hier könnt ihr euch gerne meine anderen Schaufensterpuppen ansehen.

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


15 Kommentare

  1. Oh das ist eine Mode, da bin ich raus. Das gefiel mir schon bei den letzten “Zerstörungen” nicht und ich denke da wird sich wohl auch nichts dran ändern.

    Liebe Grüße Jacky

  2. Nein, nein und immer noch nein. Bei der ersten Modelwelle nicht und auch heute nicht. Bisher erfolgreich umschifft.

  3. Wäre die Hose heil, wäre es mein Look.
    Ansonsten: NEIN NEIN NEIN.
    Ich kann dem nichts abgewinnen.

    Liebe Grüße und danke fürs Zeigen
    Nicole

  4. Never ever. Ich selbst habe zwar eine Destroyed-Jeans in abgespeckter Version. Aber die ist nicht kaputt, sondern hat nur kleine Stellen, die mit einem Stoff in gleicher Farbe unterlegt sind. Das fällt kaum auf. Ich finde diese total zerfetzten Jeans gruselig.

    Wenn ich so eine haben wollte könnte ich sie mir auch selbst zerschneiden. Dafür würde ich dann eine olle Büx nehmen, die ansonsten auf dem Kleidermüll gelandet wäre.

    Liebe Grüße
    Sabine

  5. Tina von Tinaspinkfriday

    Also dieses Modell mag ich jetzt nicht. Getragen habe ich schon destroyed Jeans. Aber das ist eine Weile her. 😁 Jetzt stehe ich grad nicht so drauf.
    Liebe Grüße Tina

  6. An sich gefällt mir das Styling sehr gut. Schön lässig. Tolle Tasche. Schöne Schmuckdetails an Hose und Hals. Das helle Jeansblau ist auch super. Aber, jetzt kommt das aber: Leichte Gebrauchsspuren OK. Künstliche Schlitze und dann auch noch die verkürzte Länge, das mag ich nicht. Wäre die Hose knapp bodenlang und am Knie “heil”, dann wäre das genau mein Style.
    BG Sunny
    P.S. : Aber natürlich habe ich ein “Bild für Dich”.

  7. 🙂 Liebe Claudia,
    nein – damals nicht und heute auch nicht! Das können vielleicht ganz junge Mädchen tragen, aber irgendwann wirkt es einfach wie gewollt und nicht gekonnt – finde ich.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  8. Monica Siber

    Liebe Clau,
    das ist für mich absolut Geschmacklos! Mode kann so viel, aber “zerrissene” Hosen, da würden einige Modemacher der Vergangenheit den Kopf schütteln!
    Eine Jeans mit Streifen, unterschiedlichen Farbtönen, Stickereien finde ich toll!
    Wenig ist mehr, auf für die jüngere Generation!

  9. Ich finde destroyed Jeans immer lässig und sehr gerne zu, wie andere es kombinieren. An den Schaufensterpumpen sieht es auch total sommerlich leicht aus. Ich trage die aber nie. Weil ich sie an mir angezogen nicht schön finde.

  10. Liebe Claudia,
    nein, wenn Jeans sooo sehr “destroyed” sind, noch dazu auf künstlichem Weg, finde ich das auch nur blödsinnig. Zuerst wird da eine Jeans erzeugt (wofür sehr viel Wasser ver(sch)wendet wird, dann wird sie mühsam ruiniert (ich habe mir sagen lassen, dass dieser Prozess extrem ungesund für die Arbeiter ist) und dann teuer verkauft. Das ist hochgradig dekadent. Und in Ländern wie Indien und Thailand wird man regelrecht verachtet, wenn man so abgerissen herumrennt. Was mir schon gefällt ist, wenn Jeans natürlich gealtert sind (ich hatte mal so eine, die hatte schon meinem Bruder gehört, dann hab ich sie “geerbt” und geliebt. Da standen Sprüche drauf und auf die Knie hatte ich Flicken genäht (wenn ich mich richtig erinnere). Aber da bin ich längst rausgewachsen. Meine “used” Jeans sind eine Reminiszenz an diese alte Hose – da sind nur ein paar geflickte Stellen drauf und sie sieht ein bisschen abgewetzt aus… Die trage ich seit Jahren gern, würde mir aber vermutlich keine mehr in diesem Stil kaufen (allein schon wegen der Arbeiter…)
    Schönen Sonntag und eine gute neue Woche,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/06/italien-reisebericht-grado-und-aquileia.html

  11. Ich mag`s. Aber ich war in den 90ern auch voll im Grunge-Fieber… damals “stellte” ich die jeans noch selbst her… hihi. Genau wie in den 80ern die “Domestos-Jeans”… warum auch nicht? Überlange oder weite Trompeten-Ärmel, Schulterpolster, Cropped Tops und Co. sind doch auch “unnötig”, wenn man so will… es ist halt Fashion!
    Hab sogar einen Link für dich, ganz aktuell…
    Liebe Grüße
    Maren

  12. Liebe Claudia, da kommt ein NEIN von mir. Ich mag g Jeans sehr auch mit weißer Bluse, aber so nicht. Und dann für das Geld wie für eine normale Jeans. Aber Geschmäcker sind nun mal verschieden. Soll sie tragen wer mag.
    Liebe Grüße
    Gudrun

  13. Liebe Claudia,

    sagen wir es mal so. Ich werde demnächst also im Juli 55 und ich möchte mich nicht zu denen zählen, die auf einmal meinen jeden Trend mitzumachen. Ob es nun lächerlich an mir aussieht oder nicht. Ich finde die Jeans ja schön. Meinem 24 Jahre alten Neffen stehen die auch. Aber ich bleib dann doch einfach bei Jeans, weisser Bluse und Kette und Schuhen.

    Dann schau ich mal, wie ich bei deiner schönen Linkparty mitmachen kann. Mir gefällt das Thema sehr gut.

    Liebe Grüße
    Elke v. elkevoss.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.