“Check”liste: 6 Gründe jetzt Karo zu tragen

Es gibt Trends, die man einfach nicht ignorieren kann, Karo ist definitiv einer von ihnen. Diese Vorliebe für Karos scheinen schon von den frühen Kelten zu sein, die sie an ihre schottischen Nachfahren weitergegeben haben. Danach wurde 1924 mit Burberry zum Synonym für eine Marke, dann haben sie, die Punks und Grunge, mitte der 1970er, angezogen!
Und auch die ü30Blogger haben dieses Muster vor langer Zeit entdeckt und haben „Karo“ als Thema für die erste Blogparade des Jahres 2021 ausgewählt!

Wie man sieht, Karo ist eines der ältesten Muster in der Geschichte. Seit den ersten Mustern bis heute, hat es sich in Kleidung und Mode stylisch immer wieder neu erfunden und immer wieder neu interpretieren.
Was bis zu den achtziger Jahren gern als „Holzfällerhemd” benannt wurde, erobert derzeit in verschiedenen Versionen des Karomusters, eine neue Generationen. Immerhin bewegen sie sich in den letzten Jahren zwischen verschiedenen Stilen und dienen als Inspiration von einem Mustermix bis hin zu innovativen Looks.

Ein Trend, der in keinem Kleiderschrank fehlen darf

Von wegen kein kariert! Ich glaube nicht, dass es jemanden gibt, der nicht mindestens ein “Kariertes-Teil” hat, weder im Kleiderschrank, wie Accessoires, noch in der Picknickdecke oder in der Haus-Dekoration. Trotzdem möchte ich mit meinem heutigen Artikel diejenigen überzeugen, die noch immer nicht von der Schönheit dieses Musters überzeugt sind mit diesen folgenden Punkten:

1. Ist von Tag zu Nacht perfekt

Was bedeutet das? Nun, es bedeutet, dass man Karo auf einen Blazer mit einem Hemd und Jeans für die Arbeit kombiniert kann; ebenso kann auch etwas Elegant für die Feierabend sein; in Form eines leichten und frischen Kleides im Sommer für den Alltag, oder in der Kälte mit einer schönen pastellfarbenen Karo-Jacke mit Fransen
Kurz gesagt, es gibt unzählige Optionen, die beweisen, dass man von Tag zu Nacht damit perfekt angezogen ist.

2. Ist nie aus der Mode

Im Gegensatz zu vielen anderen Trends kommt Karo nie aus der Mode. Es hat seine Höhen und Tiefen, aber man wird nie das Gefühl haben, man hat nur etwas für eine Saison als Trend gekauft zu haben. Eine Investition lohnt sich also!

Karierte Evergreens – 2017

3. Gibt es für alle Stile

Obwohl es sich um ein klassisches Muster handelt, ist das Karo nicht unbedingt das rote, schwarze und grüne Muster, das bei den Schotten bekannt ist. Groß, klein oder mittel, ob von Glencheck, Gingham, über Hahnentrittmuster bis hin zum Vichy-Karo – heutzutage sind die karierten Farben unterschiedlich, dass es mindestens eine gibt, die unseren Stil entspricht.

4. Passt zu allem und zu jeder Jahreszeit

Karos passen zu quasi allem und sind einfach zu stylen. Egal ob mit einem Mantel, einer Bluse, einer Hose, einem Rock oder einem Kleid, zu jeder Jahreszeit, den Variationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

5. Schuhe, Taschen & Co.

Auch auf Schuhen und Taschen sind karierte Muster zu finden und total angesagt. Also, ist Karo too much auf der Kleidung, hat man die Option sie auch auf ein paar Accessoire zu haben.

6. Als Haus– oder Tischdekoration

Das Muster fand in seiner Entstehung einst ausschließlich im Haushalt Verwendung – von der Serviette bis zur Tischdecke. Das Karo ist so vielseitig wie fast kein anderes Muster. Wer kennt nicht die Picknickdecke? Und selbstgemachte Marmeladen schmecken viel besser und sind auch ein nettes Geschenk, wenn sie hübsch mit einem karierten Stoff liebevoll verziert sind, nicht wahr?

Also, alles jetzt gecheckt? Habe ich euch ein bisschen über die beliebten „Check“-Mustern überzeugt können?

Wenn nicht, bin ich sicher ihr habt mit alle anderen schönen Artikeln bei meinen Blogkolleginnen nochmal die Chance euch in die Karos zu verlieben.
Viel Spaß beim stöbern und entdecken!

Gruß und Kuss

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


34 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Reise durch “die Geschichte des Karos”. Als Schottland-Fan mag ich Karo, besonders Tartan und Argyle, natürlich sehr gern. Irgendwie ist Tartan-Karo für mich ein “Winter-Muster”, im Sommer mag ich lieber Vichy-Karos. Dein Mantel auf dem Foto im Schnee ist richtig toll, den würde ich auch tragen!
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Maren

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank, Maren! Ich war mir schon sicher, dass du als Schottland-Fan, auch ein Fan dieses Musters bist! Das Muster ist sehr schön und bietet immer wieder eine schöne Abwechslung! Und du hast recht, ich trage Tartan im Winter sehr gerne!
      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

  2. 🙂 Liebe Claudia,
    ich bin immer wieder davon angetan, was Du an Beispielen bringst! Faszinierend! An die Picknickdecke hatte ich bei diesem Thema gar nicht gedacht… also besitze ich doch noch ein kariertes Teil mehr als ich dachte 😀 !
    Dein rot-blauer Karo-Mantel gefällt mir sehr und steht Dir ebenso – fröhlich und ganz besonders sieht das aus.
    Bleib gesund und hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

    • claudialasetzki

      Oh Vielen Dank, liebe Claudia, ich freue mich sehr!
      Mit so vielen schönen “karierten” Taschen, wer wird an eine Picknickdecke denken???
      No way! 😉
      Liebe Grüße und bleib auch gesund!

  3. Huhu Claudia,
    also seit ich meine Picknickdecke meiner Schwester vermacht habe, existiert hier kein Karo mehr. Diese Wette hättest Du also verloren ! *harharhar*
    Einen schönen Sonntag
    LG Verena

    • claudialasetzki

      kkkkkkk Auch keine Marmelade???? 🙂 Du hast mich richtig reingelegt, liebe Verena! 😉
      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

    • claudialasetzki

      Kein Problem, die Picknickdecke würde sowieso nicht sehr gut zu Schottland passen, nicht wahr? 😉
      Vielen Dank!
      Schöne Grüße liebe Susan!

  4. Oh, diesen Trend kann ich allerbest ignorieren. Aber Du hast recht: Selbst bei mir gibt es ein Accessoire mit Karomuster, es ist ein Tuch. Das ist farblich leicht zu kombinieren, knittert nicht, hat perfekten Stand und fühlt sich immer gut an. Aber es ist nicht das Muster, was mich dabei anzieht, es sind die anderen Aspekte.

    Bei anderen – wir Dir! – mag ich Karos gerne sehen.

    • claudialasetzki

      Keine karierte Bluse, liebe Ines? Oder Hemdbluse? Ich denke, sie würden dir sehr gut passen! Sie sind sehr warm, perfekt, um mit Paul spazierenzugehen!
      Liebe Grüße und noch eine schöne Woche!

  5. Du hast reichlich Auswahl an Karomustern liebe Claudia. Das ist wie für Dich gemacht. Besonders Deine Mäntel gefallen mir. Ich selbst habe tatsächlich nur ein Teil im Schrank.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Und dieses Teil, dass du hast, ist sehr schön, liebe Sabine! Du solltest die Jacke mehr tragen! 😉
      Liebe Grüße!

  6. Monica Siber

    Das ist ein schöner Artikel. Karomuster ist überall zu sehen, da muß man bewusst darauf achten und man kann es finden! Super schöne Fotos, am meisten gefällt mir die Kreativität bei der Auswahl und Komposition.

    • claudialasetzki

      Du hast recht, Karomuster ist überall zu sehen! Nachdem ich den Artikel fertig geschrieben habe, habe ich noch einige andere Dinge mit diesem Muster gefunden!
      Danke für das Kompliment und für das Marmeladenglas! 😉
      Liebe Grüße & bjos

  7. Oh ja ich finde Karo klassisch. Vielleicht ist er deshalb als Kleidung nicht immer so beliebt. Wegen dem angestaubten Image? Auffällig ist es auch. Vichykaro erinnert mich immer an Marmelade, Tischdecken, Sommer und Fröhlichkeit.
    Aaaber Claudia ich finde ja diese Fransenkarojacke supertoll und Deinen blauroten Karomantel! Der ist der Hammer! Du siehst toll aus!
    Schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Tina! Ja, wie du sagst, Karo ist einer der Modeklassiker schlechthin, zeitlos und immer aktuell. Auffällig? Ja, schon, aber alles hängt vom gewählten Muster ab, in dezenten Farben wie Schwarz, Beige, Braun und Grau z.B. ist das Muster super ok und nicht so auffällig, denke ich.
      Liebe Grüße!

  8. ein wundervoller Ausflug in die Geschichte des Karo. Deine Jacken sind der Knaller und so schön Farbenfroh.
    LG
    Alice

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank Alice! Freut mich sehr, dass dir die Jacken so gut gefallen! Ich finde sie auch sehr schön!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  9. Wow, das ist ja eine ganz schöne Karo-Parade, die du da auf die Beine gestellt hast! Die Mäntel gefallen mir sehr.
    Ansonsten bin ich bei Maren: Das klassische Tarzan, Argyle und Glencheck sind für mich Muster, das in den Herbst und Winter gehören. Vichy-Karo und Madras wiederum – da denke ich an Sommer 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Für mich sind Tartan, sowie Glencheck, Vichy und Hahnentritt, ohne Zweifel, meine karierten Lieblingsmuster im Herbst und Winter! Im Sommer trage ich auch sehr wenig kariert. Aber warum eigentlich??? kkkk
      Liebe Grüße und genieße den Tag noch!

  10. Wunderbar. Klasse Claudia, dass Du das 2. Linkup noch eingehangen hast.
    Nach den technischen Schwierigkeiten heute Vormittag freut mich das ganz besonders.

    Du hast hier wieder eine wunderschöne und vor allem inspirierende Zusammenstellung an Karos abgeliefert.
    Und ja, Du hast recht. Ich hatte anfang der 90er mal ein paar Vans im schwazr weißen Schachbrettmuster. Die habe ich sehr geliebt.
    Deine Beispiele sind auf alle durch die Bank sehr, sehr schön. Vor allem der “blaue” Mantel ist ja eine Schau.
    BG und komm gut in die neue Woche
    Sunny

    • claudialasetzki

      Ohhh Ja, klar, die Vans Checkerboard, ich hatte es auch und sie waren voll beliebt!
      Vielen Dank, liebe Sunny!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

  11. Das ist wieder ein schöner informativer Blogpost von Dir :-). Ich bin ganz Deiner Meinung, dass Karo nie aus der Mode kommt. Eine tolle Auswahl zeigst Du uns. Am besten gefallen mir Deine pastellige Karo-Jacke mit den Fransen und der rot-blau karierte Mantel. Stimmt, die Hemden nannten man früher ja gerne mal Holzfällerhemden. Inzwischen gibt es das Karomuster in sämtlichen Stilrichtungen, was ich einfach klasse finde.
    Hab noch einen schönen Abend liebe Claudia.
    LG
    Ari

    • claudialasetzki

      Freut mich, dass dir mein Beitrag und meine Outfits und Infos gefallen, liebe Ari! Ich mag Karos gerne, aber wie ich in deinem Artikel gesehen habe, da bist DU mir um Längen voraus.
      Liebe Grüße!

  12. Hallo Claudia,
    Schönen Karopost hast Du erstellt. Und Du hast recht – Karo geht (fast) immer. Ich habe zwar auch nicht immer darauf Lust, aber man kann immer darauf zurückgreifen und liegt eigentlich nie daneben (ausser bei gaaaanz festlichen Angelegenheiten – aber die sind ja momentan sowieso auf Eis) Deine Rosaserie und die rot-schwarze gefallen mir sehr gut. Leider habe ich jetzt bei den Links auf die Ü-30 Nennung vergessen – aber verlinkt hab ich´s.
    Alles Liebe und eine schöne gute Zeit
    Gerda

    • claudialasetzki

      Ja, der Musterklassiker ist vielseitig und zeitlos und wie du sagst, man kann immer darauf zurückgreifen!
      Du hast noch den ganzen Monat Zeit, um deinen Artikel – und dein schöner Rock – hier auf unserer Blogparade zu zeigen, wir freuen uns darauf!
      Liebe Grüße!

  13. liebe claudia,
    bei dir lernt man immer etwas dazu! danke für deinen exkurs in die karierte welt. ich mag deinen rosé-weissen fransenmantel total gerne.
    die karierte tischwäsche hab es in der DDR auch häufig. es hieß “bauernkaro”. meine mutter hatte uns kindern sogar bettwäsche daraus genäht.
    viele liebe grüße
    bärbel

    • claudialasetzki

      Vielen Dank liebe Bärbel! „Bauernkaro“ als Bettwäsche, ich finde eine super Idee von deiner Mutter! Und ich habe eine karierte Pyjama-Hose! 😉 Sooo schön!Es würde sich sehr gut miteinander kombinieren lassen!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!

    • claudialasetzki

      Thanks Lovely – and that’s amazing to hear from you again! You are right, Plaid fashion is a timeless look that never goes out of style.
      I hope you are having a great week!
      xoxo

  14. Toller Beitrag liebe Claudia! Deine Outfits sind sehr schön. Das rosa schreit schon langsam nach Frühling. Das rote mag ich am liebsten. Toll schaust du aus! Liebe Grüße und eine wunderbare Woche!

    • claudialasetzki

      Das freut mich sehr, dass dir meine Karolooks gefallen, liebe Mira!
      Und du hast recht, Karo & Rosa können auch im Frühling super aussehen! 😉
      Vielen Dank und liebe Grüße!

  15. Ich glaube auch, dass so ziemlich jeder etwas kariertes im Schrank hat. Und sei es eben als Accessoires oder für den Haushalt. Obwohl ich selten Muster trage, finden sich auch in meinem Schrank diverse Teile in Karo. Karomuster empfinde ich als absolut zeitlos.
    Liebe Grüße
    Andrea

  16. Oja, Du hast mich überzeugt, liebe Claudia! Nach dem Betrachten Deiner schönen Looks weiß ich gar nicht, warum ich nie Karo trage. Ich habe tatsächlich kein herzeigbares Outfit gefunden, dass ich hier verlinken könnte. Aber es macht ohnehin viel mehr Spaß, Dich so schick zu sehen 🙂

    Alles Liebe und einen schönen Samstag-Abend wünscht Dir
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.