Die unscheinbaren Kleinigkeiten

Oft sind es genau die unscheinbaren Kleinigkeiten, kleine Gesten und kleine Dinge im Leben die uns wirklich happy machen.

Reicht es manchmal ein lieber Zettel, eine Umarmung oder einfach ein Lächeln im Gesicht und die Welt ist wieder in Ordnung, oder?
Als meine liebe Freundin Regina aus USA letztes Jahr mir dieses Geschenk gegeben hat, wußte sie ganz genau, dass das mir große Freude bereiten würde!
Ich liebe Haus-Dekoration und besonders wenn es etwas ist, was man nicht so einfach finden kann und individuell ist.

Meine schöne Hausdeko von heute ist meine neue Fußmatte!

Fußmatten können viel verraten, weil für jeden eine individuelle Bedeutung haben.

Der Auswahl einer Fußmatte ist riesig und nicht leicht. Ob mit Statements, Blumen oder Tiere, ob einfarbige oder bunt, ob aus Sisal, Gummi oder Kokosfasern, klein oder groß usw, Fußmatten oder Abtreter wie auch sagt, verraten ein bisschen über die Menschen, die hinter der Tür wohnen.

Die Fußmatte ist der erste Willkommensgruß des Hauses an seine Gäste.
Sie sollte ein Hingucker sein, zum Benutzen einladen, geschmackvoll, sinnvoll und ein Spiegel des Hausherrn.

Unsere Fußmatte passt zu uns und heißt unsere Gäste und uns zu allen vier Jahreszeiten, sowie zu allen großen Feiertagen willkommen!

Sie zieht die Blicke der Gäste auf sich, denn alle sprechen mich darauf an.
Genau das liebe ich und erfüllt meine Ansprüche an eine schöne Hausdeko. Na ja und meine weitere Freude ist, dass niemand hier diese Ausführung hat. 😉

Also dann, immer schön die Schuhe säubern 🙂

Vielen Dank Re!

Gruß und Kuss

 

Things I love: Dekorative Serviettenhalter!

Happy März, meine Lieben!
Heute komme ich wieder zurück auf meine Kategorie „Things I love“!

Egal ob bei Lifestyle, Beauty, Fashion oder Dekos, in diese Kategorie berichte ich manchmal über Sachen die ich gekauft oder als Geschenk bekommen habe, wie auch über Kooperations-Produkte sowie Sachen die ich bei Freunden und Blogs gesehen habe und die meine Aufmerksamkeit gewinnen konnten.

Meine liebtes „Objekt“ von heute habe ich bei einem Abendessen bei meiner guten Freundin Beata gesehen und es hat es mir sofort angetan!

Das ist ein schöner Serviettenhalter in Tütenform (paper cone)!

Wer meinem Blog folgt weiß, wie sehr ich Tischdekos liebe, so lasse ich mich immer gerne von wundervollen Dekorationen inspirieren!

Beata ist nicht nur eine exzellente Köchin, sie hat auch eine gute Hand fürs Dekorieren und wenn sie uns einlädt gestaltet sie immer schöne Tische für ein gemütliches Essen und Plaudern!

Wie ihr sehen könnt, das DIY (Quelle:YouTube) dazu ist so einfach, dass es auch schon kleine Kinder umsetzen könnten, trotzdem mit großem „Wow“ Effekt!


Die Schultüteform auf ein Papier eures Geschmacks schneiden, aufrollen bis nur noch die Klebekante übersteht und zur Tütenform zusammenkleben.

Anschließend die Serviette reinlegen (mit oder ohne Besteck) und fertig ist der dekorative edle Serviettenhalter! 🙂 Viel Spaß beim Basteln!

Gruß und Kuss

And the Namenskette goes to…


Werbung
(Links nachfolgend mit (W) gekennzeichnet)

….And the Namenskette goes to….

Erst ein­mal: Vie­len Dank an die zahl­rei­chen Teil­neh­mer fürs Kom­men­tie­ren, Liken und Tei­len auf Face­book und Twitter.
Die Akti­on hat mir viel Spaß gemacht, zuerst weil ich meinen 3. Bloggeburstag gefeiert habe und auch weil die silberne Namenskette von Namesforever (W) auf jeden Fall ein schönes Geschenk ist.
Heu­te habe ich dann die Lose mit den Namen aller Teil­neh­mer erstellt und mei­nen lie­ben Mann gebe­ten, die neutrale Glücks­fee zu spie­len.

….And the Namenskette goes to….

Herz­li­chen Glück­wunsch Claudia von Happy Face 313!

Jetzt werde ich dir ein E-Mail mit dem Gutschein-Code für die Kette schreiben! Ich wünsche dir viel Freude damit und hoffe du zeigst uns auch einmal in deinem Blog wie Deine schöne Kette aussieht! 🙂
Also, gleich mal im E-Mail-Brief­kas­ten nach­schau­en!
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den Aktionssponsor Namesforever (W)!
An alle, die nicht gewon­nen haben, nicht traurig sein! Ihr wisst, es kommt immer eine nächste Aktion bei einer von uns ü30 Blogger & Friend’s bestimmt.

Hose Street One, Bluse aus Brasilien, Langer Blazer Franco Callegari , Schuhe SPM

Samstag war ich auf dem Geburtstag einer Freundin und habe die Gelegenheit genutzt ein paar Fotos mit der neue Kette zu machen, die ich auch bei der nächsten Gelegenheit bei „Sunny’s Schmuckkistl“ , bei Sabine bei „Outfit des Monats“ und bei Tina bei „Tinaspinkfriday“ verlinken werde, danke Mädels!

Als ich meine Freundinnen gefragt habe ob die lieber Silber oder Goldschmuck tragen, ein paar sagten, dass sie Silber vom Aussehen her besser finden, aber Gold „Wert und/oder Status“ ausdrückt!
Ist das Wahr???? Ich habe nie in diese Richtung gedacht!
Mir ist klar, dass der Wert von Gold gegenüber von Silber höher ist, aber das beeinflußt nicht meine Entscheidung, mehr Gold zu tragen oder nicht!
Wenn ich graues Outfit anziehe, wie auf den Fotos z.B., dann würde ich tendenziell lieber Silberschmuck tragen, weil für mich diese Farbe einfach besser mit Silber passt!

Ich denke, es einfach eine Frage des Geschmacks und des Typs – bei manchen Typen passt Silber besser, bei anderen Gold. Was denkst du Ines von „Meyrose fashion, beauty & me“?

Es ist auch nicht mehr so, dass man diesen Schmuck alternativ tragen muss, heutzutage kombiniert man sogar Gold und Silberschmuck zusammen!
Normalerweise, außer meinen Cartier-Trinity-Ring, der immer bei mir ist, bin ich für die „altmodische“ strikte Trennung und kombiniere sogar den Schmuck mit Uhren,
mit Schnallen (oder Verschluss) und Kettenhenkel an Taschen, aber ich lasse mich immer mehr verführen das zu ändern und von meiner „strikten Trennung“ abzuweichen 🙂

Was für einen Schmuck tragt ihr lieber? Tragt ihr Gold und Silberschmuck zusammen?

 

Gruß und Kuss

Modenschau-Nageldesign

Hallo Ihr Lieben, habt ihr schon mein Nageldesign vermisst?
Ich erwarte ein klares „Jaaa“ 🙂 …naja wenn nicht werde ich traurig sein euch
mein wunderschönes aktuelles Modenschau-Nageldesign nicht zeigen zu dürfen.

Da ich meine Outfits immer in den letzten Minuten entscheide ist viel Spontanität dabei und so habe ich meistens einen „offenen“ Termin bei meiner Nagelfee Lidia, so wusste ich auch nicht mit welcher Farbe Lidia die Nägel für die Modenschauen von Platform Fashion lackieren sollte.

Die Herausforderung war klar: eine Farbe auswählen, die mit egal welchem Outfit passen könnte!
Ein bisschen Hin und Her und überlegen …überlegen, fiel die Entscheidung auf Schwarz!

Schwarzer Nagellack ist fashion, clean, elegant, selbstbewusst, passt zu fast jedem Outfit, in dem ein bisschen schwarz enthalten ist und das soll jeder sehen…Jaaa Black ist Catwalk!
Dann, war es uns klar – „black“ fährt mit mir nach Düsseldorf!

Seit Karl Lagerfeld 1994 mit Chanel’s tiefschwarzem Nagellack „N° 219 Black Satin“ auf den Runway zurück kehrte, blieb der schwarze Lack eine Kultfarbe!
Ich weiß, es ist nicht jedermanns Sache, aber mir gefällt es sehr!

Um die heutzutage „normalen“ schwarzen Nagellack aufzupeppen gibt es viele Variationen. Lidia und ich haben die Stempel Variation auf einen transparenten
Lack bevorzugt und das Endergebnis seht ihr hier:

Welcher Lack spricht euch am meisten an? Lackiert ihr euch die Nägel auch manchmal in schwarzem Lack?

Gruß und Kuss

 

Christmas Party Games

Weihnachtsfeiern machen Spaß…. und was macht mehr Spaß als einige Christmas-Party-Games zu spielen?

Seid ihr mit Freunden und/oder Familie zum Adventskaffee zusammen oder auf einer Büroparty mit Kollegen, dann denke daran, es gibt so viele Spiele die Spaß machen und bringen, auch zu jedem Fest passen, eine Garantie gegen Langeweile!

Eines der beliebtesten und bekanntesten Weihnachtspiele ist das „Wichteln“!
Dieses Jahr habe ich es schon 3 mal gespielt, in verschiedenen Freundskreisgruppen und am Frauenstammtisch, immer war es eine spaßige und aufregende Sache.

Natürlich, ihr kennt mich, frage ich mich auch immer wo kommt dieses Spiel her? Meine Recherche führte mich hoch in den Norden, nach Skandinavien.
Hier finden wir wohl den Ursprung dieser Idee, die Schweden nennen es: „Julklapp“ – der Name ist eine Wortschöpfung aus „Jul“ = Weihnachen und „Klapp“ = klopfen.
Was hat es mit dem Brauch auf sich ? Der Brauch der Schweden besagt: jemanden in der Adventszeit anonym beschenken. So legte man ein Päckchen vor eine Haustür,
klopfte ganz stark an die Tür und lief schnell weg. So konnte der Empfänger nicht wissen von wem diese Geschenk ist.

Doch wie finden wir den Bezug zu dem Namen „wichteln“? Dieser stammt von einer nordischen Sagengestalt „Wichtel“, die immer heimlich etwas Gutes tut.
Was jetzt folgt ist die Abwandlung dieses alten „Julklapp“–Brauchs zu einem Spiel, es bleibt das „heimliche“ Beschenken indem jeder ein Geschenk einpackt und niemand sollte wissen von wem das ist und naja das klopfen an der Haustür wird durch einen Würfel ersetzt, damit es eine zufällige Zuordnung zwischen Schenkenden und Beschenkten gibt.

Damit es bei der vielen Freude nicht auch „ärgerliches“ gibt, sollte man sich vorher über die Art der Geschenke einigen.
So kennen wir das Schrott-Wichteln, hier verschenkt jeder was er zuhause hat und überflüssig ist und die zweite Variante ist ein neues kleines Geschenk kaufen, wobei kein Geschenk über einen bestimmten Wert (beispielsweise 10 €) gehen sollte. In manchen Firmenpartys geben sie Chefs auch gern ein besonderes teureres Geschenk um die Attraktivität des Tauschens zu steigern.

Wie bei jedem Spiel gibt es Regeln die von Feier zu Feier immer etwas abweichen. Meine Lieblingsregel ist:

Auf einem Tisch stehen alles Geschenke, die Teilnehmer würfeln und wer eine 6 hat darf sich ein Geschenk aussuchen, nimmt es unausgepackt mit an seinen Platz.
Nachdem alle Teilnehmer ein Geschenk haben, wird es jetzt ausgepackt und es geht mit dem würfeln weiter. Würfelt jemand eine 2 dann müssen alle ihr Paket nach links an den nächsten Teilnehmer geben. Würfelt jemand eine 3 dann geht jedes Paket weiter zu einem Teilnehmer nach rechts. Bei einer 4 tauschen die Partner, die sich gegenüber sitzen. Eine 6 oder 1 berechtigen den Teilnehmer sein Paket mit irgend einem anderen zu tauschen. Dieses Würfelspiel geht solange, wie man vorher eine Zeit vereinbart hat.
Nach Ablauf der Zeit werden 3 bis 4 Teelichter aufgestellt und das Spiel geht weiter. Hat jetzt jemand eine 6 gewürfelt, dann wird nach dem Tauch des Geschenke zusätzlich ein Licht ausgepustet.
Sind alle Kerzen aus, dann ist das Spiel zu ende und jeder Teilnehmer hat sein anonymes Geschenk.

Wie ist es bei euch? Spielt ihr mit der Familie und Freunden oder Arbeitskollegen, bei eurer Weihnachtsfeier? Wenn ja, was und wie? Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Genauso gespannt bin ich zu sehen was noch hinter den 15. Türchen des ü30 Blogger Adventskalender setckt!
Ja ich gebs zu, ich bin verdammt neugierig, ihr nicht?

Gruß und Kuss

Bei Freunden


Bei meinem Frauenstammtisch

Unser Verein Kindern helfen e.V. hat 115,- Euro als Spende bekommen! Danke Mädels! Super! 🙂