Schlagwort: Blumen

Schöne Blick über den Gartenzaun

Processed with MOLDIV

Frühling ist Gartenzeit! Und Gartenzeit bietet viele Entspannungs-Momente in der Natur, ohne Haus und Hof zu verlassen.
Das ist klar, dass hinter einem schönen Garten viel Arbeit steckt, aber für mich lohnt es sich immer nach einem langen anstrengenden Tag in meinem Garten die Ruhe und Entspannung genießen kann.
Die Gärten im Frühling und Sommer sind für mich ein schönes dekoratives Element außerhalb des Hauses.
Nicht nur Natur, Bäume, Pflanzen und Blumen sorgen für einen tollen Garten Blickfang, sondern auch zahlreiche Gartendeko, schicke und bequeme Sitzmöbel, ein einladender Gartenpavillon, verschiedene Steinsorten, Teich, kleines Wasserspiel, Vogeltränke, usw.

Processed with MOLDIV

Processed with MOLDIV

Geschmack und Kreativität und noch ein paar Deko dazu, alles ohne zu übertreiben, so kann man die richtige Atmosphäre im Garten schaffen.

Ich habe ein Blick durch verschiedene Gartenzäune meiner Freundinnen genommen und habe ein paar Ideen für euch mitgebracht, wie man den Garten schön dekorieren kann.

Processed with MOLDIV

Freunde Vicky & Andreas

Processed with MOLDIV

Freunde Lucimara & Hart

Processed with MOLDIV

Freunde Uli & Steffen

Processed with MOLDIV

Freunde Monica & Detlef

Processed with MOLDIV

Freunde  Regina & Joachin  – USA

Processed with MOLDIV

Schwägerin/Schwager  Helga & Peter

Processed with MOLDIV

Cousine/Cousin  Sergio & Dina – Brasilien

Processed with MOLDIV

Cousine/ Cousin Fernando & Iracema – Brasilien

 Also, im Moment scheint die Sonne aus allen Löchern, deswegen werde ich auch erstmal in den Garten gehen, bevor es wieder zu Schwiemu geht.

Ich wünsche euch einen wunderschönen sonnigen Tag.
Danke Mädels, dass ich eure Garten hier zeigen darf.

Sonnige Grüße und Kuss

Processed with MOLDIV

A primavera é tempo de jardim! E tempo de jardim me oferece muitos momentos de relaxamento, curtindo a natureza, sem precisar sair de casa! 🙂
Claro que atrás de um belo jardim, tem também um monte de trabalho mas, para mim, sempre vale a pena depois de um longo dia cansativo, poder desfrutar do descanso e relaxamento que o meu jardim oferece.
Os jardins na primavera e no verão, aqui na Alemanha, se equivalem a uma peça bonita de decoração, só que fora da casa.
Não só a natureza, as árvores, plantas e flores enfeitam um jardim mas, também, inúmeras outras decorações elegantes e até confortáveis, como um belo conjunto de poltronas, um aconchegante pavilhão, decks de madeiras, vários tipos de pedra, pequena fonte, bebedouros para pássaros, vasos, floreiras, gaiolas, laguinhos, piscina, parquinho, etc.
Algumas decorações, sem exagero e – por favor,  sem „anões de jardim“ 😉 – podem criar uma atmosfera relaxante e dão um toque de estilo em qualquer jardim, basta ter bom gosto e criatividade.
Dei uma olhada através das cercas das casas de algumas amigas e parentes e trouxe para vocês algumas idéias incríveis e criativas de decoração!
Inspirem-se! 😉

….E agora,  já que o sol está brilhando por todos os cantos, vou parar por aqui e vou curtí-lo no meu jardim, antes que as chuvas voltem.
Desejo-lhes um belo dia ensolarado e uma maravilhosa semana!
Obrigada pelas lindas fotos meninas, vocês são demais!

Bjo e tchau

Be my Valentine Gewinnspiel!

IMG_0650Werbung – Links nachfolgend mit (W) gekennzeichnet.
Blumen, Süßigkeiten, rote Herzen und Romantik. Das ist es, worum es sich am Valentinstag dreht, nicht wahr? Nun, vielleicht nicht.

Aber, wer war dieser Valentin? Der Komiker aus Bayer (Karl Valentin), wie meinen Mann so unromantisch sagt? 🙁
Der Ursprung dieses Tages als Ausdruck der Liebe ist wirklich überhaupt nicht romantisch – zumindest nicht im herkömmlichen Sinne.
Der heilige Valentin lebte im dritten Jahrhundert nach Christus im heutigen Italien.
Da er es wagte Paare und insbesondere Soldaten aus dem römischen Heer christlich zu trauen, womit er gegen das ausdrückliche Verbot des römischen Kaisers Claudius II verstieß, wurde er deswegen verhaftet, eingesperrt und am 14. Februar 269 in Rom hingerichtet. Also wahrlich keine romantische Geschichte.
Jedoch es existieren auch weitere verschiedene Legenden, eine berichtet über den Brauch Blumen zu schenken. So lebt eine Legende davon, dass der heilige Valentin Blumen an verliebte Paare verschenkt soll.
Eine andere Geschichte erzählt uns, dass er selbst in die Tochter seines Gefängniswärters verliebt war und seine letzten Worte, die er ihr in seine Liebesbriefe schrieb waren „von Ihrem Valentine.“
Damit soll er romantische Sendschreiben inspiriert haben, diese zeichnen noch heute seine Unterschrift „Be my Valentine“. Vor allem in den USA ist es üblich Valentinskarten zu versenden.
Der 14. Februar wurde im Jahre 496 nach Christus zum „Valentinstag“, also 200 Jahre nach Valentins Tod.
In der ganzen Welt, besonders in Deutschland, hat sich der Valentinstag in den letzten Jahrzehnten etabliert und egal ob dieser Tag ein „floristischer Tag“ ist oder nicht, ob kitschig oder nicht, es ist immer eine Gelegenheit jemanden mal wieder „ich liebe dich“ zu sagen.
Und das tut sooo gut!
Natürlich ist dieser Tag für Verliebte vergleichbar mit Muttertag, man hat das ganze Jahr Zeit dem Partner oder der Mutter gegenüber sehr aufmerksam zu sein, aber wir Menschen brauchen immer einen Antrieb und dazu dient dieser Tag.

Ein besonders liebevolles „Miau“ habe ich schon von einem besonderen Kater bekommen, der mir seine „schnurren“ als Liebesbotschaft geschenkt hat. Er heißt Kater Likoli, nennt mich Prinzessin und liebt Gewinnspiele!
IMG_0641
Kater Likoli (W) hat sogar einen online Shop der klein aber fein ist und voll bunter T-Shirts mit stylischen Designs und lustigen oder sogar philosophisch Sprüchen zu bewegen versucht.

Dieser liebe Kater hat schon mit meinem T-shirt „Heart Love“ mein Herz gestohlen und ich möchte die Gelegenheit nicht verpassen ihn euch für die Teilnahme an meiner Valentinsverlosung anzubieten!
IMG_0643
Diese Verlosung ist einfach ein Anlass, allen meinen Lesern mal wieder zu sagen:
Ich liebe Euch, möchtet ihr „My Valentine“ sein?
Ihr seid dabei? SUPER!!!
Dann sucht euch ein T-Shirt in der Online-Shopping von Kater Likoli (hier) (W) und sagt mir in einem Kommentar welches ihr gerne hätten!
Mein lieber Kater Likoli (W) sitzt in diesem Moment Erdnuss knabbernt und wartet schon gespannt auf meinen Bericht mit euren Kommentaren und eurer Entscheidung:
1. welches Motiv
2. welche Größe

und nach meine Verlosung, natürlich per email
3. wohin damit 😉

Auch WICHTIG!
Gerne könnt ihr auch den Beitrag liken und mit euren Freunden teilen. Darüber freue ich mich und meiner lieber Kater natürlich sehr! 😉
Das Gewinnspiel endet am Mittwoch den 17.02.2016 um 23.59 Uhr. Bis dahin könnt ihr hier gerne in den Lostopf hüpfen.
Aber aufpassen: NUR BIS 17.02!
Danach, am 18.02.2016 gebe ich auf meinem Blog den Gewinner oder die Gewinnerin bekannt.

Ich drücke die Daumen und wünsche euch viel Glück!

Gruß und kuss „von Ihrem Valentine“! <3

Und noch:
– Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall
des Gewinns auf der Webseite www.claudias-welt.com veröffentlicht wird.
– Keine Barauszahlung / kein Umtausch / kein anderes Produkt möglich und  keine
Haftung bei Verlust auf dem Postweg.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
– Teilnehmer-Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Version 2Flores, corações, bonbons e muito amor. Isso é o que representa, para muitos, o Dia de São Valentim!
No Brasil comemoramos o Dia dos Namorados no dia 12 de junho, mas no resto do mundo o Dia Internacional do Amor é comemorado no dia 14 de fevereiro, portanto, hoje!
A origem deste dia como uma expressão de amor, no entanto, não tem origem em uma história realmente romântica – pelo menos não no sentido tradicional.
Santo Valentim viveu no século III dC, no que hoje é a Itália.
Porque ele se atreveu a realizar cerimônias de casamento, que nesse tempo não eram permitidas e, particularmente, de soldados do exército romano, quebrando assim a proibição expressa do imperador romano Claudius II, ele foi preso, encarcerado e executado no dia 14 de fevereiro. Como deu para notar, a história realmente não tem nada de romântica.
Ligadas a São Valentim, também existem várias lendas, explicando o costume de dar flores. Uma delas diz que São Valentim dava flores como presente para os casais.
Outra história diz-nos que ele estava enamorado da filha do seu carcereiro e suas últimas palavras escritas em uma carta de amor foram „de seu Valentim“.
Especialmente nos EUA, é comum enviar cartões de Valentim com essa “assinatura”!
A data 14 de fevereiro foi instituida em 496 dC para comemorar o dia de São Valentim, ou seja, 200 anos após a morte dos Santo Valentim.
Em várias partes do mundo, especialmente na Alemanha, o Dia de São Valentim estabeleceu-se nas últimas décadas e, se o dia de hoje „é o dia da florista” ou não, se é brega ou não, não importa, é sempre uma chance de dizer novamente „Eu te Amo“. E faz um bem danado! Claro, este dia é semelhante ao Dia das Mães ou Pais –  nós os temos todo o ano, mas precisamos algumas vezes de um empurrãozinho para expressar nossos sentimentos.
Um “Miau” especialmente amoroso não me esqueceu nesse dia! E não foi meu marido!! 😉 Eu recebi de um gato especial uma mensagem de amor! Pois é, imaginem!  Ele se chama Gato Likoli, me chama de princesa e ama sorteios! 😉
Kater Likoli até possui uma loja on-line que é pequena mas fine, e está cheia de T-Shirts coloridos com designs interessantes e engraçados.
Este amor de gato conquistou meu coração me enviando essa camiseta „Heart Love“ e, por isso, não quero perder a oportunidade de oferecer-lhes a oportunidade de ganhar uma também, participando do meu sorteio do Dia do Valentim!
Este sorteio é simplesmente uma razão para dizer a todos os meus leitores novamente: Eu te amo, você quer ser „Meu Valentin“ hoje?
Como o meu lindo gato só envia a camiseta para a Alemanha, não vou traduzir a parte das condições para participação deste concurso, ok?

O importante é saber curtir esse dia com muito amor no coração! E não precisa estar em um relacionamento amoroso para isso! „Be my Valentine“ se pode dizer para qualquer pessoa que você ama!

Bjo e Tchau

Karo, Nadelstreifen & Co / Xadrez, Risca de Giz & Co

Punkte, Streifen, Blumen oder Karo: all diese Muster haben was gemeinsam – das eine oder andere erscheint jedes Jahr immer als Highlights unter den Trends.
Elegant, schön, feminin, manchmal ganz schön wild und extravagant, finden wir diese Muster in allen Varianten nicht nur auf dem Laufsteg sondern auch im Wohnbereich, z.B. in Tischdecken, Kissen, Tapeten, Teppichen, Fliesen, Gardinen, und Polsterstoffen.
Diese Muster werden häufig gesehen, aber viele kennen die Namen nicht wirklich.
Ist das aber wichtig?
Nein, natürlich nicht, denn es gibt Dinge die man nicht wissen muss aber trotzdem interessant sind. 🙂
Zu diesen Dingen gehört für mich, z.B. die bekanntesten Stoffmuster, die sich regelmäßig auf Geweben wiederholen, zu kennen.
Ich habe nur ein paar ausgewählt, und zeige ich euch heute welche ich ganz besonders mag.
Welche Muster mögt ihr am liebsten?

Gruß und Kuss

Streifen, Polka-Dots, Animal Print, Pied-de-Poule und Pied-de-Coq – ich habe schon über jedes Muster einen Beitrag geschrieben, ihr könnt gern wieder schauen und vielleicht ist etwas neues für euch dabei.

Processed with Moldiv

Nadelstreifen
Stoff mit feinen Streifen in regelmäßigen Intervallen, die von einigen Millimetern bis zwei Zentimetern liegen können. Normalerweise sind die Streifen hell auf einem dunklen Hintergrund. Sie wurden bekannt, vor allem durch den amerikanischen Gangster- Anzug in den 1920er und 1930er Jahren. Heutzutage ist Out of Business und sie sind auch in Frauenkleidern zu sehen.
Liberty-Muster
Benannt nach dem englischen Kaufhaus Liberty in London.
Der berühmte mit Blumenmustern bedruckte Stoff, der hellen oder dunklen Hintergrund haben kann, ist bereits seit 1875 beliebt.
Als der britische Unternehmer Arthur Lasenby Liberty ein Geschäft im Zentrum von London eröffnete und selbst die kleinsten Blumen-Designs (Blumenaufdrucke) auf die qualitativ hochwertigen Stoffen verarbeitetet hat.
Heute gibt es mehr als 500 Arten von Blumenmustern weltweit vermarktet werden.
Paisleymuster
Paisley steht für ein spezielles, florales Stoffmuster, das ursprünglich aus dem Orient stammte. Im 19. Jahrhundert wurde es über die schottische Stadt „Paisley“, nähe von Glasgow, durch englische Soldaten, in Form von gewebten Schals, von Indien nach Europa importiert.
Der Ursprung des Musters, das optisch an ein Komma erinnert, geht zurück auf ein Motiv aus dem Kaschmir im Himalaja und wurde ein Hippie-Mode-Symbole in den 70er Jahren.
Processed with MoldivFischgrat-Muster
Das typische Zickzack-Muster, das an Fischgräten erinnert. Das kann in nahezu allen Textilien vorkommen – von Anzügen, Jacken, Mänteln, Kostümen und Röcken über bis hin zu Wohntextilien.
Mondrian-Muster
Von dem niederländischen Maler Piet Mondrian inspirierte Moderichtung, bei der sich große, klare farbigen Rechtecke durch schwarze Balken absetzen.Die Trilogie der Farben Rot, Gelb und Blau dieses Künstlers finden wir in vielen Dingen des Alttags, auch wurde  Yves Saint Laurent davon inspiriert und entwarf erstmals in der Herbstkollektion 1965 diese Kunst-Triologie für seine Mode.
Missoni Muster
Ottavio Missoni ist durch den bunten Streifen im Zickzack-Muster berühmt geworden.

Processed with MoldivPrince-of-Wales-Karomuster
Klassischer Karo-Typ, so genannt, weil es für den König Edward VII, als er noch Prince of England war, als Jagdbekleidung entwickelt wurden.
Glencheck wird häufig mit dem Muster „Prince of Wales“ verwechselt.
Glencheck ist ein feines Karomuster, das in verschiedenen Farben ausgeführt wird. Verläuft aber über diesem Muster ein zweites kontrastfarbenes Karo, spricht man vom „Prince of Wales“.
Vichy-Karo
Der Ursprung des Musters kommt es aus der gleichnamigen französischen Stadt Vichy. Die Vichy-Karo’s wurden in den 50er Jahren berühmt, als Brigitte Bardot ein Kleid mit diesem Druck in Ihrer Ehe trug.
Heutzutage verwendet man sie für Hemden, Trachten und natürlich immer richtig als Picknick-Tischdecke, beim Kaffee oder beim Grillen. Die Engländer nennen diese Webart übrigens Gingham.
Burberry-Karo
Burberry hat das Muster zu seinem Markenzeichen genommen.
Das Karomuster wird in der Bekleidung der Burberry-Jacken verwendet, es stempelt den Namen der Marke in die Stoffe ohne den Namen Burberry auszusprechen.
Burberry verbreitet und schmückt heutzutage viele verschiedenen Gegenstände wie Schirme, Taschen, Schals usw., die man dadurch eindeutig dem Hause zuordnen kann.
Processed with MoldivTartan-Muster oder Schottenkaro
Stoffe mit Tartan-Muster wurden schon bei Mumien in China gesehen. Diese mehr als 4000 Jahre alten Muster wurden später als Schottenkaro in Schottland berühmt und im 16. Jahrhundert hat es Zugehörigkeit zu einem bestimmten Clan symbolisiert, jeder Clan hatte sein spezielles Muster, das in Form und Farbe individuell war.
Madraskaro
Das Madraskaro zeichnet ein großes, farbiges unregelmäßiges Gewebekaro.
Der Name Madras kommt aus der indische Region Madras und ist als ein Klassiker unter den Karomustern überall gesehen, so wie in Hemden und Blusen, als auch in Kleidern, Hosen, Schuhen und Taschen.
Argyle oder Burlington-Karo.
Schottische Rautenmotiv, Muster mit einer durchgekreuzten Raute, stammt vom schottischen Campbell-Clan aus Argyll, daher der Name. Bekannt ist es auch durch die berühmten Socken der Firma Burlington. Aktuell werden wir hier in Deutschland durch den Komiker Olaf Schubert den einen Argyle-Pullover als sein „Markenzeichen“ trägt.
Processed with Moldiv

Bolinhas, listras, flores ou quadriculado: o que todas essas padronagens têm em comum – uma ou outra ou algumas ao mesmo tempo, em anos alternados, têm lugar de destaque na moda e estão sempre sendo atualizadas para os padrões de cada época.
Elegantes, bonitos, femininos, por vezes, bastante selvagens e extravagantes, encontramos esses desenhos em todas as versões, não só na passarela, mas também em casa e na decoração, por exemplo, em toalhas de mesa, almofadas, papel de parede, tapetes, telhas, cortinas e estofados.
Vemos esses tecidos em todos os cantos, mas muitos não sabem sequer como eles se chamam.
Mas isso é importante?
Não, claro que não, mas existem muuuitas coisas que não precisamos necessariamente saber, mas que, mesmo assim, são interessantes.
Uma dessas coisas para mim, por exemplo, é saber como se chamam as diversas padronagens encontradas nos tecidos, ou seja desenhos realizados na própria tecelagem e que se repetem regularmente nos tecidos.
Selecionei alguns exemplos e vou mostrar-lhes hoje os que eu particularmente gosto.

Risca de Giz
Tecido com listras finas em intervalos regulares, que podem variar de poucos milímetros a dois centímetros. Normalmente, as tiras são claras em um fundo escuro. Tornou-se conhecido, especialmente no terno dos gangsters americanos na década de 1920 e 1930. Hoje em dia, fora o conhecido traje business, também pode ser visto em roupas femininas.
Floral Liberty
Seu nome tem origem na loja de departamentos britânica Liberty, em Londres.
O famoso tecido estampado com padrões florais, que pode ser de fundo claro ou escuro, já é popular desde 1875 quando o empresário britânico Arthur Lasenby Liberty abriu uma loja no centro de Londres e começou, ele mesmo, a imprimir as pequenas flores sobre tecidos de muita qualidade.
Hoje, existem mais de 500 tipos de padrões florais comercializados em todo o mundo.
Paisley
Paisley significa um padrão de tecido especial, que lembra o desenho de uma vírgula. Originalmente tem sua história no Oriente, precisamente na cidade Caxemira, nas Cordilheiras do Himalaia.
No século 19, foi trazido da India para a cidade Escocesa Paisley, perto de Glasgow, pelos soldados ingleses, em forma de cachecol e xales.
Anteriormente conhecido como Cashmere, também virou ícone da moda hippie na década de 70.
Espinha de Peixe
O ziguezague típico que lembra um esqueleto de peixe. Além de ser muito usado em casacos, ternos, casacos esportivos e sportswear, também é muito visto na tapeçaria.
Mondrian
Tem origem nas pinturas do holandês Piet Mondrian, onde retângulos de diversos tamanhos com diferentes cores vivas são divididos por barras pretas.
Missoni
Ottavio Missoni se tornou mundialmente conhecido pelas coloridas listras com a padronagem em zig zag.
Príncipe de Gales
Tipo de xadrez clássico, assim chamado graças às vestimentas de caça feitas especialmente para o Rei Eduardo VII, da Inglaterra, quando ele ainda era príncipe de Gales.
Xadrez Vichy
A origem desse xadrez se encontra na cidade francesa com o mesmo nome Vichy. O xadrez Vichy tornou-se famoso nos anos 50, quando Brigitte Bardot usou um vestido com esta padronagem no seu casamento.
Hoje em dia, muito conhecida como xadrez “piquenique”, também se encontra nas camisas e vestido de alguns trajes típicos e, claro, na mesa do café, ou no churrasco. Em Inglês chama-se Gingham.
Burberry
Esse xadrez é a padronagem do forro dos casacos Burberry e tornou-se sua marca registrada.
Essa padronagem só não é usada nos casacos, como em muitos itens diferentes, como guarda-chuvas, bolsas, cachecóis, etc.
Tartan ou Xadrez Escocês
O xadrez tartan já foi observado em múmias na China.
Esta padronagem com mais de 4.000 anos de idade tornou-se famosa somente mais tarde como xadrez padrão na Escócia e no século 16, simbolizava e identificava os diversos Clãs de famílias tradicionais. A cada família pertencia um tartan diferente.
Xadrez Madras
A padronagem do Xadrez Madras, surgida no final do século XIX, é marcada pelo desenho do xadrez colorido, grande e irregular. O nome vem da região indiana Madras e, como um xadrez clássico, é visto em todos os lugares, tanto em camisas e blusas, como também em vestidos leves, calças, sapatos e bolsas.
Argyle ou Xadrez Burlington
Tipicamente escocesa, essa padronagem pertencia ao clã escocês de Campbell da região de Argyll, daí o nome. Também ficou muito conhecida pela famosa fábrica de meias Burlington e aqui na Alemanha, também pelo pulôver usado pelo comediante Olaf Schubert.

Ein Haus im Paradies / Uma casa no Paraíso

In den unendlichen Weiten der „Serra de Guaramiranga“ (Gebierge), in Ceará-Brasilien, an den von der Natur reich beschenkten Hängen findest du mitten im Nichts das pinke Haus „Lua Bonita“ – „Schöner Mond“.
Hier haben ihre Besitzer einen romantischen Ruhepunkt vom Streβ des Alttags geschaffen.
Der Garten ist voller prächtiger Blumen und Pflanzen wie  du sie nur hier finden kannst und kommst du aus dem Garten ins Haus so bist du sofort verliebt in die sehr geschmakvollen und romantischen Zimmer.
Man fühlt sich auf Anhieb wohl und zuhause! Mit viel Liebe haben die Besitzer persönliches mit schmuckvollen Design gemischt.
Ja, hier ist ein Ort der Ruhe und 3 ha Land drum herum geben Distanz,  gemischt mit den Klängen der Natur, der singenden Vögeln und anderen Tieren. Straβen-und Menschen-lärm sind weit weg.
Nicht selten verabschiedet ein traumhafter Sonnenuntergang den Tag und bei klarem Himmel zeigt der Mond seine Schönheit!
Ich kann verstehen, dass die Besitzer hier ihr Paradies gefunden haben.
Ein herzlichen Dank an Evandro und dem gesamten Personal für die Aufmerksamkeit und Hilfsbereitschaft, wir haben es genossen verwöhnt zu werden!
Danke Fernandinho e Iracema für die Einladung, mit Sicherheit werden wir wieder kommen, gern! Auch wenn das wie eine Drohung klingt 🙂

Gruβ und Kuss

IMG_1225 IMG_1237 IMG_1260 IMG_1255 IMG_1232Blaue Nadelpalme
IMG_1224IMG_1231Wunderschöne Orchidee
IMG_1209
IMG_1211
IMG_1259Blumen von Garten

IMG_1241Die Straßenbeleuchtung
IMG_1278IMG_1329IMG_1277 IMG_1323
IMG_1273Das Haus und jedes Detail mit viel Liebe……
IMG_1282 IMG_1284 IMG_1308 IMG_1298 IMG_1286 IMG_1288 IMG_1290 Der Gastgeber Fernandinho….
IMG_1249Die sehr schöne Gastgeberin Iracema….
IMG_1269
Na vastidão da „Serra de Guaramiranga“, como que presenteada pela natureza, encontrei no meio do nada, uma casa cor-pink chamada „Lua Bonita“.
Aqui os seus proprietários criaram, com muito amor, um ponto romântico de descanso do estresse do dia a dia.
O jardim está cheio de flores e plantas magníficas que só encontrei aqui e saindo do jardim e entrando em casa, fiquei totalmente apaixonada pela decoração romântica e pelo aconchego do interior.
Me sentí imediatamente confortável e à vontade!
Com muito amor, Iracema, que tem alma de decoradora, deu um tom pessoal ao design, para criar um ambiente totalmente integrado e harmonioso.
Sim, aqui é um lugar de paz e os 3 hectares de terra em torno dessa casa pink fornecem essa paz misturada com os sons da natureza, da presença de muitos animais e do canto dos pássaros. O barulho das ruas e pessoas lá fora não existe.
Diariamente deslumbramos um lindo pôr do sol e o céu claro deixa a lua mostrar toda a sua beleza!
Eu posso entender que os proprietários encontraram, aqui, o seu paraíso.
Meus sinceros agradecimentos ao Evandro e a todos os ajudantes pela atenção e o carinho, pelos irresistíveis pastéis e pelo mais que delicioso almoço!
Obrigado pelo convite Fernandinho e Iracema, com certeza vamos repetir em alguma outra oportunidade!

Bjo e Tchau