Schlagwort: Herbst

Fashion-Ideen mit herbstlichen Rottönen – ü30Blogger & Friends

Werbung – Soziale Netzwerke

Ich liebe die Herbstfarben! Die wunderschönen leuchtenden Rottöne faszinieren mich jedes Mal aufs Neue.

Bäume, in tief roten Laube gekleidet, begeisterten mich besonders im Herbst immer wieder. Ich findet es ist ein Naturwunder, wenn Blätter sich gelb, rot, braun färben, bevor sie vom Baum fallen, um im Frühjahr wieder mit zartem Grün unsere Frühlingsgefühle wecken.

Weiterlesen

5 Tipps für einen regnerischen Tag

Ich weiß, wir alle wünschen uns einen goldenen Oktober, aber Momentan befinden wir uns in einer sehr spannenden Wetterzeit.
Das regnerisch-herbstliche kühle Wetter der vergangenen Tage hat uns gezeigt, dass wir, besonders die Fashions-Bloggers, vielleicht ein wenig mehr tun sollten um die guten Fotos zu schießen und gut zu präsentieren.
Was man etwas nicht ändern kann, sollte man versuchen das Beste herauszuholen! Gut aussehen wollen wir, allen Wetterlagen zum Trotz, natürlich trotzdem.
Man muss bei Regentagen nicht immer mit nassen Füßen und widerspenstigem Haar rumlaufen! Man kann mit der „Regen-Mode“ spielen und gut aussehend durch die nassen Straßen laufen.
Wie schafft man das?
Es gibt da diese gute alte und bekannte Spruchweisheit, die sagt “Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung”. Dazu ergänze ich noch mit „nur schlechte Kleidung und Accessoires“.
Hier gibt es 5 Tipps, die wir genauso kennen wie den alten Spruch, aber man tut gut daran, sich ab und an daran zu erinnern!

1.Stylisch mit festen Schuhen, Gummistiefeln, Regenschirm, Regencoat, Trenchcoat, Parka, Regenmantel und winddichten und wasserdichten Softshell-Jacken!
Wer sagt eigentlich, das Gummistiefel nicht stylisch sind? Sie runden den Chic-Look auf eine einzigartige Weise ab und sorgen dabei für trockene Füße!
Es macht sogar das planschen in den Pfützen Spaß (wir erinnern uns an unsere Kindheit)!

Processed with MOLDIV

2- Die Röhre oder Skinny Jeans ist perfekt geeignet um sie an regnerischen, kühlen Tagen in dem Stiefel/Gummistiefel zu tragen! Bei weiteren Hosen, wie die Bootcut und Culottes ist das nicht möglich ohne ein paar Falten zu haben, deswegen verschwinden die Stiefel unter dem Hosenbein und bei den Boyfriend werden die Hosenbeine hochgekrempelt!

img_5451img_6216img_6196

3- Frisuren für Schlechtwettertage –
Regnerischen Tagen sollte nicht synonym von „bad hair day“ sein!
Es ist aber auch klar, dass bei Regenwetter die Haare mit dem so genannten Frizz-Effekt sehr viel darunter leiden. Ergebnis, entweder man benutzt ein Haarspray mit Anti-Frizz-Effekt, trägt immer eine Mütze (gern auch Hut) oder man macht ein Anti-Regen-Hairstyle!
Bei den drei Lieblings-Hairstyles hat der Regen keine Chance: der geflochtene Zopf sieht immer wunderbar aus, der lässige Dutt mit der Undone-Variante und der Wet-Look.

img_43364- Ja Mädels, nicht jeder Tag ist Halloween, deswegen sollte man an Regentagen richtig aufpassen um nicht wie ein Zombie rumlaufen!
Also, entweder läuft man ohne Schminke, oder man greift auf wasserfeste Beauty-Produkte zurück. Selbstverständlich habe ich schon meine Lieblinge, aber ich empfehle heute keine bestimmte Marke dazu, sonder nur, dass alle Produkte wasserfest sein sollten.
Außerdem, was wirklich wichtig beim Schminken an Regentagen ist, das Wasser aus dem Gesicht nicht wischen! So kann das Make-up intakt bleiben und nichts verschmieren!

Processed with MOLDIV

5- Tasche aus wasserdichtem Material –
Ich kenne das – die Tasche ist sehr schön, aber schützt meine Sache vor Regen nicht! Also bevor man nur daran denkt wie schön die Tasche ist, sollte man an einem regnerischen Tag an das Material aus dem die Tasche ist.
Das bedeutet, die Leder -Taschen zuhause lassen und die aus Nylon oder ähnliches bevorzugen! Ich weiß natürlich auch, man Ledertaschen imprägnieren, aber seien wir mal ehrlich, wer macht das schon oder hat zur richtigen Zeit das richtige Spray zu Hand? Deshalb, wenn wir Taschen zur Auswahl haben wechseln wir zur Regenfesten 😉

img_5456

Furla und Liu Jo

Ich hoffe, euch helfen diese Tipps genauso wie mir. Habt ihr noch mehr, dann hinterlasst mir bitte einen Kommentar.

Gruß und Kuss

img_5139Eu sei que todos nós aqui na Alemanha estamos ansiosos por um outubro ensolarado, mas no momento ele está mais para cinzento do que para dourado!
O clima frio e chuvoso dos últimos dias mostra que nós e, particularmente, a blogueira- Fashion precisa fazer milagres para conseguir boas fotos e se apresentar bem.
Mas, o que não se  pode mudar, se deve, pelo menos, tentar obter o melhor da situação! Afinal, nós queremos nos apresentar bem, seja lá qual for a estação do ano, não é mesmo?
Nao devemos andar por aí com os pés molhados e cabelos rebeldes, com a desculpa de que está chovendo! Nós podemos muito bem, brincar com a „moda-chuva“, manter uma boa aparência e estar fashion também nos dias molhados e cinzentos!
Como se consegue isso? Há um bom provérbio antigo e bem conhecido que diz: „Não há mau tempo, apenas roupas erradas“. Aqui eu completo com „apenas roupas e acessórios errados“.
Por isso, aqui estão 5 dicas que também são muito conhecidas, mas, como o velho ditado, faz muito bem relembrar de vez em quando!

1. Estilosa com botas ou galochas, guarda-chuva e/ou capa de chuva, casaco tipo parka ou trench coat? Claro que sim!  Quem disse, por exemplo, que as galochas não são stylish? Elas completam o chic e criativo look de uma forma original e ainda deixa os pés bem sequinhos!

2. A calça tipo skinny é perfeita para usar em dias chuvosos, dentro das galochas! Em outros modelos de calças como o Bootcut e Culottes, isso não é possível sem deixar  algumas pregas do tecido saindo pela bota, por isso essa deve ser usada por dentro da calça e com as calças tipo boyfriend, dobra-se a barra da calça!

3- Dia chuvoso não precisa ser sinónimo de „bad hair day“! Mas, também é claro que, quando chove, o cabelo sofre muito com o efeito „frizado“. Resultado, ou se usa um laquê com efeito anti-frizz, ou um chapéu ou se faz um penteado anti-chuva!
O rabo de cavalo solto ou trançado fica sempre maravilhoso, o coque e o efeito molhado são, por exemplo, ótimos exemplos de penteados de dias de chuva!

4- Sim meninas, nem todo dia é Dia das Bruxas ou Halloween, assim devemos ter o maior cuidado em dias chuvosos para não sair por aí  parecendo um zumbi!
Por isso, ou se anda sem make-up, ou se usa maquiagem à prova-d’água! Claro que eu tenho meus produtos favoritos, mas hoje não vou recomendar nehuma marca especial, apenas recomendo o uso de produtos de efeito mate ou à prova d’água.
Além disso, o que é realmente importante nas saídas em dias chuvosos, é não tentar tirar a água da chuva do rosto! Assim, a make-up ficará intacta e não borrará!

5- Bolsa de material impermeável –
Eu conheço a história – a bolsa é muito bonita mas não dá para sair com ela na chuva! Antes de se pensar na beleza da bolsa, em um dia de chuva se deve prestar atenção no material dessa bolsa. Isso significa deixar as bolsas de couro em casa e preferir as de nylon ou semelhantes!

Espero que vocês tenham gostado das dicas, caso eu tenha esquecido alguma outra importante, deixem no comentário aí embaixo, ok? Vou adorar saber!

Bjo e Tchau

Goldener Oktober – ü30Blogger & Friends

img_2915 Was gehört zum einem goldenen Oktober?
Eine wunderschöne Landschaft, darin prächtig gefärbte Laubbäume die ihre bunten Blätter langsam abwerfen, zahlreiche Kastanien die auf den Boden fallen und aus der Schale kommen, natürlich gehören auch die vielen Eicheln dazu.

Allerdings ist der Himmel häufig wolkenverhangen und es regnet viel, aber wenn der Regen Pause macht, die Sonne ihre Strahlen durch die Wolken bricht, dann wärmen sie nicht nur unsere Herzen sodern geben uns auch gute Laune.
Aber nicht nur die Natur mit ihren schönen Herbstspielen sind der goldene Oktober, es gehört auch die Ernstezeit dazu, wir sehen das Stoppelfeld, die reifen Sonnenblumen, das leckere Obst wie Äpfel und Birnen……usw.

Abgerundet wird das Herbstspektakel mit den vielen Erntedanfesten der Kirchen, Bauernverbänden bis hin zum Drachen steigen lassen oder wenn die Kinder mit den ersten Laternen in die Dunkelheit gehen.
Im Oktober ist alles aus Gold, inklusive die ü30Blogger und Friends.

oktober_vorschlag_3Wie kommt das?
Der Name kommt von der Laubfärbung der Bäume, aber über das typische Landschaftsbild im herbstlichen Oktober werde ich jetzt nicht weiter schreiben, die Einleitung gibt nur meine Bewunderung wieder.
Die Titel-Bezeichnung Goldener Oktober der ü30Blogger kommt von Ann-Kathrim von My happy Blog, die diese Community-Aktion ins Leben gerufen hat.
Da ich die Farbe Gold besonders mag, mache ich mit.

Was gehört außer den Dingen, über die ich am Anfang geschrieben habe, noch zum goldenen Oktober?
Speziell im goldenen Oktober sollte man die letzten schönen Tage im Freien noch mal in vollen Zügen genießen und mit diesen Tipps zum Wohlfühlen kann der Herbst lange bleiben.

1. Einfach rausgehen, ganz egal welches Wetter, der Weg muss sein „an die frische Luft“ und besser mit Regen-Cape und/oder Regenschirm, Gummistiefel und Hut!

Processed with MOLDIV

2. Sich zuhause gemütlich machen – ist es aber draußen zu kalt, dann sollten wir gemütlich zuhause bleiben und einen schönen warmen Abend genießen bei romantischen Kerzenlich und kuschelicher Kaminwärme, Tee und vielleicht auch eine wärmende Decke, dazu ein gutes Buch!

Processed with MOLDIV

3. Das Haus schön herbstlich dekorieren – ohne großen Aufwand, mit natürlichen Zutaten wird garantiert ein echter Hingucker und bringt sofort gute Laune.

img_3976

Processed with MOLDIV

4. Neuen Herbst-Rezepte probieren – Essenzeit für eine „Yummy“ Suppe! Man sollte sich Zeit nehmen und neue Rezepte probieren. Besonders in dieser Jahreszeit liefert uns die Natur so viele Möglichkeiten farbenfrohe Suppen vorzubeireiten. Die Kürbisse, die Esskastanie und die Pilze, z.B. sind vielseitig anwendbar oder, was wäre mit einem leckeren Fondue mit Familie oder Freunden?
Dann schaffen wir schon 2 Tipps auf einmal – Neue Rezepte zu probieren und Freunde/Familie zu treffen!

img_4536Kürbissuppe
img_4586 Kürbissalat

img_29105. Freunde treffen – wie gerade erwähnt, im Herbst braucht man eine hohe Dosierung von „Glücklich-Hormon-Macher“ und nichts ist besser als die sozialen Kontakte zu pflegen und mit Freunden und Familie viel zu unternehmen!

img_2839

img_89736. Die Nägel mit Herbst-Fabe lackieren.
Bei Kühle und Wind, Nässe und trockener Heizungsluft ist die Haut im Herbst/Winter ganz besonders beansprucht, deswegen muss man der Haut mehr Aufmerksamkeit geben und mehr Hautpflege betreiben, mindestens genauso wichtig sind die Hände.

img_32277. Um den Kreislauf immer auf Trab zu bringen, sollt man in Herbst auch regelmäßig Sport treiben oder ausgiebige Spaziergänge gleich welches Wetter man vorfindet.

img_24428. Zwiebelprinzip und die Übergangsjacken tragen –jetzt ist es die richtige Zeit die aktuellen Trends wie Parkas, Capes und Ponchos aus dem Schrank zu holen und durch die bunt gefärbten Laubwälder zu spazieren.

img_4340 img_4566Oh ich glaube ich hätte noch Mengen von Tipps, um die dunklere Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen, aber jetzt bin ich einfach zu neugierig und möchte wissen wie goldig ist der Oktober von meine ü30 Kolleginnen!

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und ganz viel Freude mit dem goldenen Herbst!

Herbstlichen Gruß und Kuss

Goldener Oktober – ü30Blogger & Friends

Der goldene Oktober ist dieses Mal Programm bei der ü30Blogger & Friends Aktion. Herbstlich wird es und ein Hauch von Indian Summer weht vom 24.10.- 28.10. durch unsere teilnehmenden Blogs. Ob ihr wohl eure Lieblingsherbstfarben bei uns entdecken könnt? Oder den ein oder anderen Herbsttrend? Seid gespannt!

 


O que está por trás do título deste post – „Outubro Dourado“?
A bela paisagem do outono, as folhas coloridas nas árvores e espalhadas no chão, vários tipos de castanhas que caem das árvores, o brilho do sol, quando a chuva faz uma pausa e lhe dá uma chance de aparecer através das nuvens, as abóboras, as maçãs, os cogumelos, a lareira, …..etc e etc.
Em outubro, tudo é dourado, incluindo o blog ü30Blogger!
Como assim? O nome „Outubro Dourado“ vem do colorido das folhas nesse mês, mas sobre a paisagem típica de outono, não vou falar hoje, vou somente admirar!
Mas sobre o título deste artigo, posso falar que foi uma idéia da blogueira Ann-Kathrim do blog My happy Blog que lançou essa ação comunitária para as blogueiras do ü30Blogger!
Eu, como adoro a cor dourada, aceitei na hora.
O que o outono dourado tem mais para nos oferecer, fora as lindas cores das folhas e as castanhas?
Vejam estas dicas e comprovem que, se as seguirmos, até poderemos aguentar muito bem um longo período cinzento e chuvoso de outono.
1. Especialmente em outubro, devemos aproveitar, ao máximo, os últimos dias bonitos ao ar livre.Temos que sair, não importa como o tempo se apresenta, para receber o ar fresco e, ainda melhor, para arrasar com a „moda chuva“, usando elementos como capa, guarda-chuva, chapéu e galochas!
2. Quando está muito frio lá fora, então devemos permanecer confortavelmente em casa, curtindo uma noite bem quentinha e desfrutando de uma lareira, acendendo velas, tomando um chá e talvez até lendo um bom livro!
3. Decorar a casa – com pouco esforço e com ingredientes disponíveis na natureza, podemos decorar nossa casa e trazer, imediatamente, bom humor nos dias cinzentos, frios e chuvosos.
4. Provar novas Receitas – o outono é a melhor época do ano para experimentar novas receitas, especialmente agora que a natureza nos oferece tantos ingredientes naurais como abóboras, castanhas e cogumelos, por exemplo, que são super versáteis e podem ser usados em vários pratos, ou quem sabe, talvez vocês convidem a família ou amigos para um delicioso fondue? Nesse caso, vocês realizariam duas dicas de uma só vez –
novas receitas e encontrar amigos/família!
4. Encontrar amigos/família
– como já mencionei acima, no outono precisamos de uma dose elevada de „hormônios da felicidade“ e, nada melhor do que manter os contatos sociais e se encontrar sempre que possível com os amigos e com a família!
5. Pintar as unhas com cores de outono – com o vento mais frio, ar úmido e seco, o aquecimento na casa,  a pele, especialmente no outono/inverno fica muito estressada e requer mais atenção e mais cuidados! Não menos importante, também, são as mãos, que precisam de muita hidratação para evitar o ressecamento, afinal elas são o nosso primeiro cartão de visitas!
6. As atividades físicas no inverno traz uma série de vantagens para o organismo, faz o sangue circular melhor, espanta o mau humor e gasta mais calorias!
7. Aproveitando a moda „cebola“ – se vestir em camadas –  o outono  é o momento certo para usar as últimas tendências, tais como parkas, capes e ponchos, abusar das sobreposições e sair arrasando no meio da paisagem colorida.

Oh, eu acho que eu ainda poderia dar muito mais dicas para essa temporada mais escura do ano, mas agora estou muito curiosa para saber sobre o outubro dourado das outras blogueiras do ü30 Blogger & Friends!

Bjo e Tchau

Weste als Accessoire?

Der Herbst breitet sich langsam bei uns aus! In der Natur bricht die bunte Laubzeit an und in der Mode kommt auch wieder der gute alte „Zwiebel-Look“ oder vielleicht „Lagen-Look“ oder „Schichten-Look“?
Egal, um einen Zwiebel-Lagen-Schichten-Look sehr cool zu kombinieren brauche ich manchmal meine Westen.

Eine Weste ist, für mich, eines der wichtigsten „Accessoire“ um meinen Basic Outfits aufzupeppen! Warum sage ich „Accessoire“?
Ich finde, eine Weste ist für mein Outfit nichts anderes als ein Armband, Kette oder Ohrringe, die man als Accessoire zu einem Style-Upgrade seinem Look hinzufügt, einfach um das Outfit zu vervollständigen.

Früher war die Weste nur ein sportlicher Look, heutzutage liegt sie absolut im Trend, ist moderner und eleganter wie nie vorher!
Wieder zurück um mit der Zeit zu gehen … Worauf erinnert ihr euch bei Westen?

In den 20er Jahren war Mademoiselle Chanel die erste Person die eine Weste für Damenmode entwarf. Bis dahin war es üblich, dass nur Männer diese Option hatten.
Marlene Dietrich zum Beispiel, trat in den 30er Jahren mit Anzügen auf und machte die Androgyn-weiblich-Mode salonfähig.
Mit der Hippie-Welle, in den 60er, erlebt die Weste wieder ein Comeback. Die Mädels tragen bestickte Folklore- oder Häkel-Westen.
In den 80er bis 90er waren wieder die Hosenanzüge oder Kostüme mit Weste „a la Marlene Dietrich“ super trendig.

Heute gibt es sie in allen Variationen und in verschiedenen Modellen, lange und farbige. Ob ganz klassisch, bestickt, mit Fransen, aus Leder oder Stoff, oder ob mit schlichtem T-Shirt, Kleid, Rock oder eleganter Bluse kombiniert – mit ihr wird jedes Outfit zum Fashion-Knüller!
Und das Beste an der Weste ist, sie kann mit unterschiedlichen Formenvon sportlich über elegant –  und natürlich auch in jeder Jahreszeit immer perfekt passen. Im Winter und Herbst trägt man sie mit dickeren Teilen und im Frühjahr sowie Sommer kann sie mit leichteren Teilen getragen werden.

Möchtet ihr noch mehr Inspiration? Hier seht ihr einige Bloggerinnen die mit stilvollen Westen sich präsentieren z.B. Bärbel von Ü50, Gunda von Hauptsache warme Füße, Sunny von Sunny’s side of life, Annemarie von Meine Kleider, Fran von Fran-tastic und die „Könige der Westen“, Chrissie von Edelfabrik.

Welcher Stil ist am besten für euch?

Gruß und Kuss

                                                   Die Langeweste

img_4665img_4653

img_4656img_4677 img_4678                                                    Die Kunstfellweste
img_4620

img_4124img_2077_2img_0255

                                                         Die Jeansweste
img_4602
O outono está chegando com toda força! Na natureza admiramos o colorido das folhas e na moda, o velho e bom „Look-cebola“ ou talvez „Look de camadas“?
Não importa, mas para combinar meus Looks-cebola preciso dos meus coletes.
Um colete é, para mim, um dos principais „acessórios“ para dar um up nas minhas roupas básicas! Por que eu digo „acessório“?
Eu acho que um colete desempenha o mesmo papel de uma pulseira, um colar ou brincos, que você adiciona naquele Look basiquinho para dar um Style-Upgrade!
Antigamente, o colete era usado apenas na área esportiva, hoje em dia não sai mais da moda, é moderno e elegante como nunca antes!
Vamos novamente fazer uma viagem nos velhos tempos … Que lembranças traz o colete?
Na década de 20 Mademoiselle Chanel foi a primeira pessoa que criou um colete para a moda feminina. Até então, ele era basicamente só usado pelos homens.
Marlene Dietrich, por exemplo, na década de 30, arrasou com seus ternos e virou o mainstream da moda andrógina!
Com a onda hippie nos anos 60, o colete novamente experimentou um retorno. As meninas usam folk e oeste de crochê bordado.
Nos anos 80 a 90, os terninhos femininos de alfaiataria „a la Marlene Dietrich“ voltaram juntos com o colete à ativa, conquistando, também, a predileção dos jovens.
Hoje ele está disponível em todas as variedades possíveis, com modelos, tecidos, cores e estampas diferentes. Seja clássico, com bordados, com franjas, combinados com uma simples t-shirt, ou elegante com um vestido, saia ou blusa – o colete passou a ser uma peça indispensável no guarda-roupa feminino!
E o melhor do colete, é que ele, além de combinar com vários estilos – do esportivo ao elegante,  ainda se encaixa perfeitamente em cada estação do ano!
No inverno e no outono você pode combiná-lo com peças mais quentes, como um pulôver e/ou um casaco,  e na primavera e no verão, ele pode ser usado com peças mais leves, como uma blusa ou uma camiseta.
Vocês querem mais inspiraçōes? Acima, no texto em alemāo, eu citei algumas blogueiras que mostraram suas ótimas produções nos seus blogs!

Qual estilo de colete que mais combina com vocês?

Bjo e Tchau

Style im Herbst / Style no Outono

Es ist zwar Herbst, aber es ist noch nicht sooo kalt für meine Winterklamotten!
IMG_3487Herbst und Frühling sind manchmal eine Style Herausforderung – noch die Sommersachen mit Pullover drüber oder lieber ein Winterpulli mit ein leichter Jacke oder doch schon ein Pulli mit einen Mantel???? Ohhhhh 🙁
Bei den wechselnden Temperaturen im Herbst muss man schon praktisch sein… Morgens geht man dick eingepackt los (weil die Nacht schon Minusgrade zeigt) und mittags hat man dann Spätherbst und ist zu warm angezogen.
Herbstzeit ist Hutzeit….ist Ponchozeit…Lederjackzeit….und sooo vieles mehr!
Im Herbst ist vieles erlaubt und hier spielt die Individualität eine große RolleStyling-Regeln kann man brechen – sollte man sogar!!!
Hauptsache man hat Freude an der Mode und Freude am Herbst und am Kunststück weder zu war noch zu kalt angezogen zu sein 🙂

Gruß und Kuss

IMG_2733

Blouson J.Crew aus USA / Hose NJDJ / Loafers Bronx / Tasche Prada / Brille Ray Ban

IMG_2758

Boyfriendjeans myMo / Lederjacke David Moore / Tasche Prada / Brille Dior So Real / Jeansloafers aus Brasilien

IMG_3020

Lange Strickjacke aus Brasilien / Hose OPUS / T-Shirt Blue Seven / Tasche LV / Loafers Bershka / Hut aus London

IMG_3488

Mantel 3Suisses / Tasche Dune London / Hose OPUS

IMG_3690

Bei meiner Freundin Vicky! Jacke Pretty Parisiense / Bluse Encuentro / Loafers Marypaz / Hose NYDJ / Tasche MK

Embora seja outono, ainda não está tão frio para usar minhas roupas de inverno!
Outono e Primavera são sempre um desafio de „estilo“:  „Visto ainda as roupas de verão com suéteres sobre ele ou será melhor, uma pulôver mais quentinho com um leve casaco ou quem sabe uma camiseta com um casaco de inverno???? Ohhhhh que dúvida!“  🙁
Na realidade, nessas mudanças de temperaturas do outono, temos que ser práticos…e apostar no truque „vestir cebola“ (se vai descascando aos poucos) ou „camada“! 😉
Na parte da manhã saio toda agasalhada (devido a baixa temperatura da noite que já aparece abaixo de zero) e, mais tarde, no decorrer do dia, faz aquele tempinho maravilhoso de outono e o casaco já não é mais necessário!
O outono é tempo do chapéu…. do poncho… tempo dos casacos de couro …. e muito…muito mais!
No Outono „muito“ é permitido, podemos brincar com as possibilidades e a individualidade desempenha aqui um grande papelas regras de estilo podem ser ignoradas – e até se deve mesmo. Ouse e acredite em você e no seu estilo!
O importante é curtir a moda respeitando seu estilo, curtir a beleza do outono e aprender o malabarismo de se vestir nesta época do ano que não está frio o suficiente para usar casacos de inverno, e também não está calor o suficiente para usar roupas de verão.

Bjo e Tchau