Zeige mir Deine Schuhe und ich sage Dir, wer Du bist …

Werbung   Zeige mir Deine Schuhe und ich sage Dir, wer Du bist …
Ist das wirklich so? Ich glaub es nicht!

Also jedenfalls, wenn ich meinen Schuhschrank betrachtet, der Schrank eines weiblichen Schuhfreaks der in keine „Schuhschachtel“ passt!
Deshalb fällt es mir schwer zu glauben, dass jemand daraus schließen kann „wer ich bin“, es sei denn, er kommt zu dem Schluss, einen vielseitigen Menschen zu erkennen.
Allein die Sneakers die, seit ich wieder in der Uni bin, voll im Einsatz sind machen eine klare Identifikation fast unmöglich!

Für mich liegt der Wahl der Schuhe sowieso nicht auf der Hand, sondern eher auf dem Fuß.

Ob High Heels, Loafers, Sneakers Slipper, Sandalen oder Boots, es spielt die Tragemöglichkeit eine große Rolle.
Wie wähle ich meine Schuhe aus, zuerst prüfe ich wie man damit laufen kann, dann welches Design am besten passt und wie bequem sie sind, und spielt mein „Tages-Geschmack“ eine weitere Rolle in der Auswahl. Da mir ja alle meine Schuhe gefallen, spielen kleine Nuancen eine große Rolle.

Viele Frauen, ich auch, möchten feminin und erotisch mit High Heels laufen, aber leider können das nicht alle. Ich zum Beispiel kann leider nicht mehr so hohe Absätze tragen, also bleiben mir andere Schuhe und Schuhformen die den Fuß mit Schönheit verzaubern und wer sagt denn, dass nur ein hoher Absatz feminines Aussehen herausstellt?
Fröhlich und praktisch den bequemen Laufschuh mit flachem Absatz wählen und ohne Blasen und Schmerzen abends wieder ausziehen!

Schuhe, wie auch Taschen, sind für mich nicht nur ein geformtes Stück Leder, nein sie erzählen mir auch immer Geschichten und diese sind oft ein Grund einen bestimmten Schuh zu tragen.

Meine Scarosso Schuhe haben so eine Geschichte!

Kennengelernt habe ich sie zufällig bei der „Fashion-Week“ in Berlin!
Hier lernte ich die liebenswürdige Fanny kennen, sie stand da mit einer großen Tüte und ich fragte mich woher sie diese wohl hatte. Sie repräsentierte und zeigte das Schuhlabel „Scarosso“, ein Schuhhersteller aus Italien, das Land in dem auch Fanny jetzt lebt. Wir plauderten ein wenig über ihre Arbeit und wie sie von Deutschland nach Italien ging um sich ganz dieser Schuhe zu widmen. Na ja und dann tauscht man noch seine Visitenkarten aus und das war’s.

Aber diese Geschichte hat eine Fortsetzung, den plötzlich, eine Zeit nach der „Fashion-Week“, wurde ich mit einem Geschenk überrascht, ein Paar wunderbare hochwertige Stiefeletten bereichern meinen Schuhschrank.
Könnt ihr euch die totale Überraschung vorstellen? Ich bin jedenfalls total happy!
Ich möchte euch noch ein wenig mehr von den Schuhe erzählen, damit ihr meine Freude versteht.

Das Label steht für „pure Eleganz und gelebtes Understatement“ und das ist nicht im Geringsten übertrieben.

Aus den Schuh-Modellen zeichnet sich das beste aus der italienischen Tradition kombiniert mit Innovation. Das ganze beruht darauf, das Scarosso die Geheimnisse eines Schuhmachers kennt und beherrscht.
Zu den modernen Verkaufsmethoden gehört, Schuhe mit hochwertiger Qualität zu erschwinglichen Preise in den Markt zu bringen, vom Hersteller direkt zum Endverbraucher zu bringen, ohne hohe Vertriebskosten und Zwischenhändler.
Die Schuhe werden in der Schuh-Manufaktur in Montegranaro, Italien, zu 100% von Hand verarbeitet.

Schuhmarken gibt es wie Sand am Meer, also musste neben den Herstellungs- und Verkaufs-Ideen ein weiterer entscheidender Faktor hinzukommen.

Die handgefertigten Lederschuhe müssen hochwertige Schuhkreationen aus feinstem Leder sein, geschmacklich müssen sie die Klassiker und das Traditionelle abdecken und gleichzeitig trendy und modern sein, egal ob für Freizeit oder im Business Bereich.
Das Ergebnis ist das Premium-Label „Scarosso“!
Heute bietet „Scarosso“ für seinen Verkauf On- und Offline vier länderspezifische Webseiten und liefert weltweit in ca. 76 Länder. Zudem kann man vor dem Kauf die Schuhe auch anfassen, dazu gibt es Stores in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Hannover und Wien.
Außerdem hat man im Scarosso-Studio die Möglichkeit, mit Hilfe des Online-Konfigurators, sogar Schuhe nach den eigenen Vorstellungen selbst zu kreieren. Man kann frei die Grundform wählen, die Farbe des Leders bestimmen, die Sohle und alle andere Elemente die dazu gehören auswählen und fertig hat man seinen wirklich eigenen Schuh.

Heute gibt es absichtlich von mir kein Outfit dazu, in diesem Beitrag sollen die Schuhe im Vordergrund stehen!

Ein Geschenk, dass da heißt „freie Auswahl“ macht es, bei diesem Angebot, einem nicht einfach sich zu entscheiden, aber ich nach einigem „diese oder diese“ bin mit meiner Auswahl auf jeden Fall sehr glücklich!

Und was könnte ich euch noch sagen?

Die Schuhe sind perfekt verarbeitet, fühlen sich am Fuß super bequem an und außerdem wirken sie nicht nur, sondern sind sehr edel!

Ich habe sie schon mit anderen verglichen – wenn ihr das auch machen könntet dann würdet ihr verstehen, warum ich diese Schuhe so sehr liebe!
Vielen Dank liebe Fanny und Scarosso für das schöne Geschenk, an dem ich sicher noch lange Freude haben werde.

Gruß und Kuss

Die Schuhe von Scarosso wurden mir völlig frei und bedingungslos zur Verfügung gestellt.