Von wegen Herbstblues!

Werbung – Ortsnennung

Was macht man an einem wunderschönen Goldenen-Herbsttag am liebsten? Von wegen Herbstblues!

Man bewegt sich an der frischen Luft, genießt die wärmenden Strahlen der Herbstsonne, isst Carpaccio und trinkt ein gemütliches Glas Wein mit einer guten Freundin aus den USA, die nur ganz kurz zu Besuch hier ist.

Bevor der Spaziergang anstand, mussten wir zunächst einmal unsere kulinarische Seite befriedigen und wo kann man in Gifhorn gut essen?
Naja, gibt es viele gute Restaurants dort, aber das beste Carpaccio weit und breit, schlemmt man, beim schönen Blick auf den Schlosssee, im Schloss!

Carpaccio mit Parmesan und Pfifferlingen

Das 1525 erbaute Welfenschloss Gifhorn stammt aus der Renaissancezeit und diente Herzog Franz von Braunschweig und Lüneburg als Residenz. Dort hat er nur von 1539 bis 1549 gewohnt, diese Schlossanlage wurde nie erobert.


Ab dem 18. Jahrhundert fungierte das Schloss Landräten als Amtssitz. Im nördlichen Flügel ist der Sitz des Historischen Museums, im Kommandantenhaus finden kulturelle Veranstaltungen statt, ebenso wie Ausstellungen, Konzerte, usw. Es gibt auch eine kleine Schlosskapelle, als Anbau finden wir ein Restaurant, das Schlossrestaurant Zentgraf.


Nach fast 3 Stunden „Frauengespräch“, haben wir „zwangsweise“ das Restaurant verlassen um entlang der weitläufigen Schlosswiesen und am Schlosssee spazieren zu gehen.
Die herrliche Oktobersonne und die bunten Laubbäume sind eine willkommene Einladung!

Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein paar Fotos gemacht, so könnt ihr nicht nur das Schloss kennenlernen, sondern auch meinen Look des Tages.

Ich bin einfach verliebt in diese dunkelblaue Longstreifenbluse, sie hat eine lockere Passform, die Streifen zeigen eine Pink-Grün-Kontrastfarbe und man kann sie wunderbar lässig kombinieren, wie ich hier nur mit einer passenden farbigen Hose, Espadrilles und einer blauen Tasche bin.
Alles in allem, sie ist ein echtes Allround-Talent! Mit diesem Look fühle ich mich perfekt gekleidet für diesen Nachmittag im Restaurant wie in der Natur.

Ein schöner Herbsttag geht zu Ende und wir haben uns mit feuchten Augen verabschiedet, denn der Herbst ist nicht nur golden, sondern zeigt sich oft genug von seiner tristen Seite.

Ich werde meine Freundin Re vermissen…. bis zu nächstem Jahr…

Gruß und Kuss

11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.