ü30 Blog Hop – We love Jeans! Thursday 22.10

Was für einer wunderbaren Jeans-Woche folgen wir bei unserer aktuellen ü30Blogger Aktion! 🙂
Wir haben schon sooo viele schöne Beiträge gehabt und es bleibt bis zum 23.10 noch so vieles Spannendes zu entdecken!
Deswegen, NICHT VERGESSEN, jeden Tag uns zu besuchen, ok?
jeans800Nach meine Liebeserklärung an die Jeans, heute erscheint meine 2. Jeans Blogpost und
werde ich euch auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen und wir werden ein bisschen über die Jeans Entwicklung der vergangenen Jahre erfahren.

Seid ihr bereit, dann los…

Ab 1873….bis 30s
Jeans waren eigentlich ursprünglich keine so “gute” Kleidung, dass wissen wir schon weil ich auch hier darüber berichtet habe!
Vor 145 Jahre sollten sie nur bequem und gleichzeitig genug stabil für die harte Arbeit sein: die ideale Hose für Amerikas Goldgräber.
Blue war sie auch immer nicht, damals waren die braun, hüfthoch und gehalten wurden sie durch Hosenträger. Später, erst um 1920, kam die so genannte Blue Jeans und Jahre später kommt die wunderbare Idee statt Hosenträger sie mit dem Gürtel zu tragen.

IMG_3405

Levis 501 ist die bekannteste Jeans der Welt.

40s….
Die Frauen in Europa haben in1953 auch ihre Jeans bekommen, in Amerika schon in 1934 mit der „Lady Levi’s® Jeans“. Die Hosen waren als Straight Cut und Boot Cut zu finden.

Processed with Moldiv

50s…
Die Jeans erreicht ihre Popularität durch die Cowboys in den amerikanischen Filmen und als Symbol der Rebellion unter den Jugendlichen, auch durch Filme wie »The Wild« mit Marlon Brando oder »Rebel Without a Cause« mit James Dean.
Selbst Elvis Presley hat ein große Rolle gespielt mit seiner unvergesslichen Art mit seiner Jeans zu tanzen. Die Jeans hatten weiter wie vorher geraden Schnitt oder waren Bootcuts. Die Frauen waren auch in dieser Zeit mit Capris und Cigarettes.

Processed with Moldiv

Processed with Moldiv

Ich bin nicht da……aber mein Mann! 🙂

60s/70s
Hier hat es angefangen die Hosen in ihrer Form zu verändern und die Hippie-Generation war verantwortlich für diesen neuen Stil.
Die Jeans dürfen jetzt kreativ & bunt sein, bemalt und bestickte. Auch in dieser Zeit kommt die erste Stretchjeans.
Die Schlaghosen erreichten ihren Höhepunkt. Auch die Jeans Cut und Skinny. Punker und Rocker tragen verrückte Jeans.

Processed with Moldiv

Ich bin die kleine die auf der Bank steht neben meiner lieben Tante mit Capri Hose!

Processed with Moldiv

1975 mit Marlene-Hose und Flare in Amerika bei meiner Gastfamilie und in der Schule in Hudson, Michigan.

Processed with Moldiv

1975 in Amerika. Die Jungs in der Schule.

Processed with Moldiv

In Brasilien mit Familie und Freunden. Schöne Schlaghosen-Looks, oder??? Die Skinny Jeans ist auch dabei!

80s/90s
Die Jeans kommen auf den Laufsteg durch Calvin Klein. Jeans sind endgültig keine Arbeiter Kleidung mehr sondern zeichenen sich als Fashion Symbol aus.
Die generation Hip-hop populariziert die weit geschnittenen Baggy Jeans oder Skater Jeans. Bei allem Verrückten was man in die Jeans gebracht hat, setzte sich sogar durch, dass eine “kaputte” Jeans “in” istund wenn sie nicht von natur aus kaputt ging wurde sie als besonderes Design “kaputt” produziert!!!

Processed with Moldiv

Uni Zeit in Brasilien. Trés chic mit JeansTaille hier in Brasilia, Brasiliens Hauptstadt während eines Jura Praktikums. 😉

Processed with Moldiv

In Deutschland mit Baggy Jeans – heute Boyfriend.

Processed with Moldiv

Bunte Jeans & Jeansbluse!

2000 bis heute…

Wir feiern das Comeback der Jeans, die in den 90ern ihre Popularität etwas verloren hatte.
Das Comeback ist durch die Luxusmarken gekommen und dank vieler verschiedener Teile, Formen, Stil und Auswahl.
In dieser Zeit sind die Bleached & Acid Wash voll im Trend, die Röhren und Hüftjeans kommen zurück auf den Markt sowie die Overalls, auch Culottes, Jeanshemd und Jacke sind wieder in den Modemagazinen.
Seit kurzem erleben die Flared ein Revival und es gibt neue Waschungen, Löcher, Used Look, Flicken, – und noch sooooo vieles mehr!
Processed with Moldiv

Verschiedene Urlaubsorte in Spanien.

Processed with Moldiv

Destroyed Look, Cut-Outs??? Naja, Geschmacksache! Ich würde aber bei dem Wetter verzichten! rsrsrsrs 😉

Sie beweisen weiter das sie vielfältig sind und dass sie noch weitere 145 Jahre als eines der wichtigsten Kleidungsstücke der alten und modernen Welt sind.
Jetzt meine Lieben, da ich ganz voll Neugier bin,  werde ich jetzt verschwinden und spring ganz schnell zu den anderen ü30Blogger Beiträgen – komm bitte mit mir!  <3

Gruß und Kuss

 

Que semanaJeans maravilhosa estamos seguindo com a atual ação do ü30Blogger! 🙂
Já tivemos tantos artigos maravilhosos (inclusive o meu ;)) e ainda vamos ter muito mais coisas interessntes até o dia 23.10!
Portanto, não se esqueçam de nos visitar todos os dias, ok?
Hoje, no meu segundo Jeans blogpost, vou levá-los para uma viagem ao passado!  Vamos aprender um pouco mais sobre a evolução das calças de brim, desde seu aparecimento até os dias de hoje.
Vocês estão prontos?  Então vamos

A partir de 1873 até os anos 30 ….
Na verdade, os Jeans não eram originalmente, essas coisas todas, como são hoje. Não passavam de roupas de trabalhadores, como eu já relatei aqui!
Há 145 anos, eles só precisavam ser confortáveis e ao mesmo tempo, fortes o suficiente para aguentar o trabalho duro: as calças ideais para os garimpeiros da América.
Azul ainda não era a sua cor, eles eram marrons, na altura da cintura e seguradas por suspensórios. Mais tarde, no ano 1920, surgiram os chamados blue jeans e anos depois veio a idéia maravilhosa de usá-los com o cinto.
Nos anos 40 ….
As mulheres na Europa ganharam sua primeira calça jeans em 1953, mas na América elas já as tinham desde 1934, com a famosa “Jeans Levi’s® Lady”. As calças eram tipo Straight Cut e Boot cut.
Nos anos 50 …
Nestes anos, a calça jeans atingiu sua popularidade através dos Cowboys em filmes americanos e como um símbolo de rebelião entre os jovens, claramente visto, através de filmes como “The Wild”, com Marlon Brando ou “Rebel Without a Cause” com James Dean.
Mesmo Elvis Presley tem um papel de destaque nessa história, com sua maneira inesquecível de dançar rock com seu jeans. Os jeans continuaram como antes – corte reto ou Bootcuts. As mulheres, então apareceram com capris e cigarrettes.
Nos anos 60 / 70
Nessa época começou a mudança no corte das calças e a geração hippie foi responsável por este novo estilo. A calça jeans passa a ser criativa e colorida, pintada e bordada. Também aparece nessa época o primeiro jeans stretch.
A calça “boca de sino” – hoje em dia chamada Flare – atingiu seu pico mais alto de sucesso. Também foi a época dos jeans com cortes e dos skinnies. Os punks e roqueiros usavam jeans completamente malucos.
Nos anos 80 / 90
Os jeans chegaram na passarela pelas mãos do Calvin Klein. Os Jeans, definitivamente, não são mais roupas dos trabalhadores, elas se transformaram a partir desse tempo em um ícone da moda.
A geração hip-hop popularizou a calça folgada Baggy ou também chamada Skater. Com todas as loucuras que se pensava já ser demais, surgiu a moda dos jeans rasgados! Quando não se pode pagar – as vezes uma fortuna – por um jeans já rasgado em vários lugares, o bom mesmo é rasgá-los mesmo em casa.
De 2000 até hoje …
Estamos celebrando o retorno de jeans que perdeu um pouco sua popularidade nos anos 90.
O retorno veio através das marcas de luxo e, claro, através dos novos detalhes que apresentaram, as diferentes formas, estilos, lavagens e novas interpretações dos antigos.
Neste momento os jeans aparecem com diversos tipos de tingimento, como Bleached, Dirty, Waxed, Distressed, Metalizados e lavagem Ácida são totalmente tendência, os Skinnies e os Flares voltaram no mercado, bem como os macacões e os culottes, as camisas jeans e jaquetas também estão de volta nas revista de moda.
Os novos jeans provam que ainda podem aceitar muuuuitas variações e que, com certeza, ainda vão permaneceer outros 145 anos como uma das mais importantes peças de vestuário do mundo antigo e moderno.

Agora, meus queridos leitores, eu vou desaparecer e saltar rapidamente para os outros artigos das garotas do ü30Blogger e matar minha curiosidade em saber o que elas nos prepararam para hoje. 😉
Bjo e Tchau

41 Kommentare

  1. Guten Morgen Claudia, wow was für ein toller Beitrag und so viele tolle alte Bilder.
    Schöne Idee, ich danke Dir vielmals 🙂
    Wünsche Dur einen schönen Tag , liebe Grüße Tina

  2. Und noch einmal ein wunderschöner Beitrag! Danke, dass Du uns auf Deiner Reise nicht nur durch Modejahrzehnte, sondern auch durch die ganze Welt teilhaben lässt! Bei Deinen Fotos vor allem aus den 70ern und 80ern kommt so manche Erinnerung zurück! Es muss irre viel Arbeit gewesen sein, all die Fotos zu sammeln und die Infos zusammenzutragen. Ganz herzlichen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Vielen Dank für den netten Kommentar liebe Fran! Ja….Es war viel Arbeit, aber ich habe es sehr gerne gemacht. 🙂
      LG

    • claudialasetzki

      Danke Eva! Ja…Die Gute alte Levis hatte ich auch – als Teenager – heute nicht mehr! Vielleicht sollte ich mir die Hose wieder besorgen! 😉
      LG

  3. Vielen Dank für den geschichtlichen Ausflug für das ewige it-piece Jeans! Ich finde, jede Zeit hatte und hat ihre coolen Jeans. Für mich gibt es eigentlich keinen Denim-Style, der mir nicht gefällt. Ich gebe aber zu, dass ich beim Thema Jeans gern mit der Mode mitgehe – dazu morgen mehr auf http://thirty-ehrlich.de/ ;-))

    PS: Ist das DEIN persönlicher Levis-Bestand?? Ich bin beeindruckt!

    LG, Eni

    • claudialasetzki

      Hallo Eni! Ich habe eigentlich keine Levi’s Jeans! 🙁
      Die Levis Fotos wurden von Freunden und Familie mir für meinem heutigen Blogartikel geschickt.
      LG

  4. Hallo! Die Marlene Jeans standen dir toll, so wie eigentlich alle Jeans die du zeigst 🙂
    Eine schöne Idee die stimmungsvollen Bilder hier zu teilen <3

    Liebe Grüße!

  5. Klasse liebe Claudia, was für ein toller Rückblick. So schöne Fotos. Vielen Dank fürs Teilen. Und ja…. es gibt so viele tolle Jeans, die über das Gefühl “Reis-Beilage” hinausgehen und wirklich die Hauptrolle in einem Outfit spielen können.
    LG Sunny

    • claudialasetzki

      rsrsrsrs Ja… das müssen wir Annemarie noch unbedingt sagen!!! 😉
      Vielen lieben Dank für die netten Worte liebe Sunny!
      LG

  6. Super historischer und persönlicher Rückblick. Danke Claudia! Das war eine echte Fleißarbeit!
    Ist schon interessant wie einen Kleidungsstücke im Leben begleiten können.Und die Vielfalt, die es jetzt gibt, ist sehr beeindruckend. Sehr gut hat mir übrigens Deine Tante mit den Capri-Jeans gefallen! Und Du natürlich auch dabei….
    Dass Levi Strauss als Löb Strauß hier nur ca. 40 km entfernt in Buttenheim geboren wurde ist doch erstaunlich. Er musste wegen großer Armut mit seiner Mutter und Brüdern auswandern und so kam letztlich dann Amerika (und der Rest der Welt) zu den Levis Jeans…

    • claudialasetzki

      Ich habe diesen Artikel sehr gerne gemacht und freue mich darüber, dass es Dir so gut gefallen hat!
      Herzlich Willkommen auf meinem Blog! Ich hoffe Du bleibst! 🙂
      LG

      • Sicher schaue ich gern wieder rein bei Dir in Deinem interessanten Blog, aber es fehlt einfach etwas die Zeit… Bei mir ist jetzt viel zu tun im Shop und im Herbst/Winter habe ich Hauptsaison.
        Der Sommer ist meine Blog-Lese-Zeit ;-).
        Herzliche Grüße von Sieglinde.

  7. Liebe Claudia,
    mit Genuss und in aller Ruhe habe ich deine fast-backward-denim-journey verfolgt. Liebevoll recherchiert und mit großartigen Zeitdokumenten hinterlegt. Deine Herangehensweise finde ich ganz, ganz toll. Vielen lieben Dank für diesen ganz persönlich geprägten Blogeintrag zum Thema.
    Herzliche Grüße Edna Mo

    • claudialasetzki

      Wow – danke für dein nettes Feedback liebe Edna! Das freut mich seeeehhhr. 🙂
      LG

  8. Deine Zeitreise der Jeans habe ich sehr genossen liebe Claudia. Irgendwie hockten wir in den 70 er Jahren alle im Schneidersitz auf dem Fußboden. Das war doch eine sehr chillige Zeit 🙂

    LG Sabine

    • claudialasetzki

      Oh Ja Sabine….Ich habe die Zeit wirklich sehr genossen und viel gelernt – good old times! 🙂
      LG

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank liebe Nadine! “We love Jeans” hat mir auch viel Spaß gemacht!
      LG

  9. Toller Beitrag!
    Danke für die vielen persönlichen Einblicke! Du hast ja auch schon einiges erlebt und bist viel in der Welt herum gekommen 😮
    Die 70er sind ja schnittmäßig total meines 😉

    LG Angelika

    • claudialasetzki

      Danke liebe Angelika! Ja, ich habe schon vieles in der Welt gesehen und ich hoffe es kommt noch viel mehr! 🙂
      LG

    • claudialasetzki

      Nichts zu danken liebe Petra! Habe ich soooo gern gemacht! Freut mich, dass es dir gefällt. 🙂
      LG

  10. 🙂 Das ist aber eine tolle Jeans-Zeitreise!
    Wir müssen ungefähr gleichaltrig sein, wenn ich Dich und die Jeans-Fotos sehe. Kommt mir alles sehr bekannt vor.
    Schöne Fotos – Du hast Dir da wirklich eine wahnsinnige Arbeit gemacht.
    Ganz herzliche Grüße von C an C 🙂

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank liebe C! 😉 Wie ich sehe wir haben vieles gemeinsam z.B. – gleichaltrig mit mir und ich liebe deine Louis Vuitton Kollektion!!!
      Herzliche Grüße! <3

  11. ich liebe deine bilderserien und deine zeitreisen. du hast dir so viel mühe gemacht, ein super jeans-beitrag ist das geworden. ich fange gleich nochmal mit dem lesen an! lg bärbel ☼

  12. Muito obrigada! Das ist einer der besten Jeansbeiträge in unserer Serie. Du gibst dem ganzen erst so richtig Futter. Die Levi’s waren damals ja das Ultimativste von allem. 🙂 Und du kannst die auf jeden Fall super tragen liebe Claudia. Bejos und até aproxima <3 Sabina | Oceanblue Style

    • claudialasetzki

      Oh Sabina, MUITO OBRIGADA!!! Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Bin soooo happy!!! 🙂 Ich habe die Jeansaktion sehr genossen und viel Spaß daran gehabt!
      Até a próxima querida! 🙂
      LG

  13. Eine richtige Zeitreise hast du da gebaut. Wie schön! Ich glaube ich wiederhole mich, aber ich weiß einfach die ganze Mühe die du immer in deine Posts steckst sehr zu schätzen. Man merkt wieviel liebe drin steckt.
    Viele Grüße Ela

    • claudialasetzki

      Es freut mich sehr sehr, das zu hören, liebe Ela! Vielen herzlichen Dank!
      Es war eine super Aktion für uns alle und ich freue mich riesig schon auf das nächste mal mit Euch! 🙂
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.