Sommerkleid im Herbst? Ja, es ist möglich!

Mit dem Herbst werden die Temperaturen angenehmer (für mich), einige Lieblingsstücke aus dem Sommer finden ihren Platz wieder im Schrank aufbewahrt und die wärmere Kleidung wird hervorgeholt.

Da ich zum Glück Winter und Sommerkleidung zusammen in einem Ankleidezimmer habe, muss ich nicht jedes Jahr sortieren, die bleiben weiter zusammen.
Wir befinden uns in der „Übergangszeit“, das kennen wir schon den frühen nasskalten Herbst, aber auch den goldenen Oktober, der uns noch ein paar warme Tage anbietet.

So ist es noch möglich, Kleider und Röcke zu tragen, auch bei mildem Klima. Aber wir brauchen da hin und wieder schon etwas mehr, dafür ist es selbstverständlich ideal, Jacken, Trenchs und Mäntel dazu zu tragen, um etwas mehr aufzuwärmen.
Das Coole daran ist, dass man viele Kombination mehr und super vielseitige Looks hervorbringen kann, so muss sich nicht sofort von der Sommerkleidung trennen.

Ich habe eine große Tendenz, nur im Sommer Kleider zu tragen, was eigentlich schade ist, da ich sie im Laufe des Jahres zu wenig trage.
Dieses Jahr ist es anders. Meine Kleider werde ich auch mit einer langen Strickjacke, mit Stiefeln, Ankle Boots, mit Poncho und Capes tragen und so meinen Herbst weiter bunter machen.

In meinem heutigen Look habe ich mein „Gute-Laune-Bringer-Sommerkleid“ mit meinem neuen Trenchcoat getragen, ein wichtiges und zeitloses Stück im Kleiderschrank jeder Frau.
Es schützt vor Kälte, passt sich also gut der Jahreszeit an und sorgt für einen klassischen Herbstlook.
Zusätzlich kombinierte ich meine Gelbe Kitten Heels, die an diesem Tag die beste Wahl für mich war, weil es noch nicht zu kalt war.

Also, kann man im Winter Kleider tragen?

Ein Kleid ist eines der vielseitigsten und einfachsten Teile, die man im Kleiderschrank haben kann. Vielseitig, wenn es mit endlosen Styles kombiniert wird. Einfach, weil man nur ein Teil tragen muss um einen kompletten Look zu haben.

Wenn im Sommer ein Kleid ein ganz normaler Look ist, ist es im Winter nicht immer so. Die Vielseitigkeit und Leichtigkeit sind immer noch da, das Problem ist wirklich die Kälte!
Deswegen, die einfachste Möglichkeit dieses Problem zu lösen, ist es im Herbst mit einem langen Trench und im Winter mit einem Mantel zu kombinieren und …..schichten, schichten, schichten!

Es gibt auch andere Variationen, wie z.B.  Pullover über und unter dem Kleid, mit Thermo-Strumpfhosen, Sommerkleid zur Hose, und viel mehr, je nach Lust und Laune ist alles möglich! Und auf gar keinen Fall, die Winter-Accessoires vergessen –  Schal, Mütze oder die aktuellen stylishen Stirnbänder und natürlich Handschuhe!
Außerdem, Mode kann auch immer nachhaltiger werden – man muss einfach nur kreativ in dem täglichen Leben sein.

Was denkt ihr, ist Sommerkleid im Herbst möglich oder bei unseren Temperaturen definitiv ein No Go?

Gruß und Kuss

21 Kommentare

  1. Liebe Claudia, dein Sommerkleid kann ich mir total gut für den Winter vorstellen. Es sind ja einige der angesagten Herbstferien enthalten. Kombiniert mit einer bordeauxroten oder khakifarbenen Strumpfhose, Stiefeletten und einer Strickjacke kannst du ein tolles Outfit daraus machen. Und dem trüben Herbst/Winter mit den frischen Farben Paroli bieten!
    Ich muss mal in meinen Schrank gucken, ob ich auch so ein wandelbares Sommerkleid habe…
    Herzliche Grüße und einen guten Start in die Woche
    Birgit
    Fortyfiftyhappy.de

  2. Kann man. Definitiv. Und Deins ist besonders schön. Ich mach das auch dann und wann, wenngleich es bei mir nicht mitcsllen klappt. Weil es wirklich durch und durch Strandkleider sind. BG Sunny

    • claudialasetzki

      Ja, die Strandkleider lassen sich wirklich nur am „Meer“ tragen, sie sind viel zu zu leicht für den Herbst!
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag, liebe Sunny!

  3. Tina von Tinaspinkfriday

    Ich finde das super und trage meine Kleider auch im Herbst Winter. Dein Kleid ist toll, das ist perfekt für den Herbst finde ich. Du siehst toll aus darin Claudia:)
    Liebe Grüße Tina

    • claudialasetzki

      Vielen Dank, liebe Tina! Ich denke auch, dass ich dieses Kleid im Herbst oft tragen werde!
      Liebe Grüße und noch einen schönen sonnigen Tag!

  4. Meine dünnen Kleidchen sind so weit geschnitten , da ziehe ich gerne noch ein dünnes Shirt drunter an. Oder einen Rolli. Dicke Strumpfhosen oder Skinny Jeans gehen auch sehr gut . Dein Kleid sieht klasse aus :))
    LG heidi

    • claudialasetzki

      Wenn es wirklich kalt ist, trage ich sowieso immer ein Unterhemd, aber die Idee, einen Rolli darunter zu tragen, ist wunderbar!
      Vielen Dank, Heidi und noch einen schönen Tag!

  5. Monica Siber

    Ich finde man kann es tragen, soweit die Temperatur es zuläßt. Außerdem, ist Deine Kombination bunt und macht gute Laune.
    Ich denke sowieso, daß Du öfters Kleider tragen solltest.
    Mit Kleider und Röcke bewegt und sitzt man anders … meine Meinung.

    • claudialasetzki

      Ja, die Farben machen gute Laune, auf jedem Fall!
      Ich bin eigentlich eine „Hosefrau“, im Sommer trage ich auch mal Kleider oder Röcke aber generell fühle ich mich in Hosen einfach wohler!
      Liebe Grüße e bjos

  6. 🙂 Liebe Claudia,
    ich denke, dass es dabei sehr auf Schnitt und Stoff des Kleides ankommt.
    Aber grundsätzlich finde ich auch, dass man Sommerkleider im Herbst mit Strickjacken und Nylonstrümpfen tragen kann.
    Im Winter habe ich ein kurzärmeliges Wollkleid, unter das ich ein dünnes langärmliches T-Shirt oder einen Rolli tragen kann. Dazu (Thermo-)Strumpfhosen, eventuell noch eine lange Strickjacke und darüber dann einen Mantel.
    Meine Sommerkleider wären mir im Winter viel zu dünn.
    Liebe Grüße
    Claudia 🙂

  7. claudialasetzki

    Es kommt sicher auf das Material und den Schnitt an, du hast recht!
    Der angesagte Layering-Look macht Kleidung winterfest, einfach genial und funktioniert grundlegend mit fast jeder Bekleidung, sogar mit einem Kleid!
    Liebe Grüße und noch einen tollen sonnigen Tag!

  8. Hallo Claudia,
    ich sage defintiv ja :)..Es kommt glaube ich einfach auf das Styling an. Und bei so einem schönen Kleid würde ich es auch nicht verstecken. Das ist wirklich farbenfroh und schmeichelt Dir sehr! 🙂
    Ganz liebe Grüße, Karoline 🙂

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank, Karoline! Und du hast recht, es kommt einfach auf das Styling an!
      Liebe Grüße und gute Nacht!

  9. Liebe Claudia, so ein tolles Kleid darfst Du im Herbst auf keinen Fall verstecken! Die Farben stehen Dir wunderbar! Bei mir gibt es richtige „Sommerkleider“, die kann ich im Herbst/Winter nicht tragen, zu helle Farben, zu dünne Stoffe… aber andere gehen gut mit Strumpfhosen, Cardigans, Jacken drüber. Die bleiben das ganze Jahr im Schrank.
    Ich denke, Dein Kleid geht auf jeden Fall auch mit Strümpfen, Stiefeletten, einem Cardigan oder einem Blazer darüber.
    Liebe Grüße, Maren

    • claudialasetzki

      Ich denke, ich werde wirklich versuchen, es im Winter zu tragen! Ich mag die Farben sehr, was mir die Auswahl an Accessoires erleichtert!
      Liebe Grüße liebe Maren und gute Nacht!

  10. Liebe Claudia, ich finde absolut! Selber trage ich sehr gerne Kleider die eigentlich für den Sommer gedacht sind, auch im Herbst. Mit mindestens einem Wollunterhemd darunter, gerne noch mit einer Wollunterhose und einer Strumpfhose geht das praktisch immer 🙂 Ich finde es sehr herbsttauglich, wie Du Dein schönes Sommerkleid kombiniert hast.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  11. claudialasetzki

    Mit einem Trenchcoat kann man absolut nichts falsch machen. Er ist ein Klassiker für Herbst! Und für mich mit einem Wollunterhemd darunter und einer Strumpfhose geht sogar im Winter super gut.
    Liebe Grüße und gute Nacht, liebe Rena!

  12. Liebe Claudia,
    ich liebe es auch, in der Übergangs- und sogar Winterzeit (Sommer-)Kleider zu tragen und mache es wie Du – schichten, schichten, schichten. Im Herbst ein Sommerkleid mit einem Trenchcoat ist ein tolles und einfaches Outfit. Und im Winter kann frau sich mit einer etwas dickeren, blickdichten Strumpfhose helfen. Bei eleganteren Kleidern trage ich zwei dünne, transparente Strumpfhosen übereinander. Damit bleibt der zarte Eindruck und es wärmt trotzdem.

    Dein Sommerkleid ist ein Traum und steht Dir sensationell gut. Die Farben und das Muster passen so gut zu Deinem Typ und die gelben Pumps sind perfekt dazu.

    Liebe Grüße,
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.