Alles rund um den Tisch 3/22: Ostern

Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Ostern!
Ein Essen im Kreise der Familie – darauf freuen wir uns zu Ostern am allermeisten, nicht wahr? Das Osteressen ist für uns eine der Möglichkeiten, unsere Familie einzubeziehen, nicht nur am Tisch, sondern auch in der Organisation des Treffens.

Während einige das Hauptgericht für das Mittagessen zubereiten, achten andere auf die richtigen Beilagen, auf den Nachtisch und Dekorationen des Tisches.
Dieses Jahr blieb uns die Zubereitung des Hauptgerichts plus Dessert, meine Schwiegertochter und mein Sohn begrüßten uns in ihrem Haus.

Ostertischdekoration

Generell kann eine Ostertischdekoration sogar dabei helfen, Geschichten aufzubauen, die noch lange geprägt sind. Die Dekoration kann von der einfachsten bis zur komplexesten sein, natürlich abhängig vom Geschmack jedes Einzelnen, der Anzahl der versammelten Personen, der Umgebung, das Wetter, usw.

Ob für eine kleine oder große Familie, das Mittagessen kann ein besonderer Moment sein, von der Zubereitung bis zu den Dekos, die auf den Tisch kommen. Aber am Ende gibt es immer wieder um Gemeinsamkeiten wie bemalte Ostereier, kleine Figuren, wie Küken, Osterhasen, Frühlingsblumen und Pflanzenzweige, die manchmal nicht nur in der Tischdekoration stehen, sondern auch in den Elementen des Tisches selbst, wie Teller, Servietten, Tassen und Eierkerzen zu finden sind.

Ebenso kann man kleine Ostergeschenke für die Gäste basteln und sie dekorativ auf dem Tisch präsentieren, wie ich es mit diesen kleinen von mir handgefertigten Tabletts gemacht habe, die sowohl für Kerzen, als auch für kleinem Schmuck benutzt werden können. Genau diese Details des gedeckten Tisches für das Osteressen können das Fest noch spezieller machen.

Aus Kunstharz

Wenn man ein Kind in der Familie hat, ist Ostern noch bezaubernder, da bei vielen Details an die Reaktion des Kleinen gedacht wird. Mein Enkel hat Freude daran, im Garten die versteckten Ostereier aufzuspüren und mit uns zusammen zu spielen. Eine Zeit, die wir definitiv sehr genießen, denn leuchtende Kinderaugen sind durch nichts zu ersetzen.

Gibt es bei euch ein bestimmtes Osteressen oder Osterbräuche, die zu Ostern nicht fehlen dürfen?

Gruß und Kuss

8 Kommentare

  1. “Ein Essen im Kreise der Familie – darauf freuen wir uns zu Ostern am allermeisten, nicht wahr?”

    Oh nein, auf keinen Fall! Das ist einer der Vorzüge an der Pandemie – das jährliche Osteressen mit mindestens 10 Personen bei uns ist abgeschafft! Das wird auch nicht wieder angeschafft :). Ich habe das vor etwa 20 Jahren selbst freiwillig begonnen, aber seine Zeit ist vorüber.

    Worauf ich mich Ostern am meisten gefreut habe? Einen Ausflug ans Meer, Eis essen in der Sonne und Zeit mit meinem Mann draußen gemeinsam draußen zu verbringen.

    Sonnige Grüße sendet und einen schönen Osterausklang wünscht Dir
    Ines

  2. Tina von Tinaspinkfriday

    Liebe Claudia, wie immer ist die Tischdekoration und das Gebäck eine Augenweide. Da ist man gerne Gast. Wir waren auch zu einem kleinen Frühstück eingeladen und ansonsten haben wir die Sonne genossen. Uns fehlen die kleinen Kinder in der Familie und meine Nichten sind in Urlaub.
    Liebe Grüße Tina

  3. Eine sehr schöne Ostertafel, liebe Claudia. Sie gefällt mir, aber ich mag es lieber einfacher und mich hält die ganze Organisation davon ab.
    Liebe Grüße
    Gudrun

  4. Ostern im Kreise der Familie – ja gerne. Auf das große Essen haben wir verzichtet. Dafür gab es Kaffee und Kuchen und Ostereier sammeln mit dem Enkel.

    Sehr festlich sieht die Ostertafel aus liebe Claudia. Deine Teelichthalter aus Kunstharz gefallen mir ebenfalls sehr gut.

    Liebe Grüße
    Sabine

  5. Was für mich sein muss, ist ein großes, gemeinsames Osterfrühstück am Ostersonntag – mit Familie und Freunden. Das dauert dann in der Regel auch bis in die Nachmittagsstunden. In den vergangenen Jahren war nur die “Kernfamilie” dabei, also die Kinder mit ihren Partnern. Aber im nächsten Jahr wird der Kreis sicher wieder größer.
    Eier suchen – darauf bestehen meine Kinder nach mehr als 20 Jahren übrigens immer noch. Also werden Eier versteckt und gesucht. Das wird auch so weitergehen, bis der Übergang zu Enkeln irgendwann stattfindet 😉
    Liebe Grüße
    Fran

  6. Was für eine tolle Dekoration und der Schokokuchen mit der Blume drauf- mit so etwas fängst du mich direkt.
    Dieses Jahr war Ostern etwas anders als sonst, aber schön war es dennoch. Und irgendwie zu kurz.
    Ich freue mich, dass es bei euch auch richtig erfüllend war.
    Alles Liebe
    Nicole

  7. Das sieht wieder sehr gelungen aus. Ich habe mich heuer auch wieder etwas angestrengt, was die Deko zum Osterfrühstück betrifft. Mein Sohn war mit dem Opa in der Kirche. Das machen sie immer. Und in der Zeit richten Rudi und ich den Brunch. Letztes Jahr war er ziemlich traurig, dass es coronabedingt ausgefallen ist. Da wollte ich heuer natürlich alles ganz besonders schön haben. Ich glaube Du hast mein Video vom Frühstückstisch bei Insta gesehen?
    BG Sunny

  8. Auch für mich bitte kein Essen im Kreise der Familie…! ;-)) Ostern ist bei mir immer die Zeit, wo ich zum ersten Mal merke, dass es Zeit wird für Urlaub. Der kommt heuer an Pfingsten – zum Glück! Osternester basteln und verstecken und Eier färben mit “meinen” Kiddies gerne – aber da wir Ostern selbst geschlossen haben, wurde das diese Woche nachgeholt. Der Vorteil: die Oster-Schokohasen etc. sind alle um 50 % reduziert! 😀
    Die Tischdeko ist wie immer bezaubernd und deine Tabletts (aus Gießharz!?) sehen auch toll aus… zumindest was man sieht.
    Liebe Grüße
    Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.