Sommerfest ohne Sommerfeeling!

Der Verein Kindern Helfen e.V., die Kindertagesstätte Zellberg und der Ortsverein des DRK Meine, haben sich zusammen getan um ein großes Sommerfest zu organisieren.

Wie ich schon mal hier im Blog erzählt habe, 1997 habe ich den Verein Kindern Helfen gegründet. Das Ziel damals war, und so war es auch bis letztes Jahr, ein bestimmtes Waisenhaus in Fortaleza, Brasilien, zu unterstützen.
Zehn Jahre danach habe ich beschlossen den Vorsitz des Vereins zu verlassen, mein Sohn hat sich um den Vorsitz bemüht, wurde gewählt und führt den Verein jetzt weiter in neue Aufgaben.
Auf die ersten 10 Jahre, in denen wir das Waisenhaus unterstützt haben, kann ich mit Stolz auf das Erreichte zurück blicken. Jetzt widmet sich der Verein neuen Zielen, ein neues Projekt z.B. ist der Verein Lar Amigos de Jesus, ihr Ziel ist Krebskranke Kinder zu unterstützen und ihnen ihr schon geplagtes Leben zu erleichtern, der Verein ist in Fortaleza, Brasilien.
Natürlich arbeite ich weiter im Verein, das ist meine Herzensangelegenheit, ich bin noch Mitglied des Vorstands, aber nicht mehr in der ersten Reihe.

Dieses Wochenende war es wieder so weit, der Verein gehörte zu den Organisatoren des Familienfests auf dem großen Festplatz im Ort.
Leider hat der „Heilige Petrus“ nicht mitgespielt, es hat den ganzen Tag geregnet!

Trotzdem ließen wir uns den Spaß nicht verderben und mit uns ca.150 weitere Personen machten das beste daraus! Die Bilder sind ganz am Anfang entstanden, danach hatte ich keine Zeit mehr zum fotografieren, ich musste Caipis machen!

Für das leibliche Wohl war ebenfalls ausreichend gesorgt, eines buntes Kuchen-Buffett, alles „Selbstgebackenes“, frische Waffeln wurde Vorort gebacken und natürlich dürfen Bratwurst und Pommes auch nicht fehlen!

Wir von „Kindern helfen“ waren für die besonderen Getränke zuständig. Mit meiner Freundin Dirce haben wir leckere Caipis von 11 bis 17 Uhr gemacht, meine Schwiegertochter war für die Pommes zuständig und mein Sohn Victor zapfte, mit anderen, für die Gäste gekühltes Bier.

Das Programm war auf ein Familienfest ausgelegt, leider konnte bei dem miesen Wetter nicht alles durchgeführt werden. Für die Kinder gab es Hindernislauf, Schatzsuche, Schminken, singen für die Gäste und Bogen schießen. Die geplante Hüpfburg fiel dem Regen zum Opfer.

Das DRK stellte einen Notarztwagen auf, den alle einmal von innen sehen konnten ohne als Notfall darin liegen zu müssen. Alles wurde erklärt und einiges auch praktisch gezeigt. Alles in allem wurde, trotz des vielen Regens, das Programm von den Gästen gut angenommen und alles hatten viel Spaß.

Außerdem, wir waren total zufrieden mit den großzugigen Spenden die wir bekommen haben.

Die Bürgermeisterin der Samtgemeinde und die Bürgermeisterin der Gemeinde besuchten das Sommerfest auch und erfreuten sich an dem Programm.

Bürgermeisterin der Samtgemeinde Ines Kielhorn (M)

Ich denke wir sollten das Fest im nächsten Jahr wiederholen und vielleicht bekommen wir zur Belohnung von Petrus besseres Wetter 🙂

Gruß und Kuss

Aus Wolfsburg…

Aus Adenbüttel…

Best Friends Forever…

 

14 Kommentare

  1. Tina von Tinaspinkfriday

    Ach wie toll, dass das trotz dem Wetter so viel Spass gemacht hat und das Fest gut angenommen wurde.
    Schöne Bilder und so einen Mittagspausen- Caipi würde ich jetzt auch nehmen. :))
    Liebe Grüße Tina

  2. Schönes Wetter für nächstes Jahr, das hättet Ihr mehr als verdient.
    Ein tolles Fest habt Ihr auf die Beine gestellt und die Spender haben dies auch gewürdigt. Sehr gut!
    Dass es Euch noch dazu Spaß gemacht hat, sieht man. Schön, dass Deine Familie und Freunde auch mithelfen, so habt Ihr ein tolles gemeinsames Projekt, das auch noch dazu sehr nützlich ist. Finde ich prima!
    Herzlichen Gruß von Sieglinde

  3. Hut ab, dass du dich so sehr engagierst! Und im nächsten Jahr habt ihr definitiv Sonne verdient 🙂
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Klasse. Freut mich, dass ihr alle so engagiert seid. Ich bin sicher, nächstes Jahr wird das Wetter besser. Kann ja gar nicht anders sein. Vielleicht solltest Du Petrus auf 2-3 Caipis einladen. Das kann ihn sicher locken. Ich würde dann auf alle Fälle kommen.
    Nett sieht er aus, Dein Sohn.
    LG Sunny

  5. Wow, das ist ja eine tolle Sache! Da hast du ja etwas ganz tolles auf die Beine gestellt und schon vor solanger Zeit. Respekt! Du bist sicher auch stolz auf deinen Sohn das er das nun übernimmt. Was das Wetter betrifft frage ich mich echt. Immer ist es schön nur wenn es mal wichtig wäre streikt es. Für nächstes Jahr wünsche ich euch wieder einen tollen Erfolg und besseres Wetter!
    Alles Liebe
    Natascha

  6. Das ist eine tolle Sache die unbedingt unterstützt gehört!
    Trotz des schlechten Wetters hat es euch super Spaß gemacht, wie man an den Bildern sehen kann!
    Liebe Grüße
    Nicole

  7. Liebe Claudia,
    ich finde es so klasse, dass Du diesen wirklich sehr nachahmenswerten Verein gegründet hast!
    Und einfach wunderbar, dass Dein Sohn sogar in Deine Fußstapfen getreten ist – der Apfel fällt halt nicht weit vom Stamm 🙂
    Klasse, dass Ihr Euch vom Wetter die Laune nicht habt verderben lassen, ich sehe das war einfach nur ein tolles Fest!
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  8. Respekt für dein Engagement! Du bist großartig und immer so positiv, das finde ich toll. 🙂

    Liebe Grüße <3

  9. monicasiber@t-online.de

    Super, leider konnten wir dieses Mal nicht dabei sein!
    Nächstes Jahr bestimmt, mit guten Wetter.

  10. Das war ja ein wunderschönes Fest! Toll, wie Du das alles geschafft hast und nun Deinen Sohn motivieren konntest! Alles Liebe, Nessy

  11. Schade, dass das Wetter bei dem tollen Sommerfest nicht mitgespielt hat. Aber Ihr habt es Euch ja trotzdem nicht verdrießen lassen und das Fest genossen. Gratulation zu der erfolgreichen Aktion, liebe Claudia!

    Liebe Grüße,
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.