Die 80er Jahre feiern ein großes Trends-Revival

Der Winter ist fast vorbei und es ist Zeit, über Trends im Frühjahr / Sommer 2020 nachzudenken und darüber zu sprechen. Unter diesen Trends wird einer im Streetstyle nicht so neu sein, weil er bereits in unserem Winter vorhanden ist – die Puffärmel!

Dass die Modewelt immer wieder alte Trends nachbildet und aktualisiert, ist nichts Neues, und genau das ist mit den Puffärmeln passiert – auch bekannt als Ballonärmel oder Puff Sleeve.

Die Puffärmel erschienen eigentlich schon im 16. Jahrhundert mit der Renaissance. Das Modell war eines der Hauptmerkmale der Mode in der viktorianischen Ära während der Regierungszeit von Königin Victoria in Großbritannien und kam als Mittel um den Look romantischer wirken zu lassen.

Später kehrte der Trend mit Erfolg zurück, in den 1980er Jahren war es schrill, super extravagant und ein Stil der von neuer Lebensfreude geprägt war.
Seit 2018 kehrt dieser Ärmelstil wieder zurück und setzt sich mit voller Kraft fort. Auf den 2020-Laufstegen internationaler Modeschauen erscheint schon das Modell in Hemden, Overalls und Kleidern, Sweatshirts mit wenig, mittlerem oder viel Volumen.
Nicht nur auf den Laufstegen, auch Fashion-Bloggerinnen und Influencer lieben den Trend, wie z.B. Ari, von Ari Sunshine die ihre Styling-Inspirationen mit ihrer schönen Puffärmel Bluse auf ihren Blog zeigt.

Trotz viel Volumen, können Puffärmel sehr elegant sein und Outfits Leichtigkeit und Weiblichkeit verleihen, ohne mädchenhaft zu wirken. Die neuen Versionen sind weniger weniger over als sie es in den 80er bereits waren. Sehr weiblich, sehr retro und sehr sommerlich!

Puffärmel – Schultervolumen

Dies ist die klassischste und bekannteste Form der Puffärmel. Dieser Stil ist eine feinere Variante der Schulterpolster der 80er Jahre.
Das Volumen ist ganz oben konzentriert, egal ob bei Kurz- oder Langarm Kleidung. Für diejenigen, die etwas Diskreteres bevorzugen, wie ich, sollten die Modelle mit wenig Volumen tragen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Puffärmel, aber egal ob in langen oder kurzen Ärmel, mit weniger oder mehr Volumen, feiert der Statement-Trend sein Comeback. Wenn man sie minimalistisch interpretiert, kann man ein schönes tragbares und stylishes Outfit gestalten.

Angenehm und ruhig in der „Komfortzone“, heute habe ich ein komplett dunkelblaues Alltagsoutfit gewählt mit einer Nadelstreifenhose, mit meinem schönen unzertrennlichen Tuch, das ich von der lieben Tina von Tinaspinkfriday auf unserem Bloggertreffen bei einer Swap-Party in München bekommen habe, und auch dazu eine blaue Tasche.
In starkem Kontrast zur den All-Over-Blau finde ich diese Kombi mit dem farbefrohen Mantel fantastisch.

Und wie steht es mit euch? Habt ihr auch schon mit diesem Trend 2020 angefangen?

Gruß und Kuss

21 Kommentare

  1. Ein bisschen gepufft mag ich die Ärmel an den Schultern total gern leiden, aber nicht so krass wie in den 80ern.

    Deine Bluse gefällt mir super. Auch die hübschen Knöpfe auf der Schulter.

    Liebe Grüße Sabine

    • claudialasetzki

      Ich bin ganz deiner Meinung, ein bisschen gepufft ist total schön!
      Vielen Dank!
      Liebe Grüße!

  2. Tina von Tinaspinkfriday

    Oh ja Puffärmel habe ich früher oft getragen 🙂
    Ich freue mich so sehr dass Dich das Tuch begleiten darf. Du siehst klasse aus Claudia 🙂
    Liebe Grüße aus Thailand, Tina

    • claudialasetzki

      In der Mode kommt vieles zurück, nicht wahr, liebe Tina! Ich habe früher auch so gerne Puffärmel getragen und bin mit der Rückkehr dieses Trends sehr zufrieden! 😉
      Liebe Grüße!

  3. Ein schönes Outfit in dunkelblau mit den Puffärmeln an der Bluse, gefällt mir. Ich habe breite Schultern und betone sie nicht so gerne, daher muss ich das probieren, ob Puffärmel was für mich sind.
    Liebe Grüße Bo

    • claudialasetzki

      Vielen Dank! Ein bisschen gepufft, wie meine Bluse, wird es funktionieren, liebe Bo, probier es mal!
      Liebe Grüße!

  4. Bei Puffärmeln bin ich definitiv raus. Mit denen sehe ich aus wie ein Preisboxer und das will keiner sehen *grins* Abgesehen davon sind Puffärmel genauso wie Rüschen einfach zu verspielt für mich. Da fühle ich mich eigentlich immer verkleidet.
    Zu dir passt das Outfit aber prima 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

    • claudialasetzki

      Ich hoffe ich sehe auch nicht so verkleidet aus, wie du sagst, liebe Fran! kkkkkkk Na komm, so schlimm wird es bei dir doch nicht sein! In Wirklichkeit ist es jedoch wichtig, sich bei Kleidung wohl zu fühlen. Wenn das nicht der Fall ist, ist es besser, sie nicht zu tragen.
      Liebe Grüße!

  5. Jawoll, die 80er sind zurück. Und damit auch die pastischen Schnitte. Nicht umsonst ist Baumwolle eines der Materialien der Saison. Volumen funktioniert nur mit einem stabilen Stoffen. Ich mag dieses Volumen. Ja, es lässt einen breiter erscheinen. Aber was solls. Es gibt schlimmeres.
    Gut siehst Du aus, in Deinem blauen All-Over-Look mit dem fröhlichen, roten Farbklecks. BG Sunny

    • claudialasetzki

      Ja, es gibt schlimmeres….. Und wie!!!! kkkkkk Ich mag diesen Trend und dieses Volumen auch! 🙂
      Liebe Grüße!

  6. Liebe Claudia, ich finde es klasse, dass die Puffärmel zurück sind und trage diesen Trend bereits gerne. Du setzt den Trend natürlich wieder perfekt um, so ein schönes Oberteil! Hab ein schönes Faschingswochenende (wie wir hier in Bayern sagen) – Lechau!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • claudialasetzki

      Vielen lieben Dank, liebe Rena! Karneval ist vorbei, aber trotzdem ein freundliches Helau aus Niedersachsen! :)))
      Liebe Grüße!

  7. Puffärmel, ach nee. Damit hatte ich schon früher ein Problem …
    Wenn man nicht aufpaßt, hat man optisch Oberarme wie ein Boxer 😉
    Dein Outfit gefällt mir. Für mich ist es eher nichts.
    Liebe Grüße
    Susan

    • claudialasetzki

      Liebe Susan, wenn du schon einmal ein Problem hattest, hat es keinen Sinn, es jetzt zu versuchen! Man muss sich letztendlich damit wohlfühlen!
      Liebe Grüße!

  8. Puffärmel? Wenn diese so dezent sind wie in Deinem schönen blauen Oberteil, dann gerne. Aber Volumen an den Schultern geht bei mir nicht, dann sehe ich aus wie Arnold Schwarzenegger 🙂 In den 80ern hab ich immer die Schulterpolster aus den Blazern geschnitten, damit die Schultern nicht noch breiter wirken.
    Um es mal so zu sagen: die 80er dürfen gerne wieder kommen, das verrückte und schrille, sehr gern, aber bitte keine Preisboxer-Schultern für mich!
    Du siehst toll aus in dem blauen Outfit mit der knallroten Jacke! Die Brille ist der Hammer!
    Liebe Grüße, Maren

    • claudialasetzki

      Ich finde Puffärmel tatsächlich ein spannendes Thema! Ich denke wie du, „Statement“ muss nicht gleich übertrieben oder mega auffällig sein, nicht wahr? Wir wollen, auf gar keinen Fall ,wie Arnold Schwarzenegger aussehen!!! :)))
      Vielen Dank, liebe Maren! Und liebe Grüße!

  9. Liebe Claudia, ich freue mich sehr über Deine liebe Verlinkung. Dankeschön ♥. Deinen Pulli finde ich wunderschön. Durch die Puffärmel ist er ein richtiger Hingucker, sieht lässig und zugleich auch chic aus. Ich finde es klasse, dass Dich dieser Trend auch so begeistert.
    Hab einen schönen Sonntag.
    LG
    Ari

    • claudialasetzki

      Dieser Trend hat mir immer gefallen, deswegen war ich mit dem Comeback sehr zufrieden! Vielen Dank!
      Ich habe dich sehr gern verlinkt, liebe Ari!
      Liebe Grüße!

  10. claudialasetzki

    Du hast diesen Trend wunderbar definiert – Weiblich verspielt und mit einem Hauch von Romantik – perfekt!
    Vielen Dank!
    Liebe Grüße!

  11. Dieser Trend wird mit ziemlicher Sicherheit ohne mich stattfinden. Ich mag Puffärmel einfach nicht an mir und finde immer, dass ich damit ein viel zu breites Kreuz bekomme. Ich hatte einen weinroten Blazer mit leichten Puffärmeln. Den habe ich irgendwann entsorgt und ersetzt, weil ich ihn aufgrund der Ärmel nicht getragen habe. Aber frau muss ja auch nicht jeden Trend mögen. Allen Liebhaberinnen von Puffärmeln wünsche ich viel Spaß an dem Trend.
    Liebe Grüße
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.